Der eWige 🅽🅰🆉🅸 – Der Feind spricht deutsch!

Dieser Beitrag wäre in dieser Form mit Sicherheit niemals entstanden, hätte ich nicht persönlich die hässliche Fratze der BRD Ideologie kennengelernt.

Vielen Dank an meinen letzten „Geschäftspartner“ dafür. Ich versuche hier in darzulegen, wie verquer und widersprüchlich die heutigen „Anti-Deutschen“ und „Anti-Faschisten“ erscheinen.

Die Methoden die wir in unserer „demokratischen Grundordnung“ vorfinden, sind quasi nicht zu unterscheiden von denen, die in Deutschlands dunkelstem Regime verwendet wurden.

Andersdenkende, kritische Meinungen oder politische Gegner werden offen attackiert. Ein gelebtes Denunziantentum, Drohungen, wirtschaftlicher Ruin, mediale Verleumdung bis zur direkten Gewalt, findet man alles, was einem waschechten Ideologen das Herz aufgehen lässt.

Grotesker Weise werden all diese Mittel von Leuten eingesetzt, die selber, angeblich, für eine „weltoffene und tolerante Welt“ einstehen.

Dabei dreht sich alles immer wieder um den sagenumwobenen Begriff „N a z i“, der damals wie heute, ohne eine genaue Definition, als ultimative Verleumdung benutzt wird.

➽ UNTERSTÜTZE MICH BEI DIESER ARBEIT:

Webseite ➟ https://www.der-vegane-germane.de

Paypal ➟ andreas@der-vegane-germane.de Spendenkonto

➟ DE54460700240025046400 Wunschzettel

https://goo.gl/sJsxJu

Postweg:

Der Vegane Germane Postfach 31 01 28 57044 Siegen

➽ Quellenangabe & Copyrights: -/- – „Realsatire: Antifa trifft in Chemnitz auf AfD-Politiker“ (https://www.youtube.com/watch?v=SO9Wi…)

➽ Musik: – [Non Copyrighted Music] Krale – Among Trees – [Non Copyrighted Music] Sad Dubstep – [Non Copyrighted Music] Ambient Now

Asylanten und Migranten lachen uns aus! Sie halten Deutschland für besiegt!

Frauen: Freiwild
Geld: Ohne Gegenleistung
Abschiebung: Keine

In der Vergangenheit hatte jouwatch immer wieder darüber berichtet, dass Muslime zum Marsch auf Europa aufrufen. Jetzt ist ein Flyer in Umlauf, der allen reisewilligen Muslimen erklärt, wie großartig das Leben in Deutschland ist: Integration – nicht nötig. Frauen: Freiwild, Geld: Ohne Gegenleistung und Abschiebung: Passiert nicht.

In den sozialen Netzwerken kursiert der Link zu einem Forum, in dem man sich den Flyer bestellen kann. In ihm wird detailliert beschrieben, wie „Mann“ sich das Leben in Deutschland komfortabel einrichtet. Deutschland gilt in der arabischen Welt als „Witz“, als ein besiegtes Land, das willig für jeden zahlt, der hier den Islam einführen will. Muslime aus aller Welt sehen ihre Zukunft in Westeuropa – ganz besonders in Deutschland.

In dem geschlossenen, arabischsprachigen Forum almatareed.org mit 36.501 Mitgliedern werden alle möglichen Themen behandelt. Presseberichte über den Rücktritt von Angela Merkel als CDU-Vorstand werden dort geteilt oder darüber informiert, dass Deutschland Waffen in die arabische Welt liefert. Auch allerlei praktische Tipps werden gegeben. Unter anderem findet sich unter diesem Link ein Flyer mit einer Kurzanleitung (Anmeldung im Forum erforderlich), wie man am besten nach Deutschland kommt und was einen dort erwartet.

