Vermischung der Rassen auch mit Zwangsmaßnahmen – Französischer Ex-Präsident (2008)

Veröffentlicht unter Bildung, Nachrichten - Politik | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Erich Kern – Verbrechen am deutschen Volk. Eine Dokumentation alliierter Grausamkeiten (1964)

 

Als PDF laden…

Quelle und Kommentare hier:

https://brd-schwindel.org/erich-kern-verbrechen-am-deutschen-volk-eine-dokumentation-alliierter-grausamkeiten-1964/

Veröffentlicht unter Bildung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Israel – Das Schlaraffenland für pädophile Juden

Israel sei ein Paradies für Kinder-Vergewaltiger, warnt ein Anwalt für Kinder-Missbrauchsopfer.

Bei einer Knesset-Vorverhandlung bei der Gruppen daran arbeiten, haben verlauten lassen, dass ein „signifikant höherer Anteil“ an Kindesmissbrauchsfälle in der ultra-orthodoxen Gemeinschaft sein.

  • Die Zahl der israelischen Kinder, die von ihren Brüdern sexuell missbraucht wurden, verdoppelte sich
  • Jüdischer Gemeindearbeiter wurde aufgrund Kindesmissbrauch in St. Louis angeklagt
  • Flüchtlinge in Israel und nichtjüdische Frauen fürchten Gewalt und Deportation
  • Ein israelischer Mann ist angeklagt, seine Stieftochter seit 15 Jahren zu vergewaltigen

Israel ist ein sicherer Zufluchtsort für jüdische Pädophile aus der ganzen Welt geworden, ein führender Verfechter für die sexuellen Missbrauchsopfer des Kindes warnte am vergangenen Montag bei einem Knesset-Komitee, der sich auf Pädophilie in der ultra-orthodoxen Gemeinschaft bezog.

„Sexualstraftäter neigen dazu, sich von Land zu Land zu bewegen, um Strafen und Gefängnisaufenthalte zu vermeiden, aber was das Land Israel einzigartig macht, ist das Gesetz der Rückkehr, die es den Vergewaltigern von Kinderseelen ermöglicht, in Israel ungehinderten Zugang zu jedem zu bekommen, man muss nur jüdischer Herkunft sein und umgeht somit entsprechende Akten-Prüfungen in Sachen Kindesmissbrauch“, sagte Manny Waks, die Vorstandsvorsitzende von Kol v’Oz, eine neu gegründete Nonprofit Organisation, die den sexuellen Missbrauch von Kindern in den weltweiten jüdischen Gemeinden  verhindern will. Das Gesetz der Rückkehr gewährt eine automatische Staatsbürgerschaft in Israel für diejenigen, die ihre Definition eines „Juden“ erfüllen und ermöglicht ihnen so straffreien und ungehinderen Sex mit Kindern.

Unter den angeklagten Pädophilen, die nach Israel geflohen sind, zitierte Waks den prominenten Fall von Malka Leifer, dem ehemaligen Direktor einer religiösen Mädchenschule in Melbourne, der angeblich acht Anklagen abwehrte. Waks bemerkten einige andere Fälle von Pädophilen und angeblichen Pädophilen aus den Vereinigten Staaten, Großbritannien und den Niederlanden, die nach Israel geflohen waren, nachdem sie aufgeflogen sind und eine Verhandlung vermeiden wollten. Manche sind bereits in ihre Heimatländer ausgeliefert worden, wo sie Gefängnisstrafen aussitzen.
„Es scheint uns, dass Israel zunehmend eine Zuflucht für Pädophile und angebliche Pädophile wird“, sagte Waks. „Es ist eine einfache Ich-komme-aus-der-Sache-straffrei-raus-Karte für sie.“ Nach den von ihm zitierten Forschungsdaten erlebt jeder fünfte Kind in Israel sexuellen Missbrauch.
„Es gibt eine Reihe von Faktoren, die darauf hindeuten, dass es einen deutlich höheren Anteil an Pädophilen innerhalb der ultra-orthodoxen Gemeinschaft gibt“, sagte Waks. „Ich denke, jede geschlossene Gemeinschaft hätte meherer solche Fälle vorzuweisen, weil diese Fälle zum Schweigen gebracht werden. Sie sind unter den Teppich gekehrt. Nicht nur das, in der Haredi-Gemeinschaft reden sie nicht einmal über Sex, also wie können sie über sexuellen Missbrauch sprechen? “

