Zahlungen an Israel ohne Ende – Viel Spass IHR Kötterrasse

Geldzahlungen an Israel, seid 1948 aus Deutschland und den USA, Stand: 2012

Israel erhält ca. 55 Millionen Dollar pro Tag von Deutschland u. den USA.

Die USA haben seid 1948 dem Israelischen Regime über 115 Milliarden Dollar gezahlt. Diese Zahl entspricht etwa einen Betrag von 5 Millionen Dollar pro Tag und das seid 64 Jahren.
Bei der Hilfe für Israel durch Deutschland, ist von einem Betrag in zehnfacher Höhe auszugehen, ca. 50 Millionen Dollar am Tag.
3.1 Milliarden Dollar für das nächste Jahr 2013 an Militäreschen Hilfen, dies ist in den vergangenen Jahren der Höchste Betrag an US Hilfen für Israel.
Einem zehnjährigen Abkommen zu Folge, das in 2007 unterzeichnet wurde, erhält Israel von den USA 3 Milliarden Dollar Hilfe.
Nicht zu vergessen die ca. 1,5 Milliarden Euro, die Israel jedes Jahr aus dem schwarzen Haushalt von Deutschland erhält.
Mit welchem Hintergrund wird dieser so reiche Fantasie Staat Israel eigentlich unterstützt ?

Die Entschädigung:
Seit dem Luxemburger Abkommen von 1952 (Zahlung von rund 1,53 Milliarden Euro) ist die Frage der Entschädigung ein wichtiges politisches Thema im Verhältnis zwischen Israel und Deutschland. Insgesamt beliefen sich deutsche Entschädigungsleistungen an in Israel lebende NS-Verfolgte Ende 2007 auf rund 26,7 Milliarden Euro. Jährlich werden ca. 424 Millionen Euro an Entschädigungsrenten und verwandten Leistungen an Empfänger in Israel ausgezahlt. Hinzu kommen weitere erhebliche Entschädigungsleistungen in der Sozialversicherung und im Lastenausgleich. Seit Einrichtung der Stiftung “Erinnerung, Verantwortung und Zukunft” im Jahr 2000 wurden auch aus deren Mitteln Entschädigungsleistungen an ehemalige Zwangsarbeiter ausgezahlt. Die individuellen Auszahlungen im Rahmen des Stiftungsgesetzes wurden per Gesetz zum 31. Dezember 2006 abgeschlossen.
Die Interessen Israels in Entschädigungs- und Restitutionsfragen werden von der Jewish Claims Conference (JCC) vertreten. Über die JCC werden Einmalzahlungen und monatliche Renten für Härtefälle verteilt, die keine Entschädigungen nach dem BEG erhalten konnten.
quelle: http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Israel/Bilateral.html  (der Link ist schon tot)

Ersatzlink: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/InternatRecht/Entschaedigung_node.html

Ist es richtig das Israelische Soldaten, ausgerüstet mit deutschem Steuerzahlergeld in internationalen Gewässern Schiffe kapern und Zivilisten töten dürfen. Es gibt keine völkerechtlich begründete Verpflichtung zu irgenwelchen Zahlungen Deutschlands an den Staat Israel, da es keine kriegerischen Auseinandersetzung mit dem Staat Israel gegeben hat. Es gibt lediglich eine juristische Verpflichtung zur Entschädigung der von der Verfolgung betroffenen Juden. Israel tut nun so, als wenn alle Juden der Welt israeleische Staatsangehörigen gewesen wären und noch sind und damit die Zahlungen an den Staat Israel begründet sind. So dehnen sich die Forderugen selbst auf Juden aus, die nie einer Verfogung durch Nazi-Deutschland ausgesetzt waren. Dies trifft zum Beispiel auch auf die Juden zu, die sich schon in den zwanziger Jahren in Israel angesiedelt haben oder aus Gebieten stammen, die nicht von der Verfolgung von Juden betroffen waren. Obwohl es sich hier also um eine Verpflichtung nur zu einer induviduellen Entschädigung handelt, wurde dies vom israelischen Staat zu einer Zahlungsverpflichtung an den Staat umgemünzt und massiv ausgenutzt.

Es würde mindesten 50 DIN4-Seiten füllen,um die Begründungen von Forderungen des Saates Israel an Deutschland aufzuzählen. Das geht von den Zahlungen für die Eingliederung der russischen Juden in Israel bis zu Milliarden zinslosen ” Krediten” von deren Rückzahlung nie die Rede war und ist. Wenn Deutschland diesen Forderungen nicht nachkommt, wird sofort die Hollokaust-Keule geschwungen Da die individuellen Zahlungen ( Renten, Zwangsarbeiterentschädigung usw. ) vom Staat Israel und der Claims Conference vorgenommen wurden und werden, ist eine Kontrolle überhaupt nicht möglich. Die im Luxenburger Abkommen benannten Zahlen dürften ( wegen der diversen Nachforderungen ) in- zwischen auf das zwanzigfache Gestiegen sein. Vor etwa 20 Jahren wurden von Herrn Baum ( Bundestagsmitglied ) die DIREKTEN Zahlungen an den Staat Israel mit 130 Milliarden Dollar beziffiert. Hochgerechnet dürten es heute gut 700 Millarden sein. In dieser Summe sind nicht die permanenten ( u.a.Renten) Millitärhilfen (z.B. U-Boote usw.) enthalten. Hinzu kommen noch die Aufwendungen, die für die Erhaltung der Palestinenser täglich als Folge der Israel-Politik aufgewendet müssen. Ganz zu schweigen, von den erheblichen Aufwendungen für die Juden, die ohne Nachweis einer Verfolgung ( und auch Ohne Nachweis, dass sie überhaupt Juden sind ) jedes Jahr mehr in die für Juden besonders gut gefüllten “Fleischtöpfe” Deutschlands einwandern. Das charakteristische für dieses Thema ist die Tatsache,dass es keine Stelle in Deutschland gibt, die wahre Angaben dazu macht. Einer der Gründe dafür ist – die deutsche Politik möchte nicht bekannt machen, in welchem Maße sie sich von Israel erpressen lässt. Zweitens- Es soll nicht bekannt werden,dass dieser Zustand ( auch im Sinne der USA ) noch-zig Jahre so bleiben wird.

Und noch mehr Unterstützung: Die Bild vom 12.04.2012 : Das Bundesforschungsministerium unterstützt den Aufbau eines Zentrums für jüdische Studien in Berlin und Brandenburg mit 6,9 Millionen Euro. Berlin und Potsdam sollen in dem Zentrum kooperieren und ihre Aktivitäten in Studien und Lehre bündeln und vernetzen. In Potsdam soll eine jüdisch-theologische Fakultät entstehen.

Wir werden wie “Mastkühe” gemolken und bekommen nur Wasser und trocknes Brot dafür.

Gruß Rolf D.

Gruß an die Empfänger, es ist bald damit vorbei, garantiert

Repost vom

Nach dem BREXIT – NJ-Aktuell

Die neue Sehnsucht nach der Nation und die Bestrafung der Versager durch die Juden

Im NJ-Brexit-Beitrag (NJ-Aktuell Nr. 13) sagen wir: „Was am 23. Juni 2016 in Britannien geschah, können die meisten Systempolitiker in der ganzen Tragweite der Folgen noch gar nicht erfassen. Ob beabsichtigt oder nicht, das wohl grauenhafteste Weltsystem des jüdischen Globalismus wurde durch die Brexit-Abstimmung fast tödlich verletzt. … Aber das allerschönste daran ist, dass es Merkel war, die Europa zerstört und in den Abgrund gerissen hat.“

Viele mögen zu diesem Zeitpunkt noch daran gezweifelt haben, dass ein ganzer Kontinent mittlerweile erkannt haben könnte, dass Merkel nicht nur als 100-prozentiges Eigentum der jüdischen Machtzentren handelt, sondern dass sie für den Einsturz der EU voll verantwortlich ist.

Das alte Machtgefüge hat sich verschoben

Noch bis vor Kurzem schien der Austritt Groß Britanniens aus der EU als Utopie, doch er ist geschehen und die Dinge nehmen ihren Lauf, die Ereignisse könnten sich zu überschlagen beginnen. Und, wie schon gesagt, haben all jene, die krank genug sind, diese neue jüdische Sowjet-Euro-Union [1] nicht untergehen sehen zu wollen, den Zusammenbruch der EU den Hauptakteuren Merkel, Juncker und Schulz zu verdanken. In Britannien sind die Schuldigen schon seit geraumer Zeit klar erkannt worden und tragen die Namen Angela Merkel, Martin „Moshe“ Schulz und Jean-Claude Juncker. Tatsache ist, dass diese drei in ihrem Größenwahn dem windigen Premier David Cameron vor aller britischen Augen sozusagen immer wieder ins Gesicht schlugen, ihn sozusagen öffentlich vorführten und die Briten damit demütigten. Zu recht fürchtete man sich in Britannien vor dem vom Trio Infernale vorangetriebenen Superstaat EU. Viele Briten erinnerten sich noch, dass sie am 5. Juni 1975 über den Beitritt zur damaligen EWG abgestimmt hatten. Etwa 67 Prozent stimmten damals für den EWG-Beitritt, weil es sich nur um eine Freihandelszone handeln sollte. Doch dann wurde es immer deutlicher, dass von der BRD aus über das übrige Europa ein europäisches Sowjetsystem gestülpt werden sollte. Und jetzt ist alles in Aufruhr, weil die Briten dieses Sowjetsystem abgelehnt haben.

Selbst der linksträchtige Investigativ-Journalist Tom Bower, der früher der EU und Merkel zugeneigt war, kommt jetzt nicht mehr umhin festzustellen: „Das Brexit-Votum ist der unübersehbare Ausdruck dessen, dass eine Kombination aus britischer Arbeiterschicht und den Mittelschichten außerhalb Londons das Demokratiedefizit in Brüssel nicht mehr länger hinnimmt. ‚Wir wollen unser Land zurück‘ sagten die Briten, die für den Austritt gestimmt haben. Siebzehn Millionen Briten waren es satt, vom nicht gewählten Herrn Juncker gesagt zu bekommen, man habe gefälligst das Luxemburger Diktat über ihr Leben widerspruchslos zu akzeptieren. Sie waren der Tiraden des publicitysüchtigen Schulz überdrüssig, der in seinem schweren deutschen Akzent den Briten nahelegte, sich entweder klaglos in ihr Schicksal zu fügen oder zu gehen. Die Mehrheit jenseits von London macht sich Sorgen über die Einwanderung und fand es einfach unerhört, wie Schulz und Juncker diese Sorgen beiseite wischten. Sie wollten nur noch raus, unbeschadet aller angedrohten finanziellen Folgen. … Dann kam Merkels Willkommen für eine unbegrenzte Zahl von Flüchtlingen aus Syrien. Als die EU-Skeptiker mehr als eine Million muslimischer Migranten nach Europa hineinströmen sahen, schlug die Stimmung argwöhnischer Toleranz vor allem in der Arbeiterschicht endgültig um.“ [2]

Der Versuch, den Zug in die neue Zeit zu kapern

Aber machen wir uns nichts vor, auch das jüdische Machtgefüge hat sich verschoben und verfolgt deshalb differenziertere Strategien zur Erreichung des Weltziels. Jene mit einem noch etwas klaren Verstand und einem einigermaßen funktionsfähigen, mehr talmudfreien Gehirn, erkannten, dass derzeit weltweit der nationale Geist erwacht und kaum mehr eingedämmt werden kann. Insofern haben diese Kräfte entschieden, auf diesem neuen Zug mitzufahren. Die maßgeblichen jüdischen Medien sprangen auf den Brexit-Zug auf. Rupert Murdochs TIMES, SUN und Sky-TV, sowie die Tageszeitung DAILY EXPRESS des Juden Richard Desmond.

Diese mächtigen Juden wissen, dass sie sich nicht mehr gegen die anbrechende neue Zeit der Nationen stemmen können, weshalb sie versuchen, in der neuen Strömung die Richtung mitzubestimmen. Auch der Opportunist Michael Gove, unter Cameron Erziehungs- und Justizminister, verheiratet mit Sarah Vine (sie soll Jüdin sein), wechselte vom Cameron-Lager zum Brexit-Lager. Gove bezeichnete sich 2011 noch als „stolzer Zionist“.

Gove ist keine die Menschen einnehmende Persönlichkeit, deshalb ließ er den charismatischen Boris Johnson die Brexit-Kampagne führen, der es wie kaum ein zweiter versteht, die Massen in seinen Bann zu schlagen. Aber Sarah Vine und Michael Gove wissen, dass Johnson zu Juden nie ein inniges Verhältnis entwickelte und so sorgten sie mit Hilfe eines parteiinternen Coups dafür, dass Johnson seine Kandidatur für das Amt des Premierministers aufgeben musste. Wie das geschah, ist in Einzelheiten noch nicht bekannt geworden. Die Juden wollen die neue Welt mitbestimmen, das ist auf jeden Fall klar erkennbar geworden.

Boris Johnson gestürztAllerdings erfuhr Boris Johnson nach seiner erzwungenen Aufgabe seiner Kandidatur einen gewaltigen Zuspruch aus der Parteibasis. Sogar Medien wie die große Tageszeitung DAILY MAIL positionierten sich wieder für Johnson. Johnsons Schwester Rachel, die als Journalistin bei der MAIL tätig ist, veröffentlichte am 2. Juli 2016 einen Artikel, der es in sich hatte. Dort heißt es: „Boris wurde zwar von einem politischen Psychopath in die Luft gesprengt, aber es war Frau Gove, die die Bombe zündete. … Gove musste doch wissen, nach dem, was er getan hat, dass er in der Öffentlichkeit nicht als Held von Überzeugungen gesehen wird, sondern als eine Art Westminster-Selbstmörder, dessen Sprengstoffgürtel nicht durch seine eigene Hand, sondern durch die seiner Frau gezündet wurde.“ Johnson unterstützt jetzt die Brexit-Schlüsselfigur Andrea Leadsom als Kandidatin für die Führerschaft der Tories. Möglicherweise ein gelungener Schachzug.

Dann folgte die Ankündigung des UKIP-Vorsitzenden Nigel Farage am 4. Juli 2016, als Vorsitzender zurückzutreten. Nach Johnsons Kandidaturverzicht der nächste Höhepunkt in den Brexit-Turbulenzen. Wurde Farage nahegelegt (mit „überzeugenden“ Argumenten) zurückzutreten, um der jüdischen Macht Platz im neuen Zug zu machen, denn Farage betonte immer wieder, dass das Brexit-Votum ein Votum gegen den Globalismus und die Banken gewesen sei. Oder macht Farage den Weg frei für eine neue Partei, in der sich Brexit-Tories und UKIP-ler vereinen können? Oder verfolgt er eine andere Taktik? Er kündigte an, als Berater für weitere EU-Austritte in anderen Ländern tätig sein zu wollen.

Das Erstaunliche ist jedenfalls, dass es den Machtjuden nicht mehr darum geht, den EU-Austritt vielleicht doch noch umbiegen zu können, wie es der Kriegsverbrecher und ehemalige Premier Tony Blair versucht, sondern nur noch darum, die neue Zeit mitbestimmen zu können. Und über allem thront die Sehnsucht nach Abschaffung der multikulturellen Elendszustände, was das Trio-Infernale (Merkel, Schulz, Juncker) natürlich niemals begreifen wird.

Angst der Mächtigen, weil das Experiment nicht erfolgreich war

Wenn man weiß, dass die Machtjuden ihre Vasallen mit klaren Erfolgserwartungen einsetzen, dann weiß man auch, dass sie unerbittlich jene fallen lassen und geradezu zerhacken, die ihren übertragenen Aufgaben nicht gerecht werden konnten. Derzeit wird die „Schlachtung“ von Merkel durch die Juden vorbereitet, wie es den Anschein hat. Nur haben sie noch keinen geeigneten Nachfolgervasallen gefunden, der das gewaltigste Vernichtungsprojekt in der jüdischen Machtgeschichte, nämlich die Vernichtung aller weißen Völker durch Migrationsvermischung, erfolgreich unter neuem Etikett zu Ende bringen könnte.

Wolfgang Schäuble, Merkels General, ist nicht nur eine Kreatur, bei der in jeder Körperzelle das satanische Gift zu schäumen scheint, sondern der an Gerissenheit und Verlogenheit sogar Merkel, Schulz und Juncker übertrifft. Wolfgang Schäuble, diese rollende Sprengbombe zur Eliminierung der Deutschen, hat keineswegs vom Ziel der migrantiven Vernichtung der Deutschen abgelassen, er versucht vielmehr mit einer neue Sprache nach Nationalstaatlichkeit in Zeitungsinterviews die Deutschen über seine wahren und alten Ziele zu täuschen. In der WELT AM SONNTAG vom 3. Juli 2016 opponierte er zum Schein gegen das Trio-Infernale. Die WELT fragte Schäuble: „Man hat eher den Eindruck, dass die Menschen stärker als früher auf die Nation setzen und dem Raumschiff Brüssel nicht mehr vertrauen.“ Darauf antwortete das rollende Gift mit originären Brexit-Argumenten: „Wir können in Europa in der Lage wachsender Demagogie und tiefer Europaskepsis nicht einfach so weitermachen wie bisher. Es ist jetzt die erste Aufgabe, den Flächenbrand zu vermeiden und nicht die übliche Rhetorik fortzusetzen. Die Lage ist so ernst, dass wir aufhören müssen, die üblichen europäischen und Brüsseler Spiele zu spielen. Wir müssen alles tun, um die Gefahr zu bannen, dass aus der britischen Entscheidung ein politischer Flächenbrand wird. Die falsche Idee neu beleben, mit neuen Schulden Wachstum auf Pump erzeugen, hat noch nie funktioniert. Als ließen sich Probleme einfach wegkaufen. Jetzt ist sicher auch nicht der richtige Augenblick, an einer Vertiefung der Euro-Zone zu arbeiten. Wenn nicht alle 27 von Anfang an mitziehen, dann starten halt einige wenige. Und wenn die Kommission nicht mittut, dann nehmen wir die Sache selbst in die Hand, lösen die Probleme eben zwischen den Regierungen. Ich konnte es nicht mehr hören, dass einige Mitspieler sofort nach der Entscheidung in Britannien mit denselben Formulierungen an die Öffentlichkeit traten wie seit Jahren. Das überzeugt nicht. Den Menschen geht diese Litanei auf die Nerven.“

Nichtsdestoweniger verfestigt Schäuble mit diesen Aussagen die Überzeugung der Massen einmal mehr, dass die Multikultur und die EU tödlich für die Identität der Völker sind. Und deshalb werden sie künftig nicht die Vernichtungspartei CDU, sondern NPD und AfD wählen.

Wäre Schäubles Aussage ernst gemeint, wären seine Worte als Kriegserklärung gegenüber Merkel zu sehen. Aber es handelt sich nur um eine weitere seiner satanischen Lügen. Denn unseren Untergang durch Migration will er nicht staatlich verhindern, sondern weiterhin der EU überlassen, er will unsere ethnische Tötung gesichert wissen. Man sieht förmlich den Giftschaum auf seinen Lippen als er dazu erklärte: „Was wir nicht selbst machen können, müssen wir auf europäischer Ebene tun. Das gilt gegenwärtig besonders in der Flüchtlingskrise.“ Aber genau deshalb, weil das Trio Infernale der EU den migrantiven Tod der authentischen Europäer mit Nachdruck verfolgt, traten die Briten ja aus dieser Todes-EU aus, was Schäuble zynisch nach außen hin begrüßt, aber das Gegenteil weiterhin gesichert wissen will.