Die Kurzanleitung auf dem Flyer beginnt mit einem Bild, das Wanderungswilligen den schnellsten Weg nach Deutschland zeigt. Man beachte hierbei, dass alle Länder, die gegen Islamisierung sind, als feindliche Länder bezeichnet werden.

Weiter geht es mit der Erklärung, dass sich Flüchtlinge registrieren lassen sollen und wie sie Kontakte zur islamis(tis)chen Gemeinschaft halten. Implizit wird hier dazu geraten, sich in Deutschland an ein Büro von Millî Görüş (übersetzt = ‚Nationale Sicht‘) zu wenden. In vielen Staaten ist Millî Görüş wegen islamistischer Tendenzen umstritten. Die Innenministerien von Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg sehen in der Bewegung antisemitische Charakterzüge und eine Gefahr für die demokratische Grundordnung. Gerichtsprozesse, die Millî Görüş gegen diese Äußerungen geführt hat, wurden von ihren Anhängern verloren.

Der weitere Teil des Flyers, der in der arabischen Welt sehr oft geteilt wird, macht sprachlos. Dort heißt es, dass für ein Leben in Deutschland keine Integration notwendig ist. Es wird aufgefordert, sich an den Koran zu halten und seine eigene Kultur weiterzuleben. Daneben steht eine Auflistung von (Geld-)Leistungen, die Neubürger dank dem deutschen Steuerzahler zu erwarten haben.

Ferner gibt es auf dem Informationsblatt eine Liste mit Tipps, wie man eine Abschiebung oder den Konflikt mit den Behörden vermeidet. Töten, schwere Körperverletzung und Massenvergewaltigungen sind in Deutschland verboten. Der Flyer schreibt jedoch deutlich, dass die Polizei folgende Taten ignoriert: Diebstahl, Shop-/Passantenüberfall, mittelschwere Körperverletzung und die Belästigung einheimischer Frauen. Mit diesen Informationen ausgestattet, machen sich Viele auf den Weg nach Deutschland!

Solche Flyer werden in der arabischen Welt fleißig geteilt. Daher ist auch kein Wunder, dass es nicht das Ziel der Migranten ist, sich dem deutschen Arbeitsmarkt anzuschließen. Stattdessen interessieren sich junge, illegale „Flüchtlingsmänner“ (Soldaten) zu Hunderttausenden für das großzügige Wohlfahrtssystem Deutschlands. Sie amüsieren sich köstlich darüber, dass ihnen alles finanziert wird und die Deutschen gehen dafür arbeiten. Im folgenden Video wird ein Witz erzählt, der jedoch für Deutsche einen bitteren Nachgeschmack hat:

https://i1.wp.com/dieunbestechlichen.com/wp-content/uploads/2018/12/nizar.png?resize=520%2C565&ssl=1

Zur Erinnerung: Recep Tayyip Erdoğan, der Präsident der Türkei, sagte 2008 über den Islam:

„Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich.“ (Zitat Recep Erdogan, türkischer Präsident, 2008)

In einer seiner Reden im Jahr 1998 sagte Erdoğan als Bürgermeister von Istanbul:

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

Jouwatch berichtete als erstes deutsches Nachrichtenmagazin darüber, dass Syrer trotz Asylbegehren ungeniert Urlaub in der Heimat machen. Wir informierten darüber, dass Gesundheitskarten für Asylbetrüger online in großer Zahl gehandelt werden und dass es dort zugeht, wie auf einem Bazar, auf dem man alles für Geld kaufen kann. Wir berichteten auch über Dr. Shahram Kholgh Amoz, einen Mediziner aus Hamburg, der seine Erfahrungen mit Asylbewerbern bei Facebook präsentierte. Seine Worte waren eine Mahnung und sollten zum Denken anregen.

Bei den Gelbwesten-Protesten in Paris tauchten  Slogans der ägyptischen und tunesischen Muslimbruderschaft auf, die das Ziel haben, die Demokratie im Lande zu beseitigen und einen islamischen Staat zu errichten.

