Schwarze Satire aus den USA zum Anschlag in Berlin (28.12.2016)

Abwehrzentrum gegen Desinformation

volksbetrug.net

fit-1280x720Mit der Bezeichnung „Fake-News“ haben die „ReGIERenden“ in der Treuhandverwaltung
der Vereinigten Wirtschaftsgebiete eine passende Antwort auf die immer lauter
skandierten „Lügenpresse“-Rufe gefunden. Gern springen die geschundenen Lizenzmedien
auf dieses an sich tote Pferd auf und geben ihm sogleich ordentlich die Sporen.

Nachdem wir mit „Fake-News“ Meldungen aus dem mainstream praktisch überschüttet
wurden, ist jetzt die Zeit für den nächsten Schritt zur Abschaffung der Meinungs-
und Pressefreiheit in diesem Land gekommen.

Wie der „Speichel“ und andere Lizenzmedien berichten, plant unsere geliebte
Bundesregierung die Einrichtung eines Abwehrzentrums gegen Desinformation.

Angesiedelt werden soll dieses Abwehrzentrum im „Führerbunker“ der Bundeskanzlerin,
angedockt an die Behörde des Bundespressesprechers Steffen Seibert, beim Bundespresseamt
mit seinen 500 Mitarbeitern, der seinerzeit noch als „Vorgänger“ des unsäglichen
Transatlantikers „Peter Patex“ (andere nennen ihn auch manchmal Claus Kleber)
beim ZDF aktiv war.

Die Verbreitung von „Fake-News“ soll demnach unter Strafe gestellt werden.
Innenminister Lothar die Misere ist hierbei zur Abwechslung…

Ursprünglichen Post anzeigen 170 weitere Wörter

Honigmann – Nachrichten vom 28. Dezember 2016 – Nr. 997

Wenn Sie uns durch einen Betrag unterstützen wollen, die Honigmann-Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten,

so können Sie uns Ihre Spende übers

  -> Spendenkonto  ( bitte anklicken ) zusenden  –  herzlichen Dank.