Wir haben in zahlreichen, tiefschürfenden Beiträgen mit unwiderlegbaren Dokumenten nachgewiesen, dass sich die Machtjuden die migrantive Ausrottung der weißen Menschen zum ultimativen Ziel gesetzt haben. Davon wollen Merkel, Schulz und Juncker, das Trio-Infernale, auch nicht ablassen, obwohl rings um sie herum alles in Scherben fällt und sie von den Machtjuden, die sie dafür eingesetzt haben, sogar fallengelassen werden.

Es ist nicht schwer, dieses größte jüdische Experiment in der Menschheitsgeschichte, das weiße Europa zu vernichten, in seinen Vollzugsebenen nachzuverfolgen.

Noch am 16. Juli 2015, zu diesem Zeitpunkt hatte Merkel noch nicht den jüdischen Befehl zur endgültigen ethnischen Ausrottung der weißen Europäer erhalten, erklärte sie in Rostock vor Flüchtlingen: „Wenn wir jetzt sagen: ‚Ihr könnt alle kommen, und ihr könnt alle aus Afrika kommen, und ihr könnt alle kommen‘. Das können wir auch nicht schaffen.“ [3]

Doch unmittelbar nach dieser Äußerung musste Merkel Besuch von ihren Vorgesetzten erhalten haben, denn am 31. August 2015 versicherte sie im Rahmen ihrer Berliner Pressekonferenz genau das Gegenteil: „Dass so viele Flüchtlinge nach Deutschland kommen, ist eine gute Nachricht. … Auch dass sich Deutschland durch die vielen neuen Einwohner verändern wird, verunsichert mich nicht. … Mittlerweile gehört der Islam natürlich zu Deutschland.“ [4]

Die anschließend von Merkel initiierte Vernichtungsflut wurde von den jüdischen Machtzentren jauchzend als Vollendung dieses uralten Plans gefeiert. Am 10. September 2015 titelte die Washington Post zynisch: „Die Flüchtlingskrise könnte für die Deutschen lustig werden.“ Im Artikel stellte das Sprachrohr der jüdischen Machtzentrale der USA den Merkel übertragenen Auftrag noch einmal prominent heraus: „Kanzlerin Angela Merkel bereitet zwischenzeitlich die Deutschen auf eine Periode der Transformation vor. Eine Transformation, die die Grunddefinition, was es bedeutet, ein Deutscher zu sein, vollkommen verändern wird. Einige europäische Staatschefs läuteten die Alarmglocken wegen der Bedrohung der nationalen Identität durch die Neuankömmlinge, meistens Moslems. Aber Merkel überredet die Deutschen, eine Vision von einem neuen Deutschland anzunehmen, das in Zukunft nicht mehr so weiß und so christlich sein wird wie heute.“

Und nur einen Tag später, an 9/11, also am 11. September 2015, frohlockte der Oberrabbiner von Paris, dass Edom (das weiße Europa) überrannt würde. Der Rabbiner rief seiner Talmudgemeinde zu: „Ich frage euch: Sind das nicht wunderbare Nachrichten, dass der Islam Europa überrennt? Der Messias wird erst kommen, wenn Edom, also Europa und die Christenheit vollkommen zerstört sind. Ja, es sind wunderbare Nachrichten.“ Auch die Freimaurerlogen Europas riefen im Auftrag der jüdischen B’nai-B’rith-Weltloge im Rahmen einer konzertierten europaweiten Propaganda zur Flutförderung und zur Vernichtung der weißen Europäer auf. 28 Obedienzen unterzeichneten eine offizielle Erklärung, in der die Regierungen Europas aufgefordert werden eine schrankenlose Einfuhr fremdartigen Menschenmaterials zu fördern. Dazu schrieb die „Corrispondenza Romana“ am Tag nach der Flutfeier in der Synagoge von Paris: „Der Freimaureraufruf verfolgt ein Ziel: Die Untergrabung tragender Elemente unseres Gemeinwesens wie Vaterland, Identität und Volk.“

Und nur zwei Wochen später verriet der jüdische Migrations-Exterminationspropagandist, der Harvard-Professor Yascha Mounk, dass Dank Merkel das „größte Experiment in der Geschichte der Migration“ ablaufe: „In Westeuropa läuft ein Experiment, das in der Geschichte der Migration einzigartig ist: Länder, die sich als monotheistische, monokulturelle und monoreligiöse Nationen definiert haben, müssen ihre Identität wandeln. Wir wissen nicht, ob es funktioniert, wir wissen nur, dass es funktionieren muss.“ [5]

Womit die Täter aber nicht gerechnet hatten, überall in Europa wurde Widerstand spürbar. Merkel verlor ihren Halt in der EU, kaum einer ihrer Befehle wurde noch befolgt. Eine unbändige Wut über die fremde Vernichtungsflut, Hass auf die sogenannte Multikulturpolitik, prägte von nun an das Bild Europas. Da erkannte das Führungsjudentum, dass eine Neubesinnung der Menschheit begonnen hatte, die nicht mehr nach der altbewährten Weise zu kontrollieren war. Jetzt galt es, auf den fahrenden Zug aufzuspringen, um den Anschluss nicht zu verlieren. Und noch mehr galt es, den authentischen Nationalismus zu verhindern, nämlich den Erkenntnis-Nationalismus, die Lehren des Nationalsozialismus. Es sollten verdeckt die sogenannten Populisten gefördert werden wie Marine Le Pen, Geert Wilders, Heinz-Christian Strache, Frauke Petry, Alexander Gauland, Jörg Meuthen, Marc Jongen usw.

Die Entscheidung der Juden zum Brexit

Der Plan „zurück zu den Nationalstaaten“ war geboren, aber das jüdische Weltfinanzsystem soll unangefochten bleiben. Die große Idee, einen ganzen Kontinent zu einem einzigen und kontrollierbaren Bundesstaat zu machen, war gescheitert, Merkel hat sich nicht durchsetzen können. Also zurück zu „teile und herrsche“. Aber wie?

Der Austritt Groß Britanniens aus der EU war dafür wie geschaffen. Am 8. Januar 2016 analysierten wir in NJ-Aktuell Nr. 2 die neue Entwicklung wie folgt:

„Dass USrael die EU bereits abgeschrieben hat, lässt sich auch daran ermessen, dass Polen von Übersee ermuntert wird, sich von der EU faktisch loszusagen. Noch deutlicher wird die Aufgabe der EU durch die jüdische Finanzmacht erkennbar, wenn man beobachtet, dass sogar Hedgefonds-Manager und usraelische Meinungsmacher die Kampagne für den Austritt Groß Britanniens aus der EU fördern. Tatsächlich ist es so, dass in Groß Britannien die Brexit-Anhänger die öffentliche Debatte dominieren, die EU-Befürworter dringen nicht durch. Und wie gesagt, selbst die jüdische ‚Londoner City‘, das autonome Weltfinanzzentrum Rothschilds, hält sich nicht mehr zum Schein zurück. Sehr einflussreiche Kreise machen sich das Referendum zum Austritt aus der EU für ihre eigenen Interessen zunutze. Sie wähnen die Insel bereits auf dem Weg zu einem Singapur des Nordens, wohlhabend und unabhängig. Die Hedgefonds-Manager Michael Hintze und Crispin Odey (sie gehören zusammen mit Rothschild zu den 10 reichsten Männern der Welt) sowie der Immobilien-Magnat Arron Banks sind gleichzeitig die größten Millionen-Spender für Camerons Tory-Partei. Da ist es doch wohl schwachsinnig anzunehmen, Cameron möchte in Wirklichkeit Groß Britannien in der EU halten. Nein, es ist alles nur Schau, Groß Britannien dürfte mit dem Austritt aus der EU Merkels Vernichtungssystem zu Fall bringen. Auch wenn dadurch der geplante Genozid an den weißen Europäern nicht vollendet werden kann. Keine Frage, 2016 wird für Merkels Europa und für sie selbst zum Schicksalsjahr: Die Briten entscheiden also über ihren Verbleib in der EU, doch der zu erwartende Austritt des Landes wird ungekannte Fliehkräfte freisetzen, die am Ende die Union als Ganzes ‚in nur einer Nacht‘ in ein wirtschaftlich-politisch-soziales Trümmerfeld verwandeln können.“ [6]

Nachdem die Machtjuden den Hebel zum Brexit umgelegt hatten, spitzte sich alles zu. Alle Vorbereitungen liefen, um nach der Wahl ihre gescheiterte Vasallen-Kanzlerin als die Schuldige zu präsentieren. Doch sie wären nicht, was sie sind, hätten sie nicht mit dem Brexit noch einmal richtig abkassiert. Bereits 2013 wettete Rothschild 130 Millionen Pfund auf das Ende des Euro für den Fall, dass das Projekt EU scheitern sollte. Es handelt sich dabei um die berüchtigten Hebelwetten, die für die Deutschen in einem Billionen-Fiasko münden werden.

SorosUnd auch der „Menschenfreund“ George Soros kassierte noch einmal richtig ab. Die Hedgefonds der jüdischen Wall-Street ließen ihre BRD-Banken-Vasallen mit „vertraulichen“ Emails am Morgen der Abstimmung wissen, dass es eine Mehrheit für den Verbleib geben würde. Die eigenen Umfragen vor den Wahllokalen hätten das ergeben. Natürlich hatte auch Soros diese Befragungen in Auftrag gegeben, natürlich wusste er am Tag zuvor und am frühen Morgen des 23. Juni 2016, dass die Mehrheit für einen Brexit stimmen würde. Doch die sogenannte Deutsche Bank wettete wegen der „vertraulichen Infos“ mit Soros auf einen Verbleib Groß Britanniens in der EU. Das kostete die Deutsche Bank etwa 20 Millionen Euro in nur wenigen Stunden. [7]

Und dann holte Soros, der mit seiner Organisation „Open Society“ alle Grenzen der Welt abschaffen und eine Weltregierung unter jüdischer Führung errichten möchte, zum Schlag gegen Merkel aus. Das ist deshalb besonders pikant, weil Merkel vom Vorsitzenden der ESI (Europäische Stabilitätsinitiative e.V.), Gerald Knaus, in der Flutpolitik beraten wird. Die ESI wiederum wird auch von Soros finanziert und hat zum Ziel, Millionen und Abermillionen wesensfremder Menschen nach Europa zu holen, um die weißen Europäer multikulturell zu eliminieren.

Diesem Ziel hat sich Merkel zwar verschrieben, doch sie hat in den Augen der Machtjuden total versagt. Sie konnte die Europäer nicht zum kollektiven Selbstmord treiben und die EU nicht zusammenhalten, denn das mächtigste Land trat aus der EU aus. Dafür wird sie von ihren jüdischen Auftraggebern abgestraft.

Auch „Person des Jahres 2015“ hat nichts mehr genützt

Noch gegen Ende des Jahres 2015 hegte Soros die Hoffnung, die von ihm und seinen Machtjuden eingesetzte Merkel werde die migrantive Vernichtung der weißen Europäer schon schaffen, dafür wurde Merkels Wahl zur „Person des Jahres 2015“ in Auftrag gegeben. Mit der Verleihung dieser „Würdigung“ sollten Merkels Widersacher zum Schweigen gebracht werden. Aber auch das half nicht viel. Als das TIME-Magazin auftragsgemäß am 2. Dezember 2015 Merkel zur „Person des Jahres 2015“ kürte, scherte sich in Europa bereits niemand mehr darum. Nur noch die dummen CDU-Schranzen spendeten ihr nach Honecker-Manier minutenlangen Beifall auf dem Karlsruher Parteitag. Der amerikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump sprach das aus, was auch die allermeisten Staatenlenker Europas dachten: „Ich glaube, sie haben die Person ausgewählt, die Deutschland wirklich enormen Schaden zugefügt hat.“

Zudem könnte es durchaus sein, sehr wahrscheinlich sogar, dass Trump im November die Präsidentschaftswahl gewinnt. Das heißt, die Lage von Merkel und Konsorten dürfte sich so oder so nicht verbessern. Übrigens hat Trump wieder einmal seine „Judenliebe“ mit einem geschickten Angriff auf Clinton medienwirksam eingesetzt. Über sein Internet-Netzwerk stellte er Hillary Clinton mit dem Judensymbol als den „korruptesten Präsidentschaftskandidat der Geschichte“ dar. Hinter dem Judenstern war alles voller Dollarnoten, was suggerieren soll, dass sie von den Juden-Organisationen gekauft sei, während er selbst jegliches Geld von der Wall-Street abgelehnt hat. Der Medienaufschrei war entsprechend groß, seine Popularität stieg erneut an, ohne dass er Millionen einsetzen musste, während Clinton von den jüdischen Machtzentren über 40 Millionen Dollar benötigt, um die alten, langweiligen Lügen erneut unter die Menschheit zu bringen. Trump konterte die Antisemitismus-Angriffe wegen des gebrauchten „Judensterns“ sehr geschickt. Dieses Symbol hätte er überhaupt nicht mit Juden in Zusammenhang bringen, sondern nur auf die strafrechtlichen Ermittlungen des FBI gegen Clinton hinweisen wollen, denn schließlich sei dieser „Stern“ das Symbol der amerikanischen Sheriffs, die die Ermittlungen führten.

Die Bestrafung der Versagerin

Das größte Experiment gegen die Menschheit war also nicht mehr zu retten. Und so wurde der Brexit – sozusagen als erste harte Bestrafung von Merkel – von den jüdischen Machtzentren unterstützt. Denn bereits im März 2016 warnten die Soros-Organisationen Merkel, dass sie versage. Gerald Knaus, Chef des Soros Vereins ESI, beschuldigte Merkel, nicht genug getan zu haben, die Bereitwilligkeit der Menschen zu fördern, den von ihr übernommenen Auftrag zur Herbeiführung des Migrationstodes anzunehmen. Knaus: „Deutschland hätte viel früher handeln müssen. Die Akzeptanz der Bevölkerung für die Aufnahme von Flüchtlingen ist essenziell.“ [8] Wie gesagt, Knaus berät Merkel im Auftrag von Soros.

Für Merkel ist der Brexit in der Tat eine schwere Strafe, obwohl sie bis heute nicht versteht, warum sie bestraft wurde, denn sie faselt immer noch davon „ein gemeinsames Europa als Flüchtlingszuflucht“ aufbauen zu wollen.

Merkel kapierte die Wirklich selbst dann noch nicht, als ihr Soros in London persönlich die Schuld am Brexit gab. Und das geschah ihr, die von ihm beauftragte multikulturelle Vernichtungskanzlerin, die nur tat, was ihr Freund Soros ihr befohlen hatte, unbegreiflich für das Ungetüm. Mehr noch, Soros wäre kein kabbalistischer Jude, hätte er nicht auch noch die jüdische Chuzpe dadurch zur Vollendung gebracht, dass er ihre persönliche Schuld am Einsturz der EU derart prominent in der Öffentlichkeit herausstellte, ihre Flüchtlingspolitik als die Ursache des europäischen Chaos in den Medien als Brexit-Ursache brandmarkte, obwohl sie die von ihm verlangten offenen Grenzen in der BRD widerspruchslos bis heute offen hält. Ja, Merkel war artig, hat die Befehle befolgt, konnte aber weder die Deutschen noch die Europäer davon überzeugen, deshalb hat sie versagt. Und das Versagen von Vasallen bestrafen die Machtjuden immer, da gibt es kein Entkommen.

Am 29. Juni 2016 erklärte George Soros in der Londoner Tageszeitung Daily Mail wörtlich: „Die Entscheidung der deutschen Kanzlerin Angela Merkel, die Grenzen ihres Landes für alle Flüchtlinge zu öffnen, hat Chaos nach Europa gebracht. Nicht bedacht wurde die Anziehungskraft dieser Politik. Der plötzliche Einfall der Asylsuchenden riss die Menschen quer durch die EU aus ihrem Alltagsleben. Der Kontrollverlust schuf Panik, alle Menschen waren betroffen. Die Menschen in den Städten, die Verwaltungen, und die öffentliche Sicherheit war nicht mehr gegeben.“

Diese öffentliche Anklage gegen Merkel wegen ihrer Politik der „offenen Grenzen“ erhebt also der Mann, der Merkel beauftragt hatte, genau diese Politik der „offenen Grenzen“ durchzusetzen. Am 2. November 2015 wird nämlich derselbe Soros von der renommierten jüdischen Finanz-Nachrichten-Organisation BREITBART (zu diesem Zeitpunkt hegte Soros noch die Hoffnung, Merkel werde den ihr erteilten Auftrag erfüllen können), zitiert, dass er alle Grenzen abschaffen wolle. BREITBART veröffentlichte diese Hintergrundfakten wie folgt: „Der Milliardär George Soros gibt offen zu, dass er an der Migrationskrise beteiligt ist. Der Milliardär George Soros bestätigte in einer Email an BREITBART, dass seine Stiftung ‚Europas Werte bewahren‘, die Grenzen in Europa abschaffen will. Mr. Soros schreibt: ‚Unsere Plan verfolgt den Schutz der Flüchtlinge als Ziel. Nationale Grenzen sind dafür ein Hindernis‘.“ [9] Zuvor wurde George Soros bereits vom ungarischen Premierminister Viktor Orban beschuldigt, für das europäische Migrationsverbrechen verantwortlich zu sein. [10]

Weiter Konsequenzen sind möglich

Aber die Bestrafung könnte noch viel weitreichendere Konsequenzen für die Deutschen haben. Groß Britannien ist Atommacht und wenn die EU zerfällt, womit zu rechnen ist, kann die BRD leicht militärisch niedergewalzt werden. Denn Verbündete wird es in Europa für die BRD so schnell nicht mehr geben, nach allem, was Merkel getan hat. Hätte diese wahnsinnige Judenhörige doch nur das gemeinsame Europa als Wirtschaftsgemeinschaft gefördert, anstatt sich im Größenwahn einzubilden, mit Hilfe der jüdischen Spekulationspolitik ganz Europa für die Juden unter ihre despotische Kontrolle bringen zu können. Das musste doch zu unbändigem Hass führen, der sich jetzt Bahn bricht. Wie viel Hass gegen Merkel, Schäuble und Konsorten in Europa aufgekommen ist, zeigte sich erneut am 30. Juni 2016 in einem Beitrag der griechischen regierungsnahen Zeitung Dimokratia. „Neben dem Titel ‚Schäuble über alles‘ wurde Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble mit Henkerkapuze und mittelalterlichem Doppelbeil karikiert. ‚Der Henker Europas ist verrückt geworden. Er fordert einen Gauleiter in jedem Finanzministerium der Euro-Staaten‘, lautete der Bildtext.“ [11]

Den eigenen Untergang vor Augen, versuchen Merkel und Seehofer noch einmal, die Judenmächtigen wohlgesonnen zu stimmen. Die bayerische Grenze ist total geöffnet worden und diese Tatsache wurde an die Schlepperbanden weitergeleitet. Die Schlepper schicken deshalb Späher aus, um sicherzustellen, dass sich kein Polizist an der Grenze verlaufen hat, wenn sie das „Gefahrengut“ wieder unbehelligt und unkontrolliert über die Grenze bringen. „Die Balkanroute funktioniert wieder. Die Schlepperkriminalität an Bayerns Grenze nimmt wieder Fahrt auf. Landräte warnen vor dem nächsten Flüchtlingsstrom. … Schleuser schicken Späher voraus … ‚Beginn eines neuen Flüchtlingsstroms‘. Merkel lässt Niederbayern alleine. Vorwürfe auch an Horst Seehofer.“ [12] Merkel und Seehofer erhoffen sich durch diese Maßnahmen einen Schwenk des Machtjudentums hin zur Stützung der EU zu erreichen.