Wer immer noch nicht an eine Islamisierung glaubt, der sollte morgens ´mal zum Arzt gehen und sich einfach um 10 Uhr dort ins Wartezimmer setzen. Es wird nicht lange dauern, dann werden arabische Familien auftauchen oder arabische Männergruppen, die sich nicht scheuen, auf arabisch über Deutschland verächtlich zu reden.

Um es kurz zu fassen – sie lachen die Deutschen für ihre Naivität und Gutgläubigkeit aus. In den Augen vieler Neubürger ist der deutsche Staat eine Lachnummer, strotzt vor Schwäche und zahlt folgsam die islamische Kopfsteuer (Dschihya) mittels Sozialgeld, Taschengeld, Gratis-W-Lan, Gratis-Wohnen und medizinischer Versorgung. Einheimische, deutsche Frauen gelten als Freiwild.

Moslems haben laut Koran die Pflicht und die absolute Berechtigung, sich von Ungläubigen (allen Nicht-Mulimen) aushalten zu lassen. Indem wir schweigend jeden Monat unsere Steuergelder auszahlen, sehen sie den deutschen Staat als geschlagen an und sie sind sicher, dass einst die Sharia hier herrschen wird. Denken Sie daran, wenn Sie sich das nächste Mal frühmorgens aus dem Bett quälen und zur Arbeit gehen.

Die Behauptung des politischen Establishments, es gäbe keine Islamisierung in Deutschland, ist längst widerlegt.

Keine Lüge wird von den neobolschewistischen Medien und der deutschfeindlichen Politik stärker aufrechterhalten als jene, dass es keine Islamisierung gäbe. Wer jedoch durch eine beliebige deutsche Stadt geht und nicht weiß, dass er in Deutschland ist, muss annehmen, sich in einem islamischen Land zu befinden, wo man erstaunlicherweise auch noch ein paar wenige “ungläubige” Weiße duldet.

Ein Beethoven Goethe, ein Einstein und selbst Adenauer würde sein Land nicht wiedererkennen. Die Kindergärten sind nur noch der Bezeichnung nach deutsch. Ebenfalls die Grund-, Haupt- und meisten Berufsschulen. Die überwiegende Mehrzahl der Kinder und Schüler sind Immigranten – meist aus islamischen Ländern.

Das oben abgebildete Diagramm stellt die Ergebnisse des Mikrozensus‘ für das Jahr 2016 dar.

Bis zum Alter von etwa 40 Jahren sind die Deutschen schon in der Minderheit. Nur bei den über 40-Jährigen bilden sie noch die Mehrheit. In spätestens 30 Jahren werden die Deutschen  die absolute Minderheit im eigenen Land sein. und hier nichts mehr zu sagen haben.

Die Grafik veranschaulicht den Stand des von der Politik durchgeführten Völkermords an der deutschen Ur-Bevölkerung per Migrationswaffe.

Man achte auf die Feinheiten: Darin werden Deutsche nun mehr als „Personen ohne Migrationshintergrund“ bezeichnet und stehen gleichauf neben „Personen mit Migrationshintergrund“. Damit sind sie sprachformell gleichrangig mit den Migrantenbestandteilen der Bevölkerung. Umgangssprachlich verfestigt sich diese Gleichstellung seit einiger Zeit mit den Begriffen „Neu-Hinzugekommene“ und „Die schon länger hier sind“. Das betont ebenso die Gleichwertigkeit. Bis vor kurzem hätte die Beschriftung des Diagramms vom Statistischen Bundesamt gelautet: „Deutsche“, „Ausländer“ und „gesamt“.

Merkel gibt in einer israelischen Zeitung zu, dass sie aus Deutschland einen islamischen Staat machen wolle

In der israelischen Zeitung “Jewsnews” sagte Merkel das, was sie in Deutschland so niemals offen zugeben würde:

Deutschland wird ein islamischer Staat werden. Die Deutschen müssen sich damit abfinden“.

