Honigmann – Nachrichten vom 22. April 2016- Nr. 834

Wenn Sie uns durch einen Betrag unterstützen wollen, die Honigmann-Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten,

so können Sie uns Ihre Spende übers

  -> Spendenkonto  ( bitte anklicken ) zusenden  –  herzlichen Dank.

Themen:

  1. So erzeugt unser Gehirn Bewußtein – http://www.schweizmagazin.ch/wissen/mensch/26662-erzeugt-unser-Gehirn-Bewusstein.html
  2. Die Erzeugung künstlicher Erdbeben – eine Verschwörungstheorie? – http://wunderhaft.blogspot.de/2016/04/die-erzeugung-kunstlicher-erdbeben-eine.html
  3. BRICS-Bank genehmigt erste Investitionen von 811 Millionen VS-Dollar in erneuerbare Energie – https://deutsch.rt.com/wirtschaft/37926-brics-bank-genehmigt-erste-investitionen/
  4. VS-Finanzexperte: „Wir leben von der Schuldenblase und können sie nicht zum Platzen bringen“ – https://www.contra-magazin.com/2016/04/us-finanzexperte-wir-leben-von-der-schuldenblase-und-koennen-sie-nicht-zum-platzen-bringen/
  5. Renten-Krise: VS-Pensionsfonds muß Auszahlungen kürzen – http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/21/renten-krise-us-pensionsfonds-muss-auszahlungen-kuerzen/
  6. Pentagon will zusätzliche Artilleriebatterien in den Irak verlegen – http://de.sputniknews.com/militar/20160421/309376768/pentagon-irak-artillerie-batterien-verlegung.html
  7. Erdbebenkatastrophe in Ecuador: Präsident Correa kündigt Erhöhung der Mehrwertsteuer an – http://latina-press.com/news/219389-erdbebenkatastrophe-in-ecuador-praesident-correa-kuendigt-erhoehung-der-mehrwertsteuer-an/
  8. Gegner von Präsidentin Rousseff aus Brasilien zu Gesprächen in den VSA – https://amerika21.de/2016/04/151438/brasilien-gegner-rousseff-usa
  9. : VSA schicken ihre Söldner zurück aus Syrien nach Libyen – Kommt eine neue Flüchtlingswelle auf Europa zu? – http://www.konjunktion.info/2016/04/daesh-usa-schicken-ihre-soeldner-zurueck-aus-syrien-nach-libyen-kommt-eine-neue-fluechtlingswelle-auf-europa-zu/
  10. VS-Kolonie Rojava? Washington errichtet dritte Militärbasis in syrischem YPG-Gebiet – http://eurasianews.de/blog/us-kolonie-rojava-washington-errichtet-dritte-militaerbasis-in-syrischem-ypg-gebiet/
  11. EU-Kritik an Menschenrechts-Situation für türkischen Despoten „Provokation“ – https://www.unzensuriert.at/content/0020565-EU-Kritik-Menschenrechts-Situation-fuer-tuerkischen-Despoten-Provokation
  12. weist Großbritanniens Aussage über Frage des Südchinesischen Meer zurück – http://german.chinatoday.com.cn/zhuanti/2016-04/21/content_719637.htm
  13. Japan: 600 Erdbeben in einer Woche – https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/04/21/japan-600-erdbeben-in-einer-woche/
  14. Import von Auberginen aus der Türkei nach Rußland ab Ende April verboten – http://www.ostexperte.de/importverbot-fuer-tuerkische-auberginen-nach-russland/
  15. Kampf gegen Wahlbetrug: Ella Pamfilowa greift durch – http://www.russland.ru/kampf-gegen-wahlbetrug-ella-pamfilowa-greift-durch/
  16. NATO-Rußland-Rat: „Keine Rückkehr zu den früheren Beziehungen“ – http://zuerst.de/2016/04/21/nato-russland-rat-keine-rueckkehr-zu-den-frueheren-beziehungen/
  17. Ukrainischer Ex-Premier warnt: 15 Reaktorblöcke im Land im Vorfehlerzustand – http://de.sputniknews.com/panorama/20160421/309368209/akw-ukraine-asarow.html
  18. EU bereit, weitere Finanzhilfe in Höhe von 600 Millionen Euro an Kiew zu zahlen – https://deutsch.rt.com/europa/37941-eu-bereit-weitere-finanzhilfe-an/
  19. EU-Konsulate verweigern Krim-Bewohnern pauschal Schengen-Visum – https://www.unzensuriert.at/content/0020563-EU-Konsulate-verweigern-Krim-Bewohnern-pauschal-Schengen-Visum
  20. Orban: EU liefert sich der Türkei aus – http://www.mmnews.de/index.php/politik/71554-orban-eo-turk
  21. Bulgarien – Europas neues Tor für Migranten nach Norden – http://www.epochtimes.de/politik/europa/bulgarien-europas-neues-tor-fuer-migranten-nach-norden-a1323726.html
  22. Ifo-Studie: Grenzkontrollen verursachen nur Bruchteil der Kosten des Asylchaos‘ – http://www.compact-online.de/ifo-studie-grenzkontrollen-verursachen-nur-bruchteil-der-kosten-des-asylchaos/
  23. Kiel: Ausländische Banden lassen Zahl der Fahrraddiebstähle explodieren – http://zuerst.de/2016/04/21/kiel-auslaendische-banden-lassen-zahl-der-fahrraddiebstaehle-explodieren/
  24. Über 100.000 verurteilte Straftäter auf freiem Fuß – https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/ueber-100-000-verurteilte-straftaeter-auf-freiem-fuss/
  25. Flughafen Köln/Bonn veröffentlicht versehentlich Sicherheitskonzept – https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/04/21/flughafen-koelnbonn-veroeffentlicht-versehentlich-sicherheitskonzept/
  26. Weizengras bei Krebs, Akne und Arthritis – https://rositha13.wordpress.com/2016/04/21/weizengras-bei-krebs-akne-und-arthritis/