Selbstverständlich ist es ein Aberwitz, dass ein so dichtbesiedeltes Land wie die BRD irgendwelche fremdländischen Menschen aufnehmen müsse. Dafür gibt es kein formales Recht wie wir wissen, und es gibt schon gar kein universales Recht für einen solchen Volksmord. Nicht ein einziger dieser Reisenden darf bei uns bleiben. Wenn man sein Volk schützen und nicht umbringen will, geht es auch anders. Jene, die schon da sind müssen wieder zurück über die Grenze gebracht werden, wie es in Ungarn [13] geschieht und wie es von Israel demonstriert wird. Selbst Schwerstverfolgte müssen raus bzw. an der Grenze abgewehrt werden, wenn nötig mit Waffengewalt, wie es das Gesetz vorschreibt.

Alles, was mit der Flut geschieht, sind illegale Grenzübertritte, also schwere Verbrechen. So war es bereits im vergangenen Jahr, als Merkel mindestens Beihilfe zu 700.000 dieser Straftaten leistete, wofür sie noch angeklagt werden muss. Nochmals: Wer sein Volk schützen und nicht umbringen will, wehrt die Flut ab, wie es Ungarn tut. Es sei schlimm, dass „Flüchtlinge“ nicht aufgenommen werden sollen, wenden die ewig todbringenden Gutmenschen ein. Vielleicht, aber das Leben auf diesem Planeten ist hart und schlimm, ein ewiger Kampf, in dem wir unser Leben durch die Abwehr des Fremden verteidigen müssen. Und vergessen wir dabei bitte nicht, dass diese schlimmen Zustände von den jüdischen Machtzentren durch die Kriege und das Schlachten im Mittleren Osten (Irak, Syrien, Libyen) erzeugt wurden und immer noch erzeugt werden. Und die Flüchtlingsflut aus Afrika wird von Juden wie George Soros generiert, denn die sogenannten „Entwicklungshilfe-Gelder“ gehen an korrupte Negerführer in Afrika, damit jüdische Firmen ungehindert die dortigen Bodenschätze ausbeuten können. An wirklicher Hilfe, die den Afrikanern beibringt, wie sie sich selbst ernähren und über Wasser halten können, kommt so gut wie nichts dort an. Da geht man den einfacheren Weg: Ab in die BRD.

Die Holo-Kranken aus der BRD sind zur Gefahr für Europa geworden

Das seelisch verkommene Polit-Konglomerat von CDU/CSU, von SPD, Linke und Grüne, das an einem Holocaust-Größenwahn leidet, ist eine Gefahr für ganz Europa geworden. Das erkennen die anderen Völker Europas immer mehr. Selbstverständlich war es für alle anderen Staaten immer von finanziellem Vorteil, wenn sie gegen die Deutschen die Beschuldigung „Judenmörder“ propagierten. Aber wohl dabei war es den anderen nie. „Selbst wenn alle Holocaust-Lügen wahr wären“, sagte kürzlich ein französischer EU-Parlamentarier, „ist es doch krank, wenn eine Regierung ständig verlangt, dass das eigene Volk Judenmörder genannt wird.“

Die Holocaust-Größenwahnsinnigen sind davon überzeugt, dass sie mit ihrer Angeberei, sechs Millionen Juden ermordet zu haben und in diesem Zusammenhang vorbildlich die Kunst der Betroffenheit und der Gedenkrituale zu beherrschen, die moralische Berechtigung hätten, über alle anderen Menschen der Welt zu regieren. Wer so theatergerecht um „die Millionen Opfer“, die man selbst „erlegt“ habe, trauern und sich so gekonnt schämen kann, der hat die Führung der Welt verdient, so die Psyche der BRD-Holocaustkranken.

Was aber dennoch einige verunsichert, wie beispielsweise den giftigen Schäuble, ist die Tatsache, dass sich die militärische Lage in Europa mit dem Austritt Groß Britanniens aus der EU sehr rasch zur tödlichen Bedrohung gegenüber der BRD entwickeln kann. Schäuble verlangt plötzlich eine europäische Rüstungsgemeinschaft, denn er weiß, dass der amerikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump kein Freund der Nato ist, wie er schon so oft erklärte. Trump würde die Nato auflösen, wenn die Europäer, gemeint ist die BRD, die Kosten der Nato nicht übernehmen würden. Dass die Kostenübernahme durch die BRD, denn die anderen werden keinen Cent zusätzlich dafür aufbringen, nicht zu stemmen ist, weiß jeder denkfähige Mensch. Das heißt auch, dass wir vom Ende der Nato sprechen. Dann stehen uns zwei Atommächte, Frankreich und Groß Britannien, nicht mehr als Verbündete gegenüber, sondern als potentielle Gegner. Und die anderen werden sich bestimmt nicht der BRD als Verbündete andienen, zu viel haben Merkel und Konsorten mit ihrem EU-Wahn in Europa zerstört. Rache wird dann das Wort der Stunde sein. Rache gegen die BRD, was alle verstehen werden, nachdem Merkel dafür sorgte, dass die meisten Menschen in den EU-Mitgliedsstaaten in grausame Armut gestürzt wurden. Und weil diese BRD-Führungsclique sogar unter Zuhilfenahme von massiven Drohungen immer wieder verlangte, dass die Deutschen als Judenmörder gebrandmarkt werden müssten, dürfte nach einer militärischen Vernichtung des BRD-Gebiets kaum jemand in der Welt diesem „Mördervolk“ eine Träne nachweinen. Möglicherweise ist das der Plan der Machtjuden, um ungeschoren aus der Holocaust-Lüge herauszukommen – die Mittäter atomar liquidieren, damit sie nicht mehr auspacken können.

Aber die behauptete Höchstleistung, die Prahlerei, sechs Millionen Juden ermordet zu haben, wird den Holo-Kranken der BRD künftig nicht mehr viel nützen. Die Lüge wird nicht mehr zählen, bestenfalls sichert es ihnen die Einweisung in extra für sie errichtete Irrenhäuser. Denn eine neue deutsche Politik wird sich mit Russland verbünden, um den Schutz zu erhalten, den wir benötigen.

Jetzt werden Zwerge keck, schubsen Merkel in den Abgrund

Und so beginnen die anderen EU-Mitglieder tatkräftig an Merkels Thron zu sägen. Es ist, als sei nach dem Brexit ein Damm gebrochen. Überall in Europa werden Referenden über den Austritt aus der EU verlangt. In Frankreich wird nach der Wahl von Marine Le Pen zur Präsidentin ein Austrittsreferendum stattfinden. In Holland steht im kommenden Jahr nach der Wahl von Geert Wilders zum Ministerpräsidenten ebenfalls ein Austrittsreferendum an. Der tschechische Präsident Milos Zeman verlangte für sein Land ebenfalls ein Referendum zum Austritt aus der EU. Der kommende Bundespräsident Österreichs, Norbert Hofer, den die tolle EU-Demokratie zunächst nur durch massive Wahlfälschung verhindern konnte, kündigte ebenfalls ein Referendum unter bestimmten Bedingungen an.

Selbst die israelische Tageszeitung Haaretz sieht den Untergang der EU aufgrund von Merkels Flutpolitik als unabwendbar an und erkennt obendrein eine neue Ausrichtung der Welt in Richtung der kommenden Trump-Politik, der nationalen Wiedererweckung: „Das Streben, sich von einem von syrischen Flüchtlingen überschwemmten Europa zu trennen, sowie der Unwille, weiter an internationalen militärischen Aktionen teilzunehmen – all dies bildet die gedankliche und kulturelle Basis für den Ausgang des Brexit-Votums. Diese Basis besteht allerdings nicht nur in Großbritannien, sondern gegenwärtig in den meisten europäischen Ländern. Auch die Vereinigten Staaten sind gegen die Ideen des nationalen Separatismus nicht gefeit.“ [14]

In Italien, wo Volksbefragungen von den Allliierten per auferlegtem Grundgesetz ebenso verboten sind wie in der BRD, geht man andere Wege, um Merkels EU zu Fall zu bringen. Italiens Flüchtlingsministerpräsident Matteo Renzi verlangte von Merkel nicht nur die Übernahme der Schulden Italiens durch die BRD, sondern auch noch die allgemeine Finanzierung Europas und Afrikas. Die Zeitungen titelten: „Italien stellt Bedingungen für die Mitarbeit in Europa. Regierungschef Renzi fordert vor Berlin-Besuch großzügigere Defizitregeln und gemeinsame Schulden.“ [15]

Renzis Forderungskatalog an die BRD hat es in sich, birgt ebenso viel Sprengkraft wie der Brexit. Renzi und seine Kabinettsmitglieder präsentierten beim Berlin-Besuch nach dem Brexit eine lange Wunschliste. Der Brexit sei jedenfalls der allgegenwärtigen Sparpolitik Merkels geschuldet. „Europa verdient es nicht, unter dem deutschen Pantoffel zu stehen und mit Regeln von Buchhaltern made in Germany zu leben“, schreibt der Chefredakteur der Hauptstadtzeitung Il Messaggero. Und Renzi fügte noch hinzu: „Die Politik der Austerität hat uns die Perspektive genommen. Ohne Flexibilität gibt es keine Gemeinschaft. Ohne Investitionen gibt es kein Morgen. Ohne Wachstum gibt es keine Arbeit.“ Was Renzi damit meinte ist, dass er sein Haushaltsdefizit kräftig ausweiten darf und die BRD dafür garantieren soll. Darüber hinaus fordert er eine „Migration Compact“, womit gemeint ist, alle werden in die BRD weitergeleitet, denn das reichste Land der EU müsse für die Ärmsten der Welt sorgen, was ja auch von Merkel und der BRD-Politik generell immer wieder erklärt wird. Außerdem schlug Renzi in Berlin vor, Merkel solle endlich in Europa durchsetzen, dass „Entwicklungshilfe in Afrika betrieben wird“. Auch hier ist gemeint, dass die BRD das bezahlt, denn die „Afrika-Hilfe“ soll durch von der BRD garantierte Euro-Bonds finanziert werden. Schatz- und Finanzminister Pier Carlo Padoan erweiterte die Liste der Forderungen um eine europäische Arbeitslosenversicherung und einen gemeinsamen „Kampf gegen die Ungleichheit“. Die Parlamentspräsidentin Laura Boldrini will „eine europäische Sozialhilfe für alle“ und der ehemalige Ministerpräsident Romano Prodi verlangt eine „Wirtschaftspolitik der Expansion, die das Ausgabenvolumen erhöht“. Ein in Wirtschaftsfragen führender Abgeordneter aus Renzis Parlamentsfraktion sagte gegenüber der FAZ: „Wir können in Europa nur weitermachen mit gemeinsamen Schulden, Vergemeinschaftung von Steuern und Haushalt.“ Das alles sollen Merkels BRD-Deutsche bezahlen. Ja, nach dem Brexit werden alle keck, sie fühlen bereits die „Schlachtung“ des Reptils näher kommen.

Die Größenwahnsinnigen der BRD sehen die Rettung in der Ausweitung der Elendszustände

Die BRD-Größenwahnsinnigen sehen den Ausweg aus dem bevorstehenden Untergang immer noch darin, die Elendszustände der EU, die für diesen unglaublichen Hass auf Brüssel sorgen, noch mehr zu intensivieren und zu vertiefen. Die Roten, jetzt unterstützt von Martin „Moshe“ Schulz, verlangen tatsächlich einen Bundesstaat Europa, also die totale Aufgabe der Nationalstaaten. Sie wollen also jene Zustände noch verschlimmern, die den Briten den Grund für den Austritt aus der EU lieferten und viele andere EU-Mitgliedsstaaten noch zum Austritt bringen werden. „Nach dem Brexit-Votum will der wortgewaltige Parlamentspräsident, Martin Schulz, die EU umbauen. Martin Schulz schlägt vor, die Kommission zur echten Regierung aufzuwerten.“ [16]

Die noch mit etwas Verstand ausgestatteten Elite-Vertreter der BRD schütteln über den Moshe-Schulz-Wahnsinn nur den Kopf. Der Politikprofessor Markus Jachtenfuchs wollte das Wort „Irrenhaus“ zwar nicht in den Mund nehmen, aber seine Antwort an Moshe Schulz und Merkel ist auch ohne diesen Begriff deutlich genug ausgefallen: „Die Idee, dass es eine immer engere Union für alle gibt, verbunden durch die Integration von Recht, dass man im Grunde ein einheitliches Europa schaffen kann, das langsam aber sicher auf einen Föderalstaat hinsteuert, das ist vorbei. Die Kommission verfolgt immer noch die Idee, dass wir das einheitliche Europa brauchen, in dem wir langsam aber sicher immer weiter kommen. Das aber ist am Ende. … Deswegen haben ja Großbritannien und Ungarn im Europäischen Rat gegen die Ernennung von Juncker gestimmt.“ [17]

Sie sind ganz einfach ratlos. In den Lügen-Medien der BRD, besonders im staatlichen Fernsehen, sind die Schmerzensschreie im Hinblick auf die berstende EU am lautesten zu vernehmen. Abwechselnd werden die Briten als dumm oder verbrecherisch diffamiert. In den ARD-Spätnachrichten vom 4. Juli 2016 hetzte Thomas Roth in abscheulicher Weise gegen die Schlüsselfiguren des Brexit-Lagers, Boris Johnson und Nigel Farage. Johnson würde sich durch seinen Verzicht auf die Führung der Tory-Partei „aus dem Staub machen“ und Farage hätte durch seinen Rücktritt als Vorsitzender der UKIP die Bewegung verraten. Beide Männer sind nicht in der Regierung, können sich also „nicht aus dem Staub machen“. Und Boris Johnson wurde von den EU-Leuten der Tories nicht als Kandidat akzeptiert. Außerdem warf Roth der Brexit-Kampagne vor, „brutal gelogen“ zu haben. Wenn es denn so gewesen wäre, hätten doch die anderen mit ihrer BBC-Medienmacht die Lüge medienwirksam entlarven und als Vorteil für sich ausschlachten können. Aber kann denn jemand mehr Lügen, als der EU-Chef selbst? Es war schließlich Juncker, der sagte: „Wenn es ernst wird um die EU, müssen wir die Menschen belügen.“ Wenn Lügen als Grund ausreichend wäre, eine Wahl für ungültig zu erklären, müssten in der BRD alle Wahlen für ungültig erklärt werden, denn die Systempolitiker tun doch nichts anderes als lügen, ganz besonders in jedem Wahlkampf. Dass diesen Typen nicht mehr geglaubt wird, dürfte selbstredend sein.

Vor diesem Hintergrund versteht man die Nervosität der Lügenpresse in der BRD. In der WELT vom 4. Juli 2016 wurde eine online-Umfrage geschaltet mit der Frage: „Darf man das Volk auch über komplexe politische Sachverhalte abstimmen lassen?“ Die Antwort, „ja, auch hierzulande brauchen wir dringend mehr direkte Demokratie“ hatte in den ersten Stunden bei 4800 abgegebenen Stimmen 87 Prozent Zustimmung erreicht. Der Meinung, dass die gewählten Politiker es besser könnten, waren nur 13 Prozent.

Als Antwort auf den Brexit lud die „soziologische Migrationsforschung“ zu einer zweitägigen Tagung an die Humboldt Universität Berlin ein. Trotzig kamen die versammelten BRD-Irren zu dem Schluss, dass es in Zukunft keine ethnische Identität mehr geben dürfe. Sie verneinten das den Völkern gegebene Naturrecht, ihre ethnische Identität bewahren zu dürfen, was als die Triebfeder ihres Willens zum EU-Austritt in Britannien bereits explosiv zur Wirkung kam. Das Tagungsergebnis der Irren lautete tatsächlich: „Die Migration stellte uns vor eine völlig neue Situation. Wir haben es mit einer neuen Gesellschaft zu tun, die transnational-transterritoriale Weltgesellschaft des Menschen. Sie hat keine räumliche Begrenzung, kein Zentrum und schon gar keine ethnische Identität.“ [18]

Wir benötigen Ihre Hilfe, um finanziell durchzuhalten und danken unseren treuen Unterstützern, dass wir wirkungsvoll aufklären können
Wir nennen Hintergründe und Täter beim Namen. Wir kämpfen für Volk und Heimat.

Mit Ihrer finanziellen Unterstützung halten wir den Aufklärungskampf durch

Die EU geht kaputt, dieser Prozess ist kaum noch zu verhindern. Die Machtjuden scheinen diesen Weg eingeschlagen zu haben in der Hoffnung, den neuen nationalen Willen der Menschheit kontrollieren zu können. Für uns ist diese Entwicklung dennoch ein großer Sieg nach 70 Jahren kranker BRD-Politik. Und am Ende werden wir sehen, ob sich der Aufklärungsnationalismus gegen den jüdischen National-Populismus durchsetzen kann. Die Chancen stehen gut, denn Pop-Nationalismus wird nur von den führenden Populisten judennah gestaltet, die große Anhängerschaft tendiert jedoch zum nationalsozialistischen Aufklärungsnationalismus.

1) Sowjet: Der Rat. In der EU heißt es „Europarat“ und wie im jüdischen Mordbolschewismus heißen in der EU die Ausführenden „Kommissare“. Und Juncker selbst proklamierte, dass man lügen müsse, wenn das neue EU-Sowjetsystem in Gefahr geriete, so wie damals Stalin. „Die 1936 von Josef Stalin eingeführten parlamentarischen Führungsgremien wurden – trotz des Widerspruchs zur Grundidee des Rätesystems – ebenfalls Sowjets genannt.“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Sowjet)
2) Welt.de, 4. Jul. 2016
3) Welt.de, 09.11.2015
4) n-tv.de, 31.08.2015
5) DER SPIEGEL Nr. 40/26.09.2015, S. 126
6) http://concept-veritas.com/nj/16de/globalismus/02nja_reptilien_daemmerung.htm
7) „George Soros wettet 100 Millionen Euro gegen Deutsche Bank – und gewinnt. Sofern Soros bereits am frühen Montagmorgen bei Börsenstart investierte, ist das ein Gewinn von mehr als 20 Prozent.“ (sueddeutsche.de, 28. Juni 2016)
8) Focus.de, 17.03.2016
9) breitbart.com, 02 Nov 2015
10) „Ungarns Ministerpräsident Orbán macht den US-Milliardär Soros für den Flüchtlingsstrom mitverantwortlich. ‚Nun steht Europas Demokratie vor dem Aus. Diese Invasion wird einerseits vom Schlepper-Business gelenkt, andererseits von jenen Aktivisten, die alles unterstützen, was die Nationalstaaten schwächt. Wer hat die europäischen Regierungschefs, oder einige von ihnen, für diese Art von Politik legitimiert? Dies ist ein demokratischer Kontinent. Wer hat dafür gestimmt, Millionen von Menschen illegal einreisen zu lassen und sie über die EU-Staaten zu verteilen? Diese westliche Denkweise und dieses Aktivisten-Netz wird vielleicht am stärksten durch George Soros repräsentiert‘, fügte Orbán hinzu.“ [Welt.de, 30.10.2015]
11) newsjs.com, Donnerstag, 30.06.2016
12) „Ungarn bringt Flüchtlinge ohne Verfahren außer Landes.“ (Welt.de, 04.07.2016)
13) Welt.de, 5. Jul. 2016
14) Haaretz, Israel, zitiert von der FAZ, 27.06.2016, S. 2
15) FAZ, 27.06.2016, S. 19
16) Welt.de, 03.07.2016
17) stern.de, 02. Juli 2016
18) FAZ, 01.07.2016, S. 14

http://concept-veritas.com/nj/16de/globalismus/14nja_nach_dem_brexit.htm

Zahlungen an Israel ohne Ende

Geldzahlungen an Israel, seid 1948 aus Deutschland und den USA, Stand: 2012

Israel erhält ca. 55 Millionen Dollar pro Tag von Deutschland u. den USA.

