Deutschland – Zahlmeister der EU !

Die EU besteht heute aus 27 Staaten. Die Flagge zeigt immer noch 12 Sterne, wie bei Gründung mit 6 Staaten (die Zahl sechs ist die Triumph-Zahl in der jüdischen Kabbala). „Die Zwölfzahl der Sterne ist ein Hinweis auf die zwölf Stämme Israels und somit auf das auserwählte Volk Gottes.“ (Die Welt, 26.9.1998, Seite 12)

eu2

In Anbetracht der wirklichen Zahlen, muss sich gefragt werden, ob Deutschland tatsächlich von der EU profitiert, oder sich nicht doch wie ein Wirt von einem Parasit aussaugen lässt! Offiziell zahlte die Bundesrepublik im Jahre 2015 14,3 Milliarden Euro mehr in den EU-Haushalt ein, als aus den diversen Brüsseler Fonds zurück geflossen ist. Somit kann man mit recht behaupten, dass der deutsche Steuerzahler für seine wirtschaftlich schwachen Nachbarn gezwungen wird mit zu arbeiten. Obwohl diese eigentlich nichts mit der eigenen Nation zu tun hatten. Damit ist die BRD jedoch Rekordhalter! Denn keine andere Nation der EU verballert so viel Steuergeld für den EU-Haushalt wie die Deutsche. Platz 2 auf der Verlustskala nimmt Großbritannien mit 11,5 Milliarden ein. Diese waren jedoch klug genug am 23.Juni 2016 sich dafür zu entscheiden das sinkende Schiff zu verlassen! Diese Gelder fallen nun für die Zukunft nach dem endgültigen Austritt weg. Somit steigen die EU-Beiträge für die wenigen Länder, die die EU mit ihren Geldern am Leben erhalten, wie Frankreich (5,5 Milliarden) oder Niederlande (3,7 Milliardern) Wenn man sich die Regionen wie Polen, Tschechien oder Ungarn anschaut, die von diesen EU-Geldern ihrer eigenen Wirtschaft stärkende Impulse bereiten können, weil sie zu den „Nehmern“ gehören, fällt auf, dass diese Nationen auch zu den EU-kritischsten gehören. Lässt sich hier eine versteckte Angst der EU-lobby erkennen? Und zwar davor seine verärgerten Kinder mit dem Geldentzug zu strafen und diese dann für den Plan eines EU-Superstaates zu verlieren? Wer weiß! Man muss vermehrt an der Sinnhaftigkeit dieser EU-Finanzierung zweifeln, da die Förderung all dieser Bereiche wie Wirtschaft, Agrar, Energie, Telekommunikation und weitere, durch die nationale Verwaltung sehr viel effizieter und genauer erfolgen würde. Stattdessen hebelt man nationale Kompetenzen immer weiter aus und macht sich abhängig von einer Megaverwaltung, die viele Menschen auf der Strecke lässt! Eines steht jedoch fest! Der EU-Bürger lässt sich nicht so lange auspressen, wie z.B. die Deutschen es schon seit Jahrzehnten mit sich machen lassen. Da die EU-Politik noch mehr wirtschaftliche Schwierigkeiten für alle Beteiligten erzeugt, man braucht nur die Bankenrettungs – & Zuwanderungspolitik zu nennen, wird damit zu rechnen sein, dass immer mehr EU-Feinde ins EU-Parlament einziehen werden. Mehr noch, dass sie von der Bevölkerung zu großen Teilen als Befreier wahrgenommen werden, die endlich auf die Stimmen der Einzelnen zu Hören vermögen. Denn die EU hat sich für viele schon längst als „Europas Untergang“ enttarnt, denn das wahre Europa liegt viel Tiefer in den Herzen der Menschen ihrer jeweiligen Vaterländer. Emotionale Orte, die die EU-Elite, in all ihrer Geldvernichterei, niemals erreichen kann! Somit bleibt es zu hoffen, dass die EU-Finanzpolitik weitere Fehler macht, damit auch die letzten Schlafschafe erkennen wo dieser Weg wirklich hinführt.

Weiterlesen: https://www.mzw-widerstand.com/deutschland-zahlmeister-der-eu/ .

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten - Politik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s