Satanische Rituale und ihre Sucht nach Macht

Gegen den Strom

4. Januar 2017 von Michael Friedrich Vogt

04. Januar 2017(Wiederholung) Ellen Michels im Gespräch mit Michael Vogt. Es wurde schon in vorhergehenden Seelenklar-Sendungen auf die vielen Beispiele Bezug genommen, die eindrücklich illustrieren, wie die verschiedensten Formen des Satanismus quer über die Welt Fuß gefaßt haben. Es ist unter der globalen Künstlerschickeria ganz angesagt, mit solchen Bezügen zur dunkeln Macht, zu schwarzen Messen und satanischen Ritualen zu brillieren. Das Kokettieren mit dem Okkulten ist schick. Und war schon immer eine Verlockung für die Mächtigen.

Bildergebnis

Bohemian Grove (Kalifornien) – ein abgelegenes Waldstück, das seit Jahren von vielen Mitgliedern der Machtelite einmal im Jahr besucht wird, um seltsame, okkulte Riten abzuhalten vor einer riesigen Eulen-Statue. Die Eule (das heilige Tier der Minerva, aber auch der Dämon Moloch) ist auch das Symbol der Illuminaten. Die Geheimgesellschaft „Bohemian Club“ gibt es seit 1872. Die Bush-Familie ist hier schon lange unter den Mitgliedern. Hier treffen…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.032 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bildung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s