Die von den Alliierten installierte BRiD-“Elite” im geistigen Endkampf

Die von den Alliierten installierte BRiD-

Ein Beitrag von Kurzer


Sinn und Zweck des Besatzerkonstruktes BRiD ist die endgültige Umsetzung der Kriegsziele der Alliierten. Morgenthau- ,Kaufmann- und Hooton-Plan sollten bekannt sein. Konsequenterweise soll aber nicht nur das deutsche Volk, sondern alle weißen Völker sollen verschwinden. Daß man die anderen weißen Völker im großen Krieg gegen das DEUTSCHE REICH für ZION hat kämpfen lassen, zeigt die ganze Perversität des Geschehens. Und so dämmert es immerhin schon mal so manchem Engländer, wo die Reise nun hingehen soll:

Auch immer mehr Deutsche sehen mittlerweile: Der Kaiser ist nackt. Wenn es auch mancher noch auf ökonomische Aspekte verkürzt, so wird immer mehr Deutschen klar: Es geht um die “… Abschaffung der völkischen Exklusivität, d.h. die Durchmischung des deutschen Volkes mit Fremdrassigen …”

Hinter der “Flüchtlingskrise” verbirgt sich ein klar erkennbarer Plan. Daß diese Tatsache langsam aber sicher nach und nach in der Mitte des deutschen Volkes (jedenfalls in Mitteldeutschland) ankommt, treibt die Schreiber der alliierten Lügenpresse zur Weißglut. Da erscheint dann schon mal so ein Artikel:

Die Wahrheit: Weg mit dem Kretin! Niemand unter den Völkern der Welt braucht dieses Land. Ein notwendiges Manifest zur endgültigen Abschaffung Deutschlands.”

Die Wiedergabe dieses Ergusses erspare ich mir hier. Wer es lesen mag: HIER

Auch Jakob Augstein ließ es sich nicht nehmen, den Versuch zu unternehmen, bei SPIEGELONLINE verbal den bis heute nicht beendeten Zweiten Weltkrieg zu gewinnen. So dürfen wir bei ihm erfahren, daß ein Bekenntnis von immer mehr Deutschen zum deutschen Volk ein “Rechtsruck” sei und ein deutsches Volk ohnehin nicht existiere. Sätze wie: “… Wir stellen fest, dass Deutschland das Land der Deutschen ist und dass dies so bleiben soll …” kenne man ja “nur vom äußersten rechten Rand”.

Hier nun das Gesamt”kunst”werk von Jakob Augstein:

Die Flüchtlingskrise wird zur Krise der deutschen Gesellschaft. Sie legt frei, was am Boden der deutschen Seele immer noch schlummert. Rechts der Mitte gab es immer zwei Lager – Konservative und wirklich Rechte. Die Grenze löst sich auf. Das Völkische wird zum verbindenden Element. Das ist nicht nur eine Beobachtung aus dem Feuilleton. Es ist die Einschätzung von Verfassungsschützern. Einer aus Sachsen-Anhalt sagt, es sei erschreckend, dass “das Bürgertum überhaupt nicht mehr differenziert.”

Auf Twitter kann man gerade das Bild eines kleinen blonden Kindes sehen, umgeben von schwarzhaarigen, orientalisch gekleideten Menschen, darunter die Frage: “Woher kommst Du denn?” Darüber die Zeile: “Deutschland 2030”. Erika Steinbach hat das in die Welt geschickt. Sie ist Mitglied im Vorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Sprecherin für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe und offenbar Rassistin. Aber sie ist nicht allein.

Die Angst vor der “Umvolkung” – so nannten die Nazis einst das, was sie mit den Slawen vorhatten – breitet sich im deutschen Bürgertum aus. Auf der Netzseite des Monatsmagazins “Cicero” fragt der Autor Alexander Kissler: “Sind wir Zeuge einer demokratisch nicht gedeckten, fundamentalen Veränderung des Staatsvolkes?”

Kissler zitiert einen Staatsrechtler der Universität Freiburg, der von der “Umstrukturierung der Bevölkerung Deutschlands” spricht. Es werde gerade “aus der nach Sprache, Kultur und Geschichte deutschen Mehrheitsbevölkerung eine multikulturelle Gesellschaft ohne einheitliche Sprache und Tradition.” Und Kissler raunt: Wenn Merkel an der Veränderung des Staatsvolkes arbeitet, “wer hätte das Recht und die Pflicht, ihr in die Speichen zu greifen?” Von da bis zum Ruf nach dem nationalen Widerstand ist es nicht mehr weit.