Die USA haben seid 1948 dem Israelischen Regime über 115 Milliarden Dollar gezahlt. Diese Zahl entspricht etwa einen Betrag von 5 Millionen Dollar pro Tag und das seid 64 Jahren.
Bei der Hilfe für Israel durch Deutschland, ist von einem Betrag in zehnfacher Höhe auszugehen, ca. 50 Millionen Dollar am Tag.
3.1 Milliarden Dollar für das nächste Jahr 2013 an Militäreschen Hilfen, dies ist in den vergangenen Jahren der Höchste Betrag an US Hilfen für Israel.
Einem zehnjährigen Abkommen zu Folge, das in 2007 unterzeichnet wurde, erhält Israel von den USA 3 Milliarden Dollar Hilfe.
Nicht zu vergessen die ca. 1,5 Milliarden Euro, die Israel jedes Jahr aus dem schwarzen Haushalt von Deutschland erhält.
Mit welchem Hintergrund wird dieser so reiche Fantasie Staat Israel eigentlich unterstützt ?

Die Entschädigung:
Seit dem Luxemburger Abkommen von 1952 (Zahlung von rund 1,53 Milliarden Euro) ist die Frage der Entschädigung ein wichtiges politisches Thema im Verhältnis zwischen Israel und Deutschland. Insgesamt beliefen sich deutsche Entschädigungsleistungen an in Israel lebende NS-Verfolgte Ende 2007 auf rund 26,7 Milliarden Euro. Jährlich werden ca. 424 Millionen Euro an Entschädigungsrenten und verwandten Leistungen an Empfänger in Israel ausgezahlt. Hinzu kommen weitere erhebliche Entschädigungsleistungen in der Sozialversicherung und im Lastenausgleich. Seit Einrichtung der Stiftung “Erinnerung, Verantwortung und Zukunft” im Jahr 2000 wurden auch aus deren Mitteln Entschädigungsleistungen an ehemalige Zwangsarbeiter ausgezahlt. Die individuellen Auszahlungen im Rahmen des Stiftungsgesetzes wurden per Gesetz zum 31. Dezember 2006 abgeschlossen.
Die Interessen Israels in Entschädigungs- und Restitutionsfragen werden von der Jewish Claims Conference (JCC) vertreten. Über die JCC werden Einmalzahlungen und monatliche Renten für Härtefälle verteilt, die keine Entschädigungen nach dem BEG erhalten konnten.
quelle: http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Israel/Bilateral.html  (der Link ist schon tot)

Ersatzlink: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/InternatRecht/Entschaedigung_node.html

Ist es richtig das Israelische Soldaten, ausgerüstet mit deutschem Steuerzahlergeld in internationalen Gewässern Schiffe kapern und Zivilisten töten dürfen. Es gibt keine völkerechtlich begründete Verpflichtung zu irgenwelchen Zahlungen Deutschlands an den Staat Israel, da es keine kriegerischen Auseinandersetzung mit dem Staat Israel gegeben hat. Es gibt lediglich eine juristische Verpflichtung zur Entschädigung der von der Verfolgung betroffenen Juden. Israel tut nun so, als wenn alle Juden der Welt israeleische Staatsangehörigen gewesen wären und noch sind und damit die Zahlungen an den Staat Israel begründet sind. So dehnen sich die Forderugen selbst auf Juden aus, die nie einer Verfogung durch Nazi-Deutschland ausgesetzt waren. Dies trifft zum Beispiel auch auf die Juden zu, die sich schon in den zwanziger Jahren in Israel angesiedelt haben oder aus Gebieten stammen, die nicht von der Verfolgung von Juden betroffen waren. Obwohl es sich hier also um eine Verpflichtung nur zu einer induviduellen Entschädigung handelt, wurde dies vom israelischen Staat zu einer Zahlungsverpflichtung an den Staat umgemünzt und massiv ausgenutzt.

Es würde mindesten 50 DIN4-Seiten füllen,um die Begründungen von Forderungen des Saates Israel an Deutschland aufzuzählen. Das geht von den Zahlungen für die Eingliederung der russischen Juden in Israel bis zu Milliarden zinslosen ” Krediten” von deren Rückzahlung nie die Rede war und ist. Wenn Deutschland diesen Forderungen nicht nachkommt, wird sofort die Hollokaust-Keule geschwungen Da die individuellen Zahlungen ( Renten, Zwangsarbeiterentschädigung usw. ) vom Staat Israel und der Claims Conference vorgenommen wurden und werden, ist eine Kontrolle überhaupt nicht möglich. Die im Luxenburger Abkommen benannten Zahlen dürften ( wegen der diversen Nachforderungen ) in- zwischen auf das zwanzigfache Gestiegen sein. Vor etwa 20 Jahren wurden von Herrn Baum ( Bundestagsmitglied ) die DIREKTEN Zahlungen an den Staat Israel mit 130 Milliarden Dollar beziffiert. Hochgerechnet dürten es heute gut 700 Millarden sein. In dieser Summe sind nicht die permanenten ( u.a.Renten) Millitärhilfen (z.B. U-Boote usw.) enthalten. Hinzu kommen noch die Aufwendungen, die für die Erhaltung der Palestinenser täglich als Folge der Israel-Politik aufgewendet müssen. Ganz zu schweigen, von den erheblichen Aufwendungen für die Juden, die ohne Nachweis einer Verfolgung ( und auch Ohne Nachweis, dass sie überhaupt Juden sind ) jedes Jahr mehr in die für Juden besonders gut gefüllten “Fleischtöpfe” Deutschlands einwandern. Das charakteristische für dieses Thema ist die Tatsache,dass es keine Stelle in Deutschland gibt, die wahre Angaben dazu macht. Einer der Gründe dafür ist – die deutsche Politik möchte nicht bekannt machen, in welchem Maße sie sich von Israel erpressen lässt. Zweitens- Es soll nicht bekannt werden,dass dieser Zustand ( auch im Sinne der USA ) noch-zig Jahre so bleiben wird.

Und noch mehr Unterstützung: Die Bild vom 12.04.2012 : Das Bundesforschungsministerium unterstützt den Aufbau eines Zentrums für jüdische Studien in Berlin und Brandenburg mit 6,9 Millionen Euro. Berlin und Potsdam sollen in dem Zentrum kooperieren und ihre Aktivitäten in Studien und Lehre bündeln und vernetzen. In Potsdam soll eine jüdisch-theologische Fakultät entstehen.

Wir werden wie “Mastkühe” gemolken und bekommen nur Wasser und trocknes Brot dafür.

Gruß Rolf D.

Gruß an die Empfänger, es ist bald damit vorbei, garantiert

Der Honigmann

Orginal und Kommentare:

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/10/02/zahlungen-an-israel-ohne-ende/

Bautzen: IM Larve Joachim Gauck bei Besuch wüst beschimpft

joachim-gauck-bautzen

Am Rande eines Besuchs im ostsächsischen Bautzen ist Bundespräsident Joachim Gauck beschimpft worden. Auf einem kurzen Fußweg durch die Altstadt wurde er am Freitag von rund einem Dutzend Demonstranten mit “Gauck soll raus” – und “Gauck verschwinde”-Rufen empfangen.

Neben den Beschimpfungen waren beim Besuch von Joachim Gauck in Bautzen auch Trillerpfeifen zu hören. Ein Demonstrant zeigte dem Bundespräsidenten den Mittelfinger. Die Polizei drängte die Störer beiseite.

Zuvor hatte Joachim Gauck mit Bürgern der Stadt über Demokratie und die Herausforderungen der Flüchtlingskrise diskutiert.

Jubel bei Brand eines Flüchtlingsheims in Bautzen

Vor knapp drei Wochen war in Bautzen ein Feuer in einer noch nicht bezogenen Flüchtlingsunterkunft gelegt worden. Anschließend hatten Fremdenfeinde ihre Freude über den Brand zum Ausdruck gebracht. Einzelne versuchten, die Feuerwehr am Löschen zu hindern.

Angesichts verbreiteter Unzufriedenheit mit der Flüchtlingspolitik der Regierung hatte Gauck in Bautzen bei einer Diskussionsrunde mit Bürgern einen ernsthaften Meinungsstreit angemahnt.

Am Computer etwas “zusammenzuposten”, sei noch keine demokratische Debatte sagte er. Demokratie erfordere Kompromissbereitschaft und Geduld. Hass und Hetze gehörten nicht dazu. “Und wir wollen auch nicht akzeptieren, dass Brandsätze fliegen.”

Zum Auftakt seines Besuchs war Gauck im Rathaus von Bautzen mit Bürgermeistern aus der Region zusammengekommen. Bei dem Gespräch, an dem auch Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) teilnahm, ging es um die Auswirkungen des Flüchtlingszuzugs in den Kommunen.

Gauck sprach anschließend bei der Diskussionsrunde von einem Kommunikationsproblem zwischen Wählern und Gewählten. Doch nur im demokratischen Dialog ließen sich Probleme lösen. “Wir müssen unsere Komfortzonen verlassen. Wir müssen uns auch für Argumente öffnen, die uns fremd sind“, mahnte er. © dpa

Quelle: http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/bautzen-bundespraesident-joachim-gauck-besuch-wuest-beschimpft-31421290

Gruß an die Deutlichen

TA KI

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/03/12/bautzen-bundespraesident-joachim-gauck-bei-besuch-wuest-beschimpft/

BRD – die größte Lügenfestung der Welt wackelt

Merkel stellte ihre „Flüchtlinge“ und deren Gewalttaten unter die Immunität des Staatsgeheimnisses!

LügenlandAls das NJ im Sommer 2015 Merkel eine Verbrecherin nannte, handelten wir noch als Vorreiter eines unerschrockenen Kampfes für die Wahrheit und das Lebensrecht der Deutschen. Wir wurden anfangs dafür geschmäht. Manche glaubten, uns belehren zu müssen, „sachlich“ zu bleiben. Doch nur ein halbes Jahr danach werden wir vom kompetentesten Juristen der BRD, dem höchsten Ex-Verfassungsrichter Udo di Fabio nicht nur bestätigt, sondern angesichts der politisch-korrekten Anfeindungen auch rehabilitiert. Heute dürfen alle Deutschen Merkel und Seehofer Verbrecher nennen, denn di Fabio listet in seinem Rechtsgutachten auf, wie und wo sich dieses Duo ungeheurer Straftaten schuldig gemacht hat. Seehofer, der sich durch seine Lügen und seine täglichen Schein-Ultimaten an Merkel selbst überführt hat, weil er gleichzeitig seine Polizei an die Grenze zum Geleitschutz von Vergewaltigern und Verbrechern schickt, anstatt alle zurückzuschicken, wird seine schlimmen Taten nicht mehr vertuschen können. Denn es steht fest: Nach den EU-Gesetzen und dem Grundgesetz hätten wir nicht einen einzigen dieser kriminellen Schmarotzer aufnehmen müssen. Genauso verhält es sich mit dem Tonnen von fetten Döner verschlingenden Gabriel, der sich stets gegen eine Begrenzung der Verbrechenseinfuhr stemmte, jetzt aber durch das Wutschnauben der Bevölkerung plötzlich alle Verbrechen auf Merkel abladen möchte.

Wenn es um das Existenzrecht der Deutschen als ethnische Gruppe geht, setzt das BRD-System seine in den Lügenlabors der Siegermächte hergestellten psychologischen Massenvernichtungswaffen hemmungslos gegen den berechtigten Lebenswillen der Deutschen ein. Der Kampf gegen das Lebensrecht der Deutschen ist derart brutal, grausam und hinterlistig, dass ein normales Gehirn die Dimension dieses bösen Konzepts kaum erfassen kann.

Eines ist sicher, die Deutschen werden einen beispiellosen Blutpreis für die von vielen freiwillig gepflegte opportunistische Dummheit bezahlen. Das System, dem die politisch-korrekten deutschen Gutmenschen aus dem wohl erbärmlichsten Lebensgrund, nämlich für ein vorübergehend-vermeintliches Wohlleben, gefolgt sind, kann sie nicht mehr beschützen. Die Deutschen sind zu Freiwild im eigenen Land gemacht worden, werden massenweise beraubt, regelrecht geschlachtet und die Frauen flächendeckend vergewaltigt.

Die importierte Verbrechens-Epidemie wütet gegen die Deutschen unter dem Schutz des Staatsgeheimnisses

StaatsgeheimnisDie durch das illegale Hereinholen von Illegalen geförderten Verbrechen und ihrer zur tödlichen Epidemie angewachsenen Gewalttaten gegen die Deutschen wurden vom System Merkel als offizielles „Staatsgeheimnis“ behandelt, damit die zur Vernichtung preisgegebenen Deutschen vor ihrem gewaltsamen Tod nicht doch noch Widerstand leisten würden. Jetzt erklärt sich auch, warum die meisten Gewaltverbrechen nicht verfolgt wurden, also den Tätern Straffreiheit gewährt wurde. Denn wären die Gewaltverbrecher alle vor Gericht gekommen, wären die wie eine Todesseuche wütenden Gewalttaten nicht mehr zu verheimlichen gewesen. Also haben Merkel, Gabriel und Seehofer die Ausländer- und Flüchtlingsverbrechen unter den Schutz des Staatsgeheimnisses gestellt. WELT.de vom 18. Januar 2016 gesteht dieses Völkermord-Verbrechen von Merkel und Seehofer freimütig ein: „Migranten: Kriminelle Nordafrikaner, ein lang gehütetes Staatsgeheimnis. Sie stehlen, trinken, belästigen Frauen. Aus Angst, Ausländerfeindlichkeit zu schüren, schwiegen Polizei und Politiker jahrelang über das Problem mit gewalttätigen Migranten aus Nordafrika.“

Allerdings ist das System durch die Ereignisse der Silvesternacht 2015 zum ersten Mal unter dem Druck der aufwachenden Masse ins Schlingern gekommen und gestand schuldbewusst ein, dass sicherheitspolitisch alles aus dem Ruder gelaufen war. Schon lange vertuscht die Politik, wer die Täter sind, wenn Deutsche zu Schaden kommen, wie das Beispiel Nordrhein-Westfalen zeigt. „Die Straftaten durch Nordafrikaner. Innenpolitiker wollten das Volk nicht beunruhigen und hielten Daten zurück. Die Vorfälle hätten ‚Angst‘ vor Flüchtlingen geschürt.“ [1] Die meisten Großstädte sind schon gekippt, die Gebiete sind hoheitlich ausländisch und werden vom BRD-Rechtssystem nicht mehr kontrolliert. Einen Schutz für Deutsche gibt es nicht mehr, dazu ist dieses Merkel-System nicht mehr in der Lage und nicht mehr willens. Auch Geld für die Aufrechterhaltung einer funktionierenden Staatsverwaltung fehlt bereits, denn alles wurde in die Ethno-Bombe Flüchtlings-Multikultur und Wall-Street-Tribut gesteckt. Noch nicht einmal Video-Überwachungskameras auf den Bahnhöfen funktionieren. Die Waffensysteme der Bundeswehr sind so gut wie außer Betrieb, die der Polizei auch. Straßen und Autobahnen können nicht mehr funktionsfähig gehalten werden, die Betriebsvoraussetzungen in den Krankenhäusern sind mittlerweile bereicherungskollabiert.

Eines der kriminellsten Systeme der Menschheitsgeschichte, das Merkel-System, geht aber seinem Ende entgegen. So wie der Verbrecher Helmut Kohl, politischer Ziehvater von Merkel, einst den Deutschen ihre Währung raubte, so raubt heute Merkel den deutschen ihre Existenz als Ethnie – das ist Völkermord. Nur ein Verbrecher-System entscheidet über die Existenz eines Volkes selbstherrlich. Jede anständige Regierung hätte die Deutschen gefragt, und zwar nicht nur in parlamentarischer Abstimmung, sondern in einer Volksabstimmung, ob sie ihre Währung aufgeben wollen. Und in Sachen Flüchtlingsflut hätte vor dem Öffnen der Grenz-Schleusen und der Aufgabe der Sicherheit eine Volksabstimmung über diesen Mordplan stattfinden müssen. Niemand hätte dem zugestimmt und so entschied Merkel in verbrecherischer Selbstüberhöhung: Die Deutschen müssen sterben, weil ich es will.

Deshalb hat der berufenste und kompetenteste Verfassungsrechtler, sozusagen der Präsident der Verfassungsrichter der BRD, Udo di Fabio, in seinem Rechtsgutachten bezüglich Merkels Verbrechenspolitik festgeschrieben, dass es sich bei der Öffnung der Grenzen um einen „Akt der Selbstermächtigung“ gehandelt hat. Somit dürfen wir das Merkel-System als eines der schlimmsten Verbrechersysteme der Weltgeschichte anklagen. (Das Rechtsgutachten des Ex-Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts, Udo di Fabio, können Sie als PDF-Datei bestellen. Hier klicken und als Betreff „Fabio“ angeben)

Und im Untergang dieses Systems können auch die Systemlügen, die zu diesen Zuständen geführt haben, nicht mehr gehalten werden. Uns muss klar sein: „Lüge ist der Mord der Menschheit“, und das BRD-System kennt nichts anderes als den Einsatz der Lüge gegen die eigenen Deutschen.

Das jetzt einsetzende Aufwachen der meisten Deutschen kommt höchstwahrscheinlich zu spät für eine unblutige Rettung. Friedlich dürfte nichts mehr zu retten sein, wie die Silvesternacht als grausig bekanntgewordener offizieller Kriegsauftakt dünkt. Die ausländischen Söldner Merkels werden von jetzt an ihre Jagd auf die Deutschen in immer kürzeren Abständen durchführen. BKA-Präsident Holger Münch kann wohl nicht die Wahrheit sagen, aber aus seinen Worten erkennt man die trotslose Hilflosigkeit der deutschen Situation: „Tausende Flüchtlinge wurden bei ihrer Einreise nach Deutschland weder kontrolliert noch erkennungsdienstlich erfasst . . . Und selbst bei denen, die wir erfassen, haben wir oft nur ein Lichtbild und Fingerabdrücke und wissen deshalb trotzdem nicht immer, wer sie wirklich sind oder welche Vorgeschichte sie haben. Dies lässt sich auch nicht gänzlich ändern. … Der Täter von Paris hatte in mehreren Staaten Asylanträge gestellt und insgesamt sogar neun verschiedene Identitäten – die Franzosen haben uns noch zwei weitere mitgeteilt. Er ist bei uns mit Diebstählen, Rauschgiftdelikten und Verstößen gegen das Waffengesetz auffällig geworden. Er war also registriert, galt aber nicht als Gefährder. Da sehe ich nicht allein die Lücke im Sicherheitsnetz.“ [2]

Die Deutschen werden sich also wehren, sich bewaffnen und kämpfen müssen, wenn sie nicht sterben wollen. Ihr erbärmlich-dekadentes Merkel-Dasein ist von Merkel selbst zerstört worden – und das „Reptil“ hilft ihnen nicht mehr. Kämpfen um zu leben, das sind die ewigen, ehernen Gesetze unserer kosmischen Existenz. Der Beginn der überall entstehenden Bürgerwehren kündet von dieser neuen Zeit, vom verzweifelten Endkampf ums Überleben der Deutschen. Die Systempolitiker, vor allem die Grünen, die Linken, die freiwilligen Flüchtlingshelfer und sonstige dem Vernichtungsprogramm Multikultur zugetanen Deutschen, sind erkannt und werden von dem sich formierenden Widerstand als „Todfeinde des deutschen Volkes“ eingestuft.

