Zehnköpfige „Flüchtlingsfamilie“ beschwert sich über Unterkunft, nun wohnen sie im Luxus-Haus

855

Eine zehnköpfige „Flüchtlingsfamilie“ aus Kamerun hat sich über ihre Unterbringung beschwert und bewohnt jetzt auf Staatskosten (besser gesagt auf Kosten des Steuerzahlers) ein Luxus-Haus im britischen Milton Keynes in der Nähe von London, das eine halbe Million Euro wert ist.  Das Haus verfügt über einen Garten, eine Garage, einen Abstellraum, eine Zufahrt und vier Doppel-Schlafzimmer, zudem sorgen Flachbildschirme, Spielkonsolen und HD-Satellitenboxen von Sky für angenehme  Unterhaltung. Die Miete für ein solches Objekt beträgt für gewöhnlich 1200 Pfund (rund 1.330 Euro) im Monat. Quelle: oe24.at

Man kann jetzt nur hoffen, dass die zehnköpfige „Flüchtlingsfamilie“ nun zufriedengestellt  und rundum glücklich ist, schließlich sollen sich die Gäste auch wohlfühlen.

Weitere Fotos auf Daily Mail Online

politikstube.com

Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Nachrichten - Politik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s