Demnächst feiern sie bei “Cicero” Hermann den Cherusker als Stammvater der Deutschen und Julfest statt Weihnachten. Man kennt solche Töne bislang nur vom äußersten rechten Rand, von Leuten wie Götz Kubitschek, Publizist und Pegida-Propagandist, der in seinem “Positionspapier Leipzig” tönt: “Wir stellen fest, dass Deutschland das Land der Deutschen ist und dass dies so bleiben soll.” Oder von Björn Höcke, dem wirren AfD-Hetzer: “Erfurt ist schön deutsch, und schön deutsch soll Erfurt bleiben.” Man kannte solche Töne bislang nicht aus der Mitte des Bürgertums.

“Cicero”-Chefredakteur Christoph Schwennicke war immerhin mal bei der “Süddeutschen Zeitung” und beim SPIEGEL. Jetzt vertreibt er völkische Propaganda.

Die Radikalisierung des Bürgertums

Das ist die Radikalisierung des Bürgertums. Die Rechten wollen die “kulturelle Hegemonie” erobern – sinnvollerweise geht das Konzept auf den Marxisten Antonio Gramsci zurück. Das ist eine konservative Revolution. Bislang wehte der Geist links. Rechts und intellektuell, das passt schlecht zusammen. Bei den Rechten werden Bücher eher verbrannt als gelesen. Wer als Intellektueller zum rechten Publikum spricht, endet im Selbsthass oder im Zynismus.

Mit den Fakten haben es die Rechten nicht so. Aber das Volk, um das sie sich sorgen, das gibt es gar nicht. Der Soziologe Hans-Georg Soeffner hat neulich in der “FAZ” noch mal erklärt, dass der “Wir sind das Volk”-Ruf ins Mythisch-Leere geht: “Seit 1945 führten Flüchtlingsbewegungen, Aus- und Rückwanderung, Armuts- und Arbeitsmigration, politische Asylsuche und gezielte Anwerbung von Fachkräften dazu, dass sich, bezogen auf die jüngsten vier Generationen, fast in jeder dritten deutschen Familie Zuwanderer finden. Heute ist jeder achte Einwohner Deutschlands im Ausland geboren und innerhalb der vergangenen 60 Jahre als Einwanderer nach Deutschland gekommen. Schon 2013 lebten 10,7 Millionen Einwanderer aus 194 Ländern in Deutschland.”

Deutschland ist eine Verfassungsnation. Auf dem Grundgesetz gründet der deutsche Patriotismus nach dem Krieg. Und diesem Staat ist auch die DDR beigetreten. Wir leben im Staat des Grundgesetzes, nicht im Deutschen Reich. Unsere Kultur und unsere Werte sind von solcher Art, dass man ihnen beitreten kann. Es ist eine Bekenntniskultur, keine Abstammungskultur.

Und es gibt keine geheimnisvolle Substanz, die nur von Deutschen an Deutsche weitergegeben wird und die man nur durch Geburt erlangt, und danach nicht mehr.

Quelle HIER

Zuerst zum Schlußsatz. Selbst eine BRiD-Behörde widerlegt hier Herrn Augstein. So stand es noch bis vor etwa 5 Jahren, bis es dann wahrscheinlich zu vielen aufgefallen war, auf der Seite des Bayerischen Staatsministerium(s) des Innern … Nachweis (Staatsangehörigkeitsurkunden)

“… Die deutsche Staatsangehörigkeit kann durch eine Staatsangehörigkeitsurkunde (Staatsangehörigkeitsausweis) glaubhaft gemacht werden. Sie wird auf Antrag von der Staatsangehörigkeitsbehörde ausgestellt. Der Bundespersonalausweis oder der deutsche Reisepass sind kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Sie begründen lediglich die Vermutung, dass der Ausweisinhaber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Der Antrag auf eine Staatsangehörigkeitsurkunde ist bei der Staatsangehörigkeitsbehörde (Kreisverwaltungsbehörde) einzureichen. Den Antragsvordruck gibt es bei der Kreisverwaltungsbehörde (Landratsamt, kreisfreie Stadt). Im Antrag sind die persönlichen Daten des Antragstellers und seiner Vorfahren bis zum Jahr 1938 zurück darzulegen. Das bedeutet, dass der Antragsteller zunächst seine Abstammungsverhältnisse nachweisen muss. Der Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit wird dem Antragsteller bestätigt, wenn er nachweist oder zumindest glaubhaft macht, dass er und ggf. die Personen, von denen er seine Staatsangehörigkeit ableitet, spätestens seit dem 01.01.1938 von deutschen Stellen als deutsche Staatsangehörige (Deutsche) behandelt wurden …”

Diese Aussage wurde in der nun geänderten Version total verwässert, weil die allermeisten der nach 1945 Zugezogenen diesen Nachweis nicht erbringen können. Aber natürlich geht es hier nicht um Staatsangehörigkeiten, sondern um langfristige Machtziele. Und um die zu erreichen, ist die Zerstörung von Staaten, Völkern und historisch gewachsenen Strukturen eine Grundbedingung.

