Unterschrift = Willenserklärung !

Richter, Staatsanwälte und Behörden verschicken Urteile, Beschlüsse und andere Bescheide ohne Rechtskraft.

Der Grund: Es gibt keinen Staat und es gibt keine Amtspersonen, die hoheitliche Aufgaben erfüllen könnten…

2 Kommentare zu „Unterschrift = Willenserklärung !

  1. Ja, weil Richter sich durch Ihre Unterschrift in persönliche Haftung begeben würden!
    Die wissen alle was „Sache“ ist!

    Es reicht auch nicht, eine „Krakelei“ zu hinterlassen- Unterschriften sind nur gültig, mit leserlichen Vor- und Zunamen!
    D.h. ein Kürzel oder Buchstabe mit „Rattenschwanz“ ist nichtig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s