Schulden der BRD laut Weltbank bei 10 Billionen €

bankpleiteDie Weltbank beziffert die Tatsächlichen Verbindlichkeiten der BRD auf rund 10 Billionen € Das bedeutet die Weltbank hat nur ein Bruchteil der Renten und Pensionsverpflichtungen als Verbindlichkeiten eingestellt, die Zahlungen an Länder wie Griechenland  etc auch nur Teilweise berücksichtigt.

Mal ein Überblick über die Kosten die die in den nächsten Jahren auf die BRD zukommen:

Folgende Euroländer werden in den nächsten 2 Jahren Geld aus Deutschland brauchen.

Portugal: Ca 25 Milliarden, Griechenland Ca: 30 Milliarden: Diese Gelder werden wie immer zur Verschleierung über Bürgschaften geleistet werden. Nur irgendwann müssen die Kredite auch bezahlt werden.  Beide Länder werden dauerhaft Geld aus Deutschland brauchen.

Der Betrag wir je Jahr bei Ca. 40 Milliarden liegen.

Deutschland haftet jetzt schon für rund 1 Billion € im schlimmsten Fall. Falls die Mitbürgen Frankreich, Italien etc nicht zahlen werden.

Die Rheinische Post berichtet heute, die Kosten für Asylanten werden für die Jahre 2016 und 2017 gut 50 Milliarden € betragen.

Ich gehe davon aus, daß die BRD in den nächsten 30 Jahren mindestens pro Jahr 50 Milliarden für Asylanten ausgeben müssen. Macht also rund 1,5  Billionen € aus.

Das sind rund 3,7 Billionen € für die nächsten 30 Jahre. 

Dazu kommen die derzeitigen Staatsschulden von rund 2,1 Billion € zzgl Renten und Pensionen.

Dazu kommen Renten und Pensionsverpflichtungen für die nächsten 20 Jahre von gut 20 Billionen €

Ein Großteil der heutigen Rentenbeiträge werden bereits jetzt schon Zweckentfremdet, pro Jahr Ca 40 Milliarden. 

Wie komme ich nun dazu zu schreiben, 20 Billionen € an Renten und Pensionsverpflichtungen? Ganz einfach, ich habe den schnitt genommen und danach haben die jenigen die heute Arbeiten, Ansprüche von gut 20 Billionen €. Den sie arbeiten ja für die Renten die heute ausgezahlt werden. Im Falle eines Staats Pleite sind ihre Beiträge weg.

Genau das wird passieren, die Pleite der BRD.

Und zwar schon in wenigen Jahren.

Kaum einer legt noch Geld im Euroraum an. Investiert wird fast nichts mehr im Euro Raum auch nicht in Deutschland. Investiert wird in Nord-Amerika , Asien,Südamerika. Das macht sich bereits jetzt bemerkbar.

Die nächste Wirtschaftskriese kommt bestimmt, 1 % mehr Arbeitslose kosten 30 Milliarden € (Mehr Ausgaben und Einnahmeverlust)

1 % Rentenerhöhung kosten 2, 5 Milliarden. Ausgezahlt werden je Jahr gut 220 Milliarden  € an Renten zzgl. Pensionen von zur Zeit gut 100 Milliarden.

Angesichts solcher Zahlen, wer glaubt noch daran das die BRD die nächsten 10 Jahre übersteht?

Original und Kommentare unter:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten - Politik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s