Celtic-Fans trotzen Flaggenverbot

Am Mittwoch fand das Champions-League-Spiel zwischen dem schottischen Team Cletic und dem von Hapoel Be’er Sheva aus Israel in Glasgow statt. Obwohl im Vorfeld die Celtic-Fans von den Offiziellen des schottischen Fussballs und der UEFA aufgefordert wurden, keine Flaggen Palästinas zu zeigen, und auch die Polizei davor warnte, wer eine palästinensische Fahne bei sich hat wird verhaftet, passierte dann im Stadion das … es wurden Tausende palästinensische Flaggen geschwenkt!!!

 

 

 

Die schottischen Fussballfans haben demonstrativ ihre Solidarität mit den Palästinensern gezeigt und liessen sich nicht durch Drohungen einschüchtern. Damit verdienen sie meinen vollen Respekt!

Diese ungehorsame und aufmüpfige Aktion wurde von den Palästinensern auf den sozialen Medien online bejubelt.

Schliesslich gibt es dieses zionistische Konstrukt genannt Israel nur, weil ab 1948 die einheimische Bevölkerung der Palästinenser zu Millionen durch Terror und Mord von eingereisten Zionisten vertrieben wurde. Man hat ihnen ihre Heimat gestohlen, damit darauf Israel errichtet werden konnte, ein rassistischer Apartheid-Staat nur für Juden.

Der absolute Skandal ist die Diskriminierung der palästinensischen Sportler, dass die israelische Besatzungsmacht die Sportler, darunter Fussballspieler, mit Reiseverbote belegt und sie nicht ins Ausland reisen lässt. Begründung ist wie üblich, aus Sicherheitsgründen.

Neben der Politik wurde auch gespielt, deshalb hier eine kurze Spielbeschreibung:

Zuerst führte Celtic mit 3 zu 0 und die Israelis standen deshalb unter Schock. Die Schotten dachten schon, das Spiel haben sie im Sack. Dann schoss Be’er Sheva zwei schnelle Tore hintereinander und sie Schotten gerieten etwas in Panik. Celtic raffte sich zusammen, stürmte los, schoss zwei weitere Tore und gewann am Schluss mit 5 zu 2.

Kommenden Dienstag den 23. ist das Rückspiel in Be’er Sheva.

Der Fussballverein Celtic Glasgow kann wegen der Flaggenaktion von der UEFA bestraft werden, denn politische Demonstrationen sind im Fussball verboten. Aber die Schotten haben sich bisher nicht einschüchtern lassen und waren schon immer rebellisch.

Insgesamt wurde Celtic mit über 100’000 Euro wegen einer ganzen Reihe von Übertretungen bei UEFA-Spielen bestraft. Diese sind, das Abfeuern von Leuchtgeschosse, verbotene Banner, inakzeptables Benehmen der Fans und anstössiges Verhalten der Mannschaft.

Sollte die UEFA eine Klage erheben und der Verein schuldig gesprochen werden, dass droht eine Teilschliessung des Stadions bei zukünftigen Spielen der Champions-League.

Ist ja egal, ich finde was die Celtic-Fans gemacht haben gut, sich einem Verbot trotzig zu widersetzen und für die Palästinenser sprichwörtlich Flagge zu zeigen.

Im Stadion eine Flagge zeigen wird bestraft, weil böse böse. Aber Sportler Auslandsreisen verbieten, der ständigen Raub von Land der Palästinenser durch die illegalen zionistischen Siedlungen und die Bombardierung der wehrlosen Zivilisten von Gaza durch die israelische Armee wie 2008/09, 2012 und 2014 mit Tausenden Toten ist in Ordnung.

So ungerecht ist die heutige Welt!

Israel pöbelt gegen schwedische Aussenministerin

image

Israel bezeichnet einen Kommentar der schwedischen Aussenministerin nach den Anschlägen in Paris, als „erschreckend unverschämt“.

Israel hat am Montag einen Kommentar von Schwedens Aussenministerin Wallström als „erschreckend unverschämt“ bezeichnet. Sie hatte die muslimischen Anschläge in Paris, mit der Not der Palästinenser unter israelischer Besatzung verglichen.