Und  Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof, Verfasser des weltbekannten Werks “Der Krieg, der viele Väter hatte”, umschreibt die Situation in Deutschland wie folgt: 

“Ohne eine wirksame Unterbindung der irregulären Masseneinwanderung aus afrikanischen und islamischen Staaten ist abzusehen, dass die Wohnbevölkerung in Deutschland in etwa zwei Generationen in eine mehrheitlich islamische und afrikanische Bevölkerung „umkippt“, dass die hiesige Demokratie in eine islamisch-autoritäre Staatsform mutiert und dass der Ausverkauf des deutschen Sozialsystems erfolgt sein wird.” Quelle

Der hochdekorierte algerische Islamwissenschaftler und Schriftsteller Boualem Sansal sagte:

„Der Islam wird die westlichen Gesellschaften vernichten“.

Er richtete dabei eine ganz spezielle Warnung an Deutschland:

„Der Islam wird eure Gesellschaft vernichten. Europa hat keine Zukunft mehr.“ (Quelle)

In einer Freitagspredigt in Saarbrücken, Deutschland, sagte ein arabischer Prediger, dass

“die Herrschaft der Nation des Propheten Mohammed die Erde in ihrer Gesamtheit umfassen wird und dass, wie Konstantinopel erobert worden war, Rom erobert werden wird, wie der Prophet Mohammed sagte”. Quelle
Mit “Rom” meint der Prediger das christliche Abendland und damit auch Deutschland als dem politisch und ökonomisch bedeutendsten Teil davon. Die System-Medien berichteten von alledem kein einziges Wort.
Der normale Deutsche, fixiert auf seine Tageszeitung, auf Nachrichten im ARD&ZDF-Fernsehen wie ein Junkie auf Heroin, hat keinerlei Ahnung, dass er sich bereits im Endstadium dessen befindet, was er unter “Deutschland” versteht. Noch zu seinen Lebzeiten wird er – sollte er 50 Jahre und jünger sein, am eigenen Leib erfahren, wie aus dem deutschen Deutschland ein islamisches Land werden wird. Mit einer islamischen Verfassung und einer islamischen Regierung.

Genau das ist so gewollt.

Genau das ist der Plan der Neuen Weltordnung, der die gesamte westliche Welt einschließlich Neuseeland folgt. Und auch über diesen Plan – der teuflischsten Verschwörung gegen die menschliche Zivilisation seit Menschengedenken – berichtet die Presse (ihr kommt bei der Erfüllung dieses Plans eine zentrale Rolle zu) nicht ein einziges Wort. Weit über 90 Prozent der Deutschen haben von diesem Plan nie etwas gehört – und wenn sie davon vernehmen, sind sie in ihrer Mehrzahl reflexartig und ohne jede Kenntnisse über diesen Plan dabei, diesen als “Verschwörungstheorie” abzutun. Jene, die die Demokratie schon immer als Herrschaft des Pöbels bezeichneten, haben vermutlich recht, wenn man sieht, wie sich die Deutschen per Demokratie selbst abschaffen.

Wir erleben die letzten Zuckungen des schillerndsten und erfolgreichsten Kontinents der Weltgeschichte:

