Die Patriotenverfolgung läuft jetzt auf Hochtouren

Honigmann-Nachrichten vom 19. November 2015 – Nr. 728

Unterstützung Honigmann Nachrichten und Honigmann-Treffen & RA-Gebühren der ausstehenden Prozesse – Herzlichen Dank

( bitte anklicken) -> Spendenkonto

Ex-Zentralrats-Generalsekretär der Juden wird Verfassungsschutzchef in Thüringen

Ex-Zentralrats-Generalsekretär der Juden wird Verfassungsschutzchef in Thüringen

Ein Beitrag von Kurzer

“… Thüringen erhält nach langer Suche neuen Verfassungsschutzchef

Erfurt – Die inzwischen fast dreijährige Suche nach einem neuen Präsidenten des Thüringer Verfassungsschutzes zeitigt jetzt offenbar ein Ergebnis.

Wie die Online-Ausgabe der Thüringer Allgemeine am Dienstag berichtete, soll der Jurist Stephan J. Kramer neuer Verfassungsschutzchef werden. Kramer war etwa zehn Jahre bis 2014 Generalsekretär des Zentralrats der Juden.

Innenminister Holger Poppenhäger (SPD) wollte die Personalentscheidung nicht kommentieren. Er werde dazu erst etwas sagen, «wenn ich die Parlamentarische Kontrollkommission zur beabsichtigten Ernennung unterrichtet habe», sagte der Minister.

Thüringens Verfassungsschutz waren nach dem Auffliegen der Terrorzelle NSU, deren Mitglieder aus Jena stammen, gravierende Fehler bei der Verfolgung der Rechtsextremisten vorgeworfen worden. 2012 musste der damalige Präsident Thomas Sippel seinen Hut nehmen, weil das Vertrauensverhältnis vor allem zum Parlament zerstört war.

Die Parlamentarische Kontrollkommission ist ein in der Regel geheim tagendes Gremium von Abgeordneten, das die Arbeit des Verfassungsschutzes kontrollieren sollen. dpa …”

Quelle HIER


Kommentar vom Kurzen:

“… nach langer Suche …” Da können wir aber froh sein, daß die lange Suche so gut ausgegangen ist. Und wie  praktisch: Ein “Auserwählter” schützt eine Verfassung, die es nicht gibt, in einem nicht existierenden Staat, mit ungültigen Gesetzen.

Dazu hier zwei Passagen aus meinen Aufsatz “Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen

“… Auch wenn das der breiten Masse damals komplett entgangen ist: eine Wiedervereinigung hat 1990 nicht stattgefunden. Man höre sich an was Otto Schily in einer Fernsehdiskussion im Jahr 1989 von sich gab: “… Es kann eine Wiederherstellung des Deutschen Reiches, das wäre Wiedervereinigung, nicht geben …” (Quelle: Video bei youtube)Was wir erlebten war die Abwicklung des besatzungsrechtlichen Mittels DDR und seine Angliederung an das besatzungsrechtliche Mittel BRD. Diese war, wie auch die DDR, zu keinem Zeitpunkt ein souveräner Staat und wurde das allen Legenden zum trotz auch nicht 1990. Jeder kann sich zum Thema alliierte Vorbehalte und der per Gesetz weiterhin geltenden Siegergeschichtsschreibung selbst informieren. Ein prominenter Zeuge für diese “Verschwörungstheorie”: Wolfgang Schäuble auf dem European Banking Congress am 18.11.2011 in Frankfurt: “…und wir in Deutschland sind seit dem 08. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen…” (Quelle: hier)

Ein Grundgesetz ist nach Haager Landkriegsordnung “ein Gesetz zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung in einem militärisch besetzten Gebiet”. Und nichts anderes ist die BRD auch nach 1990. Und während man sich noch bis 1990 wenigstens etwas Mühe gab, dieses Gebilde als Staat zu verkaufen, wird seit dem mit der Brechstange privatisiert. So wurde aus dem Postamt die Postagentur und aus dem Arbeitsamt die Arbeitsagentur. So wurden die verschiedenen Ämter der Städte zu Bürgerbüros. Die BRD ist eine Verwaltung unter Fremdherrschaft, die von der Bundesregierung (wer ist der Bund???) immer offensichtlicher wie eine Firma, die zur Ausschlachtung freigegeben wurde, geführt wird. Gerichte sprechen in der BRD im Namen des Volkes (welchen Volkes???) “Recht”.

