Anweisung zum Schutz vor Drohnen

Der Holländer Ruben Pater hat eine Anweisung zum Schutz vor Kampfdrohnen im Internet veröffentlicht!
Die Anweisung besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil werden Umrisse der Drohnen gezeigt, damit man sie erkennen kann, und ihre Aufgaben – wie etwa Aufklärung oder Angriff – genannt.
Der zweite Teil des Dokuments enthält Ratschläge, wie man sich vor den Drohnen verbergen kann. Man könne sich zum Beispiel am Tage im Schatten von Bäumen und Gebäuden halten, mit Hilfe einer Thermodecke die Wärmebildkamera irreführen und auf die Nutzung von Handys und GPS-Geräten verzichten.
In Druckform ist die Anweisung auf Englisch und Puschtu und im Elektroformat in weiteren 14 Sprachen verfügbar.
hier der deutsche Text:
Der Drohnen-Survival-Guide
Überwachung
Angriff
Militärische Aufklärung
Zivile Überwachung
Private Nutzung

Nur für den inoffiziellen Gebrauch

Globaler Drohneneinsatz des U.S. Militärs
Vogelbeobachtung im 21. Jahrhundert
Unsere Vorfahren konnten Raubvögel von weitem anhand ihrer Silhouette erkennen. Doch erkennen wir heute moderne Raubtiere ähnlich gut?
Drohnen sind ferngesteuerte Fluggeräte, die zum Überwachen, zum Töten, für Rettungsmissionen und zur wissenschaftlichen Forschung gleichermaßen eingesetzt werden. Die meisten Drohnen werden von Streitkräften verwendet. Und es gibt immer mehr von ihnen.
Die Federal Aviation Administration (FAA), die Bundesluftfahrtbehörde der Vereinigten Staaten, sagte 2012 voraus, dass sich in zwanzig Jahren – allein über amerikanischem Territorium – bis zu 30.000 Drohnen in der Luft befinden könnten. Da Robotervögel also bald zum Alltag gehören werden, sollten wir darauf vorbereitet sein, sie identifizieren zu können. Dieser Survival-Guide ist der Versuch, uns und zukünftige Generationen mit einer sich veränderten technologischen Umwelt vertraut zu machen.
Dieses Dokument enthält die Silhouetten der Drohnenspezies, die derzeit am meisten zum Einsatz kommen und in naher Zukunft kommen werden. Jede Abbildung informiert auch darüber, welche Nation die Drohne einsetzt und ob dies zur Überwachung oder zum Töten geschieht. Alle Drohnen sind maßstabsgetreu dargestellt, um Rückschlüsse auf ihre Größen zuzulassen. Von der kleinsten, unter 1m großen Consumer-Drohne, bis zum Global Hawk, mit einer Länge von 39,9 Metern. Um dieses Dokument einer breiten Leserschaft zugänglich zu machen, kann es als PDF und im DOC-Format heruntergeladen werden. Weitere Übersetzungen werden im Laufe der Zeit erhältlich sein.
 
HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Dieses Dokument ist nur für Informationszwecke bestimmt, mit der Absicht. Wir dulden und unterstützen keine Form der Gewalt, weder gegen Personen noch gegen Eigentum. Alle Inhalte dürfen zur nichtkommerziellen Verwendung frei geteilt, bearbeitet und übersetzt werden und sind kostenlos auf der Website erhältlich. www.dronesurvivalguide.org

Wie man sich vor Drohnen versteckt

Drohnen sind mit Hochleistungskameras ausgerüstet, die Menschen und Fahrzeuge aus einer Höhe von mehreren Kilometern aufspüren können. Die meisten Drohnen verfügen über Nachtsicht- und/oder Infrarot-Kameras, sogenannte FLIR-Sensoren. Diese können menschliche Wärme-Signaturen von weit weg ausmachen, bei Tag und bei Nacht.

Es gibt dennoch Möglichkeiten, sich vor Drohnen zu verstecken

Tarnung am Tag: verstecke dich im Schatten von Gebäuden und Bäumen. Nutze dichte Wälder als natürliche Tarnung oder verwende Tarnnetze.
Tarnung bei Nacht: verstecke dich in Gebäuden oder im Schutz von Bäumen und Gestrüpp. Benutze keine Taschenlampen und lasse Autoscheinwerfer ausgeschaltet, auch bei längeren Fahrten. Drohnen auf nächtlichen Missionen können diese Lichtquellen leicht orten.
 