Des Kontinents der Künste, der Philosophie, der Architektur, der Wissenschaft, der Technologie und der Musik. Jenes Kontinents, in welchem 99 Prozent aller Erfindungen und naturwissenschaftlichen Entdeckungen erbracht wurden. Jenem Kontinent, der in seiner Periode der Klassik der Menschheit unvergleichliche Werke auf den Gebieten der Musik, Bildhauerei und Malerei geliefert hat. Während gehirngewaschene und der aufgehetzten Mao-Jugend (diese töteten auf Maos Befehl Millionen Chinesen und zerschlugen einen Großteil des kulturellen Erbes Chinas) frappierend ähnliche junge Deutsche “Deutschland verrecke” skandieren, gelten die Werke Beethovens, Bachs, Mozarts und Händels in Ländern wie Russland, Japan, China oder Korea als einzigartiges Weltkulturerbe.
Die Feinde Deutschlands – fast allesamt Schüler der “Frankfurter Schule”, haben gründliche Arbeit geleistet. Binnen einer einzigen Generation haben sie ein in 2000 Jahren gewachsenes Volk zertrümmert, von dem der englische Anthropologe Watson schrieb, es sei das genialste Volk der Weltgeschichte (Peter Watson: “Der deutsche Genius: Eine Geistes- und Kulturgeschichte von Bach bis Benedikt XVI.”)
Sie, die Jünger Adornos, Habermas`und Horkheimers, werden auch dann noch behaupten, dass Deutschland nicht islamisiert würde, wenn es nur noch einen einzigen Journalisten und einen einzigen Deutschen in jenem Land gibt, das nicht umsonst Deutschland genannt wurde.
Lesen Sie in der Folge, wie moslemische Migranten ihre Invasion gegen Deutschland generalstabsmäßig planen – und wie sie heute schon der Meinung, sind, diese Invasion siegreich durchgeführt zu haben.
Quelle und Kommentare:
.

Umfrage: 30% der Briten sprechen sich gegen Zionisten aus

Die strumpfhosentragenden Krummzinken aus dem Herzl-Staat haben wieder einmal eine internationale Umfrage veranstaltet, um festzustellen, wie groß das Hass-Potential und die Verachtung der restlichen Menschheit gegenüber ihnen ist. Bitte nennen Sie mir eine weitere ethnische Gruppe, die regelmäßig globale Völker befragt und untersucht, um dezidiert festzustellen, wie viele Menschen sie derzeit hassen. Ich werde warten!

BBC:

Mehr als ein Viertel der britischen Menschen halten mindestens eine antisemitische Sichtweise laut einer Studie über die Einstellung gegenüber dem jüdischen Volk. Das Institut für jüdische Politikforschung gibt bekannt, dass das Ergebnis der größten und umfangreichsten Umfrage über die Sichtweise der Briten zu den Juden in ISrael, die jemals in Großbritannien durchgeführt wurde, feststeht.

Die Studie fand eine relativ kleine Anzahl von britischen Erwachsenen (2,4%), die antisemitische Einstellungen selbstbewusst und überzeugt pflegen. Aber wenn man sie fragte, ob sie mit einer Reihe von Aussagen einverstanden sind, wie zum Beispiel „Juden denken, dass sie besser sind als andere Menschen“ und „Juden, die Holocaust-Opfer für ihre eigenen Zwecke ausbeuten“, stimmten 30% der Briten mit mindestens einer dieser Aussage überein. Der Bericht sagte, etwa 70% der Bevölkerung von Großbritannien hatte eine positive Meinung von Juden und hielt keine antisemitischen Einstellungen oder Ansichten.“

Ich für meinen Teil schäme mich keineswegs zuzugeben, dass ich die krummbeinigen Hakennasen bis auf das Äußerste verachte. Damit auch andere Menschen die gleichen Ekelgefühle für diesen Inzucht-Stamm entwickeln, zeige ich hier regelmäßig das abartige und widerliche Verhalten dieser Kippaträger auf. Zum Beispiel: Ist das nicht an bizarrer Abartigkeit und Obszönität zu überbieten, wenn ich wildfremde Menschen befrage, ob sie mich hassen? „Entschuldigung, lieber Verfassungsschutz, hasst Du mich? Und wenn ja, wie sehr hasst Du mich? Viel? Wenig? Mittel?“ Oder um es in den Worten meiner Großmutter zu sagen: „Die Kikes waren gemeine und unverschämte Geschäftsmänner, durchtrieben bis auf das Letzte und eine Person mit Seitenscheitel und Oberlippenbart hatte sie durchschaut. Im Viehhandel zockten sie dich ab, im Bankwesen zogen sie dich über den Tisch, wann immer sie auftraten, hast du den Kürzeren gezogen.“

