Zahlungen an Israel ohne Ende

Geldzahlungen an Israel, seid 1948 aus Deutschland und den USA, Stand: 2012

Israel erhält ca. 55 Millionen Dollar pro Tag von Deutschland u. den USA.

Die USA haben seid 1948 dem Israelischen Regime über 115 Milliarden Dollar gezahlt. Diese Zahl entspricht etwa einen Betrag von 5 Millionen Dollar pro Tag und das seid 64 Jahren.
Bei der Hilfe für Israel durch Deutschland, ist von einem Betrag in zehnfacher Höhe auszugehen, ca. 50 Millionen Dollar am Tag.
3.1 Milliarden Dollar für das nächste Jahr 2013 an Militäreschen Hilfen, dies ist in den vergangenen Jahren der Höchste Betrag an US Hilfen für Israel.
Einem zehnjährigen Abkommen zu Folge, das in 2007 unterzeichnet wurde, erhält Israel von den USA 3 Milliarden Dollar Hilfe.
Nicht zu vergessen die ca. 1,5 Milliarden Euro, die Israel jedes Jahr aus dem schwarzen Haushalt von Deutschland erhält.
Mit welchem Hintergrund wird dieser so reiche Fantasie Staat Israel eigentlich unterstützt ?

Die Entschädigung:
Seit dem Luxemburger Abkommen von 1952 (Zahlung von rund 1,53 Milliarden Euro) ist die Frage der Entschädigung ein wichtiges politisches Thema im Verhältnis zwischen Israel und Deutschland. Insgesamt beliefen sich deutsche Entschädigungsleistungen an in Israel lebende NS-Verfolgte Ende 2007 auf rund 26,7 Milliarden Euro. Jährlich werden ca. 424 Millionen Euro an Entschädigungsrenten und verwandten Leistungen an Empfänger in Israel ausgezahlt. Hinzu kommen weitere erhebliche Entschädigungsleistungen in der Sozialversicherung und im Lastenausgleich. Seit Einrichtung der Stiftung “Erinnerung, Verantwortung und Zukunft” im Jahr 2000 wurden auch aus deren Mitteln Entschädigungsleistungen an ehemalige Zwangsarbeiter ausgezahlt. Die individuellen Auszahlungen im Rahmen des Stiftungsgesetzes wurden per Gesetz zum 31. Dezember 2006 abgeschlossen.
Die Interessen Israels in Entschädigungs- und Restitutionsfragen werden von der Jewish Claims Conference (JCC) vertreten. Über die JCC werden Einmalzahlungen und monatliche Renten für Härtefälle verteilt, die keine Entschädigungen nach dem BEG erhalten konnten.
quelle: http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Israel/Bilateral.html  (der Link ist schon tot)

Ersatzlink: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/InternatRecht/Entschaedigung_node.html

Ist es richtig das Israelische Soldaten, ausgerüstet mit deutschem Steuerzahlergeld in internationalen Gewässern Schiffe kapern und Zivilisten töten dürfen. Es gibt keine völkerechtlich begründete Verpflichtung zu irgenwelchen Zahlungen Deutschlands an den Staat Israel, da es keine kriegerischen Auseinandersetzung mit dem Staat Israel gegeben hat. Es gibt lediglich eine juristische Verpflichtung zur Entschädigung der von der Verfolgung betroffenen Juden. Israel tut nun so, als wenn alle Juden der Welt israeleische Staatsangehörigen gewesen wären und noch sind und damit die Zahlungen an den Staat Israel begründet sind. So dehnen sich die Forderugen selbst auf Juden aus, die nie einer Verfogung durch Nazi-Deutschland ausgesetzt waren. Dies trifft zum Beispiel auch auf die Juden zu, die sich schon in den zwanziger Jahren in Israel angesiedelt haben oder aus Gebieten stammen, die nicht von der Verfolgung von Juden betroffen waren. Obwohl es sich hier also um eine Verpflichtung nur zu einer induviduellen Entschädigung handelt, wurde dies vom israelischen Staat zu einer Zahlungsverpflichtung an den Staat umgemünzt und massiv ausgenutzt.

