Höchst wichtige Information für die deutsche Bevölkerung: HLKO ist gültig!

Gauck bestätigt Gültigkeit der HLKO

Mediale Propagandalügner gibt ´s da draußen auf der Straße ohne Ende, doch auch im Internet wird Propaganda gegen faktentreue Aufklärer gemacht, welche der Bevölkerung die Wahrheit mitteilen.

Klärt man zum Beispiel über die Klimalügereien auf, dann versuchen schäbigen Propagandisten das zu diffamieren. Propagandisten sind übrigens ekelerzeugende Töchter und Söhne, die wohl sogar ihre eigene Mutter für 5 Euro verschachern würden.

Klären wahrheitsliebende Medien im Internet mit faktenbasierender Aufklärung über die Machenschaften der Lebensmittelmafia auf, so ist man sich der Torpedierung dessen ebenfalls gewiss.

Propagandalügner versuchten auch die tatsächliche Situation in Deutschland in Abrede zu stellen, was den Status und die Rechtssituation betrifft.

Da konnten von wahrheitsliebenden Internetmedienmachern ruhig eindeutige Beweise vorgelegt werden, doch noch nicht einmal davon ließen sich die Schädlinge abhalten, auch weiterhin zu versuchen, alles in ´s Lächerliche zu ziehen, zu diffamieren und zu denunzieren.

Dankenswerterweise geschah das ausschließlich, also immer nur mit fadenscheinigen Scheinargumenten, die sogar ein Kind durchschaut – oder auch mit dem üblichen Geschwafel, womit man wahrheitsliebenden Internetmedien eine Zugehörigkeit zur rechten Szene oder ähnlich Unschönes anzudichten versuchte.

Dieser Hut ist allerdings bereits so alt, dass man damit noch nicht einmal mehr die Eltern von Neunzigjährigen beeindrucken kann, geschweige denn denkende Menschen, von denen es jeden Tag mehr und mehr gibt.

In den allermeisten Fällen dürfte es also beim Versuch geblieben sein, da die Scheinargumente, Lügen und Behauptungen von Propagandisten es einfach nicht mit der Wahrheit aufnehmen können, die per Fakten und Tatsachen nachgewiesen ist.

So wurde von Propagandisten auch gern schon mal versucht, die HLKO (Haager Landkriegsordnung) als gar nicht gültig hinzustellen – selbstverständlich auch wieder mit wie immer fadenscheinigen Scheinargumenten.

Warum will das Propagandageseuche die HLKO eigentlich als ungültig hinstellen?

Diese Frage ist schnell beantwortet: In der HLKO gibt es zwei Artikel, die eine überaus große Tragweite haben, denn die Sache ist nämlich die:

In Artikel 46 der HLKO findet sich der Satz: “Das Privateigentum darf nicht eingezogen werden”.

Das ist für das herrschende Schwerverbrechergesindel, welches hierzulande in sogenannten Parlamenten, Städten, Gemeinden und Kommunen hockt, natürlich überaus unschön.

Das heißt nämlich nichts anderes, als dass jegliche Steuer, jegliche Zwangsgebühr und jegliche Zwangsabgabe zwar erhoben werden kann, allerdings nicht eingezogen werden darf, da das Einziehen des Privateigentums durch Artikel 46 der HLKO untersagt ist.

Welche Konsequenz hat das?

Auch diese Frage ist schnell beantwortet: Das hat die Konsequenz, dass das Zahlen jeglicher Steuer, jeglicher Zwangsgebühr und jeglicher Zwangsabgabe bestenfalls auf freiwilliger Basis erfolgen kann, da die HLKO das Einziehen von Privateigentum nämlich nicht erlaubt.

Wer also gern Steuern, Zwangsabgaben und der Gleichen bezahlen möchte, der kann das gern tun – muss er aber nicht.

Dass im hiesigen Land kein einziges gültiges Gesetz existiert, welches zur Zahlung von Steuern verpflichtet, erwähnen wir in diesem Artikel gern ein weiteres Mal, auch wenn unsere Stammleserinnen und Stammleser das schon längst wissen.

Ebenso wiederholen wir gern, dass im hiesigen Land keine einzige staatliche Organisation existiert, die Steuern, Zwangsabgaben etc. überhaupt einfordern darf, da das hiesige Land mehrfach bewiesen kein Staat ist.

Das bedeutet: Im hiesigen Land existieren ausschließlich Firmen ohne hoheitsrechtliche Befugnisse, die auf keinen Fall dazu berechtigt sind, Gesetze zu erlassen oder Forderungen an die Bevölkerung zu stellen.

Das hängt übrigens damit zusammen, dass es hierzulande keinen einzigen hoheitsrechtlich befugten Beamten gibt, da der Beamtenstatus exakt am achten Mai des Jahres 1945 ersatzlos abgeschafft wurde.

Wir haben es hierzulande also ausschließlich mit Firmen und mit Firmenangestellten zu tun.