Im Grunde bedient sich diese Clique seit 5000 Jahren einem gewöhnlichen Taschenspielertrick, wie ihn heute die Orientalisten in Deutschland pflegen, die an der Haustüre anklopfen und ihr betrügerisches Geschäft mit alten Teppichen abwickeln möchten. Der Opfertierhandel für rituelle Praktiken an die Griechen, der über das römische Reich hinaus Millionen von Rindern, Schweinen, Lämmer usw. das Leben kostete, war im vorchristlichen Jahrhundert vielleicht der Vorläufer des Finanzsystems, eine Art „archaischer Dollar“, durch den die mediterranen Siedler ausgebeutet wurden (sh. Entstehung und Geschichte der Zionisten hier, deutsche Fassung hier). Dass diese Talmud-Clique es in allen Jahrtausenden meisterte, die restlichen Völker über den Tisch zu ziehen zeigt uns 1. wie grenzenlos naiv Menschen von Natur aus sind und 2. wie hinterlistig und durchtrieben unsere ewigen Feinde doch immer waren. Und da kommen wir auch schon zum zweiten Punkt, wieso ich über dieses Thema hier indiskret und explizit schreibe: Ich erhoffe mir, die Leute lernen von meinen Beiträgen und durchschauen diese Typen.

Noch einmal zurück zu der Umfrage: Wenn Du die Ansichten der Menschen weltweit (!) überwachst, kostspielige und aufwendige Umfragen über deine eigene Person, bzw. deinen eigenen Stamm erstellst, dann dient dieser Aufwand entweder dem Zweck, dich selbst, also dich als Marke zu vermarkten oder aber du bist ein paranoider Neurotiker.

Weder durchtriebene Geschäftsmänner, noch paranoide Neurotiker sind in der Gesellschaft allgemein beliebt. Alles, was die krummzinkige Pickelnasen-Brigarde unternimmt, ist einfach grenzenlos widerlich.

300px-Jew_spelunking_nose

Und weil sie so widerlich sind, sind sie ausgesprochen kamerascheu. Foto: minds.com

Seit 2000 sind alleine in New York 13 Fälle von Herpeserkrankungen an Babypenissen bekannt geworden, weil Rabbies Neugeborenen die Vorhaut abschneiden und große Freude daran haben, ihnen nach der Beschneidung den Penis zu küssen. Die ultraorthodoxe Front kann es einfach nicht lassen, sich an Kindern zu vergehen. Zwei Babys starben in New York an der Herpesinfektion, zwei weitere trugen irreparable Gehirnschäden davon und die Rabbis lutschen bis heute weiterhin fleißig die Säuglingspimmel. Seit über 5000 Jahren praktizieren sie auch diesen Kult, ohne sich ansatzweise verändert zu haben.

Je intensiver man sich mit dieser narzistischen, gewissenlosen Clique auseinandersetzt, desto größer wird der Ekel, den man für sie empfindet. Ich hasse sie und ich ekel mich grundlegend vor ihnen und jeder, der die gut findet, den hasse ich auch. Noch widerlicher wie diese Typen sind die Leute, die sie heroisch beschützen und ihnen in den Allerwertesten kriechen, diese schmierigen, ekelerregenden Judäa-Arschkriechen sind nochmal um Welten abartiger wie diese Kuckucke es sind. Mit dem Ekel und dem Hass, den ich für Euch empfinde, könnte ich ganze Weltmeere füllen.

Dennoch ist der Hauptgrund, warum die Menschen sie hassen ein anderer. Die gesamte russische Welt hasst sie, die gesamte muslimische Welt hasst sie, Teile der amerikanischen Welt hasst sie, Asiaten hassen sie, meine Großeltern hassten sie, weil sie alles in den westlichen Ländern kontrollieren.