Richter sind an die Weisungen von Politikern gebunden, unterschreiben aber sinnigerweise kein Urteil eigenhändig. Der Grund dafür liegt darin, daß noch die “alte” BRD in den Achtzigern die sogenannte Staatshaftung ersatzlos gestrichen hat. Was bedeutet das JEDE Person vollumfänglich für alle ihre Handlungen haftet. Natürlich auch JEDER vermeintliche Beamte, welcher gar keiner ist. Er ist ein Angestellter einer Firma/Behörde und hat deshalb einen Dienstausweis und keinen Amtsausweis. Der private Wachschutz der BRD agiert unter der Wortmarke “Polizei”. Zu guter letzt hat dieser “Staat” auch keine Staatsangehörigkeit, was natürlich auch gegenüber den Millionen ins Land geholten und dann “Eingebürgerten” gegenüber eine riesengroße Betrugsaktion ist. So stand es noch bis vor etwa 3 Jahren, als es dann wahrscheinlich zu vielen aufgefallen war, auf der Seite des…

… Bayerisches Staatsministerium des Innern … Nachweis (Staatsangehörigkeitsurkunden)

“… Die deutsche Staatsangehörigkeit kann durch eine Staatsangehörigkeitsurkunde (Staatsangehörigkeitsausweis) glaubhaft gemacht werden. Sie wird auf Antrag von der Staatsangehörigkeitsbehörde ausgestellt. Der Bundespersonalausweis oder der deutsche Reisepass sind kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Sie begründen lediglich die Vermutung, dass der Ausweisinhaber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Der Antrag auf eine Staatsangehörigkeitsurkunde ist bei der Staatsangehörigkeitsbehörde (Kreisverwaltungsbehörde) einzureichen. Den Antragsvordruck gibt es bei der Kreisverwaltungsbehörde (Landratsamt, kreisfreie Stadt). Im Antrag sind die persönlichen Daten des Antragstellers und seiner Vorfahren bis zum Jahr 1938 zurück darzulegen. Das bedeutet, dass der Antragsteller zunächst seine Abstammungsverhältnisse nachweisen muss. Der Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit wird dem Antragsteller bestätigt, wenn er nachweist oder zumindest glaubhaft macht, dass er und ggf. die Personen, von denen er seine Staatsangehörigkeit ableitet, spätestens seit dem 01.01.1938 von deutschen Stellen als deutsche Staatsangehörige (Deutsche) behandelt wurden …”

Diese Aussage wurde in der nun geänderten Version total verwässert, weil die allermeisten der nach 1945 Zugezogenen diesen Nachweis nicht erbringen können. Aber natürlich geht es hier nicht um Staatsangehörigkeiten, sondern um langfristige Machtziele. Und um die zu erreichen, ist die Zerstörung von Staaten, Völkern und historisch gewachsenen Strukturen eine Grundbedingung …

… Nach dem Mauerfall gab es durchaus einige Leute, die aber nicht in alle Pläne eingeweiht waren, welche das wirtschaftliche Potential einer mit der BRD vereinigten DDR sahen. Alfred Herrhausen, als auch Karsten Detlev Rohwedder waren diejenigen, welche die durchaus realistische Chance für die “blühenden Landschaften” sahen und mit aller Kraft auch dafür arbeiten wollten. Beide wurden vom RAF-Phantom beseitigt. Wie praktisch. Jetzt konnte man zur Tagesordnung zurückkehren und die Plünderlandverschwörung durchziehen. Während Rohwedder noch einschätzte, daß der “ganze Laden etwa 600 Milliarden wert ist” schaffte es Birgit Breuel in der Treuhand noch ein paar hundert Milliarden zu versenken. Schließlich mußte man ja den mit DDR-Staatsbetrieben Beschenkten noch was drauflegen. Doppelt verdient ist halt besser.