*

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer kleinen Spende.

Herzlichen Dank! . …und hier gehts zum Honigmann-Shop (bevorratet euch !) : http://www.honigmann-shop.de/ . .

Gruß

Der Honigmann

Orginal und Kommentare:

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/04/22/honigmann-nachrichten-vom-22-april-2016-nr-834/

Die brutale Entführung des Tobias Kucharz vom 21.04.2016 gegen 20.00 Uhr

GELDSYSTEM: Müssen Bankkunden in Deutschland jetzt mit Zins- und Gebührenschocks rechnen?

GELDSYSTEM: Müssen Bankkunden in Deutschland jetzt mit Zins- und Gebührenschocks rechnen?Die Stadtsparkasse München hält in den letzten Tagen Ihre Kundschaft und die Anleger in Atem.

Vor gut einer Woche machte der „Zinsschock“ die Runde und nahm den fleißigen Sparern des Instituts den letzten Hoffnungsschimmer. Das Institut zahlt keine Zinsen mehr auf Tagesgelder. Man ist bei Null Prozent angekommen. Das erinnert fatal an Discounter- und Null-Prozent-Finanzierungsmentalität. Willkommen bei „Billich will ich! Ich bin doch nicht dumm!“. Nebenbei hat das klassische Sparkonto ausgedient. Ob 0,01% Zins p.a. bezahlt werden oder nicht ist im Null-Prozent-Universum egal. Um das Wort „Sparen“ noch vermarkten zu können, gibt es verschiedene „Sondersparformen“. Man nennt es „Führerscheinsparen“, „Kapitalsparenflexibel“ oder „Extrazins“. Üblicher- und gewohnterweise wird Sparen mit einer Belohnung verbunden, früher nannte man das Guthabenzins, aber diese Form der Belohnung löst sich gerade auf.