Beispielsweise:

  • Die Banken
  • Die Medien
  • Die Regierung
  • Der Unterhaltungs-Industriekomplex
  • Der Tech-Sektor
  • Die Pornografie-Industrie

Die Menschen hassen sie auch, weil sie die folgenden Dinge erfunden haben:

  • Marxismus
  • Feminismus
  • Massenimmigration
  • Homosexualität als öffentliche Identität
  • Transgenderismus

Die Menschen sind international auch angewidert, weil sie aktiv versuchen, einen Völkermord an der weißen Rasse durchzuführen.
Wenn Sie nach Gründen suchen, um die Synagogengänger zu hassen, ist es unwahrscheinlich, dass Sie zu kurz kommen werden.

Grundsätzlich gibt es in den oben benannten Ländern eine anti-zionistische Szene, die die sechszackigen Belzebuben rund um die Uhr beobachtet und ihre Landsleute über ihr Verhalten und ihre Taten aufklärt. Nur in Deutschland gibt es eine solche wichtige Instanz nicht. Im Ausland genießen die deutschsprachigen Blogger, Pegida und die Partei AfD unter den amerikanischen, spanischen, asiatischen und muslimischen Neo-Nazis den Ruf von weichgewaschenen, verweichlichten und kastrierten Hündchen. Die wenigen deutschsprachigen alternativen Nachrichtenplattformen, die allenfalls anti-islamisch berichten, werden aus dem Ausland müde belächelt. Es wäre eigentlich die Aufgabe der alternativen Berichterstatter, Blogger und Journalisten, ihre Landsleute aufzuklären. Und genau die hat Deutschland nicht, man sitzt das Problem eben gemütlich von zuhause aus aus und deshalb geht ihr Land eben auch (wohlverdient (!)) den Bach runter, so der Tenor der ausländischen anti-zionistischen Nazi-Front.

Ein mir fremder Türke vertraute sich mir vorgestern an: „Anna, ich feier Hitler, meine Freunde feiern ihn und meine gesamte (türkische) Verwandtschaft feiert ihn auch.“ Hitler wird aktuell auf der ganzen Welt gefeiert, außer die Deutschen, die trauen sich nicht, weil sie von ihrem kollektiven Wesen Hasen(füße) sind. Derzeit ist es die muslimische Bevölkerung in Deutschland, die sich mit vereinten Kräften gegen die Zionisten erheben, während der träge Deutsche allabendlich seinen Schweinebraten frisst und sich sein Hefeweizen in den verfetteten Bierbauch schüttet. Vielleicht sollten die Deutschen ihr Land freiwillig den einströmenden Massen an Muslimen übergeben? Denn die Muslime sind es derzeit, die den deutschen Boden gegen den Weltensatan verteidigen! Wenn ich an dieser Stelle streng urteile, würde ich sogar behaupten, das Schweinebraten-Volk hat den Anspruch auf seinen Boden gänzlich verspielt. Es wäre wirklich ein Akt der Fairness, wenn die Hasenfüße mit Kind und Kegel aus Deutschland auswandern und den Muslimen das Land überlassen würden. Sollten sie nicht freiwillig auswandern wollen, schlage ich vor, dass sie gegenüber der schleichenden Islamisierung wenigstens brav auf ihren Stühlchen sitzen bleiben und den Mund nicht all zu weit aufreißen. Die Anatolier kämpfen wenigstens gegen ihre Unterdrücker an, sie besitzen somit faktisch das Hoheitsrecht über den Deutschen Boden, während bei den Sesshaften munter die Bratensoße auf der Herdplatte blubbert.

Die Redaktion

Orginal und Kommentare:

Quelle https://annaschublog.com/2017/09/23/umfrage-30-der-briten-sprechen-sich-gegen-hakennasen-aus/

Der FIFA-Skandal