Rabbi will Mädchen ab fünf Jahren das Radfahren verbieten

In diesem Zusammenhang ist auch das Verbot eines orthodoxen Rabbi zu betrachten, der Mädchen ab fünf Jahren das Fahrradfahren verbot, da es unanständig wäre und auf die Männer reizend wirken würde. Offensichtlich kann hier eine weitere Glaubensgemeinschaft seine Triebe nicht kontrollieren? Kennen wir das nicht von einer anderen Religion?

6001831

„Fahrrad fahren kann den Anstand der Mädchen gefährden“, sagte der Rabbi der Webseite Arutz Sheva 7. „Die Sitze der Räder zwingen die Mädchen dazu, in einer für Männer aufreizenden Position zu sitzen“, fügte er an. Grund genug, für den jüdischen Prediger, eine Regel zu definieren, die wir folgt lautet:  „Wir informieren die Eltern darüber, dass sie dazu verpflichtet sind, ihren Töchtern ab fünf Jahren zu verbieten sich in dieser unangebrachten Weise zu zeigen.“

Sh. auch diesen Beitrag über ultra-orthodoxe Menschen.

https://annaschublog.wordpress.com/2017/06/23/israel-das-schlaraffenland-fuer-paedophile-juden/

https://treueundehre.wordpress.com/2017/06/23/israel-das-schlaraffenland-fuer-paedophile-juden/

Veröffentlicht unter Bildung, Nachrichten - Politik | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Genderlobby frisst unsere Kinder!

von Birgit Stöger

Im kanadischen Bundesstaat Ontario können Eltern das Sorgerecht verlieren, wenn sie den Willen ihrer noch minderjährigen Kinder nach Geschlechtsumwandlung nicht akzeptieren. In Deutschland sollen nach dem Willen der Genderlobbyisten derweilen Schulkinder Analsex als Theaterstück einproben und mit Sadomasochismus oder Darkrooms konfrontiert werden. Soviel aktiv betriebene, sexuelle Übergriffigkeit auf Kinder und Jugendliche kommt einer Gruppe der „Sexuellen Vielfalt“ mehr als entgegen: Den Pädophilen.

Welche unglaublichen „Errungenschaften“  Aktivisten rund um das Gendermainstreaming im Namen der „Sexuellen Vielfalt“ bereits verbuchen dürfen, zeigt sich aktuell in Kanada. Akzeptieren Eltern den Willen ihrer noch minderjährigen Kinder nach einer Geschlechtsumwandlung nicht, kann der kanadische Staat ihnen das Sorgerecht für ihr Kind entziehen, so lifesitenews.

Im kanadischen Montereal tritt ein 8-jähriger Junge in Clubs als Transvestit, als sogenannte »Drag Queen« auf (siehe Video am Ende des Artikels). Wie Rebel Media berichtet, würde die Mutter den 8-Jährigen extra für seine Auftritte vor einem Erwachsenen-Publikum schminken. Kritik über diese Art von Kindesmissbrauch ist im kanadischen Ontario unerwünscht, da man das scharfe Schwert Namens „Transphobie“ zieht, ein Totschlagargument aus dem breitgefächerten Katalog des „Hate Crimes“.

„Analsex als Theaterstück „: Deutschland steht dem kanadischen Gedermainstreaming in Nichts nach

Dass sich solch massive Ein- und Übergriffe in die Intimsphäre von Kindern und Jugendlichen nicht nur in Kanada einer breiten, erwachsener Anhängerschaft, mehrheitlich aus der Genderlobby erfreuen, zeigt sich seit geraumer Zeit auch in Deutschland anhand der, in Schulen  und anderen pädagogischen Einrichtungen vorangetriebenen »Sexualpädagogik der Vielfalt“.