Die Kunden haben wenig Wahl

Die Kunden nehmen es gelassen, besser gesagt „müssen es gelassen hinnehmen“. Vor dem Nullzins gibt es kein Entkommen. Dabei haben die Kontoinhaber noch Glück, denn an Negativzinsen haben sich die Kreditinstitute noch nicht herangewagt. Keiner will der Erste sein.

Zinsen und Gebührenpolitik

Auf Engste mit dem Nullzins verbunden sind Bankgebühren. Eine ausgewogene Zins- und Gebührenpolitik läßt dem Institut die Luft zum finanziellen Durchatmen. Das kosten- (und zinslose) Girokonto wurde vom zins- (und kostenlosen) Tagesgeldkonto eingeholt. In den vergangenen Jahren war das kostenlose Girokonto das Zugpferd der Banken um weitere Kundengelder an sich zu ziehen. „Gebührenfrei“ brachte dennoch Erträge, wenn der Kunde seine Ersparnisse bei einem Institutswechsel mitbrachte. Die Zinsmargen machten das Geschäft und das Online-Konto verringerte in gewissen Bereichen den personellen Arbeitsaufwand, da der Kunde die Arbeiten des Schalterpersonals via Bildschirm oder Touchscreen ohne es zu merken übernahm.

Die Online-Kundschaft

Die Kunden mit neuen Online-Services über PC oder Smartphone und Service-Centern mit Geldautomaten, Überweisungsterminal und Kontoauszugsdruckern an der Arbeitsleine zu halten ist eine der grandiosesten Ideen der Banken. Die Zahl der personell aufwendig geführten Zweigstellen wird noch weiter abnehmen, es lebe das vollautomatisierte Service-Center. Die nächste Generation der Bankkunden wird nicht einmal mehr wissen, daß es früher einmal Schalterpersonal gab. Schalterpersonal kann durch Verkaufs- und Vertriebspersonal ersetzt werden. Die heutigen modernen Bank- und Sparkassenfilialen haben innenarchitektonisch und stylistisch den Charme weltbekannter amerikanischer Fast-Food-Restaurants zur Sperrstunde. Im guten Gewissen noch voll überwacht zu sein, dürfte bei der Kundschaft der Fluchtreflex einsetzen.

Wieviel ist dabei verdient?

Bei einer ausgewogenen Zinsmarge konnte man die Massendienstleistungen der Online-Konten umsonst anbieten. Services, die mehr Arbeit für die Bank bedeuteten wurden je nach Dienstleistung separat berechnet. Ich denke, daß man in diesem Modell bei den Kontogebühren mit einer schwarzen Null hingekommen sein dürfte.

Es folgt der Gebührenschock

Nur ein paar Tage nach dem Zinsschock folgte der Münchner Gebührenschock. Bei der Stadtsparkasse München werden die Kontoführungsgebühren ab 1. Juli dieses Jahres überraschend und saftig erhöht neu festgesetzt. Natürlich mit verschiedenen Modellen, die gebührenfrei denkende Kundschaft aber dürfte nicht amüsiert sein. Das Standard-Gebührenmodell kostet dann 4,95 € im Monat, das Komfortmodell kostet 7,95 € . Als fünftgrößte deutsche und größte bayerische Sparkasse gibt die SSK München somit die Marschrichtung vor, kleineren Instituten werden die Gewissensbisse genommen.

Sind Kunden mit Einlagengeldern noch wertvoll für das Institut?

Wenn man sich zu solchen Schritten entschließt stimmt etwas nicht im Gebühren- und Zinsgefüge. Auf der Zinsseite ist wie früher im Interbankenhandel nichts mehr zu verdienen, die EZB verlangt schon negative Zinsen von –0,4% als „Einlagesatz“ für Banken. Hier werden keine Erträge mehr generiert. Wer heute als Kunde bei einem Bankwechsel ein Tagesgeld von 50.000 € überträgt bringt der Bank wohl mehr Sorgen als Freude.

