„GEZ-Boykott“ entpuppt sich als Lügenveranstaltung

gez-boykott-entpuppt-sich-als-luegenveranstaltung

Am 3. Oktober 2016 war in Karlsruhe ein sogenannter „Aktionstag“ mit „Demolauf“ zum sogenannten „Bundesverfassungsgericht“, welcher von „GEZ-Boykott.de“ veranstaltet wurde.

Redner, wie u. a. Rechtsanwalt Prof. Koblenzer, Rechtsanwalt Thorsten Bölck u.a. sollten das System des sogenannten „GEZ-Beitragsservice“ durchleuchten.

Allein das kam uns bereits mehr als spanisch vor, dass dort sogenannte „Rechtsanwälte“ auf der Liste der geladenen Redner standen – wissen wir doch, dass sogenannte „Rechtsanwälte“ erwiesenermaßen dem Unrechtssystem zugehörig sind.

Auch sollten „die eklatanten Verstöße“ gegen das Grundgesetz thematisiert werden, obwohl das Grundgesetz bereits seit mehr als 25 Jahren mangels Nennung von Geltungsbereichen ungültig ist.

Wie gegen etwas Ungültiges verstoßen werden kann, sollten die Damen und Herren „Rechtsanwälte“ mal erklären, wenn sie denn könnten, was wir jedoch schon vor der Veranstaltung kompletto bestritten, dass sie das können.

Dann erreichte uns ein Kommentar, offenbar von den Veranstaltern dieses sogenannten „GEZ-Boykott-Aktionstages“.

In diesem wurde uns mitgeteilt, dass wir nicht willkommen sind und es sich um eine „sachbezogene Demonstration“, nicht um eine „Reichsbürgerveranstaltung“ handeln würde.

Darauf antworteten wir auszugsweise wie folgt:

Sachbezogene Demonstration. Ah ja. Und wir sind nicht willkommen. Da weiß man doch schon von vornherein, woher der Wind weht. Kleine Frage für zwischendurch: Was bitte sind „Reichsbürger“?

Also wir kennen Menschen. Was „Reichsbürger“ sein sollen, ist uns hingegen nicht bekannt.

Zurück zum Eigentlichen:

Das soll also eine sachbezogene Demonstration sein, bei welcher wir nicht, dafür aber „Rechtsanwälte“ willkommen sind – und die dürfen sogar große Reden schwingen. Na fein.

Hier erst einmal etwas zum Thema „Rechtsanwälte“:

https://newstopaktuell.wordpress.com/2015/04/16/rechtsanwalt-der-feind-im-eigenen-boot/

https://newstopaktuell.wordpress.com/category/der-prozesskostenhilfebetrug/

Und dann haben wir noch das hier:

Militärgesetz Nummer 2, Artikel V. 9:

Niemand darf ohne Genehmigung der Militärregierung als Richter, Staatsanwalt, Notar oder Rechtsanwalt tätig werden.

Verlangen Sie von einem sogenannten Richter, Scheinstaatsanwalt, Notar oder Rechtsanwalt doch mal die Vorlage einer Genehmigung von der Militärregierung, welche sie berechtigt, in ihren Berufen tätig sein zu dürfen. Keiner von denen wird Ihnen eine solche Genehmigung vorlegen können!

Hierzulande ist also alles, was die Justiz betrifft, so richtig schön kriminell.

Und nun sollen solche Kriminellen auf Ihrer Veranstaltung große Reden schwingen. Ah ja.

Na darauf sind wir gespannt, was da für Reden gehalten werden. Es wird ja sicherlich das eine oder andere Video darüber in ´s Netz gestellt werden.

Genau das passierte auch und es passierte auch genau das, womit wir schon von Anfang an gerechnet hatten, doch hören Sie mal selbst ´rein was sich einer der sogenannten „Rechtsanwälte“ so zusammengefaselt hat:

Die Kommentare im Video sprechen bereits Bände. Es war klar, dass die sogenannten „Rechtsanwälte“ auf dieser Veranstaltung nur dummes Zeug quatschten und unter anderem von „rechtsstaatlichen Mitteln“ faseln, obwohl das hiesige Land bekanntlich gar kein Staat ist und mit Dingen wie „Recht“ schon gleich gar nichts zu tun hat.

Von dem sogenannten „Rechtsanwalt“ kein Wort darüber, dass der sogenannte „Beitragsservice“ eine Firma mit null Befugnissen ist.

Kein Wort darüber, dass der sogenannte „Rundfunkstaatsvertrag“ nicht mehr, als ein Info-Blatt ist, auf dem sich nicht eine einzige Unterschrift befindet.

Kein Wort darüber, dass Staatsverträge nur von zwei oder mehr Staaten geschlossen werden können.

Kein Wort darüber, dass das hiesige Land gar kein Staat ist.

Kein Wort darüber, dass im hiesigen Land seit mehr als 70 Jahren Stillstand der Rechtspflege herrscht.

Kein Wort darüber, dass sogenannte „Landtage“ eingetragene Firmen sind, die keinerlei gesetzgeberische Befugnisse besitzen.

Kein Wort darüber, dass das sogenannte „Bundesverfassungsgericht“ eine eingetragene Firma mit null hoheitsrechtlichen Befugnissen ist.

Aber war ja klar, dass diese Veranstaltung nur zur Verdummung der Leute angeleiert wurde.

GEZ-Boykott.de“ ist offenkundig das Gegenteil von dem, was der Name beschreibt. Es darf daher davon ausgegangen werden, dass „GEZ-Boykott.de“ eine Inszenierung von den Rundfunkbeitragsabzockern, wie zum Beispiel ARD und ZDF ist.

https://newstopaktuell.wordpress.com/2016/10/13/gez-boykott-entpuppt-sich-als-luegenveranstaltung/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter GEZ, Nachrichten - Politik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s