Ungeimpfte, gesunde Kinder, die sog. „Manuelkinder“: Die neuen „Gefährder“?

 

r

In Brandenburg müssen sich Kinder in Kindertagesstätten und in Tagespflege verpflichtend gegen Masern impfen lassen. Der Landtag in Potsdam beschloss mit breiter Mehrheit einen entsprechenden Antrag von SPD, Linken und CDU.

Die Masern zählen nach wie vor zu einer der gefährlichsten Kinderkrankheiten“, heißt es in dem Antrag.

(Brandenburg, dort wo man die Gesundheitsfolgen des Flugverkehrs
bis zum Erbrechen banalisiert!)

Das ist auch der hohen Ansteckungsgefahr bei Masern geschuldet. Weiterhin anonymisiert bleibt die HIV-Erkrankung von KITA- und Schulkindern. Weltweit stecken sich täglich tausende Kinder mit HIV an, allerdings bei ihren Müttern, etwa über die Muttermilch.

Selbst wenn ein Kind von einem HIV-Kind gebissen wird, ist eine Ansteckung unwahrscheinlich. Da müssten schon Kinder blutende Wunden aneinander reiben, was ja selten vorkommt.

Weltweit sind wohl 50 Millionen an AIDS/HIV gestorben, ebenso viele sind infiziert. Werden HIV Kinder entsprechend mit Medikamenten versorgt, ist die Gefahr, die von ihnen ausgeht, bei Null. Leider werden weltweit kaum ein Viertel der Erkrankten mit Medikamenten behandelt.

Wenn also die Gefahr durch HIV-Kinder sehr gering ist, dann ist die Anonymisierung einzig einer möglichen „Diffamierung und Ausgrenzung“ der Kinder geschuldet, die man hier vermeiden will. Denn als in Berlin die erste KITA für infizierte Kinder eröffnete, gab es Proteste in der Bevölkerung dagegen. Mit Vorurteilen und Anfeindungen sei die Kita „Nestwärme“ oft konfrontiert worden. Immerhin, seit sechzehn Jahren hat sie ihren festen Sitz  in Kreuzberg. Ausgrenzung finde kaum noch statt, sagte Kita-Leiterin Antje Lindstedt. Viele Eltern meldeten heute ihre Kinder an, obwohl sie keinen HI-Virus in sich tragen.

Das wäre evtl. auch eine Möglichkeit für nun ausgegrenzte ungeimpfte Kinder, (#Manuelkinder) die ja völlig gesund sind, aber halt ungeimpft – und ausgegrenzt. Eine KITA „Nestwärme“ für ungeimpfte Manuelkinder.

Dazu fällt mir auch ein, dass man auf dem Höhepunkt der Migrationswelle tausende Migranten ohne einen wenigstens oberflächlichen Gesundheitscheck hat einreisen lassen. Begründung: Man wolle die Neuankömmlinge nicht als mögliche „Kranke“ diskriminieren.
Wenn heute also wieder Krankheiten ausbrechen, die längst überwunden schienen, dann sind die Ungeimpften schuld.

Das scheint DIE neue Krankheit zu sein: Ungeimpft!

Allerdings  hat Berlin die zweifelhafte Ehre, Hauptstadt der Infektionskrankheiten zu sein: Ganz vorne dabei nicht Masern, sondern Syphilis! Kein Wunder, gilt Berlin doch als der „Puff Europas“ – minderjährige Mädchen werden hier lebenslang traumatisiert!

Auch hier gibt es keine Nestwärme: Bei der Prostitution mit Minderjährigen schaut man auffällig weg. Auch hier kaum Gesundheitsprüfungen. Wenn täglich eine Million Männer in den Puff geht, dann sollten die gut geimpft sein, auf jeden Fall Kondom benutzen. Kinder, die mit Syphilis infiziert zur Welt kommen, erwartet ein hartes Schicksal!

Immer wieder interessant, welche Themen die marktkonforme neoliberale Politik und ihre angeschlossenen Medienhäuser hoch kochen, welche banalisiert werden und welche vertuscht.

Früher kannte man ja den Blödelbarden, heute sind da Dummdödel-Kabarettisten unterwegs. Die banalisieren Feinstaub, an dem Hunderttausende erkranken, tausende sterben: Wir sehen keine röchelnden Feinstaubopfer durch die Straßen krabbeln.

Allerdings sehe ich auch keine röchelnden Masernkranke durch die Städte wanken! Denn die sind alle im Krankenhaus. Wird die marktkonforme Politik jedoch so weiter betrieben, viele sich bald keine Krankenversicherung bei einer „Gesundheitskasse“ mehr leisten können, könnte sich diese Vision durchaus erfüllen: Menschen, die röchelnd durch die Straßen krabbeln. Denn obwohl die Luft angeblich immer sauberer wird, haben wir immer mehr Lungenkranke und Krebskranke.

Die Gute Nachricht: Heute muss niemand mehr qualvoll ersticken:

***

Wenn Sie über entsprechende Bonität verfügen, dann würde ich mich über einen kleinen Zuschuss freuen. Die Spende wird garantiert versoffen, in Danziger Goldwasser umgesetzt! Das sollte uns zu denken geben

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Gesundheit, Impfungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s