Im Bundesland NRW wurde letztes Jahr exemplarisch aufgezeigt, dass die Kämpfer gegen eine vermeidliche Homophobie keinerlei Grenzen mehr kennen. Ganz mit dem gender- sexualpädagogischen Irrsinn verwachsen, soll an staatlichen Schulen Zwölfjährigen Sexualpraktiken wie Sadomasochismus, aber auch Darkrooms nahegebracht werden (als „Darkroom“ werden vornehmlich in der Schwulenszene Orte bezeichnet, an denen Sex in Gruppen praktiziert wird).

Handreichungen zu der totalen Ignoranz gegenüber dem Schamgefühl von Kindern und Jugendlichen wurden als Lehrmaterialien unter dem Titel „Schule der Vielfalt“ deutschlandweit Lehrern für den Unterricht angeboten. Genderstars wie Elisabeth Tuider, Professorin an der Universität Kassel im Fachgebiet „Soziologie der Diversität“, die sich – durch Steuergeld alimentiert – zum Ziel gesetzt hat, jungen Menschen „verschiedene Identitätsmöglichkeiten“ und „neue Erlebnismöglichkeiten“ aufzuzeigen. Hierfür empfiehlt das von ihr mitverfasste Lehrbuch Pädagogen unter anderem, Kinder ab 13 Jahren Praktiken wie Analsex als Theaterstück darstellen zu lassen. Als Unterrichtsmaterialien für 14-jährige Schüler werden „Dildos“ oder „Vaginalkugeln“ empfohlen. Sexualpädagogisch hilfreich sei zudem ein Projekt, in dem Schüler einen „Puff für alle“ bauen sollen, so WeltOnline.

Pädophile gesellschaftsfähig machen

Ob 8-jährige Drag Queens oder Genderlobby gestützte, Steuergeld finanzierte sexuelle Übergriffe auf Schüler in staatlichen Schulen und Einrichtungen – im Internet scheint sich eine Gruppe ganz besonders über diese Bestrebungen aus der angeblich toleranten linksliberalen Ecke zu freuen: Pädophile. Auf den rasenden Zug der endlosen Toleranz aufspringend, versuchen Pädophile ihr sexuelles Interesse an Kindern und Jugendlichen „gesellschaftsfähig“ zu machen.

Wie die Freie Welt schreibt, gibt es bereits für Kritiker, die Pädophilie als das bezeichnen was es ist: eine nicht zu tolerierende, abartige Gesinnung- als »pedophob«. Pädophile, so wird bereits gefordert, sollen jetzt MAP genannt werden (MAP = Minor Attracted Person,  weil das weniger diskriminierend sei. (BS)

Genderlobby betriebener Kindesmissbrauch in Kanada: 8-jährige Drag Queen

Quelle und Kommentare hier:

https://brd-schwindel.org/die-genderlobby-frisst-unsere-kinder/

Veröffentlicht unter Nachrichten - Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Chemtrails Flugzeug – Unglaubliche Aufnahmen

Veröffentlicht am 19.06.2017

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2017/06/21/chemtrails-flugzeug-unglaubliche-aufnahmen/

Vielen Dank für den neuen Link an rositha13

Gegen den Strom < < < Lieben Gruß

Anmerkung:

Da wurde kein Treibstoff abgelassen. Du Opfer

Veröffentlicht unter Bildung, CO²-Lüge, Gesundheit, Nachrichten - Politik, Soziales Engagement, Vergiftung | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

Die Herrin der Ringe – „Wir“ schaffen das !

Veröffentlicht unter Komödie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wie Rabbi Emanuel Rabinovich 1952 vom 3. Weltkrieg spricht

Rabbi Emanuel Rabinovichvon W3000

Anfang 1952 wurde der Notstandsrat Europäischer Rabbiner dringend zu einer Zusammenkunft nach Budapest (Ungarn) einberufen, deren Gegenstand und Grund die Beschleunigung der Ausführung der Pläne für die jüdische Weltherrschaft sein sollte.

Bei der am 12. Januar 1952 in dieser Stadt abgehaltenen Sitzung gab der Vorsitzende, Rabbi Emanuel RABINOVICH von London, in seiner Ansprache folgende Richtlinien für die nähere Zukunft:

“Ich begrüße Euch, meine Kinder!