Schwedens Botschafter in Israel wurde vom israelischen Aussenministeriums aufgefordert, die Bemerkungen der Aussenministerin Margot Wallström vom vergangenen Samstag beim schwedischen Staatssender SVT zu erklären.

Gefragt ob sie besorgt über die Radikalisierung junger Menschen in Schweden sei die für den Islamischen Staat kämpfen, sagte Wallström: „Offensichtlich haben wir einen Grund, nicht nur hier in Schweden besorgt zu sein, sondern in der ganzen Welt, denn es gibt so viele die radikalisiert werden. Auch hier werden Situationen wie die im Nahen Osten entstehen, wo nicht zuletzt die Palästinenser sehen, dass es dort keine Zukunft für sie gibt. Sie müssen entweder ihre verzweifelte Situation akzeptieren oder greifen zur Gewalt.“

In einer Erklärung des israelischen Aussenministeriums-Sprechers Emmanuel Nahesson, wird Wallstrom jetzt beschuldigt durchweg eine anti-israelische Voreingenommenheit zu zeigen. „Die Erklärungen der schwedischen Aussenministerin sind erschreckend unverschämt“, sagte Nahesson. „Sie zeigt eine echte Feindschaft, als sie auf eine Verbindung zwischen den Terroranschlägen in Paris und der komplexen Situation zwischen Israel und den Palästinensern hinwies.“

„Antisemitismus ist ein Trick, den wir immer benutzen“

Ein Video auf Youtube mit der ehemaligen israelischen Politikerin Shulamit Aloni zeigt, wie Israel jede Kritik an sich mit dem „Antisemitismus-Vorwurf“ erstickt.

Schulamit Aloni, die im Januar 2014 verstarb, war eine israelische Rechtsanwältin, Menschenrechtsaktivistin und Feministin, Schriftstellerin und Politikerin. Während eines Interviews bei einem amerikanischen Radiosenders erklärte sie, dass Juden den Vorwurf des Antisemitismus regelmässig nutzen, um jede Kritik an Israel im Keim zu unterbinden.

Bild: Frankie Fouganthin/CCA by SA 4.0 Lizenz

http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/25184-Israel-pbelt-gegen-schwedische-Aussenministerin.html

http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2015/11/17/israel-poebelt-gegen-schwedische-aussenministerin/

Alter Lehrfilm aus der Sowjetunion über die Macht der Juden – Zionismus

„Das Geheime und Offensichtliche“ ist eine sowjetische Dokumentation, die sich mit dem Zionismus auseinandersetzt. Sie wurde im Jahr 1973 gedreht. Jedoch kam sie weder in die Kinos, noch wurde sie im sowjetischen Fernsehen ausgestrahlt.

