Klartext: Zurückweisung §28 VwVfG, Anhörung zur erkennungsdienstlicher Behandlung § 81b2 Alt StPO

HomoKritikus

Ich wurde gefragt, ob ich eine Verwaltungsanhörung (§28 VwVfG) mal rechtlich überprüfen könnte. Das Ergebnis war wie erwartet niederschmetternd.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten - Politik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Klartext: Zurückweisung §28 VwVfG, Anhörung zur erkennungsdienstlicher Behandlung § 81b2 Alt StPO

  1. sascha313 schreibt:

    Hat dies auf Sascha's Welt rebloggt und kommentierte:
    Mal zwischendurch eine kleine Anmerkung, die als Hinweis zu verstehen ist, wie man sogenannte staatliche Maßnahmen (hier: eine „Anhörung zur erkennungsdienstlichen Behandlung“ zurückweist. Gemeint ist: Jegliches systemkonformes Verhalten, wie z.B. ein Widerspruch, bezeugt, daß der Betroffene die gegen ihn gerichtete Maßnahme bzw. ihre Rechtsform anerkennt. Dies sollte man also unterlassen! Dieser Staat und seine Handlanger nutzen oft scheinbare „Rechtsmittel“, um Menschen, die zumeist des bürgerlichen Rechts unkundig sind, damit einzuschüchtern…

  2. Arcturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  3. Pingback: NSU Sach- und Lachgeschichten von fatalist – Wer nicht fragt, bleibt dumm | Aussiedlerbetreuung und Behinderten - Fragen

  4. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Danke! Glück, Auf, meine Heimat!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s