Ihr wurdet hierher gerufen, um die hauptsächlichsten Schritte unseres neuen Programmes festzulegen. Wie Ihr wißt, hofften wir, 20 Jahre Zeit vor uns zu haben, um die im II. Weltkrieg von uns erzielten großen Gewinne zu festigen, jedoch hat unsere, auf gewissen lebenswichtigen Gebieten stark zunehmende Stärke, Opposition gegen uns erweckt und wir müssen deshalb jetzt mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln dahin wirken, den Ausbruch des III. Weltkrieges zu beschleunigen.

Das Ziel, das wir während 3000 Jahren mit so viel Ausdauer anstrebten, ist endlich in unserer Reichweite und da dessen Erfüllung so sichtbar ist, müssen wir trachten, unsere Anstrengungen und unsere Vorsicht zu verzehnfachen.

Ich kann Euch versichern, daß unsere Rasse ihren berechtigten Platz auf der Welt einnehmen wird: jeder Jude ein König, jeder Christ ein Sklave!

(Applaus seitens der Versammlung).

Ihr erinnert Euch an unseren Propaganda Feldzug während der 1930er Jahre, welcher in Deutschland antiamerikanische Leidenschaften erweckte; zur selben Zeit weckten wir antideutsche Gefühle in Amerika, eine Kampagne, welche im II. Weltkrieg gipfelte.

Ein ähnlicher Propaganda Krieg wird gegenwärtig intensiv auf der ganzen Welt durchgeführt. Kriegsfieber wird durch ein stets antiamerikanisches Sperrfeuer in Rußland geschürt, derweil in Amerika eine antikommunistische Angstmacherei über das Land fegt. Diese Kampagne zwingt alle kleineren Nationen zur Gemeinschaft mit Rußland oder zum Bündnis mit Amerika.

Unser dringendstes Problem im Moment ist, den zaghaftende militärischen Geist der Amerikaner zu entflammen. Das Versagen der Akte für die allgemeine Militär Dienstpflicht (bei der Abstimmung im Kongreß), war ein schwerer Rückschlag für unsere Pläne, es wurde uns aber versichert, daß eine entsprechende Maßnahme sofort nach den Wahlen 1952 im Kongreß durchgepeitscht wird (gemeint ist die Präsidentschaftswahl am 4. 11. 1952, bei der Eisenhower gewählt wurde). Das russische Volk, ebenso wie die asiatischen Völker, stehen unter Kontrolle und sind kriegswillig, wir müssen aber warten, um uns der Amerikaner zu versichern.

Dieses Programm wird sein Endziel, die Entfachung des III. Weltkrieges, erreichen, der bezüglich Zerstörungen alle früheren Kriege übertreffen wird.

Israel wird selbstverständlich neutral bleiben, und wenn beide Teile verwüstet und erschöpft am Boden liegen, werden wir als Schiedsrichter vermitteln und Kontrollkommissionen in alle zerstörten Länder senden. Dieser Krieg wird unseren Kampf gegen die Goyim für alle Zeiten beenden. Wir werden unsere Identität allen Rassen Asiens und Afrikas offen aufdecken.

Ich kann mit Sicherheit behaupten, daß zur Zeit die letzte Generation weißer Kinder geboren wird. Unsere Kontrollkommission wird, im Interesse des Friedens und um die Spannungen zwischen den Rassen zu beseitigen, den Weißen verbieten, sich mit Weißen zu paaren.

Weiße Frauen sollen von Mitgliedern der dunklen Rassen begattet werden und weiße Männer nur dunkle Frauen begatten dürfen. So wird die weiße Rasse verschwinden, da Vermischung der Dunklen mit den Weißen das Ende des weißen Menschen bedeutet, und unser gefährlichster Feind zur Erinnerung wird.

Wir werden ein Zeitalter des Friedens und der Fülle von zehntausend Jahren beschreiten: die Pax Judaica, und unsere Rasse wird unangefochten die Erde beherrschen. Unsere überlegene Intelligenz wird uns befähigen, mit Leichtigkeit die Macht über eine Welt von dunklen Völkern zu halten.”

Frage aus der Versammlung:

“Rabbi Rabinovich, wie wird es mit den verschiedenen Religionen nach dem dritten Weltkrieg?”