01:16 Antisowjetische Veranstaltungen, die von den Zionisten im Westen organisiert wurden
03:52 Zionisten in Frankreich
05:45 Geschichte der Rothschild-Familie
06:28 Marx zur Judenfrage
08:15 Herzl über das Ziel der Gründung des zionistischen Staates Israel
08:36 Zionist Schabotinski über die Schaffung von Ghettos durch die Juden
09:30 Die zionistischen Ideen wurden komplett dem Judaismus entnommen
10:01 „Du wirst alle Völker verzehren, die der Herr, dein Gott, dir geben wird. Du sollst ihrer nicht schonen …“
10:16 Talmud und Schulchan Aruch
10:23 „Die Gojim, also die Nichtjuden, sollen von den Juden nicht als Menschen, sondern als Tiere betrachtet werden“. „Einem Juden ist es erlaubt, einen Nichtjuden zu drangsalieren“
11:59 Der Judaismus erlaubt es, die Gojim zu bestehlen.
12:29 Naum Sokolow: Die Juden sind die reinste Rasse von allen
13:11 Nordau: Die niedrigste Rasse wird bald komplett untergehen. Ich sehe für sie keine Rettung.
14:15 Herzl über die zionistische Propaganda des Zionismus als Bestandteil des Gottesdienstes
15:26 Jüdische Millionäre und die Zarenfamilie
16:05 Freimauerische Provisorische Regierung von 1917
16:18 7. Gesamtrussischer Zionistenkongress in Moskau im Mai 1917
18:47 Okkupation von Palästina durch England
19:03 Brief von Lord Balfour an Rothschild
22:10 Herzl über mittelmäßige jüdische Intellektuelle
22:27 Purim-Massaker
22:47 Terroristische jüdische Organisationen
23:37 Ahad Haam über das „Übervolk“
25:06 Zionisten und Hilter
25:25 Rabbi Weinberg über die Dankbarkeit der Juden gegenüber Hitler
25:55 Zusammenarbeit zwischen Zionisten und Nazis
26:17 Schabotinski über die „Neuauflage“ des jüdischen Volkes
27:50 Heuchlerische Worte Churchills über Zionisten
28:36 Massaker von Deir Yassin
30:23 Ben-Gurion
30:48 Jüdischer Kongress in New York, Madison Square Garden
32:06 Vertreibung von 1 200 000 Arbabern
32:35 Mord an Folke Bernadotte
35:31 Denkmal für den unbekannten Juden
36:02 Angriff auf Ägypten
36:21 „Ihr Israelis dürft nicht weichherzig sein, wenn ihr eure Feinde tötet“
37:07 Statement der sowjetischen Regierung in Bezug auf die israelisch-französisch-britische Aggression
37:41 Der Eichman-Prozess
40:20 Zionistische Sühneopfer
41:37 Juden und Nazis bilden ein perfektes Team im Warschauer Ghetto
42:48 Der zionistische Agent Kastner in Ungarn
45:12 Sowjetische Soldaten verteilen Brot unter hungrigen Deutschen, die „noch gestern, der satanischen Versuchung nachgegeben, geglaubt haben, dass man durch Mord an anderen glücklich werden könnte.“
46:53 Bilderberger-Konferenz
47:46 Wall Street
49:30 Lehman Brothers, Brown Brothers Harriman & Co, Goldman Sachs etc.
50:44: P.J. Duning: Kapital hat einen Horror vor Abwesenheit von Profit […] Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv und waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert […]
51:47 Stephen Birmingham über ein Spinnennetz der jüdischen Banker-Familien
53:33 Zionistisches Imperium in Südafrika, Pappenheimer
56:56 Die jüdische „Nation“ ist nicht existent.
57:00 Juden als Vertreter der 5. Kolonne in jedem Staat
57:25 Zionisten in den USA
58:22 John Kennedy gegen die Zionisten
59:10 NATO und Pentagon als Diener der Israelis
01:00:52 Israel als Krebsgeschwulst im Körper der Menschheit
01:02:04 Angeblicher Sieg des israelischen David über den arabischen Goliath
01:03:01 UN-Resolution gegen den Zionismus
01:03:44 Grausamkeit der Zionisten in Palästina
01:06:43 Palästina war niemals die Heimat von Juden
01:07:43 Die Araber stören die Juden beim Weinen an der Klagemauer
01:10:27 Das Judentum ist eine Religion und keine Nation
01:10:32 Moskauer Synagoge im Jahr 1957
01:11:44 Israel als rassistischer Staat
01:13:06 Hintergründe des „Prager Frühlings“ von 1968
01:14:12 Juden als Vorkämpfer der „Liberalisierung“
01:14:46 Zionistische Agenten in wichtigen Positionen in der Tschechloslowakischen Republik
01:16:37 Die Journalisten wurden auf ihre Einstellung zu Israel geprüft. Und diejenigen, die den Zionismus und die israelische Aggression verurteilt haben, wurden zu Antisemiten erklärt und entlassen.
01:23:05 „Zwei Augen um ein Auge. Zwei Russen um einen Juden.“
01:24:04 Die von den Zionisten kontrollierten Presse, Radio und TV betreiben nicht nur offene antisowjetische [d.h. antirussische] Propaganda. Tagein tagaus werden die Gemüter verwirrt.

Neue Mitgliedschaft, neues Glück – Palästina verklagt Israel wegen Kriegsverbrechen vor dem IStGH

Israels Verbrechen in Gaza: Merkel-BRD & Antisemitismus-Debatte