Nicht-jüdische Frau wird von Ultraorthodoxen angegriffen

Orthodoxe Juden protestieren vergangene Tage auf  Jerusalems Straßen gegen die Einbeziehung in das Militär. Ein Auto, das eine weibliche Soldatin steuerte und die Demonstranten friedlich passieren wollte, wurde von den aggressiven Juden in den Protest verwickelt und blockiert. Als die Frau (mit Kampfausbilung) aus dem Auto steigt, wird sie von den Demonstranten nach bekannter Manier beleidigt.

Unter den Ultraorthodoxen werden nicht-jüdische Frauen bewiesenermaßen als „Shiksas“ betitelt, was soviel heißt wie „Huren/ Schlampen“. Eine Suche bei Youtube genügt, um sich Videomaterial abzuschauen, wie nicht-jüdische Frauen öffentlich von Juden in Israel als Shiksas gedemütigt werden.
Das Videomaterial des Protestes zeigt die Soldatin, wie sie versucht, ihr Auto durch die Menge zu navigieren. Mehrere Dutzend Demonstranten belästigen sie, spucken sie an und nennen sie eine „Hure“ und eine „Shiksa“ – eine abwertende jiddische Bezeichnung für eine nichtjüdische Frau. Als die Juden ubergriffig werden und Gewalt gegen die Frau anwenden, wehrt sie sich gegen ihre Angreifer und tritt zurück.

Ein Beitrag von Diversity macht frei 

Orginal und Kommentare:

Nicht-jüdische Frau wird von Ultraorthodoxen angegriffen 

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten - Politik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s