Wie tiefgreifend das von der EZB verhängte Nullzins- bzw. Negativzinsniveau auf die Kosten- und Ertragslage der Banken durchschlägt ist schwer zu sagen. Nichts genaues liest man nicht, die Lage dürfte nicht rosig sein. Die Institute stehen unter Anpassungsdruck. Nur was sollen sie tun?

Gebührenerhöhungen wären eine Vorstufe zur Negativzinsbelastung

Ich meine, daß möchte man solange wie möglich hinausschieben. Außerdem verlangt es ein gemeinsames Vorgehen im Land und die technischen Voraussetzungen müssen geschaffen werden. Negativzinsen könnten den Bankbilanzen schon helfen, nur Geld ist scheu wie ein Reh und die Kundschaft auch. Gebühren für Sparkontoauflösungen könnten verlangt werden oder Abhebungslimite wären möglich. Zu dem soll es aber nicht kommen, das Geld muß unbedingt im System bleiben.

Was macht die EZB?

Da muß man sich fragen was diese EZB-Politik soll? Warum bringt sie die Banken in solch eine Lage. Warum die niedrigen Zinsen? Wohin soll das führen?

Niedrige Zinsen müssen etwas verursachen

Ein Effekt der EZB-Zinspolitik sind niedrige Zinssätze für Immobilienfinanzierungen. Der Wohnungsbau hat zum Beispiel etwas davon. Konkurrenz und Gier unter den Banken schaffen ein Klima, Immobilienfinanzierungen mit Zinssätzen bis an die Schmerzgrenze anzubieten. Wieder verdienen die Banken weniger, weil die Marge zurückgeht. Dann hilft nur noch das Immobilienkreditmassengeschäft. Mit verheerenden Folgen falls die Zinsen zu schnell in einem kurz- bis mittelfristigen Zeitraum ansteigen.

Und das normale Zinsgeschäft?

Das klassische Zinsgeschäft scheint immer weniger zu bringen. Auf der einen Seite hat die Bank null Prozent Zinsaufwand auf der Einlagenseite, dann kann man die Kreditseite bis auf ein komatöses Niveau herunterdrücken. Dieser Zustand dürfte jetzt erreicht sein.

Und das normale Kreditgeschäft?

Neulich habe ich an einer Veranstaltung der lokalen Industrie- und Handelskammer teilgenommen. Zwei aufstrebende Jungunternehmer referierten über die Finanzierungsmöglichkeiten ihrer jungen Firma. Um an Finanzierungsgeld zu kommen gehen die beiden eher ungern zur Bank. Der bürokratische und verwaltungstechnische Aufwand sei enorm. Ganz unverblümt sprachen die beiden über Finanzierungsformen wie „Business Angels“ und „Crowdfunding“. Es scheint, als könnte man mit niedrigen Zinsen die gewerbliche Kundschaft nicht mehr locken. Wenn aber weniger Kreditvergaben die Folge sind und so auf das System durchschlagen, muss vieles im Argen sein bei den Banken.

Die Möglichkeiten sind vielfältig

Die Kundschaft wird sich bei allen Bankgebühren auf Überraschungen einstellen müssen. Die Zinsen bleiben zwar niedrig, aber die Gebühren können angepaßt werden. Bei der Münchner Konkurrenz, der Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg betreibt man Finetuning bei den Gebühren für Schließfächer. In diesem Jahr und vorangegangenes Jahr kostete ein mittelgroßes Standardschließfach noch 50 € jährlich, nächstes Jahr ist man mit 100 € dabei. Der Phantasie der Banker bei der Gebühreneintreibung sind keine Grenzen gesetzt.

Das System verlangt Anpassung

Anpassung an das veränderte Zinsniveau, also Anpassungen an das Null- oder ein mögliches Negativzinsniveau. Für die Banker ist das ein völlig neues Terrain. Wenn die Kostenseite zu stark beansprucht wird, dann wird man andere Erträge generieren müssen.

Goodbye Weltspartag

Ob es 2016 noch einen Weltspartag gibt möchten Sie wissen? Ehrlich, bei 0% Sparzins kann man darauf verzichten. Wie gesagt, das System verlangt Anpassung.

