Vereinte Nationen fordern Bevölkerungsaustausch von Deutschland

Die Ver­ein­ten Natio­nen for­dern für die EU-Länder wie Deutsch­land, Frank­reich und Ita­lien einen »Bevöl­ke­rungs­aus­tausch« mit Migran­ten aus Nah­ost und Nord­afrika. Offen­kun­dig ist der Asyl-Tsunami von lan­ger Hand geplant.In dem erst jetzt bekannt gewor­de­nen UN-Bericht »Repla­ce­ment Migra­tion« (ST/ESA/SER A./206) der Bevöl­ke­rungs­ab­tei­lung der UN (UN Popu­la­tion Divi­sion) aus dem Jahr 2001 wird die Öffnung Deutsch­lands für 11,4 Mil­lio­nen Migran­ten gefor­dert, auch wenn das inner­halb Deutsch­lands zu sozia­len Span­nun­gen (»rise to social ten­si­ons«) füh­ren werde.
Der Kampf gegen Wider­stände in der Bevöl­ke­rung beim Bevöl­ke­rungs­aus­tausch sei jedoch erfor­der­lich, um Wirt­schafts­wachs­tum zu erzie­len. Das alles diene den Inter­es­sen der Indus­trie. Welt­weit unter­stüt­zen Wis­sen­schaft­ler die­ses Ziel.


Auch Jim Yong Kim, Prä­si­dent der zur UN gehö­ren­den Welt­bank, hat im Okto­ber 2015 ver­kün­det, dass der »Bevöl­ke­rungs­aus­tausch« in Europa ein »Motor des Wirt­schafts­wachs­tums« werde (»engine of eco­no­mic growth«), um mit allen Mit­teln im Sinne der Welt­wirt­schaft den demo­gra­fi­schen Wan­del zu bekämpfen.

Die Bun­des­re­gie­rung hat vor weni­gen Tagen bei einem ver­trau­li­chen Tref­fen in St. Augus­tin bei Bonn intern klar­ge­macht, wor­auf sich die Minis­te­rien künf­tig ein­stel­len müs­sen: Man erwar­tet bis Ende 2016 in Deutsch­land bis zu zehn (!) Mil­lio­nen Asy­lan­ten. Was auf den ers­ten Blick für den durch­schnitt­li­chen Bür­ger noch völ­lig absurd klingt, kann man aller­dings schon jetzt mit Fak­ten belegen.

Man muss nur dazu wis­sen, dass die Bun­des­re­gie­rung für jeden Asy­lan­ten mit (min­des­tens) zwei Fami­li­en­nach­züg­lern rech­net. Die Rech­nung lau­tet also: 2014 gab es ins­ge­samt 300 000 Asy­lan­ten (das sind mit Nach­züg­lern etwa 900 000).

2015 wer­den es deut­lich mehr als eine Mil­lion (mit Fami­li­en­nach­zug also min­des­tens drei Mil­lio­nen) sein und für 2016 rech­net man mit ähnlich hohen oder gar noch stei­gen­den Zah­len (also aber­mals inklu­sive Nach­zug min­des­tens drei Mil­lio­nen Men­schen. Es kön­nen aber auch leicht vier oder fünf Mil­lio­nen Men­schen werden.

Die Ver­ein­ten Natio­nen nen­nen das alles ver­harm­lo­send »Repla­ce­ment Migra­tion«. Dabei wer­den Völ­ker mit dem Segen der UN ein­fach von ande­ren ver­drängt und ersetzt. Die UN haben auch schon einen Vor­schlag, wie das alles finan­ziert wer­den soll: Die Deut­schen sol­len das Ren­ten­al­ter im ers­ten Schritt auf 72 und im zwei­ten Schritt auf 77 Jahre hochsetzen.

Nur so kann man die vie­len neuen Mit­bür­ger dann im »Mekka Deutsch­land« ernäh­ren und betüd­deln. Die Deut­schen, die sich so selbst ver­drän­gen, haben schließ­lich auch etwas davon: Sie dür­fen Fähn­chen schwen­ken, die Neu­bür­ger will­kom­men hei­ßen und ihnen Brote schmieren.

Udo Ulf­kotte, KoppOnline 24.11.2015

Zum Arti­kel: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/vereinte-nationen-fordern-bevoelkerungsaustausch-von-deutschland.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten - Politik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Vereinte Nationen fordern Bevölkerungsaustausch von Deutschland

  1. Jeanie Jane schreibt:

    Die UN ist die groesste Verbrecherorganisation.
    Hier ein Artikel von Gatstone Institute: The Direktor of the UN office Geneva Michael Moller, Europa muss sich darauf vorbereiten for the arrival of 8-10 Millionen Migrants, from Afrika, Asia and the middle East.

  2. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s