Manfred Kleine-Hartlage zerlegt in seinem Vortrag “Warum ich kein Linker mehr bin” auf grandiose Weise folgendes Wunschdenken von Augstein:

“… Bislang wehte der Geist links. Rechts und intellektuell, das passt schlecht zusammen. Bei den Rechten werden Bücher eher verbrannt als gelesen. Wer als Intellektueller zum rechten Publikum spricht, endet im Selbsthass oder im Zynismus …”

Abgesehen davon, daß “Links” und “Rechts” auch nur Kampfbegriffe sind, welche solchen indoktrinierten Kreaturen wie Augstein eingepflanzt wurden, um von der Tatsache abzulenken, daß hier von wahrlich satanischen Kräften ein Kampf um die ABSOLUTE WELTHERRSCHAFT geführt wird. Es ist ein Kampf zwischen der Wahrheit und der Lüge:

Der Gipfel der Unverfrorenheit und eigentlich nur noch als jüdische Chuzpe zu bezeichnen ist der Satz von Augstein: “Mit den Fakten haben es die Rechten nicht so.” Für NIEMANDEN trifft das so zu, wie die politisch bestimmende Klasse der BRiD inkl. ihrer “freien Medien”.

Wer zu einer Kaste gehört, die sich ihre Version der “geschichtlichen Wahrheit” per Gesetz schützen ließ und damit jeden noch so großen Widerspruch per “Offenkundigkeit” wegbügeln kann, muß natürlich keinerlei sachliche Auseinandersetzung führen. Nur wer in so einer komfortablen Ausgangslage ist, kann in “seiner” Zeitung so einen Artikel schreiben wie Jakob Augstein.

Ihm, als auch ALLEN ANDEREN, die der Meinung sind, sie müßten sich dem gerade im Todeskampf stehende System im Kampf gegen das deutsche Volk nochmal richtig andienen, sei empfohlen, was ein Kommentator bei Lupocattivo schrieb: “Kauft euch gute Schuhe. Sie müssen (bald) bis Workuta halten”.


Verweise:

BBC 1971 – Muhammad Ali über Rassenreinheit und Blutvermischung

Da freut sich der Rabbi: “Multikulti” für Weisse, Rassenlehre für Juden

Israel: „Die Reinheit des Blutes erhalten“

Israel unterstützt offiziell die Invasion aus der Dritten Welt

Vermischung der Rassen ist gezielte Strategie der Neuen Weltordnung

Tödliches Wissen – Das große Menschenmorden im Namen der Lüge

Antirassistischer Hitler beschenkt Israel mit dem Segen von Multikulti

Der Völkerstreit und der Haß untereinander …

Der Völkerstreit und der Haß untereinander … und es geht weiter

Die Stimme der Ahnen

Hört auf die Stimme der Ahnen

Der bis heute nicht beendete Zweite Weltkrieg, das Finale

Der wahre Grund für den Zweiten Weltkrieg

Seid stolz auf eure Ahnen! Bekennt euch zur wahren deutschen Geschichte!

Es kann keine Distanzierung von der deutschen Geschichte geben, wenn man geistig gesund ist.

Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

Roger G. Dommergue “Auschwitz: Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten”

Mea culpa. Mea maxima culpa. Die ideologische Grundlage der geistigen Versklavung

Du sollst an Deutschlands Zukunft glauben, an Deines Volkes Auferstehn.

Deutsches Volk: Du wirst wieder erstehen, als Licht und Hoffnungsträger für die Welt

Die Erlöser der Erde und der Menschheit

Es handelt sich hier gar nicht um Regierungsformen, sondern um eine neue Vision von der Geburt des Menschen

Die Gebote der Isais

Isais-Hoffnung

ISAIS – unsere Welt ist nun im letzten Wandel

ISAIS Offenbarung

BRD 2016 – Die Stimmung dreht sich – am Ende steht der Sieg des REICHES

Unsere Reichsdeutschen Volksgenossen seit 1945

Götterdämmerung

Die Botschaft vom Untersberg

Orginal und Kommentare:

http://trutzgauer-bote.info/2016/03/02/die-von-den-alliierten-installierte-brid-elite-im-geistigen-endkampf/

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten - Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die von den Alliierten installierte BRiD-“Elite” im geistigen Endkampf

  1. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s