In Mitteldeutschland begann das, was ich als Vertreibung mit anderen Mitteln bezeichne. Durchaus sanierungsfähige Betriebe wurden geschlossen und hunderttausende wirklich hoch qualifizierte Facharbeiter und Ingenieure wurden über Nacht in den Vorruhestand versetzt, zu Versicherungsvertretern gemacht oder dazu gebracht ihre Heimat in Richtung Westen zu verlassen. Und während in der BRD bei immer mehr, vor allem qualifizierten und arbeitswilligen Menschen, die Stimmung in die Richtung nur weg aus diesem Lande geht, werden alle zu kurz gekommenen dieser Welt hierher eingeladen.

Zu fragen warum ein Afghane oder Marokkaner nicht in eines seiner Nachbarländer geht, wenn es ihm unmöglich ist, im eigenen Land zu bleiben, ist natürlich nicht politisch korrekt. Schließlich sollen sich alle Gojim vermischen. Alles andere wäre ja rassistisch. Außer natürlich bei unseren Auserwählten Freunden. Da gelten in Israel schon mal die Nürnberger Rassegesetze: Jude ist, wer eine jüdische Mutter hat. Im Zweifelsfall gibt es einen Gentest.

“… Die Mischehen sind ein nationaler und persönlicher Selbstmord. Es ist das sicherste Mittel, ein Volk zu vernichten, es außerhalb seines Glaubens heiraten zu lassen. Jungen und Mädchen verlieren dadurch mit Sicherheit ihre Identität. Die Werte und Prinzipien, welche soviel zur gegenwärtigen Kultur und Zivilisation beigetragen haben, werden von der Oberfläche der Erde verschwinden. Die im Laufe von dreitausend Jahren gesammelte Erfahrung, das reiche Erbe eines Volkes, alles das, was unwiderruflich euch gehört, wird schändlich vernichtet. Wie schade! Was für ein Unglück! Was für eine Schande! Begreift ihr, was ihr wegwerft? …” Quelle: Nationalkomitee zur Förderung der jüdischen Erziehung in einer ganzseitigen Anzeige in der “New York Times”

Damit das auch weiterhin funktioniert, dürfen Juden einen Goi natürlich nach Strich und Faden belügen. Dafür spricht der Auserwählte einmal im Jahr das Kol Nidre, ein Gebet, welches ihn von allen Lügen, die er gegenüber Nichtjuden gesprochen hat, freispricht. Und wenn es doch mal wo klemmt, wird halt protestiert: “Ich übertreibe kaum. Das jüdische Leben besteht aus zwei Elementen: Geld einsammeln und protestieren.” Nahum Goldmann in “Das jüdische Paradox“, Frankfurt 1988, S. 77 …”


Verweise:

Da freut sich der Rabbi: “Multikulti” für Weisse, Rassenlehre für Juden

Die ewige Israel-Connection

Nur mit der Wahrheit haben wir die Möglichkeit, in eine friedliche Zukunft zu kommen

Kategorie Revisionismus

Wem dient die “Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien” ?

Eine Warnung durch das Deutsche Volk

Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

Mea culpa. Mea maxima culpa. Die ideologische Grundlage der geistigen Versklavung

Seid stolz auf eure Ahnen! Bekennt euch zur wahren deutschen Geschichte!

Es kann keine Distanzierung von der deutschen Geschichte geben, wenn man geistig gesund ist.

