Mehr deutsche Haushalte sind tief verschuldet

Uns geht’s doch noch gut„, ist die Behauptung und Ausrede die Deutsche immer wieder vorbringen, warum sie politisch nichts unternehmen und völlig passiv sind. Dabei stimmt diese Aussage überhaupt nicht. Neueste Zahlen zeigen, immer mehr deutsche Haushalte sind in einer Schuldenfalle gefangen, aus der sie nicht raus kommen. Sie geben mehr aus als sie einnehmen und leben über ihre Verhältnisse. Die Zahl der Haushalte mit „hohen Verschuldungsgrad“ ist von 1,64 Millionen im Jahre 2006 auf 1,97 Millionen 2016 gestiegen, laut Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), wie die Nordwest Zeitung meldet. Das heisst, die unsoziale Politik von Merkel hat noch mehr Menschen in die Armut getrieben. Neben den vielen anderen Katastrophen die sie angerichtet hat, wie soll jemand dann verstehen, warum sie immer noch im Kanzleramt sitzt??? Die Deutschen müssen Masochisten sein, die sich gerne selber bestrafen!

In Mülleimern wühlen, in den Suppenküchen eine warme Mahlzeit einnehmen und in den Lebensmittelausgabestellen sich gratis was zu Essen holen, das ist das „Leben“ von vielen Menschen in Deutschland:

Immer mehr Menschen geraten in die Schuldenfalle, in vielen Fällen bedingt durch Erwerbslosigkeit, Krankheit oder ein niedriges Einkommen„, sagte Linken-Fraktionsvize Sabine Zimmermann im Gespräch mit der Zeitung und auf ihrer Fratzenbuch-Seite schreibt sie:

In der zunehmenden Überschuldung spiegelt sich die steigende Armutsgefährdung und die Schwächung der sozialen Sicherungssysteme. Insbesondere die soziale Sicherung im Fall der Erwerbslosigkeit muss wieder gestärkt werden, zum Beispiel durch eine Verbesserung des Zugangs zur Arbeitslosenversicherung oder Einführung einer tatsächlich existenzsichernden sanktionsfreien Mindestsicherung. Um nicht in eine Schuldenspirale zu geraten, brauchen die Menschen gute Arbeit und Löhne, die zum Leben reichen. Dafür muss die Bundesregierung die Weichen stellen. Prekäre Beschäftigung zu Niedrigstlöhnen, befristet oder in unfreiwilliger Teilzeit muss zurück gedrängt werden.

Die hohe Verschuldung liegt aber auch an mangelnder Haushaltsdisziplin. „Kauf heute und zahle morgen„, dieser Verlockung wird gerne für den Konsum nachgegeben. In 11 Prozent der Fälle ist dass der Hauptgrund für die Überschuldung.

Nur jeder siebte Betroffenen, der sich in ernsthaften Schwierigkeiten befindet, hat einen Ratgeber aufgesucht, der aus der Schuldenfalle hilft.

Nach Einschätzung der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände stecken bundesweit sechs bis sieben Millionen Menschen in der Schuldenfalle.

Diese Armut in Deutschland ist erschreckend und es liegt wie oben beschrieben an dem Mangel an einigermassen gut bezahlten Arbeitsplätzen und an der hohen Arbeitslosigkeit.

Wie Merkel dabei 1,2 Millionen Migranten ins Land lassen kann, die ja in den Arbeitsprozess integriert werden sollen, und dabei entweder Arbeitsplätze wegnehmen oder noch mehr Sozialhilfe benötigen, ist ein Skandal.

Sie betreibt doch Verrat an den Deutschen und bevorzugt die Ausländer. Ich frage deshalb, wieso ist sie noch im Amt??? Dumme Frage, ich weiss!

Die Spruch betreffend Migrantenflut, „wir schaffen das„, ist doch eine Lüge, denn das Merkel-Regime kann ja nicht mal die deutsche Bevölkerung aus der Armut halten.

Wenn das überhaupt ein Trost sein kann, was es nicht sein soll, diese Überschuldung der Privathaushalte ist nicht nur auf Deutschland beschränkt. Alle westlichen Industrieländer verzeichnen sehr hohe Verschuldungsraten, beim Staat, bei Firmen und bei den Privathaushalten.

Das sogenannte kapitalistische System existiert nur wegen der ständig wachsenden Schuldenwirtschaft. Das Geldsystem ist ein Schuldgeldsystem, denn mit Schulden wird Geld geschöpft.

Die reellen Einkommen von der Kaufkraft her sinken seit Jahrzehnten und die Lebenskosten steigen ständig. Am meisten in Deutschland. Siehe folgende Tabelle:

Es ist im kriminellen System so eingebaut und bewusst so gewollt, die Menschen zu verarmen. Das Bundesregime nennt das „Wettbewerbsfähigkeit“, bis die arbeitende Bevölkerung sich die Produkte nicht mehr leisten kann, die sie produziert.

Die höchste Privatverschuldung der Welt hat übrigens die „reiche“ Schweiz, fast 90’000 Franken pro Person. Alles was man dort an Wohlstand sieht ist auf Kredit gekauft, genauso wie in den Vereinigten Staaten. In Wirklichkeit gehört den Banken alles als Sicherheit für die Kredite.

Laut neuester Meldung haben die Autokredite in den USA einen Rekord erreicht und die 30- und 60-Tage „delinquency rate“, also die Anzahl Tage im Zahlungsrückstand, ist dramatisch gestiegen, wie die Kreditwirtschaft meldet.

Insgesamt schulden die Amerikaner 1,027 Billionen Dollar an Autokredite, also über 1000 Milliarden! Der Durchschnittskredit pro Fahrzeug ist auch gestiegen, auf 29’880 Dollar. Dann kommen die 200’000 Dollar Schulden für die College-Ausbidung dazu und die Hypothek für das Haus, der Minussaldo der Kreditkarten und und und … alles auf Pump!

Insgesamt beläuft sich die Verschuldung der amerikanischen Haushalte auf über 12 Billionen Dollar, ja 12’000 Milliarden!!!

In Europa geht der Trend in die gleiche Richtung, überall Schulden, denn sogar für die Ferien wird ein Kredit aufgenommen!

Na ihr Schuldensklaven, was sagt ihr dazu???

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten - Politik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s