Die wichtigste Frage an die freiwilligen Noch-Verdummten lautet: Würden Sie die von Merkel und Konsorten betriebene migrantive Vernichtung Ihrer eigenen Existenz, was mittlerweile zur realen Bedrohung geworden ist, so feige murmelnd hinnehmen, würden nicht ständig die Medien Ihren Geist mit dem psychischen Giftgas Holocaust grausam abtöten?

Nein, selbst Sie würden laut aufschreien, würden zu Millionen auf die Straße gehen und die Verhaftung von Merkel und ihrer Bande fordern, wenn sie um die Wahrheit wüssten oder die Wahrheit verkraften würden. Mistgabeln und Sensen nähmen Sie zur Hand, um es symbolisch auszudrücken, um das Leben ihrer Kinder vor diesen „Politikern“ zu schützen. Aber das geschieht nicht, der Geist ist bei sehr vielen eben rettungslos vergiftet, das Denken erstickt worden. Sogar die tödliche multikulturelle Bedrohung der eigenen Kinder wird mittlerweile von vielen im Dunst des Lügengifts geistig gar nicht mehr wahrgenommen. Die Natur, die Schöpfung kennt für diese Art des seelisch verfaulten Zustandes nur den absoluten Verfall, sozusagen das Verwesen an lebendigem Leib.

Somit hängt die Widerstandslosigkeit der Deutschen sehr stark mit der uns geistig kastrierenden Holocaust-Lüge zusammen. Allerdings hat Merkel mit ihrer offenen Vernichtungspolitik gegen die Deutschen selbst dazu beigetragen, dass auch diese Lüge immer weniger verfängt. Die hoffnungslosen Fälle der dankbaren Lügenkonsumenten brauchen wir nicht mehr zu beachten, denn es hat keinen Sinn, die Aufnahme der Wahrheit und das natürliche Denken von einer seelisch restlos verdorbenen Gruppe zu erwarten. Wir müssen die Gesunden erreichen, die es tatsächlich in immer größerer Zahl wieder gibt. Wissen wir doch, dass eine Epidemie, eine seelische Seuche mit physischer Fäulnis, niemals eine ganze Art auszurotten vermag. Vielmehr macht die Natur aus den Übriggebliebenen oftmals immunisierte Übermenschen. Diese sind fortan nicht mehr anfällig für das Lügengift des Systems, was sich tatsächlich derzeit abzuzeichnen beginnt: „Nun aber zerplatzt jedes Versprechen Merkels wie eine Seifenblase, die Bürger sehen, dass die Kanzlerin es nicht schafft, ein elementares Recht des Staates durchzusetzen: zu kontrollieren, wer ins Land kommt.“ [3]

Das Seelengift gegen die Deutschen ist im Arsenal der psychologischen Massenvernichtungswaffen in verschiedene Kategorien aufgeteilt. Die schlimmste Massenvernichtungswaffe ist, wie bereits dargestellt, die Holocaust-Lüge. Die anderen psychologischen Vernichtungsbomben sind gedacht, um die „Überlebenden“ der Holocaust-Lügenangriffe auch noch zu eliminieren. Dazu gehört die Lüge von der „multikulturelle Bereicherung“, die „Integrationslüge“, die „Abschiebungslüge“, die „Menschenrechts-Lüge“, die „Menschenwürde-Lüge“, die „Helfer-Lüge“, die „Obergrenze-Lüge“.

Die „Obergrenze-Lüge“ ist derzeit die heimtückischste Waffe aus dem Arsenal der psychologischen Kriegsführung. Mit dieser Lüge wird die „Rettung vor der feindlichen Flut“ suggeriert, während in Wirklichkeit damit der Endschlag gegen die Deutschen geführt werden soll. Denn das bereits vorhandenen Fluthochwasser soll durch ständig neue „migrantive Wolkenbrüche“ schrittweise bis zum absolut tödlichen Pegel steigen.

Die Obergrenze-Lüge

Mit über 40 Millionen Fremden bei einer Gesamtbevölkerung von 82 Millionen in der BRD wirkt sich jeder zusätzlich hereingeholte Nicht-Europäer wie ein Splitterbomben-Attentat auf die übriggebliebenen ethnischen Deutschen bzw. ethnischen Europäer aus. Eine Diskussion um „Obergrenzen“ kann es nur hinsichtlich der abzuschiebenden Massen geben. Also, es kann nur gefragt werden, welche Anzahl können wir in einem Jahr außer Landes bringen? Nur diese Frage stellt sich angesichts der tödlichen Bedrohung der Deutschen. Aber niemals wird ein verantwortungsvoll handelnder Politiker, den es derzeit leider noch nicht gibt, auch nur daran denken, einen einzigen zusätzlichen nichteuropäischen Migranten, egal ob Flüchtling oder Asylant, egal ob echt oder Betrüger, aufzunehmen.

Die „Obergrenze-Lüge“ wurde eingeführt, um den Deutschen unter Vorspiegelung falscher Tatsachen die Zustimmung zu immer noch mehr hereinzuholenden Feindesmassen abzuringen. Alle Beteiligten der Merkel-Bande wissen, dass die Flut in der jetzigen Höhe nicht anhalten kann, sonst würde alles zu rasch zusammenbrechen und aus dem gespritzten Gift würde vielleicht ein immunisierendes Gegengift werden. Also wird darauf gedrängt, die Vernichtung der Deutschen mit kleineren Giftdosen zu Ende zu bringen – mit der sogenannten „Obergrenze“-Dosis.

Die Argumentation mit einer angeblichen Obergrenze des Immigrations-Flutpegels ist doch juristisch-politisch äußerst dumm. Wenn es angeblich eine rechtliche Pflicht nach den eingegangenen Verträgen im Rahmen der Internationalen Flüchtlingskonvention gibt, Flüchtlinge aufnehmen zu müssen, dann kann es auch keine „Obergrenze“ geben, da hat Merkel recht. Denn jede Abweisung würde dann gegen diese Verträge verstoßen, „Flüchtling“ bleibt nun mal „Flüchtling“. Auch die Lüge, dass nicht alle „Flüchtlinge“ seien, greift zu kurz, denn so wie die Zustände weltweit sind, gibt es nach dieser Definition etwa drei Milliarden Menschen, die diesen Status rechtlich einklagen könnten. Wenn aber trotzdem Millionen solcher „Flüchtlinge“ mit diesem verbrieften „Recht“ abgelehnt werden können, wie uns jetzt gesagt wird, und nur willkürlich eine bestimmte Anzahl von diesen „Flüchtlingen“ aufgenommen werden soll, dann können wir logischerweise auch alle ablehnen, denn die Verträge werden bei dieser Aufnahmepraxis in jedem Fall gebrochen, ob wir eine Einfuhr-Obergrenze festlegen oder keinen einzigen Flüchtling aufnehmen.

An diesem Beispiel zeigt sich deutlich, dass alle Lügen nur dem einen Ziel dienen, nämlich uns zu verdummen, damit wir uns widerstandslos zur migrantiven Todesspritze führen lassen.

Es kann im Übrigen überhaupt keine sittlich wirksamen Verträge in Form von Flüchtlingshilfe geben, die dazu führen, die eigene Ethnie zu zerstören. Darüber hinaus ist es absolut lächerlich, junge Desserteure aus den Kriegsgebieten mit dem Alimentationsprivileg „Flüchtling“ auszustatten. Diese feigen Verbrecher, die ihre Familien in den Kriegsgebieten zurücklassen, haben die Pflicht, mit der Waffe in der Hand zuhause für ihre Familien zu kämpfen. Stattdessen kommen sie zu uns, weil ihnen Merkel als eine Art „Etablissement“-Mutti sozusagen freie Vergewaltigungs-Orgien mit hoher Geldentlohnung verspricht.

Niemals kann es sich bei jungen, gesunden Männern um „Flüchtlinge“ im Sinne von Flüchtlingen handeln. Es sind widerliche Parasiten, Verbrecher, Vergewaltiger und feige Scharlatane, die ihre eigenen Kinder zuhause verrecken lassen, nur um ein ausschweifendes Geld- und Vergewaltigungsleben in der BRD führen zu können.

Also, alle diese Verträge im Rahmen der Flüchtlingskonvention und Asylpolitik müssen sofort aufgekündigt werden und stattdessen ein Gesetz zum Schutz der deutschen Ethnie vor „Überfremdung“, insbesondere zum Schutz vor der verbrecherischen „Integrationspolitik“, erlassen werden. Gemäß dem bei den Vereinten Nationen festgeschriebenen Schutz der einheimischen Ethnien handelt es sich bei der BRD-Integrationspolitik um ein schweres Menschenrechtsverbrechen gegen uns Deutsche. [4]

Die Integrations-Lüge

Seit über 50 Jahren wird die „Verblödungsphrase“ von einer angeblichen „Integration“ dazu benutzt, die Deutschen auf ihrem Weg zum ethnischen Schafott ruhig zu stellen. Es wird ihnen eingeredet, sobald die fremden Massen „integriert“ seien, seien sie genauso artdeutsch wie wir auch. Aber seit 50 Jahren haben wir uns immer weiter von einer sogenannten Integration (die gemäß UN ohnehin verbrecherisch ist) entfernt, da sie immer unmöglicher geworden ist. Und was mit relativ wenigen Artfremden nicht gelungen ist, soll jetzt mit der Flut gelingen, wo noch dazu das gesamte Ordnungssystem in die Luft fliegt. Geht es noch kranker?

Was haben die Vernichtungs-Politiker nicht schon alles an Täuschungen aufgetischt, um die Bevölkerung gegenüber der Ausländer-Einfuhr-Gefahr unempfindlich zu machen. Immer wieder luden sie die dümmsten aller Lügen auf uns ab, die Ausländer bräuchten sich nur zu integrieren und alles wäre gut. Mit anderen Worten, sie bräuchten nur Deutsche zu werden wie du und ich. Aber genau das ist nicht möglich, dafür sind es ja artfremde, nichteuropäische Ausländer – und das bleiben sie auch von der Natur her, egal mit welchem Pass sie ausgestattet werden. Wenn es anders wäre, gäbe es in der Türkei ja auch keine Kurden, sondern nur Türken, oder in Israel keine Palästinenser, sondern nur Juden. Und überall ist Krieg, wo unterschiedliche Völkerschaften zusammengepfercht sind. Die sogenannten Flüchtlingswellen werden doch durch die multikulturellen Kriege in den Herkunftsgebieten losgetreten. Und bei uns soll es damit also weitergehen, denn wenn die Integration dort bereits zu Krieg und Elend geführt hat, muss die Flüchtlingsflut bei uns zu beispiellosen Katastrophen führen.

Der unvergessene Volksschauspieler Gunther Philipp veranschaulichte einmal die Systemlügen in einem Interview mit einer politisch-korrekten Fernsehjournalistin. Die Journalistin fragte ihn: „Sie sind eigentlich Rumäne, nicht Österreicher, Sie wurden in Rumänien geboren.“ Gunther Philipp antwortete: „Natürlich bin ich Deutscher, ein Kätzchen ist doch auch kein Kälbchen, nur weil es im Kuhstall geboren wurde.“

Ab einer gewissen Größenordnung von fremden Menschen innerhalb eines anderen Volkes entstehen Staaten im Staat, das ist ganz normal und kann durch nichts verhindert werden. Und dann führen diese Staaten im Staat (Parallel-Staaten) gegeneinander Ausrottungskriege. Eine solche ausländische Kriegs-Größenordnung wurde in Europa, besonders in Deutschland, schon vor Jahrzehnten angestrebt und ist heute erreicht worden. In nur wenigen Jahren werden die Artfremden, voran Araber und nichtintegrierbare Steppen-Türken mit den anderen Ausländern die Mehrheit bei uns haben, wenn dies nicht schon jetzt der Fall ist. Warum sollten sich diese Leute als Mehrheit also den in die Minderheit geratenen deutschen Ureinwohnern unterordnen, sich integrieren wollen? Eine solche Argumentation ist doch krank. Vielmehr müssen die Ureinwohner mittlerweile dankbar sein, wenn ihnen die Moslems ein Integrationsangebot unter Annahme des islamischen Rechts für das gerade entstehende islamische Staatswesen unterbreiten werden.

Der in Deutschland lebende türkische Schriftsteller Zafer Şenocak machte schon vor 20 Jahren keinen Hehl daraus, dass es sich bei dem Propaganda-Begriff „Integration“ um eine Lüge handelt, die nur zur Ruhigstellung der Deutschen dient, bis die Türken die Macht übernommen haben: „Machen wir uns nichts vor: Die Integrationspolitik in Deutschland, sofern sie eine war, ist gescheitert. Die Türken in Deutschland werden auch in den nächsten Generationen überwiegend Türken bleiben. Sie werden bestenfalls Türken mit deutschem Pass.“ [5]

Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) sagte am 18. Januar 2016 in Welt.de: „Die mangelnde Integration von Zuwanderern ist seit vielen Jahren ein Problem.“ Und weil es bei diesen Massen überhaupt keine „Integration“ mehr geben kann (Integration ist ohnehin gemäß UN-Menschenrechtsbestimmung ein Verbrechen an uns Deutschen), verlangt der schäbige Mittäter Tillich volldeppenhaft auch noch eine „gewaltsame“ Integration: „Wir müssen diese Menschen zur Integration zwingen.“ Geht es noch dümmer, dreister und verbrecherischer? Wie kann man denn eine kriegsbereite, fremde Mehrheit, die angereist ist, uns zu unterjochen oder zu töten, unter unsere Lebensform zwingen wollen? Eine solche Aussage ist aus hilfloser Dummheit geboren, weil das System die Deutschen nicht mehr schützen kann. Anstatt uns staatlichen Schutz zu gewähren, was die Pflicht eines jeden Rechtsstaates ist, sollen wir mit diesen kriminell-idiotischen Phrasen ruhiggestellt werden, weil die staatlichen Grundelemente bereits durch Merkels Flut vernichtet wurden. Das System hat uns zum wehrlosen Freiwild in diesem grausamen Merkel-Krieg gemacht.

Die Menschenrechts- und Menschenwürde-Lüge

Fremde Menschenmassen genießen bei uns dieselben Rechte wie authentische Deutsche. Dieses Verbrechen wird damit gerechtfertigt, dass dies von den Menschenrechts-Gesetzen gefordert sei (Gleichheit vor dem Gesetz). Wer das tut, hat die Lunte zu grauenhaften Kriegen gelegt. Diese fremden Menschenmassen haben nichts mit uns gemeinsam, ihre Vorstellung von einem Leben auf unserem Boden unterscheidet sich fundamental von unseren Vorstellungen. Ihre politischen Ziele sind ganz anderer Natur als die unseren und ihre religiösen Vorstellungen unterscheiden sich von unseren wie das Feuer vom Wasser. Ein Menschenrecht ist dann kein Recht mehr, wenn eine Gruppe ihr eigenes Recht zugunsten einer anderen Gruppe aufgeben muss. Der damalige zionistische Schwerstverbrecher, bekannt unter dem Namen Joseph Fischer, der unter Gerhard Schröders Regierung sein politisches Unwesen als Außenminister der BRD treiben durfte, sagte zu Beginn seiner Amtszeit in einem Fernsehinterview sinngemäß: „Wir müssen die Rechte der deutschen Mehrheit beschneiden und den Minderheiten hier mehr Rechte geben.“ Fischer ließ sein Ministerium damals sogleich als Schlepper-Institution tätig werden. Sein Staatsminister Ludger Volmer fasste Fischers eingeleitete Politik zur Ausweitung der Rechte für Fremde und der Beschneidung der Rechte für die Deutschen so zusammen: „Ausländer, lasst uns nicht mit den Deutschen allein.“ Es kam dann im März 2000 zu den von Fischer verbrecherisch durchgesetzten Visumerleichterungen (so wie heute Merkel mit der Öffnung der Grenzschleusen die Flut über uns brachte), was „es rund 300.000 Ausländern ermöglichte, völlig unkontrolliert in die Bundesrepublik einzureisen. Dass diese Erleichterungen in großem Stil von Schleuserbanden genutzt wurden, deren Treiben mit ‚modernem Sklavenhandel‘ wohl kaum zu drastisch beschrieben ist.“ Und Miriam Lau, die Autorin dieses WELT-Beitrags, fasst Fischers Ideologie und sein politisches wie „menschenrechtliches“ Streben so zusammen: „Deutschland muss von außen eingehegt, und innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi ‚verdünnt‘ werden.“ [6]

Jemandem seine international verbrieften Rechte zu nehmen, nur um nichtberechtigten Fremden Vorrechte zu verleihen, ist eines der schwersten rassistischen Verbrechen unserer Zeit und verstößt gegen die Grundfesten der sogenannten Menschenrechts-Charta der Vereinten Nationen. Aber mit den Deutschen können sie diese menschenverachtenden Spiele offenbar treiben.

Überall dort, wo es kein homogenes Staatsvolk mehr gibt, gibt es mörderische rechtsfreie Räume, denn alle multikulturellen Teile eines solchen Mischvolk-Staates verlangen dann die Einführung und Durchsetzung ihrer eigenen, formulierten Rechte, was letztlich immer in Strömen von Blut endet. Die Stärksten setzen sich schließlich mit Gewalt durch und stülpen den Unterlegenen ihren Terror über. Diese Vorstellungen von „Menschenrechten“ sind nicht nur auf einen Joseph Fischer und die heutige Grünen-Bande reduziert, sondern wirken als die treibende politische Ideologie aller BRD-Systempolitiker, vor allem bei Merkel und ihrer Bande.

Die Helfer-Lüge

Immer dann, wenn politische Schwerstverbrecher wie Joschka Fischer und Angela Merkel einen neuen Angriff auf die ethnische Existenz der Deutschen führten bzw. führen, kommen die sogenannten Helfer mit ihren kriminellen Taten zum Vorschein und verbergen sich hinter der „Helfer-Lüge“. Unter dem Etikett „Flüchtlingshilfe“ sind sie aktiv am Völkermord-Verbrechen an den Deutschen beteiligt.

Diese selbsterklärten Menschenfreunde, Humanisten, Altruisten verfolgen in Wirklichkeit Mord-Motive. Sie päppeln die von Merkel hereingeschleusten Vergewaltiger und sonstigen Verbrecher in den Unterkünften auf, damit sie gestärkt gegen die deutschen Frauen und andere losschlagen können. Ihre verlogene persönliche Rechtfertigung für ihre Beihilfe zu Massenvergewaltigungen und Völkermord kaschieren sie mit der Parole: „Wir müssen alle Flüchtlinge, egal wie viele es sind und woher sie kommen, in Deutschland aufnehmen.“ Diese Verbrecher-Gruppe wird von den Mittätern in den Medien und der Politik als die „Konsequenteste, als die Edelste Gruppe“ hochstilisiert, die alle anderen mit ihrer Unbedingtheit beschäme. Niemand scheint zu hinterfragen, dass diese Täter nicht sagen können, „wie ihr Projekt auch nur zwei Tage lang den Test der Praxis bestehen würde.“ [7]

Die sogenannte Helfer-Lüge gipfelt also darin, dass Verbrechern geholfen wird, ihre Massenverbrechen in der BRD ungehindert und mit brachialer Brutalität ausleben zu können. Darüber hinaus fördern diese sogenannten Helfer die schlimmsten rassistischen Massenexzesse, wie wir sie auf unserem Boden so noch nicht kannten. In der Silvesternach 2015 wurden von diesen durch die „Helfer“ aufgepäppelten und losgelassenen Verbrecher nur weiße Frauen, deutsche Frauen, angegriffen und vergewaltigt. Frauen ihrer eigenen ethnischen Herkunft wurden nicht angerührt. Wir erleben also die zynischsten rassistischen Verbrechen seit dem Ende des 2. Weltkriegs, gefördert von deutschen „freiwilligen Helfern“. Gleichzeitig beschimpfen dieselben Förderer dieser Verbrechen Deutsche, die ihre Frauen schützen wollen, als „Rassisten“.