Die alliierte Besatzerverwaltung läßt die Maske fallen

Der bis heute nicht beendete Zweite Weltkrieg, das Finale

08.08.2015 Kornkreis zeigt die Schwarze Sonne!

“DER FEHLENDE PART”

Eine Botschaft von John de Nugent

Quelle und Kommentare:

http://trutzgauer-bote.info/2015/11/19/ex-zentralrats-generalsekretaer-der-juden-wird-verfassungsschutzchef-in-thueringen/

Terrorexperte zu den Bildern auf den weggeworfene Handys der Flüchtlingen (Ungarisches TV)

Wortmarke „Gerichtsvollzieher beim Amtsgericht“

+++S E N S A T I O N+++
Gerichtsvollzieher und Gerichte in Bedrängnis

Ein Unternehmen aus Liechtenstein (FL) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Marken schützen zu lassen. So beispielsweise auch die Wortmarke: „Gerichtsvollzieher beim Amtsgericht“.


Bildschirmfoto Stand: 19.11.2015

Quelle: https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/3020152248263/DE

Damit treten enorme Veränderungen ein.
Die Gerichte sind somit angehalten, dass diese- bzw. Inhalte der Wortmarke nicht mehr ohne Zustimmung des Markenrechtsinhabers benutzt werden dürfen. Hierzu wurden die Gerichte in der Bundesrepublik Deutschland befragt, wie dann zukünftig Gerichtsvollzieher eingesetzt werden sollen, wenn nicht mehr unter dieser Bezeichnung. Auch muss dann geklärt werden, wer bei den Gerichten aktiv legitimiert ist.

Doch daran scheint es bei den Gerichten bereits zu mangeln.

Wie ein Amtsgericht, Landgericht und dessen zuständiges Oberlandesgericht mitteilte, gibt es gar keine Person, welche eine Aktivlegitimierung besitzt. Somit würden die Gerichte an einem Widerspruchsverfahren bereits scheitern und wären dem Markeninhaber zukünftig zur Zahlung verpflichtet, bzw. dürften die Gerichte die Wortmarke „Gerichtsvollzieher beim Amtsgericht“ nicht mehr nutzen.

Ein Beispiel hierfür ist die Wort- und Bildmarke „Coca-Cola“, wo es seitens des TV-Journalistenbüro eine Anfrage gab, ob diese Wortmarke auch anderweitig genutzt werden dürfte oder ob rechtliche Konsequenzen folgen.

Antwort:
„(…) haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Leider haben wir keine guten Nachrichten für Sie:

· Coca-Cola ist ein eingetragenes Warenzeichen der The Coca-Cola Company und als solches weltweit geschützt. Dieser Schutz erstreckt sich sowohl auf das Logo als auch die Wortmarke und sämtliche Namensrechte von „Coca-Cola“.
· Unabhängig davon, ob sie die Wortmarke für gewerbliche oder private Zwecke, im Ausland oder in Deutschland nutzen wollen, kann Ihnen dafür in gar keinem Fall eine Genehmigung erteilt werden. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis.“

Damit steht fest, dass es zukünftig wohl keinen „Gerichtsvollzieher beim Amtsgericht“ mehr geben dürfte.

Beitrag gefunden auf:
https://www.facebook.com/1517674668478848/photos/a.1538156633097318.1073741828.1517674668478848/1667999816779665/?type=3

Quelle und Kommentare:

http://derpreusse.blogspot.de/2015/11/wortmarke-gerichtsvollzieher-beim.html

Umsturz Deutschland. Eine Frage der Zeit? – Wolfgang Rettig im NuoViso Talk

ARD ZDF Beitragsservice (GEZ) ★ Unterschrift „im Auftrag“ ? ★ RECHTSSTAAT? | inibini

Flüchtlinge und Invasoren

1116592_1_Virginia17

Was würde wohl geschehen, wenn die junge Deutsche nach Einbruch der Dunkelheit allein dort warten müsste?…

Wir werden bald selbst Flüchtlinge sein – vor den Invasoren, mit denen das jüdisch dominierte politisch-mediale System uns überflutet, um uns wegzuspülen. (Wenn Sie ein Neuzugang auf dieser Seite sind und die Erwähnung des jüdischen Einflusses Sie befremdet, lesen Sie bitte die kurzgefasste Artikelserie Grundlagenwissen.)

