Bayer kauft sich für satte 66 Milliarden Dollar Schadenersatzverpflichtungen in ungenannter Höhe

Bayer Monsanto Logo nach Fusion bervrechersyndikat giftmischer Todmacher Chemie riesenDeutsch-Absurdistan: Bayer gehört inzwischen auch zu diesen famosen Konzernen, bei denen man absolut nicht mehr weiß wessen Interessen eine solche Kungelbude dient, denn von Aktionärsinteressen sollte man in diesem Zusammenhang besser nicht reden. Aktuell feiert sich das Bayer-Unternehmen selbst, für 66 Milliarden Dollar Schadenersatzverpflichtungen in völlig unbekannter Höhe eingekauft zu haben. Damit rangiert Bayer in seinem Gefahrenpotential vermutlich unmittelbar nach der Deutschen Bank, die derzeit als der Welt größte, monetäre Zeitbombe gehandelt wird.

Offenbar liebt es Deutschland, respektive deutsche Konzerne, die Schäden dieser Welt zu übernehmen. Umso größer, desto besser möchte man meinen. Auch die Münchener Rück hat sich so schon beglückt, denn die bezahlte die unter dubiosen Umständen niedergekommenen World Trade Center Gebäude, die nur kurz vor dem Ereignis in 2001 in diese Richtung umversichert wurden. Die Deutsche Bank glänzt derweil mit einem Derivate-Luft-Polster von gut 70 Billionen Dollar (ist die Größenordnung eines Welt-Sozialprodukts pro Jahr), was darüber hinaus in etwa einem Zehntel aller im Finanzmarkt umlaufenden Wettscheine darstellt.

Dank amerikanischer Rechtsprechung wird jetzt gerade der VW-Konzern erst einmal wieder auf ein aus Sicht der USA erträgliches Maß “zusammengefahren“. Dafür sorgt schon die US-Rechtsprechung, die bei Schadenersatzsummen nicht sonderlich zimperlich ist. So ist das, wenn sich die Konzerne dem amerikanischen Recht zu beugen haben, weil sie meinen dort gäbe es Geschäft. Sollte irgendwann einmal ein von den USA ausgebombtes Land dort vorsprechen und um Schadenersatz nachsuchen, erklärt man in aller Regel sofort seine Unzuständigkeit.

Monsanto Logo Monsantod Gift Pestizid lebensmittel nahrung Gentech Schaedel Loeffel Gabel Tod vergiftung qpressNach einer generösen Win-Win Situation riecht auch der “Kuhandel” mit dem Kauf von Monsanto: Übernahmeangebot erfolgreich Bayer bekommt Monsanto für 66 Milliarden Dollar [SpeiGel auf Linie]. Die schadenersatzverwöhnten Amerikaner können sich jetzt doppelt freuen. Einerseits, dass sie 44 Prozent mehr aus ihren (potentiell bereits abgerauchten) Monsanto-Aktien rausbekommen, als diese am Tag des ersten Übernahmeangebotes wert waren. Andererseits kann jetzt völlig ungeniert und auch in großem Stil die Gefährlichkeit vieler Monsanto-Gifte-Produkte selbst in den USA juristisch festgestellt werden. Die Rechnungen für den immensen wie abzusehenden Schadenersatz schickt man dann in gewohnter Manier nach Deutschland. In diesem Fall an die Bayer Konzernzentrale. Soll mal einer sagen, die Amis wüssten nicht was sie täten.

Wenn hernach auch noch die Klagen aus Südamerika, aus Asien, Afrika und wer weiß woher noch überall kommen, wird sich die US-Justiz sicher generös bei der Zuerkennung entsprechender Schadenersatzansprüche geben, zumal solche die amerikanische Volkswirtschaft nun nicht mehr belasten. Im Gegenteil, jede ausländische Klage, die in den USA erhoben wird, macht Umsatz und finanziert das System, ist somit herzlich willkommen und fließt auch sofort ins US-Bruttosozialprodukt mit ein. Selbst die Justiz muss hierzu ihren Umsatzanteil bringen.

monsanto_uns_ist_alles_banane_genfood_mafiaDas Interessante an diesem Vorgang, für Leute die es auch tatsächlich wahrnehmen wollen, ist der ungetrübte Blick darauf, wie Gier in freier Wildbahn noch immer gut funktioniert. Meistens setzt der Verstand aus und exakt das kommt in diesem Fall einigen Gestalten recht gut zupass. Der Rest übt sich in angeborener oder hart erlernter Blindheit. Risikoanalysen hat es sicher nicht mit dieser Blickrichtung gegeben, weshalb dann die Überraschung am Ende tatsächlich gelingen kann. Kurzum: Wäre da wirklich ein langfristig positives Geschäft drin gewesen, dann hätte eher Monsanto Bayer geschluckt, egal wer dafür in den USA die Dollar frisch hätte drucken müssen. Wenn man allerdings alle seine Altlasten und die abzusehenden, vernichtenden Schadenersatzforderungen weltweit gegen sich noch für gute 66 Milliarden Dollar nach Deutschland verhökern kann, dann ist das schon eine echte Feierstunde wert, die jetzt garantiert in der Monsanto-Zentrale ansteht.

Sicher werden sich große Rechtsanwaltskanzleien und Vereinigungen aller Art nicht lange bitten lassen, um erste Testklagen in den USA gegen Bayer-Monsanto zu platzieren. Insoweit werden wir über die kommenden Jahre noch einiges zu den Erfolgsgeschichten dieses neuen, deutschen Megakonzerns hören dürfen. In einem Punkt ist und bleibt Deutschland nach wie vor Weltmeister aller Klassen … oder doch besser aller Kassen? Als Zahlmeister der Welt … herzlichen Glückwunsch dazu. Wegen seiner Wichtigkeit und der Vielzahl der Arbeitsplätze wird der Steuerzahler den auch den Bayer-Monsanto Konzern schon nicht untergehen lassen. Selbstverständlich müssen wir auch mal andere Konzerne retten, wir können uns ja nicht nur an Banken klammern, gelle, das wäre für den Zahlmeister zu einseitig.

http://qpress.de/2016/09/14/bayer-kauft-sich-fuer-satte-66-milliarden-dollar-schadenersatzverpflichtungen-in-ungenannter-hoehe/

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten - Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Bayer kauft sich für satte 66 Milliarden Dollar Schadenersatzverpflichtungen in ungenannter Höhe

  1. Senatssekretär Freistaat Danzig schreibt:

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:
    Genau, das sehe nicht nur ich auch so! Danke für den Beitrag! Und seht die Nummer 276 in der UNO gelisteten Länder, es ist die Firma BRD GmbH und das ist Dödelhandel, weil rechtlos und Staatengewaltlos und auch Grenzenlos. In Dummheit auch, ein Volk aus der Beschlagnahme, einfach zu deren Sklaven zu machen! Die NWO bekommt noch rechtzeitig die Antwort mit der aufgehenden Sonne!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s