Merkel-Schutz für VergewaltigerEine „Helfer-Gutfrau“, in den Städten mit Kriegszuständen werden diese Frauen mittlerweile von den verzweifelten Deutschen auch „Helfer-Huren“ genannt, zeigt sich enttäuscht von Merkels Männerflut. So wie nach dem Krieg minderwertige deutsche Frauen „Ami-Huren“ genannt wurden, weil sie sich mit Besatzungssoldaten eingelassen hatten, so nennen heute Deutsche die Helfer-Gutfrauen „Merkels Flüchtlings-Huren“. Eine dieser Frauen zeigte sich nun bei WELT.de vom 18. Januar 2016 bitter enttäuscht von ihren „hilfsbedürftigen“ Bereicherern. Unser Mitleid mit dieser dem Verbrechen Beihilfe leistenden „Gutfrau“ hält sich jedoch in Grenzen. Gäbe es diese verlogenen Helfer-Gutmenschen nicht, hätten Merkel und Seehofer schon längst kapitulieren und mit ihren Hereinholungs-Verbrechen aufhören müssen. Hier die Aussage der Helfer-Gutfrau: „Flüchtlingshelferin war genau das, was ich machen wollte. Ich habe voller Begeisterung in die Gegend gegrüßt und fand die alle ganz toll. Aber wenn ich ehrlich bin, dann ist die Zusammenarbeit mit 90 Prozent von denen, die ich treffe, eher unangenehm und leider nicht so, wie ich mir das vorher gedacht habe. Erstens sind viele von ihnen extrem fordernd. Kommen zu mir und verlangen, dass ich ihnen jetzt sofort eine Wohnung und ein schickes Auto und am besten auch gleich noch einen richtig guten Job beschaffe, weil ich das ja müsste, dafür sitze ich ja da und sie seien ja nun mal hier angekommen. Wenn ich das dann ablehne und stattdessen versuche, ihnen zu erklären, dass das nicht geht, dann werden sie laut oder auch richtig aggressiv. … Eine ursprünglich aus dem arabischen Raum stammende Kollegin von mir haben sie mal wirklich angeschrien ‚Wir köpfen dich‘. … Wenn die mir hinterhergepfiffen oder mir etwas nachgerufen haben – habe nichts gesagt, um sie nicht darin zu bestärken, um ihnen nicht das Gefühl zu geben, dass sie mir damit weh tun … Es ist sogar schlimmer geworden – ehrlich gesagt: besonders in den letzten Wochen, als immer mehr Männer aus Nordafrika, aus Marokko, Tunesien oder Libyen, hierher zu uns in die Einrichtung gekommen sind. Die waren noch aggressiver. … Ich habe begonnen, mich anders anzuziehen. … Und nicht nur äußerlich habe ich mich verändert, um mich etwas vor dieser Belästigung zu schützen. Ich verhalte mich auch anders. So vermeide ich es zum Beispiel, auf unserem Gelände an diejenigen Orte zu gehen, an denen sich die alleinstehenden Männer oft aufhalten. … Und ich fahre nicht mehr mit der Bahn zur Arbeit hin oder wieder zurück – denn letztens ist eine Kollegin von einigen der jungen Männer bis zur U-Bahn-Station verfolgt und sogar noch in der Bahn belästigt worden.“

Merkel hat ihr Verbrecher-Syndikat aber derart zynisch zum Nachteil der Deutschen ausgebaut, dass migrantive Vergewaltiger kaum zur Verantwortung zu ziehen sind. Für deutsche Frauen gibt es so gut wie kein Notwehrrecht. FAZ.net (11.01.2016) enthüllt: „Auch wenn die sexuelle Natur eines ‚Betatschens‘ offensichtlich ist, handelt es sich nicht zwangsläufig um ein strafbares Sexualdelikt. So wird etwa der Griff an die Brust einer Frau oder das Gesäß nicht als erheblich genug eingestuft, wenn das Opfer bekleidet war. Dasselbe gilt für die Entkleidung des Opfers, etwa das Herunterziehen des Slips.“ Notwehr steht deutschen Frauen nur zu, wenn der Angriff „gegenwärtig“ ist. Ist der Angriff beendet und eine weitere Rechtsverletzung nicht mehr zu befürchten, endet das Notwehrrecht. In diesem Fall machen sich Frauen gegenüber den Vergewaltigern schuldig, wenn sie die Täter nach der Vergewaltigung beschimpfen. Sollten Vergewaltiger nach der Tat also beschimpft werden, so die Merkelsche Rechtslage im Zusammenhang mit Migranten-Verbrechern, kann der Täter sogar wegen dieser „Beleidigung“ vom Richter für straffrei erklärt werden. Deshalb glauben Juristen nicht daran, dass die Verbrecher der Silvesternacht in Merkels-BRD jemals zur Rechenschaft gezogen werden. FAZ.net vom 18. Januar 2016 enthüllt: „Ermittlungen nach Köln: Der Hamburger Juraprofessor Reinhard Merkel sagte ‚Ich nehme nicht an, dass die Täter verurteilt werden können.'“

Die Abschiebungslüge

Um die Deutschen still zu halten, damit sie sich Merkels Mord-Mob widerstandslos ergeben, wird immer wieder erneut gelogen, es würde verstärkt abgeschoben werden. Aber faktisch wird niemand abgeschoben, natürlich nicht. Wohin auch? Kein Land wird diese Verbrecher aufnehmen. Selbst die Herkunftsländer der Verbrecher wollen dieses Menschenmaterial nicht mehr zurücknehmen. Außerdem hat die BRD eigens Gesetze zur Eliminierung der Deutschen gemacht, wozu auch gehört, dass keine nennenswerten Abschiebungen stattfinden werden. Diese Gesetze erlauben es nämlich nicht, die Verbrecher in ein Land abzuschieben, das „unsicher“ ist. Und quasi alle Herkunftsländer sind „unsicher“. Wir haben es also mit der Abschiebungs-Lüge zu tun! Aber das Allerdümmste an dieser Lüge ist, dass gesagt wird, man würde den Schmarotzern die Bargeldzufuhr kürzen. Doch dann brennt das Land, also wird bezahlt. Und während die LÜGENPRESSE gegen jene Deutschen hetzt, die sich nicht freiwillig abschlachten lassen wollen, gibt sie gleichzeitig zu, dass es antidemokratisch ist, die Warner vor dem migrantiven Untergang als „die falsche Seite“ zu diffamieren (FAZ). Tatsache ist, die propagierte Abschiebung von Verbrechern ist eine Lüge: „Mehrere Tausend Maghrebiner, die Deutschland verlassen sollen, aber nicht verlassen müssen, weil der Staat ohnmächtig ist. … Der Staat ist blamiert, das Vertrauen ist weg. Nicht nur bei der Abschiebung, bei allem, was einen Staat eigentlich ausmacht: der inneren Sicherheit. Hat der Staat sich aufgegeben?“ [8]

Also, wer hat Recht behalten? Doch nicht die Grünen, Linken, CDU/CSU, SPD, sondern nur, und zwar einzig und allein, die sogenannten Neonazis und Rechtsextremisten, die NPD, teilweise die AfD (Björn Höcke), weil sie einen starken Nationalstaat fordern, was mittlerweile sogar von den System-Widerlingen in großen Teilen als Forderung übernommen wird: „Der Nationalstaat ist so gefragt wie lange nicht mehr. Er soll den Bürgern Schutz vor den großen Risiken des Lebens bieten, auch vor Gewalt. Er soll für Bildung und Gerechtigkeit sorgen und das Land mit einer guten Infrastruktur ausstatten. Die BRD erfüllt keine dieser Aufgaben gut genug, sie versagt an vielen Stellen, und einiges davon legt die Flüchtlingskrise offen.“ [9]

Die Lüge von der „multikulturelle Bereicherung“

Dieses Buch entlarvt die Holocaust-Lüge auf die be-greiflichste, überzeugendste und kompakteste Weise über-haupt. Wer dieses Buch gelesen hat, ist für immer immun gegen die Lüge.

Der Holocaust ist die größte Lüge der Geschichte

Hier klicken bestellen

Eigentlich bedarf es hierzu keinerlei Erklärung, die Zustände sprechen für sich und widerlegen diese Lüge schon vom Ansatz her. Überdies glaubt diese Lüge ohnehin niemand mehr. Dennoch möchten wir einen unverdächtigen Mann dazu hören, der sich dahingehend bereits vor 25 Jahren öffentlich zu Wort gemeldet hatte, der aber, wie üblich, ungehört blieb, da das Verbrechen der ethnischen Ausrottung der Deutschen ja zu Ende gebracht werden musste. Dr. Friedhelm Farthmann, Ex-Fraktionsvorsitzender der SPD, sagte damals im Düsseldorfer Landtag: „Eine multikulturelle Gesellschaft führt zu gesellschaftlichen Disharmonien, Egoismus bis hin zum Gruppenhass. … Diese Phänomene sind überall dort zu beobachten, wo es multikulturelle Gesellschaften gibt. Ich bin gegen eine solche Entwicklung, egal ob sie mit dem Argument multikulturelle Gesellschaft, Aufrechterhaltung unserer Wirtschaft und der Sozialsysteme oder mit humanitären Aspekten begründet wird. Jede Zuwanderung bedeutet noch mehr Energieverbrauch, mehr Wohnungsbedarf, mehr Autos, mehr Abfall. Das kann vernünftigerweise niemand wollen.“ [10]

Und der ehemalige BRD-Innenminister Manfred Kanther (CDU) wusste die „multikulturelle Bereicherung“ mit folgenden Worten zu definieren. „Überall wo Multikultur besteht – zuletzt braucht man leider nur in das frühere Jugoslawien zu schauen – ist das ein schlimmer Stress und oft noch viel mehr Leid und Streit zwischen den Bevölkerungsgruppen.“ [11]

Selbstverständlich wird im Zuge der Merkelschen Flut auch die EU und der Euro kaputt gehen. Wahrscheinlich schon sehr bald. Und so hat alles auch sein Gutes, besonders dann, wenn die Sozialkassen-Reisenden nicht mehr alimentiert werden können, und sich die Bereicherung in vollendetem Terrorismus entlädt, in dessen Strömen von Blut die verbrecherisch-kranken Systempolitiker ersaufen werden. Selbst die Lügenpresse konstatiert: „Der Staat hat die eigene Machtlosigkeit hingenommen.“ [12] Welcher EU-Staat wollte jetzt noch Merkel folgen, weshalb das Ende der EU eingeläutet ist. „Seit der Euro-Krise zerfällt die Europäische Union wieder in ihre Einzelteile. Die Flüchtlingskrise hat das beschleunigt.“ [13]

Jetzt brauchen wir Ihre Hilfe, damit wir weiter aufklären können!


1) Welt.de, 17.01.2016
2) BILD.de, 17.01.2016
3) Der Spiegel, Nr. 3/2016, S. 17
4) „Erklärung der Vereinten Nationen zum Recht von einheimischen Urbevölkerungen“. Die Resolution A/61/L.67 und Zusatz 1, 61/295 wurde von der Generalversammlung der Vereinten Nationen (ohne Hinweis auf ein Haupt-Komitee) am 13. September 2007 angenommen als „Erklärung der Vereinten Nationen zum Recht von einheimischen (indigenen) Völkern!“
5) taz, 01.10.1996, S. 15
6) Welt.de, 07.02.2005
7) Welt.de, 15.01.2016
8) Der Spiegel, Nr. 3/2016, S. 19
9) Der Spiegel, Nr. 3/2016, S. 8
10) Frankfurter Rundschau, 16.04.1992, S. 2
11) Die Welt – 8.7.1996, S. 6
12) Der Spiegel, Nr. 3/2016, S. 19.
13) Der Spiegel, Nr. 3/2016, S. 8

http://globalfire.tv/nj/16de/politik/03nja_luegenfestung_wackelt.htm

Das Ende der Lüge

Ich Henry Hafenmayer bin entschlossen, nicht mehr untätig zuzusehen, wie das deutsche Volk, die nationalen Völker Europas und der Welt, durch die Feinde der Menschheit zerstört werden!

Die letzte Phase des großen Krieges, Europas Nationalitäten durch Vermischung mit fremdem Blut zu vernichten, ist längst angebrochen.

Niemand kann mehr so tun, als ginge ihn diese Gefahr nichts an.

In Städten und Dörfern werden je hunderte oder sogar tausende Menschen einquartiert, die derzeit noch ruhig gehalten werden können.

Diese Menschen aus uns fremdartigen Kulturkreisen, wurden, nachdem man Ihre Länder zerbombt, ihre Familien und Freunde ermordet hat und unvorstellbare Gräueltaten dort, jedes zivile Leben unmöglich machten, mit dem Versprechen in die BRD und nach Europa gelockt, hier ein behütetes Leben in Wohlstand und Glück führen zu können.

Das es zum größten Teil junge Männer sind die, im Zug der Flüchtigen, hier willkommen geheißen werden sollen, ist leider keine böse Propaganda, von all jenen, die in diesem Land sofort zu Nazis oder Pack erklärt werden, wenn sie auf diese und andere Gefahren aufmerksam machen.

Sie werden sich davon schon selbst überzeugt haben, wenn Sie beobachten, was sich in den vergangenen Monaten, zunehmend in Ihrem Heimatort auf den Straßen herum treibt.

Schon jetzt steigen die Zahlen der verschwiegenen Vergewaltigungen, Raubmorde und Einbrüche in ungeahnte Höhen.

Die staatlichen Instanzen, die das deutsche Volk schützen sollen, werden diesem Wahnsinn schon jetzt nicht mehr Herr!

Was denken Sie, wird erst im Frühling alles passieren?

Der Frühling, den die Mutter Natur unter anderem damit zur Zeit des aufblühenden Lebens erklärt, daß sie den Lebewesen den Willen zur Fortpflanzung, uns allen bekannt als „Frühlingsgefühle“, mit auf den Weg gegeben hat.

Was werden hunderttausende, schwarze Männer, mitten in unseren Städten und Dörfern dann wohl tun?

Wer sollte diese dann aufhalten?

Dem deutschen Volk muss jetzt endlich bewußt werden, daß es schon zu lange zu Kreuze kriecht!

Das es sich schon zu lange dazu mißbrauchen läßt, sich selbst anzuklagen und in ewigem Schuldkult zu verharren, bis es sich  schließlich ganz, in eine tote Masse von Körpern verwandelt hat, die Willen und Rückradlos, den Wunsch des auserwählten Volkes erfüllt.

Um sich also endlich selber zu befreien ist es unabdingbar, zu erkennen, was uns all die Jahrzehnte zu diesem Verhalten zwingt und unaufhörlich weiter zwingen will.

Es ist der Glaube an die größte Lüge, die einem Volk je untergejubelt wurde.

Der Glaube daran, das sich unsere deutschen Vorfahren auch nur im entferntesten den Wahnsinn ausgedacht und praktiziert haben sollen, Millionen von Menschen systematisch zu töten, ist die immer währende jüdische Giftspritze, im deutschen Volk!

Dieser Irrglaube zwingt so viele von uns in die Alkohol und Drogensucht, macht uns geistig krank und sorgt für menschenverachtende Ausfallerscheinungen in deutschen Familien.

Jetzt wachen Sie endlich auf und machen sich frei!

Frei von dieser Lüge über unsere Väter und Großväter!

Frei von den verlogenen Geschichtsfälschungen und dem kriechen vor Ihren Verkündern!

Das Böse in der Welt hat Angst vor der Wahrheit und wird nur durch sie zu Fall gebracht!

Helfen Sie mit, die Fackel der Wahrheit durch die deutschen Lande zu tragen, ihren Schein zu verbreiten und unserem Volk wieder den Mut zu injizieren, den es braucht um sich und Europa zu befreien!

Mein offener Brief und die beiliegenden Videos sollen Ihnen Ansporn sein, selbst aktiv zu werden. Weiterlesen „Das Ende der Lüge“

Es reicht jetzt mit Volksbetrug und Volksvernichtung !

VolkEs ist festzustellen, dass bei politischen Vertretern, wie auch der Lügenpresse, der fremdbestimmt als Besatzungskontrukt geschaffenen BRD (ohne Verfassung und noch dazu selbst ohne eigene Staatsangehörigkeit) in deren Bemühen, die durchaus heterogene Reichsbürgerbewegung zu diffamieren und zu diskreditieren, eine sowohl argumentative als offensichtlich auch fundamentale geistige Hilflosigkeit in dramatischer Weise deutlich wird. Eine wirkliche inhaltliche Auseinandersetzung mit den grundsätzlichen Positionen der Reichsbürgerbewegung findet nicht statt, es wird stattdessen, wie üblich im “Kampf gegen Rechts”, auf dümmlichste Weise polemisiert und verleumdet… 

Dies, weil man deutlich keine Argumente und auch gar keine auch nur ansatzweise Sachkenntnis hat, um einer Volksaufklärung in offener Diskussion entgegenzutreten, welche dem DEUTSCHEN VOLK jetzt etwas an die Hand zu geben bemüht ist, um aufzustehen gegen einen ungeniert antideutschen und unterdessen auch die Identität des DEUTSCHEN VOLKES durch eine invasive Überfremdungspolitik zu vernichten trachtenden Volksverrat und Volksbetrug. Damit das DEUTSCHE VOLK – der Souverän(!) – nun unter Berufung und mit dem als Souverän selbstbestimmten freien Willensbekenntnis zu seinem rechtmäßigen Staat, dem Deutschen Reich, aufsteht mit einem gewaltigen NEIN! zur BRD; wie die Mitteldeutschen 1989 aufgestanden sind mit einem gewaltigen NEIN! zur DDR.

Und genau das ist das unantastbare Recht des eben deshalb Souveräns – des Deutschen Volkes: in freier Selbstbestimmung und Willensbekundung NEIN! zu sagen zu einem System, das es nicht mehr will. Zumal wenn im Volk der Eindruck entsteht und die Überzeugung wächst, daß dieses System das Volk abschaffen, durch fremdvölkische Zudringlinge austauschen will und die nationalstaatliche Souveränität des DEUTSCHEN VOLKES von gewissenlosen Handlangern fremder, antideutscher Interessen im Zuge der Errichtung einer orwellschen “Neuen Weltordnung” an überstaatliche Gangstermächte veräußert wird.