Zu den religiös-ideologischen Hintergründen des Flüchtlingstsunamis schreibt Osimandia:

Was hier wie in einem Theater aufgeführt wird, ist nichts anderes als der jüdische Volksmythos!

Ihre ganze Geschichte, mythisch oder wahr ist in dem Zusammenhang vollkommen gleichgültig, ist geprägt vom rücksichtslosen Eindringen in Nationen, die sie nicht haben wollen, und zwar in Gestalt von armen, schwachen, hilfsbedürftigen Vertriebenen – das ist ihr Auf- und Niedergang. Das ist ihr Selbstbild, ihr Leben, ihr Mythos, ihre Religion.

Die völlig natürliche Abwehr dagegen empfinden sie als das ultimative Böse, wie es sicherlich auch ein Hundefloh (wenn er denn denken könnte) als das ultimative Böse empfinden würde, dass der Hund ihn nicht haben will – schließlich ist der Hund seine Nährlösung, ohne die er nicht leben kann.

Im Zusammenhang mit der Asylantenflut habe ich auch stets den Eindruck, dass wir von den Propagandamedien wie eine Nährlösung behandelt werden. (“Wie können wir helfen?”)

Und die tiefe Sehnsucht der Juden, ihre Vorstellung von einer perfekten Welt, von einem Paradies, sind Völker, die das mit sich machen lassen, ohne sich zu wehren. Völker, die eine perfekte Nährlösung ohne Abwehrmechanismen bilden.

Dieser jüdische Mythos zieht sich durch die Bibel und die nichtbiblische Geschichtsschreibung. Er ist gepaart mit einem einem schon peinlich kitschigen Selbstmitleid und glühendem Hass auf die Nationen, insbesondere hochstehende Kulturen – Ägypten, Babylon, Persien in der Bibel und Europäer in der Geschichtsschreibung.

Diesen Mythos spielen sie derzeit in einer gigantischen Inszenierung nach.

Alles stimmt überein, bis hin zu der geradezu gottgleichen Verehrung, die den “Flüchtlingen” entgegengebracht werden muss, obwohl sie offensichtlich ein widerwärtiges Benehmen an den Tag legen, feindselig und fordernd sind. Man kann jede der zahllosen Detailmeldungen, die im Minutentakt eintrudeln, unter dem Gesichtspunkt dieses Mythos prüfen – und es passt immer. Es ist wie in den biblischen (und moderneren) Geschichten.

Weil aber auch für diejenigen, die in der Inszenierung die Rolle der Juden übernehmen, die Sache nicht nur angenehm und ungefährlich ist, sondern für viele durchaus auch tödlich enden kann, spielen sie diese Rolle nicht selber, sondern lassen sie von Negern und anderen “Flüchtlingen” übernehmen.

Natürlich hat die Flutung auch rationale Gründe (rassische Vermischung, finanzielle Ausblutung und anschließende Enteignung) – aber dieser mythische Überbau spielt dennoch auch eine Rolle, glaube ich. Vor allem sorgt er dafür, dass auch diejenigen Juden mit voller Kraft mitmachen, die keine Bankaktien besitzen und ein bisschen Angst vor dem Muselanteil der Invasoren haben – intuitiv und ohne per wöchentlichem Verschwörer-Rundbrief dazu angewiesen werden zu müssen.

https://verbotenesarchiv.wordpress.com/2015/08/06/fluechtlinge-und-invasoren/

Honigmann – Nachrichten vom 18. November 2015 – Nr. 727

Unterstützung Honigmann Nachrichten und Honigmann-Treffen & RA-Gebühren der ausstehenden Prozesse – Herzlichen Dank

( bitte anklicken) -> Spendenkonto

Aktuell: Israelischer Militärhistoriker Martin van Creveld ruft nach Aufrüstung [Strategiepapier]