Wärme-Camouflage: Rettungsdecken (auf Englisch auch space blanket genannt) aus MPET blocken Infrarot-Strahlung. Wenn du eine Rettungsdecke nachts als Poncho verwendest, schirmst du damit deine Wärmesignatur vor Infrarot-Detektion an. Im Sommer, bei Temperaturen zwischen 36°C und 40°C können IR-Kameras übrigens nicht zwischen Körper- und Umgebungswärme unterscheiden.
Warte auf schlechtes Wetter. Bei heftigem Wind, Rauch, Starkregen und generell bei Unwettern, können Drohnen nicht eingesetzt werden.
  • Keine drahtlose Kommunikation. Die Verwendung von Mobiltelefonen oder GPS-basierter Kommunikation verrät deinen Standort.
  • Durch reflektierendes Material, das auf Autos und Hausdächern angebracht wird, lässt sich die Kamera einer Drohne in die Irre führen.
  • Attrappen. Benutze Schaufensterpuppen oder lebensgroße Attrappen um die Drohne zu täuschen.

Wie man Drohnen hackt

Drohnen werden ferngesteuert. Die Piloten, die die Drohnen steuern, können in tausenden von Kilometern entfernten Bodenstationen sitzen. Der control link ist die per Satellit hergestellte Datenverbindung, über die der Pilot das Fluggerät steuert. Indem man diese Datenübertragung stört oder abfängt, lässt sich auch die Steuerung der Drohne stören. Die Datenverbindung kann zwar verschlüsselt werden, ist dies häufig aber nicht.

Abfangen

Eine ausgeklügelte Methode ist, mit Hilfe von sky grabber Software, einer Satellitenschüssel und einem TV-Tuner Drohnen-Frequenzen abzufangen. Sowohl eingehende, als auch von der Drohne ausgehende Kommunikation lässt sich auf diese Weise abfangen.

Stören

Indem man auf verschiedenen Frequenzen sendet, oder einem ganzen Frequenzbereich, lässt sich die Funkverbindung zwischen dem Drohnenpiloten und der Drohne kappen.

GPS-spoofing

Mit kleinen, tragbaren GPS-Transmittern lassen sich falsche GPS-Signale senden, die das Navigationssystem der Drohne stören. Auf diesem Weg kann die Drohne zum Beispiel zum Absturz gebracht oder sogar gekapert und auf einer Landebahn gelandet werden.
Quellen:
 
„Health Ranger’s intelligence analysis of military drones: payloads, countermeasures and more“, www.naturalnews.com, 16. Juli 2012 Von Mike Adams
.
„The Al-Qaida Papers – Drones“, hierbei handelt es sich um ein Dokument, das von Associated Press in Gebäuden in Timbuktu (Mali) entdeckt wurde, die kurz zuvor von Al-Qaida-Kämpfern besetzt gewesen waren. Associated Press, Februar 2013
.
erschienen bei Stimme Russlands
.

Weihnachtsbotschaft des Präsidenten der Tschechischen Republik Milos Zeman 2015

Zdenek Chytra

Flüchtligstrom ist eine organisierte Invasion und keine spontane Bewegung der Flüchtlinge.
Dieses Land ist unser Land. Und dieses Land ist nicht, und kann auch nicht, für alle da sein.