Es brodelt im Deutschen Volk und die Wut in ihm wird täglich größer. Zeit für die Volksaufklärung um das Deutsche Reich und darüber, daß die von den Todfeinden Deutschlands als Besatzungskonstrukt geschaffene und bis heute weder mit einer sich vom Deutschen Volk in freier Selbstbestimmung gegebenen Verfassung noch mit einer Staatsangehörigkeit der “Bundesrepublik Deutschland” versehene BRD keinen Deutschen zur Loyalität und Gefolgschaft ihr gegenüber verpflichten kann, wenn der das nicht will, wenn er aus innerster Überzeugung als freier Mensch und Volksdeutscher NEIN! sagt zur BRD und sich allein bekennt zum DEUTSCHEN REICH als souveränem Nationalstaat des DEUTSCHEN VOLKES und niemandes sonst!

Das wäre ja noch schöner, wenn der Souverän – das Volk, und zwar das DEUTSCHE VOLK – nicht das unbedingte Recht hätte, eine Politik und ein System, die es nicht mehr will, aus seiner selbstherrlichen Machtbefugnis als Souverän abzulösen und zum Teufel zu jagen. Gerade dann, wenn diese Politik und dieses System das Volk mittels eines von immer mehr im Volke so empfundenen regelrechten Überfremdungskrieges offensichtlich als solches abschaffen wollen, es auflösen wollen in einer “multikulturellen Bevölkerung” mehrheitlich volksfremder, ins Land der Deutschen Eingefluteter. Wobei doch auch das Grundgesetz für(!) die BRD ausdrücklich und einzig und allein für das DEUTSCHE VOLK geschaffen ist und Politiker der BRD den Amtseid expressis verbis dem Wohl des DEUTSCHEN VOLKES leisten, nicht dem aller aus aller Welt Dahergelaufenen, die sich im Land des DEUTSCHEN VOLKES von diesem ungebeten und unerwünscht einnisten.

Ja, wo man auch hinschaut im Grundgesetz: Immer geht es dort ums DEUTSCHE VOLK! Das DEUTSCHE VOLK ist der Souverän des Grundgesetzes, keine “Bevölkerung” oder gar eine “multikulturelle Gesellschaft”. Das DEUTSCHE VOLK soll sich dereinst, nach der Wiedervereinigung GESAMTDEUTSCHLANDS (nicht lediglich West- und Mitteldeutschlands), in freier Selbstbestimmung eine VERFASSUNG geben und damit das Besatzungsstatut Grundgesetz ablösen sowie seinen rechtmäßigen Staat, das Deutsche Reich, wieder handlungsfähig machen und damit das scheinstaatliche besatzungsrechtliche Provisorium der BRD gemäß dem konstituierenden Auftrag des Grundgesetzes zur staatlichen Wiederherstellung GESAMTDEUTSCHLANDS = des Deutschen Reiches abwickeln; das DEUTSCHE VOLK soll das tun, keine “Bevölkerung” oder gar eine “multikulturelle Gesellschaft”. Von einer “Bevölkerung” oder gar einer “multikulturellen Gesellschaft” als Souverän ist im Grundgesetz keine Rede. Im Gegenteil: Die nun in der Art eines von immer mehr Deutschen so empfundenen invasiven Überfremdungskrieges betriebene Umformung eines Deutschlands des DEUTSCHEN VOLKES in eine fremdvölkisch durchsetzte “multikulturelle Gesellschaft”, eine multiethnische “Bevölkerung” ist insbesondere auch ein Verbrechen gegen den Geist und Auftrag des eben ganz ausdrücklich für das DEUTSCHE VOLK geschaffenen Grundgesetzes für die BRD.

Wenn das DEUTSCHE VOLK also der Souverän ist, dann hat dieser auch das absolute Recht, NEIN! zu sagen zur invasiven Massenüberfremdung und zur Vernichtung des Deutschen Volkes durch dessen Auflösung in einer “multikulturellen” Mischbevölkerung – und die Überfremdungspolitiker zum Teufel zu jagen. Denn selbst das Grundgesetz für die BRD ist ganz entschieden für das DEUTSCHE VOLK geschaffen, für niemand sonst!

Was jetzt, das DEUTSCHE VOLK ungefragt lassend geschieht, diese invasive Massenüberfremdung zur bedingungslosen Zersetzung und Zerstörung des DEUTSCHEN VOLKES zugunsten einer multiethnischen Gesellschaft, kann durchaus als eine Sonderform des Genozids gesehen werden und es begründet unbedingt das Widerstandsrecht des DEUTSCHEN VOLKES – des Herrens von Deutschland! – gegen eine Politik zu seiner Vernichtung als identitäres DEUTSCHES VOLK.

Ja, es ist paradox und sehr bezeichnend, wenn Volksverrats- und Volksabschaffungs-Politiker ihren Amtseid zwar ausdrücklich und offensichtlich meineidlich aufs Wohl des DEUTSCHEN VOLKES leisten, aber das Deutsche Volk dann bei ihnen überhaupt nicht mehr vorkommt, wenn sie stattdessen stets nur noch von einer “Bevölkerung” oder gleich von einer noch indifferenteren “Gesellschaft” reden. Aber das Wort “Volk” oder gar “Deutsches Volk” – für das allein doch das Grundgesetz und damit die BRD geschaffen sind -, das kommt im Sprachgebrauch der Volksverräter wie übrigens auch der Lügenpresse nicht mehr vor.

Der durch eine massenweise Überfremdungsinvasion zu bewerkstelligenden Abschaffung des DEUTSCHEN VOLKES geht also die Abschaffung des Volksbegriffes im Sprachgebrauch voraus und damit einher.

Wann hat man in einer Weihnachts- oder Neujahrsansprache selbst von hochrangigsten und deshalb ganz besonders dem DEUTSCHEN VOLK und seinem Erhalt verpflichteten BRD-Politikern zuletzt die Worte “Volk” oder gar “Deutsches Volk” gehört? Dort wird doch nur noch von “Bevölkerung” und “Gesellschaft” schwadroniert. Wer sich derat vom DEUTSCHEN VOLK distanziert, als wäre dieses etwas Unanständiges, ein Tabu und so schnell wie möglich Abzuschaffendes, dem soll das DEUTSCHE VOLK so schnell wie möglich den Laufpaß geben!

Schaffen wir die Volksvernichter ab, bevor sie uns, das DEUTSCHE VOLK, abschaffen!

Verweigern wir als Volksdeutsche mit dem unbedingten Recht durch freien Willen und Entschluß selbstbestimmter Menschen der BRD mit ihrer Überfremdungs- und Volkszersetzungspolitik jetzt entschlossen die Loyalität, den Gehorsam und die Gefolgschaft! Eines ist dabei ganz entscheidend: Die BRD ohne Verfassung und ohne eigene Staatsangehörigkeit hat kein Recht, Deutsche, die sich von ihr mit Abscheu und Grausen abwenden und ihr die Gefolgschaft und Loyalität absprechen gegen deren Willen als vermeintlich ihre Staatsangehörigen einzuvernehmen und sie gewaltsam zur Gefolgschaft und Loyalität zu verpflichten. Die Zeiten der Leibeigenschaft sind vorbei – das läuft nicht! Schon gar nicht bei einem unter der Fremdherrschaft der Kriegsgegner und Todfeinde des Deutschen Reiches und Volkes als Besatzungskonstrukt begründeten BRD (einer “Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft”- OMF, wie Carlo Schmid es trefflich nannte). Wobei mit jenen auch heute noch die Fremdbestimmung über die BRD Ausübenden noch immer kein Friedensvertrag besteht und von diesen zudem die Feindstaatenklauseln gegen Deutschland und das Deutsche Volk aufrechterhalten werden.

Daß diese Feindstaatenklauseln “obsolet” seien, ist eine billige Augenwischerei für die dümmsten der Dummen. Denn “obsolet” bedeutet nur, daß diese Feindstaatenklauseln derzeit keine offene Anwendung finden, es bedeutet nicht, daß sie nicht jederzeit und sofort zur Anwendung kommen könnten, wenn immer die Siegermächte des eben noch immer nicht friedensvertraglich beendeten 2. Weltkriegs das wollen. Darauf kommt es an, das ist entscheidend!

Was also soll das vernebelnde Geschwafel von wegen “obsolet”? Wenn man denn wirklich wollte, so hätte man doch alle Zeit der Welt gehabt, die Feindstaatenklauseln längst zu streichen – daß man aber genau das nicht tat und nicht tut, dies zeigt deutlich, daß die Feindstaatenklauseln eben nicht gestrichen, sondern ganz bewußt aufrechterhalten werden sollen.

Und wenn die BRD mit der UNO, der NATO, der EU Bündnissen solcher Staaten beitritt, die gegen Deutschland und das Deutsche Volk noch immer die eben nicht gestrichenen Feindstaatenklauseln aufrechterhalten und sich mit diesen bei noch immer ausstehendem Friedensvertrag de jure im Kriegszustand befinden – dann begeht sie allerübelsten Hochverrat und muß demzufolge als Bündnispartner der Kriegsfeinde Deutschlands selber als Kriegsfeind Deutschlands und des Deutschen Volkes betrachtet werden. Besonders deutlich wird das bei den Auslandseinsätzen der Bundeswehr. Hier ist diese militärischer Verbündeter jener, welche aber doch gegen Deutschland und das Deutsche Volk noch immer die nicht gestrichenen Feindstaatenklauseln aufrechterhalten! Perverser geht´s nicht mehr!

Jeder für solche Militäreinsätze politisch Verantwortliche, jeder Befehlsgeber in diesem Zusammenhang, der sich nicht entschieden dagegen verwehrt, daß deutsche Soldaten für fremde Weltherrschaftsinteressen einer “Neuen Weltordnung” ausgerechnet als Verbündete derjenigen in Kriege ziehen, welche gegen Deutschland und das Deutsche Volk doch noch immer die Feindstaatenklauseln aufrechterhalten, der nicht darauf drängt, daß dann wenigstens erst einmal endlich diese Feindstaatenklauseln gestrichen werden – das ist ein Verbrecher der allerschlimmsten Sorte und gehört nach Kriegsrecht abgeurteilt. Denn man kann nicht gleichzeitig militärischer Verbündeter, und per aufrechterhaltener Feindstaatenklauseln erklärter Feind ein und derselben Staaten sein!

So ungeheuerlich sieht das also aus mit der BRD: Keine Verfassung! Keine eigene Staatsangehörigkeit! Keine Souveränität – was sich gar nicht deutlicher ausdrücken könnte als darin, daß die Bundeswehr kriegsverbrecherische Söldnerdienste leisten muß an der Seite derer, die gegen Deutschland und das Deutsche Volk noch immer die Feindstaatenklauseln aufrechterhalten und mit denen wir immer noch keinen Friedensvertrag haben! (Und unter den gegebenen Bedingungen übrigens auch gar nicht anstreben sollten. Einen Friedensvertrag können und sollen keine Vasallen der Siegermächte, sondern ein freies, selbstbestimmtes Deutsches Reich abschließen. Wobei ein Friedensvertrag bei gleichzeitig nicht gestrichenen Feindstaatenklauseln sowieso nicht geht.) Und jetzt wird von der BRD-Politik auch noch mit ganzem Nachdruck eine invasive Volksabschaffungs-Massenüberfremdungsoffensive durchgeführt und werden dabei aber auch alle nationalen und internationalen rechtlichen Vereinbarungen zur Asylpolitik kriminell und zynisch ignoriert – weil es eben ganz offensichtlich in allererster Linie darum geht, das DEUTSCHE VOLK so schnell wie möglich zugunsten einer multiethnischen “Bevölkerung” abzuschaffen. Deutschland abzuschaffen.

Wenn Merkel also sagt: “Wir schaffen das!”, dann meint sie damit: “Wir schaffen das DEUTSCHE VOLK ab – wir schaffen Deutschland ab!”

Deshalb, Deutsche – Sagt Euch los von der BRD! Und beruft Euch dabei darauf: Kein Regime der Welt hat das Recht, Menschen gegen deren Willen gewaltsam als vermeintlich seine Staatsangehörigen einzuvernehmen und zu beschlagnahmen – und erst recht nicht eine BRD ohne Verfassung und ohne eigene Staatsangehörigkeit!

Es geht alles mit einem gewaltlosen Kampf des zivilen Ungehorsams. Macht dabei geltend, daß ihr ausdrücklich KEINE Staatsangehörigen der BRD seid und niemals sein wollt. Man darf Euch nicht zu einer Staatsangehörigkeit zwingen, die ihr nicht haben wollt. Die BRD verfügt wie gesagt nicht einmal über eine eigene Staatsangehörigkeit “Bundesrepublik Deutschland”. Nicht von ungefähr blödeln die BRD-Behörden bei der Angabe der Staatsangehörigkeit mit einem hierzu unsinnigen Eigenschaftswort “deutsch” herum, statt eben einfach den konkreten Namen des Staates zu nennen, der die Staatsangehörigkeit bildet. Denn es muß einen KONKRETEN STAAT mit einem KONKRETEN NAMEN geben, kein Eigenschaftswort, auf den sich die Staatsangehörigkeit bezieht! Einen Staat des Namens “Deutsch” gibt es nicht; auch keinen Staat des Namens “Deutschland”, was eine geographische, aber keine Staatsbezeichnung ist.

Selbstverständlich ist bei “Staatsangehörigkeit” die korrekte Bezeichnung des konkreten Staates anzugeben, welcher diese bildet. Für die USA ist das: “United Staates of America”, nicht “American”; für Großbritannien ist das: “United Kingdom”, nicht “British”. Für die BRD wäre es, hätte sie eine eigene Staatsangehörigkeit: “Bundesrepublik Deutschland”, nicht “deutsch”.

Sogar die DDR hatte das gekonnt, die im Gegensatz zur BRD aber auch über eine eigene Staatsangehörigkeit und über die zur Bestimmung einer solchen notwendige Verfassung verfügte (eine eigene Staatsangehörigkeit läßt sich mit einem fremdbestimmt als Besatzungsstatut für einen Teil Deutschland für eine Übergangszeit gegebenen “Grundgesetz” nicht machen). In der DDR hieß es amtlich: “Nationalität: Deutsch”; “Staatsangehörigkeit: Deutsche Demokratische Republik”.

“Deutsch” oder “deutscher Staatsangehöriger”, das sind also keine korrekten Angaben einer konkreten Staatsangehörigkeit, sondern allenfalls vage Umschreibungen einer Staatsangehörigkeit. Und zwar in Dokumenten der BRD bewußt mißverständliche und irreführende Umschreibungen einer Staatsangehörigkeit. Denn auf diese Weise soll, und das ist genau so beabsichtigt, der aber unzutreffende Eindruck erweckt werden, es handle sich um die Staatsangehörigkeit der Bundesrepublik Deutschland. Dem ist aber nicht so. Es gibt nun einmal keine eigene Staatsangehörigkeit der als Besatzungskonstrukt mit einem ihr fremdbestimmt gegebenen und bis heute nicht durch eine sich vom Deutschen Volk in freier Selbstbestimmung gegebenen Verfassung ersetzten “Grundgesetz” geschaffenen BRD! Die deutsche Staatsangehörigkeit lautet korrekt mit dem konkreten Namen des sie staats- und völkerrechtlich bildenden Staates benannt: DEUTSCHES REICH!

Laßt es Euch nicht mehr gefallen, mit dem billigen Trick von schwammigen und vor allem bewußt irreführenden Umschreibungen wie “deutsch” oder “deutscher Staatsangehöriger” als vermeintliche Staatsangehörige der BRD für ein fremdbestimmtes und unterdessen offen antideutsches Besatzungskonstrukt einvernommen und in Eurer Selbstbestimmung vergewaltigt zu werden. Besteht auf Eurem Recht, daß Eure Staatsangehörigkeit korrekt mit dem KONKRETEN NAMEN des Staates bezeichnet wird, der diese Staatsangehörigkeit bildet, nicht mit vagen, auf Täuschung ausgelegten Umschreibungen. Ansonsten werft dem System der Fremdherrschaft, das nicht unser Deutschland ist, den BRD-“Personalausweis” vor die Füße. Wer kein Staatsangehöriger der BRD ist, der hat auch keine Pflicht zu einem “Personalausweis” der BRD (auch das noch: “Personal” der BRD…), zumal wenn sich diese weigert, die Staatsangehörigkeit korrekt mit dem konkreten Namen des sie bildenden Staates anzugeben: DEUTSCHES REICH!

Also: Die BRD ohne eigene Staatsangehörigkeit hat kein Recht, bekennende Staatsangehörige des Deutschen Reiches, die selbstbestimmt und aus freiem Willensentschluß mit der BRD nichts gemein haben und nicht haben wollen, durch bewußt irreführende Umschreibungen wie “deutsch” oder “deutscher Staatsangehöriger” für sich zu beschlagnahmen, mit welchen in BRD-Papieren oder amtlichen Schreiben der falsche Eindruck entstehen soll, es handle sich um eine Staatsangehörigkeit der Bundesrepublik Deutschland und beim Betreffenden mithin um einen Staatsangehörigen der BRD!

Und selbst wenn sich die BRD eine eigene Staatsangehörigkeit schaffen sollte – was aber mit dem als Besatzungsstatut geschaffenen Grundgesetz nicht geht, sondern einer echten Verfassung bedarf -, auch dann könnte sie keinen Deutschen gegen seinen Willen zwingen, diese Staatsangehörigkeit der BRD anzunehmen!

Was wollen sie denn machen, die Volksverräter und Volksvernichter, die Deutsche, welche das bleiben wollen, als “Pack” beschimpfen, was wollen sie machen, wenn das DEUTSCHE VOLK jetzt auf die Straße geht zu Hunderttausenden und Millionen und dem wirklichen Pack in unmissverständlicher Deutlichkeit zu erkennen gibt:

WIR WOLLEN EUCH NICHT MEHR!?

Darauf kommt es jetzt an, dieses Bewußtsein ins DEUTSCHE VOLK zu bringen, es im DEUTSCHEN VOLK zu wecken, auf die Straße zu gehen mit dem Bekenntnis: “WIR SIND NICHT BRD – WIR SIND DEUTSCHES REICH!”, und nicht einfach mit dem Rufe “Wir sind das Volk!” sondern ab jetzt mit dem Ruf: “WIR SIND DAS DEUTSCHE VOLK!”

Denn nicht irgendein Volk sind wir, nein: WIR SIND DAS DEUTSCHE VOLK! Deutsch durch Blut und Abstammung und gemeinsame Geschichte auf deutschem Boden von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt, bis tief hinunter in die Ahnenwelt und hinauf zum göttlichen Geist – denn “Völker sind Gedanken Gottes”.

Und dieses Deutschland, das ist UNSER LAND – das Land des DEUTSCHEN VOLKES! Das geben wir nicht preis!

WIR schaffen das!