Rabinovich:

“Es wird keine Religionen mehr geben. Nicht nur, daß die Existenz einer Priesterklasse eine ständige Gefahr für unsere Herrschaft bleiben würde, auch der Unsterblichkeitsglaube würde unversöhnlichen Elementen in vielen Ländern geistige Kraft geben und sie derart zum Widerstand gegen uns befähigen. Wir werden jedoch die Rituale und Sitten des Judaismus beibehalten als Wahrzeichen unserer erblichen Herrscherkaste, unsere Rassengesetze verschärfen, indem keinem Juden erlaubt sein wird, außerhalb unserer Rasse zu heiraten, auch wird kein Fremder von uns angenommen werden.

Wir könnten gezwungen sein, die grimmigen Tage des II. Weltkrieges, als wir zuließen, daß Hitlerbanditen einige der Unseren ermordeten, zu dem Zwecke zu wiederholen, um Beweise und Zeugen zu haben, um zu Gericht zu sitzen und die Hinrichtung der Führer Amerikas und Rußlands zu rechtfertigen, nachdem wir den Frieden diktiert haben.

Ich bin sicher, daß Ihr auf dieses Opfer leicht eingehen werdet, da das Opfern seit je das Losungswort unseres Volkes gewesen ist, und der Tod einiger Tausend im Tausch für die Weltherrschaft tatsächlich ein niedriger Preis ist.

Um Euch von der Gewißheit unserer Führerschaft zu überzeugen, lasst mich Euch aufzeigen, wie wir alle Erfindungen der weißen Völker zu Waffen gegen sie gemacht haben.

Ihre Druckerpressen und Radios sind die Sprachrohre unserer Wünsche und ihre Schwerindustrie stellt die Instrumente her, die sie hinaussenden, um Asien und Afrika gegen sie selbst zu bewaffnen.

Unsere Interessen in Washington erhöhen bei Weitem das ‘Punkt Vier’ Programm für die industrielle Entwicklung in zurückgebliebenen Gebieten der Welt, so daß, nachdem die Industriebetriebe und Städte Europas und Amerikas durch den Atomkrieg zerstört sind, die Weißen keinen Widerstand gegen die großen Massen der dunklen Rassen mehr bieten können, welche dann ihre unbestrittene Überlegenheit halten werden.

Und so, mit dem Ausblick auf den Weltsieg vor Augen, geht zurück in Eure Länder und steigert Euer gutes Wirken, bis zu dem sich nähernden Tag, wenn Israel sich enthüllen wird, in all seinem glorreichen Schicksal, als das Licht der Welt”

Deutsche Übersetzung des Originals aus “History of the Jews” von Eustace Mullins, ehemaliges Mitglied des Beamtenstabes der Library of Congress, Washington DC. Mullins ist Verfasser des Buches “Federal reserve Conspiracy”, dessen deutsche Ausgabe auf Befehl von Dr. Otto John beschlagnahmt und eingestampft wurde, einige Tage bevor dieser sich in die DDR absetzte. Seit einigen Jahren ist dieses Buch jedoch wieder erhältlich und zwar in der Bearbeitung von Roland Bohlinger, Viöl / Nordfriesland (Eustace Mullins – Roland Bohlinger: “Die Bankierverschwörung – Die Machtergreifung der Hochfinanz und ihre Folgen”, ISBN 3-922314-67-8)

Das Originaldokument befindet sich im Besitz der CIA.

Ein Doppelagent, dem es gelang in den inneren Kreis der Anti-Defamation League der B’nai B’rith Loge einzudringen, berichtete, daß die Veröffentlichung und Verbreitung der Ansprache Rabbi Rabinovichs den jüdischen Weltkahal veranlaßt habe, alle ihre Pläne aufzuschieben. Nun, nach 50 Jahren, meint man wohl, es sei genug Gras darüber gewachsen.

Ergänzend wird hingewiesen auf verwandte Beiträge auf dieser Homepage über das “prophetische Falsifikat” der “Protokolle der Weisen von Zion” und über die “Rakowski-Protokolle

Repost vom 16. Jun 2015

Quelle und Kommentare hier:

https://brd-schwindel.org/wie-rabbi-emanuel-rabinovich-1952-vom-3-weltkrieg-spricht/

Veröffentlicht unter Bildung, Nachrichten - Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen