Fake News : In der Politik ist Panik vor Desinformation ausgebrochen

volksbetrug.net

wahrheitsministerium-ard-zdf-gez-behoerdenstatus-adeJuncker fordert gemäß der allseits praktizierten Sündenbockstrategie
„Glaubwürdigkeit“ von Sozialen Medien durch Kontrolle von Manipulationen
ein, als ob die Politik selbst ein Hort der Wahrheit und der Fakten wäre

Man könnte meinen, die deutsche Regierung sehe dem Untergang durch eine
Flutwelle an Fake News entgegen, wenn man ungläubig gelesen hat, dass
das Bundesinnenministerium ein „Abwehrzentrum gegen Desinformation“ plant.

Jetzt machen sie den entscheidenden Fehler

Bisher konnten die Etablierten anderslautende Meldungen mit dem
schlichten Verweis auf eine VT oder als Agitation von Spinnern
abtun und ihre Wahrheit und Unabhängigkeit einfach behaupten.

Da sie das Thema nun an die ganz große Glocke hängen,bekommt nun auch
der fleißigste RTLII Zuschauer mit, dass es irgendwo noch andere
Informationsquellen gibt und er wird neugierig, was das wohl sein mag.

Allein schon der Fakt, dass immer mehr Bürger überhaupt mit einer abweichenden
Meinung konfrontiert wird, ist eine ganz große Gefahr für die politischen
Vorkoster…

Ursprünglichen Post anzeigen 118 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bildung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Fake News : In der Politik ist Panik vor Desinformation ausgebrochen

  1. heintirol schreibt:

    Es dürfte sich jetzt kein Politiker mehr zu Wort melden, wollte er sich nicht selbst der Fake News bezichtigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s