DER BONDAFFE   22.04.2016

http://der-bondaffe.com/2016/04/22/geldsystem-muessen-bankkunden-in-deutschland-jetzt-mit-zins-und-gebuehrenschocks-rechnen/

Prince spricht im TV über Chemtrails und moderne Sklaverei

yoice.net Media

In einem Interview mit Tavis Smiley sprach der am 21. April 2016 verstorbene US-amerikanischer Sänger, Komponist, Songwriter, Musikproduzent und Multiinstrumentalist. Prince Rogers Nelson in Bezug auf seinem Song „Dreamer“ über Chemtrails, den US Präsidenten Barack Obama und die moderne Leibeigenschaft

Prince war seit 1978 im Musikgeschäft tätig. Vor allem in den 1980er Jahren beeinflusste er die internationale Musikszene, indem er unterschiedliche Musikgenres miteinander kombinierte. Die stilistische Spannbreite seiner Musik reichte von R&B, Funk, Soul, Pop und Rock über Blues bis hin zum Jazz. Seine Liedtexte schrieb Prince selbst, zudem komponierte, arrangierte und produzierte er seine Songs. Außerdem spielte er Instrumente wie Gitarre, E-Bass, Klavier, Keyboard und Schlagzeug. Bei der Mehrheit seiner Studioaufnahmen spielte er alle Instrumente selbst.

Den internationalen Durchbruch schaffte Prince im Jahr 1984 mit der Single und dem Album Purple Rain zum gleichnamigen Film, in dem er auch die Hauptrolle übernahm. Zu Lebzeiten verkaufte er weltweit mehr als 100 Millionen Tonträger und gewann sieben Grammy Awards, 1985 einen Oscar sowie 2007 einen Golden Globe Award. 2004 wurde er in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Synchronisation und Aufarbeitung: MOYO Film – Videoproduktion

Sprecher © Stoffteddy (Video, Ton-Mix / Arrangement)
(www.moyo-film.de / Radio MOPPI) 2015

Schnitt, Arrangement, Bearbeitung: Jan (yoice.net)

Musik: David Gilmour – Purple Rain – (Instrumental RARE!!)
https://www.youtube.com/watch?v=J-8h2…

http://www.moyo-film.de/ http://www.yoice.net/

MOYO-Film Unterstützen: https://www.patreon.com/user?u=2914749
oder Paypal: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…

Copyright Disclaimer Under Section 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for „fair use“ for purposes suchrein belong to their respective copyright holders, I do not claim ownership over any as criticism, comment, news reporting, teaching, scholarship, and research. Fair use is a use permitted by copyright statute that might otherwise be infringing. Non-profit, educational or personal use tips the balance in favor of fair use. All copyrighted materials contained heof these materials. I realize no profit, monetary or otherwise, from the exhibition of this video.

Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz) § 51 Zitate

Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist. Zulässig ist dies insbesondere, wenn

1. einzelne Werke nach der Veröffentlichung in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden,
3. einzelne Stellen eines erschienenen Werkes der Musik in einem selbständigen Werk der Musik angeführt werden.

rechtl. Hinweis & Information:
Die Informationen auf diesem Videokanal stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers sowie keine Finanzanlagen, juristischen, oder medizinischen Fachinformationen dar und müssen nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wiederspiegeln.

Die Autoren erheben keinen Anspruch auf Absolutheit hinsichtlich der Inhalte, da diese lediglich subjektive Betrachtungsweisen wiedergeben können und jeder sich seinen Teil herausziehen kann, um dies mit seinem Weltbild abzugleichen.

Zudem übernehmen die Autoren keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und/oder unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

It is not intended to proclaim copyrights – the information is free for educational purposes of humanity only

Sohn eines israelischen Generals über Juden und Palästinenser

„Danke Dr. Hamer“ Andreas Baumeister über 34 J. NEUE MEDIZIN | Bewusst.TV – 20.4.2016