Es würde mindesten 50 DIN4-Seiten füllen,um die Begründungen von Forderungen des Saates Israel an Deutschland aufzuzählen. Das geht von den Zahlungen für die Eingliederung der russischen Juden in Israel bis zu Milliarden zinslosen ” Krediten” von deren Rückzahlung nie die Rede war und ist. Wenn Deutschland diesen Forderungen nicht nachkommt, wird sofort die Hollokaust-Keule geschwungen Da die individuellen Zahlungen ( Renten, Zwangsarbeiterentschädigung usw. ) vom Staat Israel und der Claims Conference vorgenommen wurden und werden, ist eine Kontrolle überhaupt nicht möglich. Die im Luxenburger Abkommen benannten Zahlen dürften ( wegen der diversen Nachforderungen ) in- zwischen auf das zwanzigfache Gestiegen sein. Vor etwa 20 Jahren wurden von Herrn Baum ( Bundestagsmitglied ) die DIREKTEN Zahlungen an den Staat Israel mit 130 Milliarden Dollar beziffiert. Hochgerechnet dürten es heute gut 700 Millarden sein. In dieser Summe sind nicht die permanenten ( u.a.Renten) Millitärhilfen (z.B. U-Boote usw.) enthalten. Hinzu kommen noch die Aufwendungen, die für die Erhaltung der Palestinenser täglich als Folge der Israel-Politik aufgewendet müssen. Ganz zu schweigen, von den erheblichen Aufwendungen für die Juden, die ohne Nachweis einer Verfolgung ( und auch Ohne Nachweis, dass sie überhaupt Juden sind ) jedes Jahr mehr in die für Juden besonders gut gefüllten “Fleischtöpfe” Deutschlands einwandern. Das charakteristische für dieses Thema ist die Tatsache,dass es keine Stelle in Deutschland gibt, die wahre Angaben dazu macht. Einer der Gründe dafür ist – die deutsche Politik möchte nicht bekannt machen, in welchem Maße sie sich von Israel erpressen lässt. Zweitens- Es soll nicht bekannt werden,dass dieser Zustand ( auch im Sinne der USA ) noch-zig Jahre so bleiben wird.

Und noch mehr Unterstützung: Die Bild vom 12.04.2012 : Das Bundesforschungsministerium unterstützt den Aufbau eines Zentrums für jüdische Studien in Berlin und Brandenburg mit 6,9 Millionen Euro. Berlin und Potsdam sollen in dem Zentrum kooperieren und ihre Aktivitäten in Studien und Lehre bündeln und vernetzen. In Potsdam soll eine jüdisch-theologische Fakultät entstehen.

Wir werden wie “Mastkühe” gemolken und bekommen nur Wasser und trocknes Brot dafür.

Gruß Rolf D.

Gruß an die Empfänger, es ist bald damit vorbei, garantiert

Der Honigmann

Orginal und Kommentare:

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/10/02/zahlungen-an-israel-ohne-ende/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten - Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Zahlungen an Israel ohne Ende

  1. Hartmuth schreibt:

    Einfach nur zum Kotzen , uns fehlen Milliarden um unser Kinder vernünftig auszubilden aber wir müssen zahlen, zahlen zahlen..

    Und „das gelobte Volk“ hat selbst sei KZ.. den „GAZA Streifen“, aber unsere Regierung hat ja kein Rückgrad die Fresse aufzumachen.

    Das Volk Israel ist schlimmer als AH vor 75 Jahren

  2. Hartmut Göritz schreibt:

    Israel hat in der Zeit von 1933 bis 1945 noch gar nicht existiert. Für jede Straftat gibt es ein Urteil. Eine Strafe ohne Ende kann es nicht geben. Ein Volk, das ohne Ende bestraft wird, wird sich das nicht ewig gefallen lassen. Die Folgen haben die maßlosen Erpresser eines Tages zu verantworten.

  3. Steffen Röber schreibt:

    Man darf nicht vergessen zum einen,das Krieg war und im damaligen Krieg war alles Erlaubt.
    Bei uns in Deutschland können sich Tausende Kinder in der Schule kein Mittag leisten,aber wir zahlen für Tote Juden die angeblich Anspruch haben auf Entschädigung.
    Was hat alles der Russe im und nach dem Krieg mit den Juden getrieben?Zahlt er einen Pfennig?
    Deutschland muß aufhören 70 Jahre nach Kriegsende des 2 Weltkrieges sich zu entschuldigen.Andere Länder haben mehr Dreck am Stecken wie wir und da ist garnix.

  4. Gerd Jaster schreibt:

    Jo ich denke Schuld ist Schuld Betroffene gehören unterstützt :aber wenn Israel in Syrien Bombardiert ist jede Finanzielle Unterstützung Israels Veruntreuung von Steuergeldern.

    • GeNOzid schreibt:

      @ Gerd Jaster
      Haben Sie sich denn persönlich schuldig gemacht?

      Was ist mit den damals ermordeten Deutschen (20 Millionen)? Wo bleibt da die Wiedergutmachung?
      Was ist mit den Massenmord an ungeborenen deutschen Leben („Abtreibung“). Wo ist da die Entschädigung?

  5. philipp schreibt:

    Mann kann kein Leben mit Geld bezahlen, ich finde mann kann gar nicht genug Reperationen zalen .
    Israel wird immer wieder von anderen Ländern oder Terroristen angegriffen, daher muss es sich verteidigen.
    Besuchen sie doch mal israel oder Holocoust überebende, können sie sich die Traumas vorstellen das unglaubliche leid,

    • berge r. schreibt:

      papperapapp!

