JOACHIM GAUCK, EIN EHEMALIGER DDR FOLTERPASTOR?

6 Kommentare zu „JOACHIM GAUCK, EIN EHEMALIGER DDR FOLTERPASTOR?

  1. https://adamlauks.com/2014/09/07/joachim-gaucks-erstes-folteropfer-der-stasis-behordenvorgang-00024794-polizeiprasident-in-berlin-faz-76-js-179293-taterschutz-total-vergauckelung-des-folteropfers/
    Gauck hatte die Aufgabe als Strafverfolgungsverhinderungbeauftragter zu agieren und er tat das 10 Jahre lang. Das Verbrechen, Folter, schwere Körperverletzungen an Adam Lauks nusste verschleiert, ja ausraddiert werden. Es ging nicht nur um Schärgenschutz für Ralf Hunholz sondern um den Schutz des Leiters der Bezirksverwaltung Leipzig Generalmajor Hummitzsch, sondern um den Leiter der HA VII/8 – die Sonderabteilung des MfS : K-1 in der KRIPO des MdI, die bekanntlich per Weisung von Kohl vollständig übernommen wurde. Oberst Klein und Schulze haben viele Menschen am Gewissen.

  2. http://adamlauks.com/2011/02/24/dr-zels-plauener-strasse-26-vollstrecker-der-zersetzung-am-verhafteten-adam-lauks/
    Adam Lauks – „Merkur“ hatte keine, nicht die geringste Chance der Zersetzung der STASI zu entgehen. Es war ein unbeschreibliches Ausgeliefert sein. DAS was die IME Ärzte mir auf Befehl der STASI angetan hatten, träumst Du nicht im bösesten Albtraum.
    Oberstleutnant Dr. Zels Alias IMS „Nagel“ vollstreckte die Aufträge des MfS und befehligte die Zersetzung. Nach der Aupfählung 1. und Aufpfählung 2. überließ er mich den Folterknechten.. Er kniete an meinem Folterbett „Schlichtbett“ und verband die Schnittwunde… natürlich kann( darf) er sich nicht daran erinnern…ER wohnt drei Querstrassen von mir entfernt. Es quälen mich keine Rachegefühle, aber das zu wissen ist schon FOLTER.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s