Linkverweise:

Puh. Das mal so ausführlich zu lesen (über Herrn Ittner) ist schon schwerer Tobak – Gleichgültig, was Politik, Justiz und Wirtschaft um jeden Preis verschweigen möchten – Meinungsverfolgung in der BRD und Menschenrechtsbrüche sind an der Tagesordnung – ein Beispiel lesen Sie im folgenden Artikel…  hier weiter

Spinnennetz der Macht – ist eine explosive Mischung aus bislang unbekannten Fällen kriminellen und unethischen Handelns der sogenannten deutschen Elite. Neben hochkarätigen Namen aus Politik und Wirtschaft bietet es eine messerscharfe gesellschaftliche Analyse die jeden aufgewachten Bürger interessieren muss…  hier weiter

Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

„Das wird die Zukunft Eurer Kinder werden” …. das war die Reaktion eines Vaters, als er erfuhr was seiner Tochter geschah…Die junge Frau hatte in Stuttgart mit Freunden in einem Club Silvester gefeiert… hier weiter

ACHTUNG : Die Enteignung des Volkes ist in vollem Gange – Das Thema – Abschaffung des Bargeldes ist die vermutlich letzte Hürde, die dieses Jahr auch in Deutschland umgesetzt werden wird… hier weiter

DEUTSCHES VOLK in Deutschland, in Österreich, in der Schweiz und in aller Welt, WACHE ENDLICH AUF !” Menschen, die noch ein Gewissen haben und dieses “Spinnennetz” durchschauen, die Wahrheit anprangern, sei es in -Wort und Schrift- werden von unserem demokratischen System, dermaßen in die Mangel genommen, dass man zwangsläufig an die Hexenverfolgung im Mittelalter zurück-erinnert wird. Beispiel: Der 77-jährige Horst Mahler. Er verbüßt, in der JVA Brandenburg an der Havel, eine mehrjährige Haftstrafe wegen “angeblicher” Volksverhetzung. hier weiter

Ein Volk steht auf – Rassinier-Fan, der Schreiber des letzten Artikels wirft die Frage auf, was wir tun können, um nicht weiter „auf das iPhone starrend“ auf den Abgrund zuzugehen. Ich sehe da durchaus Möglichkeiten und habe damit auch schon angefangen. Der Schlüssel liegt für mich im Aufwachen, und zwar des ganzen Volkes. Wie das geht, will ich im Folgenden kurz schildern. hier weiter

Maria Lourdes: Wenn wir wieder zur Gemeinschaft zurückfinden, wenn wir erkennen wie die Aufteilung der Menschheit in kriegfführende Gruppen bis hin zu Einzelwesen das Menschliche in uns zerstört (womit wir uns unter die Stufe von Tieren begeben haben), dann überleben wir und nur dann zu Recht… hier weiter

Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

Weltkrieg.cc – Weder die Französische Revolution, der Erste und Zweite Weltkrieg noch der Kalte Krieg und der Untergang des Sowjetimperiums waren Unfälle der Geschichte. Es war alles genau so geplant! Geheime Mächte im Hintergrund lenken die Geschicke der Menschheit. Die großen Ereignisse der Geschichte folgen seit über 300 Jahren einem geheimen Plan – einem Master-Plan zur Erringung der Weltherrschaft. hier weiter

Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

Macht und Missbrauch –  Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Geändert hat sich bis heute nichts, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden… hier weiter

Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

Nur wer loslassen kann, hat beide Hände frei für einen Neuanfang! Seien Sie ehrlich, liebe Leser – Auch Sie haben den Ratschlag im Laufe Ihres Lebens schon hören dürfen: “Lass endlich los!” oder “Du musst endlich loslassen!”… hier weiter

Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter >>>

Ein großes Geheimnis wird enthüllt. Sie suchen nach der einen Erkenntnis, die nicht nur ihre intellektuelle Neugier befriedigt, sondern ihnen Anleitung gibt, ihr Leben glücklicher und erfüllter zu gestalten? dann hier weiter >>>

Licht des deutschen Volkes – appelliert an alle Deutschen sich nicht mehr länger als die Verlierer eines Krieges zu sehen und soviel Selbstwert zu entwickeln um aus diesem Schatten heraustreten zu können. Licht des deutschen Volkes, beschreibt die vielseitigen Möglichkeiten der geschickten Manipulationen, denen wir Deutsche unterliegen. hier weiter

Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

Die zehn Gebote Satans Die sogenannten Menschenrechte sind der komplette Gegenentwurf zu Gottes Zehn Geboten. Hervorgegangen aus den geheimen Versammlungen der Logen – der Synagoge Satans’! – konnten sie ihren diabolischen Charakter noch nie verleugnen. hier weiter

666 — Die Zahl des Tieres. Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. Versteckt lauert sie hinter dem sogenannten EAN-Code, dessen Streifen längst fast sämtliche Konsumartikel schmücken. Mit wachsender Dreistigkeit bringt man sie nun auch offen ins Spiel:  hier weiter

Ein deutscher Banker packt aus… Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es sein kann sich ein nachhaltiges Einkommen aufzubauen, was über 1.500 Euro im Monat hinausgeht. In einer Welt voller Informationen kann man oft schlecht sagen, was jetzt wichtig oder unbrauchbar ist. hier weiter

Nur wer sich vorbereitet hat eine Chance! Wusstest Sie, dass es 3 unverkennbare Anzeichen für eine Globale Krise gibt (Eine Krise, die zwischen 150 Tagen und 2 Jahren anhält). Diese 3 klaren Anzeichen sind bereits in 16 von 28 EU Staaten aufgetreten und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auf das restliche Europa ausweiten. hier weiter

Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

Vermeiden Sie Hunger in der Krise! Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Wie lange reichen Ihre Vorräte? >>> zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie

Orginal und Kommentare:

http://lupocattivoblog.com/2016/01/06/es-reicht-jetzt-mit-volksbetrug-und-volksvernichtung/

Volksverhetzung – BRD – § 130 StGB wird verschärft

10441199_813451055417087_7420850693401653057_nErneut soll der Volksverhetzungsparagraph verschärft werden. Dazu hat die Bundesregierung jetzt einen Gesetzesentwurf vorgelegt (Bundes-Drucksache 17/3124).

Machte sich bisher nur strafbar, wer gegen „Teile der Bevölkerung“ zu Haß und Willkürakten aufruft bzw. sie verleumdet, beschimpft oder böswillig verächtlich macht, so gilt diese künftig auch für „einen Einzelnen zu einer vorbezeichneten Gruppe“ Um diese Formulierung sollen die Absätze 1 und 2 erweitert werden. Das schwarz-gelbe Kabinett setzt damit einen EU-Rahmenbeschluß sowie ein Abkommen des Europarates in nationales Recht um. Der Bundesrat erhebt keine Einwände. „Die Volksverhetzung ist schon jetzt mit Meinungsfreiheit kaum noch in Einklang zu kriegen“, urteilt Rechtsanwalt Udo Vetter im Juristenforum Lawblog. „Nun soll die Strafvorschrift also auch noch für das Alltagsgeschäft tauglich gemacht werden.“

Konkret:

Beleidigung oder Bedrohung eines Einzelnen sind bisher schon strafbar, der Strafrahmen geht bis zu einem Jahr Haft. Als „Volksverhetzung“ gewertet, drohen künftig bis zu fünf Jahre Freiheitsstrafe für eine solche nur aus Worten bestehende „Tat“.

Ich/Wir von der JOH-NRW.NET werden Beleidigungen und Bedrohungen (auch im Internet) mit dem Wissen der BRD ausgesetzt, ohne das sich überhaupt ein BRD-Staatsanwalt gegen dieses offenkundige Unrecht einsetzt.

Herr Horst Mahler, z. B. wurde für seine persönliche Meinung mit 12 Jahren Haft in der BRD bedacht.

In der BRD gibt es für Bürger des Staates Deutschland/Deutsches Reich weder Meinungsfreiheit noch gibt es Menschenrechte für diesen „Teil der Bevölkerung“ die Anwendung finden könnte.

Hier ein paar Beispiele von echter/wahrhaftiger Volksverhetzung;

1.) In den Schulbüchern unsere Kinder steht bis heute geschrieben, dass das Deutsche Reich nicht mehr existiert, obwohl sich z. B. der § 185 BBG a. F. auf die Grenzen von 1937 bezieht.

2.) Die BRD, Personalausweise an Bürger des Staates Deutschland (RuStAG von 1913) ausgibt, in dem die Staatsangehörigkeit mit „Deutsch“ angegeben wird.

3.) Die BRD verstößt seit 1956 gegen das Wahlrecht und somit unter Vorsatz zum Nachteil Bürger des Staates Deutschland.

4.) Die Bundesregierung stellt wider der Wahrheit die Behauptung auf, dass Berlin Hauptstadt der BRD wäre, obwohl Berlin nach Offenkundigkeit bis heute kein Land der BRD ist.

5.) Die BRD selbst stellt sich wider der Wahrheit als souveräner Staat da.

6.) Die BRD stellt wider der Wahrheit die Behauptung auf, dass es sich bei dem Grundgesetz für die Bundesrepublik, um die Verfassung des gesamten deutschen Volkes handeln würde.

7.) Die BRD stellt wider der Wahrheit die Behauptung auf, dass es sich bei den Gerichten in der Bundesrepublik, um staatliche Gerichte handeln würde.

8.) Die BRD stellt wider der Wahrheit die Behauptung auf, dass an den Gerichten gesetzliche Richter tätig wären, die nach deutschem Recht zugelassen wären.

9.) Die BRD stellt wider der Wahrheit die Behauptung auf, dass Bürger des Staates Deutschland sich von BRD-Gerichten zu verantworten hätten und die Beschlüsse/Urteile Rechtskraft und somit Gültigkeit erlangen könnten.

WARUM ermittelt hier bei dieser offenkundigen Volksverhetzung zum Nachteil der Bürger des Staates Deutschland/Deutsches Reich kein BRD-Staatsanwalt? Vielleicht aus dem Grund, weil der BRD-Staatsanwalt nur einen BRD-Dienstausweis in der Tasche trägt und dieser Dienstausweis lediglich die Abhängigkeit zum tatsächlichen „Arbeitgeber“, also der BRD-GmbH beweißt?

Damit ist auch die Unabhängigkeit und die Gewaltenteilung der BRD-Justiz als ganz große Lüge belegt/entlarvt worden.

Die OMF-BRD-GmbH existiert/lebt von der Lüge und nur aus diesem Grund wird die Wahrheit als „Volksverhetzung“ vor nicht staatlichen BRD-Gerichten geahndet/verfolgt.

Zitat Anfang:

StGB § 130 Volksverhetzung

(1) 1Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,

1. zum Haß gegen Teile der Bevölkerung aufstachelt oder zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordert oder

2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, daß er Teile der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

(2) 1Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1. Schriften (§ 11 Abs. 3), die zum Haß gegen Teile der Bevölkerung oder gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihr Volkstum bestimmte Gruppe aufstacheln, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordern oder die Menschenwürde anderer dadurch angreifen, daß Teile der Bevölkerung oder eine vorbezeichnete Gruppe beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden,

a) verbreitet,

b) öffentlich ausstellt, anschlägt, vorführt oder sonst zugänglich macht,

c) einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überläßt oder zugänglich macht oder

d) herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, ankündigt, anpreist, einzuführen oder

auszuführen unternimmt, um sie oder aus ihnen gewonnene Stücke im Sinne der Buchstaben

a bis c zu verwenden oder einem anderen eine solche Verwendung zu ermöglichen, oder

2. eine Darbietung des in Nummer 1 bezeichneten Inhalts durch Rundfunk, Medien- oder Teledienste verbreitet.

(3) 1Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine unter der Herr-schaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 6 Abs. 1 des Völkerstrafgesetzbuches bezeichneten Art in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigt, leugnet oder verharmlost.

(4) 1Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer öffentlich oder in einer Versammlung den öffentlichen Frieden in einer die Würde der Opfer verletzenden Weise da durch stört, dass er die nationalsozialistische Gewalt- und Willkürherrschaft billigt, verherrlicht oder rechtfertigt.

(5) 1Absatz 2 gilt auch für Schriften (§ 11Abs. 3) des in den Absätzen 3 und 4 bezeichneten Inhalts.

(6) 1In den Fällen des Absatzes 2, auch in Verbindung mit Absatz 5, und in den Fällen der Absätze 3 und 4 gilt § 86 Abs. 3 entsprechend.

http://dejure.org/gesetze/StGB/130.html

Fazit :

Ich/wir werden in der BRD politisch verfolgt, und kriminalisiert , weil ich/wir die tatsächliche Wahrheit um den Staat Deutschland/Deutsches Reich ungeschminkt zum Vortrag bringen.

Jetzt erst recht : FUCK THE EU !!!!

http://fucktheeublog.wordpress.com/2016/01/02/volksverhetzung-brd-%C2%A7-130-stgb-wird-verschaerft/

Neue Berechnungen: Der Bevölkerungsaustausch geht viel schneller vonstatten

Neue Berechnungen: Der Bevölkerungsaustausch geht viel schneller vonstattenBerlin. Der sogenannte „demographische Wandel“ – also die ethnische Veränderung der bundesdeutschen Bevölkerungssubstanz – geht rascher und dramatischer vonstatten, als viele Deutsche glauben. Das geht aus einem Beitrag von Adorján F. Kovács im „Debattenmagazin“ „The European“ hervor.

Demnach werden die ethnischen Deutschen zwischen 20 und 35 Jahren in Deutschland viel schneller schneller in der Minderheit sein als bisher vermutet. Das könnte bereits ab 2020 der Fall sein. Autor Kovács prognostiziert dies anhand von Zahlen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und anderen Statistiken.

Nach Zahlen aus dem BAMF handelt es sich bei den nach Deutschland strömenden „Flüchtlingen“ fast ausschließlich um Menschen im Alter zwischen 20 und 35 Jahren bzw. noch jüngeren. Demgegenüber geht das Statistische Bundesamt in dieser Altersgruppe von nur noch knapp 15 Millionen Menschen in Deutschland aus – ein Befund, der sich anhand der Alterspyramide ergibt. Einen „Migrationshintergrund“ besitzen in dieser Altersgruppe aktuell rund 3,5 Millionen Menschen.

Bei den Migranten handelt es sich zu etwa 80 Prozent um männliche Personen im Alter zwischen 17 und 35 Jahren, die zum großen Teil aus Großfamilien stammen. Wie viele von ihnen bleiben werden oder dürfen, ist unklar. Bei unveränderter Rechtslage sind jedoch Familiennachzüge zu erwarten. Die Schätzungen liegen hierzu zwischen drei und acht Personen. Moderat geschätzt, würde dies bedeuten: bliebe nur die Hälfte der drei bis vier Millionen Migranten in Deutschland und kämen „nur“ drei Personen pro anerkanntem Asylantragsteller nach, würden bis zum Jahr 2020 rund acht Millionen Menschen zu den 15 Millionen der genannten Altersgruppe hinzukommen.

migranten-europaRechnet man diese zu den bereits in Deutschland lebenden Ausländern hinzu, würden bereits in fünf Jahren rund 11,5 Millionen Menschen einen „Migrationshintergrund“ besitzen, in einer Altersgruppe, die dann 23 Millionen Personen umfaßt. Das wäre die Hälfte aller in der Bundesrepublik lebenden Menschen zwischen 20 und 35 Jahren. Noch nicht berücksichtigt ist in diesem Rechenmodell die höhere Geburtenrate bei Zuwanderern. (mü)

Original und Kommentare unter:

Unvorstellbare Schwerverbrechen seit über 50 Jahren

10363630_362987297198754_3470046585217659187_nInternationale Handelsabkommen werden heimlich in Hinterstuben unterschrieben. Der Jubel und die Schadenfreude über die Selbstermächtigung dürfte unbeschreiblich sein.

Das ist nichts Neues, sondern von alters her nahmen sich Schmarotzer und Parasiten einfach das Recht, den Zeitgeist zu dirigieren und die Bevölkerung auszuplündern.

Der Druck auf die Staaten des Deutschen Reiches, diese in Handelsunternehmen umzustrukturieren, sollte durch Kriege, Hunger und Kriegsschulden noch erhöht werden.

So weigerten sich die Siegermächte, Friedensverträge zu unterschreiben. Das wäre notwendig gewesen, um sich vom Besatzungsstatus befreien zu können und als Souverän aufzutreten.

Letztendlich besteht immer noch der Kriegszustand, natürlich im Waffenstillstandsmodus, der jederzeit von den Siegermächten ohne Ankündigung beendet werden kann.

Dann ließen unsere Söhne als Söldner in einer chemigetränkten Schlacht für den Mammon Einzelner ihr Leben. Dass das keine leere Drohung ist, machen uns die zahlreichen US-Militärstandorte in Deutschland deutlich.

Dann gilt auch noch nach Haager Landkriegsordnung Artikel 24 das Recht der Kriegslist: Somit darf der Besetzer uns täuschen, belügen und betrügen.

Das ist genial für die Alliierten, denn so haben sie aus einst staatlichen Institutionen Unternehmen gegründet, die natürlich alle im US-Handelsregister eingetragen werden müssen.

Jeder Tischler, jeder Bäcker, die Polizei, jede Stadt und jedes sogenannte “Finanzamt”! Völkerrecht versus Vertragsrecht.

Welche Gründe hat die Umstrukturierung in Firmen?

Damit dieses ganze Firmenkonstrukt nicht auffällt, nennt man die Fimen “Ministerien”, “Ämter” usw.

Damit niemand merkt, dass das hiesige Land nach wie vor besetztes Gebiet und kein Staat ist, nannte man es “Bundesrebublik Deutschland”, und nicht etwa richtigerweise Wirtschaftskolonie unter US-Administration.

Die Alliierten haben alle Nazigesetze verboten: Einkommensteuergesetz (EStG) von 1934, Gewerbesteuergesetz (GewStG) von 1936 und Justizbetreibungsordnung (JBeitrO) von 1937, wurden mit dem Kontrollratsgesetz Nr. 1 vom 18.09.1944 durch General Dwight D. Eisenhower verboten.

Trotzdem bezahlt die Bevölkerung diese Steuern nach wie vor, was wieder einmal mehr zeigt, was für unvorstellbare Schwerverbrechen seit über 50 Jahren an der Bevölkerung des hiesigen Landes begangen werden.

Die Triefnudel und die dumme Masse

Gut. Nun muss man dazu mitteilen, dass Angela Merkel ja eigentlich gar nicht so viel Macht besitzt, da sie lediglich eine Marionette und Hure der hochkriminellen Finanzzuhälter ist.

Der sogenannte “Außenminister” Genscher hat am 3. Oktober 1990 im Auftrag der Alliierten die “Bundesrepublik Deutschland (BRD)” bei der UNO abgemeldet und an Stelle dessen Deutschland “Germany” mit “Amts”sprache Englisch angemeldet.

Seitdem ist Deutschland/Germany dort als Nicht-Regierungsorganisation (NGO) gelistet.

Ein Staat, namens “Bundesrepublik Deutschland”, existiert nicht bei der UNO (Unternehmen) und auch sonst nicht.

Das bestätigte auch der Internationale Gerichtshof, dass das Unternehmen “BRD” kein Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches ist.

Unternehmensmächte? Diktat einer Welt”elite”?

Für Leugner und Skeptiker einfach nachzuprüfen: 2007 Artikel 4 des 2. BMJBBG – Aufhebung bundesrechtlicher Vorschriften über die Bereinigung von Bundesrecht.

Alle vier Gesetze zur Aufhebung des Besatzungsstatus von 1956-60 sind darin wieder aufgehoben.

Das heißt: Deutschland ist besetztes Land. Erkennbar auch, an den Besatzungszonen und Militärbasen.

Es stellt sich natürlich unweigerlich die Frage: Wem gehören denn dann die Firmen Hansestadt Hamburg oder die Gemeinde Spiekeroog? Denen, die uns besetzt halten?

Gegen wen wurde Krieg geführt? Waren das Staaten oder Unternehmen?

Wen können wir fragen? Von wem bekommen wir eine ehrliche Antwort? Oder dürfen wir mal kurz in die geheimen Staatsarchive schauen? Wem gehören die denn noch gleich?

Warum wird die Bevölkerung des hiesigen Landes unter anderem von Politikern und alteingesessenen Medien, also von eigenen Landsleuten belogen, betrogen, verraten und verkauft?

Es wäre doch viel intelligenter, wenn die Menschen in einem Land gemeinsam an einem Strang ziehen würden.

http://newstopaktuell.wordpress.com/2015/03/31/unvorstellbare-schwerverbrechen-seit-uber-50-jahren/