    • Jean Khouri schreibt:

      Sie koennen kein Mensch mehr so Taeuschen…..ihr Religion, ihre Gesetze und ihr Leben geht nach der Talmud und was der Talmud ist weisst jeder….ein Haufen Rassismus, Menschen Verachtung und und und……steht nicht so im Talmud :

      „Die Güter der Nichtjuden gleichen der Wüste, sie sind ein herrenloses Gut und jeder, der zuerst von ihnen Besitz nimmt, erwirbt sie.“ (Baba bathra 54b)

      „Dem Juden ist es erlaubt zum Nichtjuden zu gehen, diesen zu täuschen und mit ihm Handel zu treiben, ihn zu hintergehen und sein Geld zu nehmen. Denn das Vermögen des Nichtjuden ist als Gemeineigentum anzusehen und es gehört dem ersten [Juden], der es sich sichern kann.“ (Baba kamma 113a)
      soll ich noch weiter fuer sie aus ihre Talmud lessen?

      „Der Samen der Nichtjuden ist Viehsamen.“ (Jabmuth 94b)

      „Der Beischlaf der Nichtjuden ist wie Beischlaf der Viecher.“ (Aboda zara 22b)

      „Wenn ein Jude eine Leber benötigt, erlaubt die Thora wahrscheinlich, einem gerade vorbeikommenden Nichtjuden die Leber gewaltsam zu entnehmen. Jüdisches Leben ist unendlich viel heiliger und einmaliger als nichtjüdisches.“ (Rabbi Jizchak Ginsburg, zitiert in: Israel Shahak, „Jewish Fundamentalism“)
      „Die jüdische Lehre ist rassistisch, und das ist gut so.“ (Rechavam Zeevi, ehem. israelischer Tourismusminister, SZ, 27. 10. 2001). Derselbe im israelischen Armeeradio: “Wir sollten die Palästinenser auf gleiche Weise entfernen wie man Läuse los wird.“
      Auf´s Kreuz spucken:

      Für fromme Juden ist das Bespucken von Nichtjuden und deren religiösen Symbolen eine gottgefällige Tat.

      In Israel hat der Haß auf das christliche Kreuz geradezu paranoide Züge angenommen: In vielen Schulbüchern wurde dort nämlich das international gebräuchliche arithmetische Zeichen für Addition „+“ durch ein auf den Kopf gestelltes „T“ ersetzt (Israel Shahak, „Spitting on the Cross“).

    • GeNOzid schreibt:

      @ philipp
      Sie persönlich können sehr gerne so viel an „Reparationen“ bezahlen wie sie möchten. Aber lassen sie bitte andere, Unschuldige, wie mich und meine Vorfahren da raus.

      Besuchen sie doch mal Deutschland oder Überlebende vom Genozid am Deutschen Volk, können sie sich die Traumas vorstellen das unglaubliche Leid, was auch gerade jetzt wieder da ist, bei der erneuten ethnischen Säuberung an den Deutschen?

    • GeNOzid schreibt:

      Übrigens „Holocaust“ ist ein jüdischer Film aus dem Jahr 1978. Vorher wurde dieses Wort nicht benutzt.
      https://de.metapedia.org/wiki/Holocaust_(Film)

      Sie sollten nicht so viel TV (TalmudVision) schauen. Schindlers Liste ist z.B. eine ROMANverfilmung, keine Doku.

  6. phips243 schreibt:

    Tja, unterm Strich ist Deutschland immer noch billig weggekommen. Denn es wurde nicht einmal annähernd die Summe zurückgezahlt, die die Nazis alleine an Materiellen Schäden verursachten. Für die Ermordeten wurde von jüdischer Seite sowieso nie „Entschädigung“ gefordert. Wie sollte das auch beziffert werden?

    • Jürgen schreibt:

      ….billig davongekommen….. bravo! – ich denke es geht wohl eher darum, dass ich hier eine „Erbschuld“ mittrage…..komisch, aber ein Erbe kann ich auch ausschlagen… UnD mein Sohn ist heute 9 Jahre alt und der arme Scheisser darf dann auch noch den Geldbeutel aufmachen! – ich fass es nicht „billig davon gekommen“ tststs

    • GeNOzid schreibt:

      Die Juden als Weltkriegsverursacher sind sehr billig weggekommen.
      Für die Ermordeten Weißen wurde von weißer Seite sowieso noch keine „Entschädigung“ gefordert. Das kommt noch.

      „Nazi“ ist nur antideutsches Hasswort, erfunden von den Juden. So etwas wie „Nazis“ gibt es nicht.

      Welche materiellen Schäden sollen die Deutschen angerichtet haben?
      Die Deutschen wurden mit Krieg überzogen und mussten sich verteidigen. Das hat man nur alles ins Gegenteil umgelogen, von den Kriegsverursachern.

  7. Carpe Diem 2017 schreibt:

    Es waren gar nicht die Vorfahren.
    Die Erben der Hunnen/ Khazaren
    haben damit nur ein Geschäftsmodell
    der lebenslangen Alimentierung durch
    Lüge, Erpressung und (Ruf-) /Mord
    erfunden!

  8. Lothar schreibt:

    Warum zahlen wir das noch! Mit diesem Geld können wir alle früher in Rente gehen. Und wir könnten all die Familien mit Kindern unterstützen die Hilfe brauchen. Und ganz zu schweigen all diese Bildung die man fördern könnte. Oh mein Gott. Wir können doch nichts dafür. Wir haben das doch nicht gemacht! Das waren unsere Vorfahren, nicht wir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s