… und so gibt es in der Außenpolitik einen schwarzen Schandfleck, und das ist die Migrationswelle.
Die Politiker, die die Augen davor verschließen, dass die Migrationswelle uns noch nicht überrollt hat,
und dass es keinen Grund gibt sich Sorgen zu machen, erinnern mich an einen ehemaligen prager Bürgermeister.
Diesen Bürgermeister, der bei der Überschwemmungen auf der Brücke stand und sagte:
„Die Situation ist überaus hervorragend.“
Und zwei Stunden später hat das Wasser die Prager Metro (Untergrund Bahn) überschwemmt.
Manchmal fühle ich mich wie die Cassandra, die vor dem Einziehung der Trojaner in die Stadt warnt,
aber ich bin davon schwer überzeugt, dass das, was uns gegenüber steht
eine organisierte Invasion und keine spontane Bewegung der Flüchtlinge ist.
Diejenigen, die für Immigranten plädieren, reden über das Mitgefühl und Solidarität.
Mitgefühl hat man bei den alten, kranken Menschen und insbesondere bei den Kindern.
Aber der großen Teil von illegalen Immigranten sind gesunde junge Männer ohne Familien.
Und ich frage mich: „Warum diese Männer nicht eine Waffe in die Hand nehmen und kämpfen für die Freiheit
des eigenes Landes und gegen den Islamistischen Staat?“
Die Flucht stärkt objektiv den Islamistischen Staat.
Und ich kann mir nicht vorstellen, dass in der Zeit des Protektorat Böhmen und Mähren unsere junge Männer geflüchtet sind, flüchteten um in Große Britannien
Sozialleistungen zu erhalten.
Die sind darum geflüchtet um für die Freiheit des eigenen Landes zu kämpfen.
Und das natürlich gilt auch für diejenigen, die die Länder verlassen, wo keinen Krieg herrscht.
Weil ihr Weggehen aus ihrem eigenen Land zum weiteren Rückständen denn führt.
Als sich die Demonstration der Unterstützer der Migration zum 17.November vorbereitet hatten,
habe ich von einem unserer Nachrichtendienst eine Information erhalten,
dass auf dem Transparenten diese Demonstration ein Schriftzug stehen soll:
Dieses Land ist nicht unseres, Refugees Welcome.
Dann hat jemanden den Organisatoren einen Rat gegeben, dass dieser Schriftzug äußerst dumm ist, und so haben sie diesen Schriftzug um eine weniger dumme Aussage geändert: Diese Land gehört allen, Refugees Welcome.
Am Ende meiner Weihnachtsbotschaft würde ich Euch gerne zwei deutliche Sätze sagen.
„Dieses Land ist unser Land. Und dieses Land ist nicht, und kann auch nicht, für alle da sein.“
Liebe Freunde, glückliches und frohes neues Jahr.

Muslimische Flüchtlinge verfluchen die Ungläubigen

Die Krebsforschung

Israelische Flugzeuge sprühen Chemikalien über Landwirtschaftsflächen in Gaza

yoice.net Media

Israelische Flugzeuge haben palästinensische Farmen im belagerten Gaza-Streifen mit giftigen Chemikalien innerhalb von drei Tagen in Folge besprüht.
Gemäß dem palästinensischen Landwirtschaftsministerium haben die israelischen Flugzeuge getreideabtötende Schädlingsbekämpfungsmittel im östlichen Khan Yunis und Zentral-Gaza ausgebracht. Das mit Sitz in Gaza befindliche Ministerium sagt, daß der Angriff eine Vielzahl von Getreide beschädigt und schwere finanzielle Verluste verursacht. Palästinensische Einwohner und Beamte sagen, daß israelische Kräfte absichtlich Schädlingsbekämpfungsmittel auf landwirtschaftlichen Ländereien in der Nähe der Grenze von Gaza im Rahmen eines Versuchs zerstäuben, um offenbar eine Nahrungsmittelquelle in der blockierten Küstenenklave zu beseitigen.

Quelle (Israeli planes spray chemicals on Gaza farmland): https://www.youtube.com/watch?v=YDr9V…

MOYO Film – Videoproduktion

Sprecher © Stoffteddy (Ton-Mix)
(www.moyo-film.de / Radio MOPPI) 2015

http://www.moyo-film.de/http://www.yoice.net/

Copyright Disclaimer Under Section 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for „fair use“ for purposes suchrein belong to their respective copyright holders, I do not claim ownership over any as criticism, comment, news reporting, teaching, scholarship, and research. Fair use is a use permitted by copyright statute that might otherwise be infringing. Non-profit, educational or personal use tips the balance in favor of fair use. All copyrighted materials contained heof these materials. I realize no profit, monetary or otherwise, from the exhibition of this video.

rechtl. Hinweis & Information:
Die Informationen auf diesem Videokanal stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers sowie keine Finanzanlagen, juristischen, oder medizinischen Fachinformationen dar und müssen nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wiederspiegeln.

Die Autoren erheben keinen Anspruch auf Absolutheit hinsichtlich der Inhalte, da diese lediglich subjektive Betrachtungsweisen wiedergeben können und jeder sich seinen Teil herausziehen kann, um dies mit seinem Weltbild abzugleichen.
Zudem übernehmen die Autoren keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und/oder unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.