Honigmann – Nachrichten vom 25. Juni 2015 – Nr. 623

Unterstützung Honigmann Nachrichten und Honigmann-Treffen

( bitte anklicken) -> Spendenkonto

Die Wahrheit kommt immer ans Licht…

Die Wahrheit kommt immer ans Licht…. 3,500 Deutsche Soldaten ergaben sich im Mai 1945 auf der Insel Rab, Jugoslawien. Einer von Titos Partisanen gab in 1986 in Kanada das Folgende zu: “Die Deutschen Soldaten wurden auf alle möglichen Weisen gequält und gefoltert. Danach wurden sie in einen Bunker geführt aus alten Zeiten des Königreiches. Die Hände wurden hinter ihrem Rücken mit Draht gebunden und dann wurde der Eingang zugemauert und noch mit Beton überzogen. Das Gruft liegt in der Nähe des Hotels “Imperial” in einem Fichtenwald auf der Urlaubsinsel Rab. Ich halte es für meine Pflicht diese Verbrechen zu entblössen“.
Ca. 200,000 Deutsche Soldaten fielen in die Hände der Jugoslawischen Partisanen welche ausserhalb der Haager und Genfer Konvention einen verbrecherischen Partisanenkrieg führten. Die Deutschen Soldaten hielten sich streng an die Konventionen. Hunderttausende von Deutschen Zivilisten und Soldaten wurden in Jusgoslawien auf die grausamste Weise ermordet. „President“ Karl Carsten hat sich nicht geschämt president Tito, diesen Massenmörderer auf dessen Beerdigung in 1980 ZU EHREN!!!
( Rolf Kosiek, “Der Grosse Wendig“, Grabert verlag)

Wilhelm von Gottberg bestätigt: Gorbatschow bot Kohl Königsberg zum Kauf an/Genscher lehnte ab

ES GEHT LOS!!! Lasst alles stehen und liegen und geht für Frieden auf die Straße!!!