Nun fragen wir mal: Dürfen Firmen und/oder Firmenangestellte von Ihnen das Zahlen von Steuern und Zwangsabgaben verlangen???

Nein. Natürlich nicht! Ansonsten könnte ja auch der Apotheker mit selbst gebastelten Steuerforderungen an Sie herantreten und von Ihnen die Zahlung selbiger verlangen.

Das macht der Apotheker aber nicht, weil er weiß, dass Sie das niemals bezahlen würden.

Die “Bundesrepublik Deutschland”, die ebenfalls eine Firma ist, macht das hingegen schon und das sogar sehr erfolgreich.

Firma Bundesrepublik Deutschland

Und wissen Sie, wieso die Firma “Bundesrepublik Deutschland” damit so viel Erfolg hat?

Auch diese Frage ist schnell beantwortet: Die Firma “Bundesrepublik Deutschland” ist damit so erfolgreich, weil SIE (lieber Neuankömmling bei News Top-Aktuell)

erstens: wahrscheinlich gar nicht wussten, dass die sogenannte “Bundesrepublik Deutschland” nur eine Firma ohne hoheitsrechtliche Befugnisse ist

zweitens: obrigkeitshörig bis über die Ohren sind (bzw. womöglich bis eben noch waren)

drittens: diesbezüglich nie etwas hinterfragt haben, denn Sie kennen ja sicher einen der Deutschen liebsten Sprüche: “das war ja schon immer so”.

Heute wissen wir: Nur weil etwas “schon immer so war”, muss es nicht rechtens sein. Hinterfragen Sie also bitte auch alles andere, “was schon immer so war”.

Sie werden erstaunt sein, was so alles “schon immer so war”, aber nicht rechtens ist.

Zurück zur HLKO:

Die HLKO offeriert einen weiteren überaus interessanten Artikel, nämlich den Artikel 47. In dem heißt es: “Plünderung ist ausdrücklich untersagt”.

Sogenannte “Gerichtsvollzieher”, die nichts anderes als Einbrecher, Diebe und Plünderer, aber keine Beamten mit hoheitsrechtlichen Befugnissen sind, haben somit selbstverständlich keinerlei Legitimation, geschweige denn das Recht dazu, in Ihre Privatsphäre einzudringen und Sie auszuplündern. Die HLKO verbietet das nämlich mit dem Artikel 47.

Nun wissen Sie, warum das Propagandagesindel die HLKO gern mal als ungültig hinzustellen versucht.

Sollte tatsächlich jemand auf das Geschwätz solcher Propagandisten ´reingefallen sein, so können wir mit diesem Artikel einen überaus knackigen Beweis liefern, dass die HLKO bis zur Sekunde gültig ist (siehe nachfolgendes Dokument):

Gauck bestätigt Gültigkeit der HLKO

Das “Bundespräsidialamt” hat mit diesem Schreiben eindeutig bestätigt, dass die HLKO bis zur Sekunde Gültigkeit besitzt.

Damit wird auch bestätigt, dass die Artikel 46 und 47 der HLKO Gültigkeit besitzen.

Es wird also Zeit, dass die Bevölkerung diese Artikel endlich mal in Anwendung bringt und damit aufhört, schwerkriminellen Firmen und deren nicht minder kriminellen Angestellten Gelder in den Rachen zu werfen, die man für sich selbst doch viel besser verwenden kann.

Auch sollten Sie unbedingt alle Steuern (direkte wie auch indirekte), die Sie lebenslänglich zu Unrecht bezahlt haben, auf jeden Fall mit Zins und Zinseszins zurück verlangen.

Wie man das machen kann, haben wir (unter anderem) hier beschrieben: “klick”

Kleine Bitte noch: Tun Sie uns (und somit auch sich selbst) doch bitte einen Gefallen. Geben Sie diese Informationen weiter – sowohl über persönliche Gespräche, als auch über Netzwerke im Internet.

Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit und für Ihre Mithilfe.

http://newstopaktuell.wordpress.com/2016/01/25/hoechst-wichtige-information-fuer-die-deutsche-bevoelkerung-hlko-ist-gueltig/

Destabilisierung mittels Migrationswaffe – Prof.Dr. Michael Vogt – KT No 121

BRD – die größte Lügenfestung der Welt wackelt

Merkel stellte ihre „Flüchtlinge“ und deren Gewalttaten unter die Immunität des Staatsgeheimnisses!

LügenlandAls das NJ im Sommer 2015 Merkel eine Verbrecherin nannte, handelten wir noch als Vorreiter eines unerschrockenen Kampfes für die Wahrheit und das Lebensrecht der Deutschen. Wir wurden anfangs dafür geschmäht. Manche glaubten, uns belehren zu müssen, „sachlich“ zu bleiben. Doch nur ein halbes Jahr danach werden wir vom kompetentesten Juristen der BRD, dem höchsten Ex-Verfassungsrichter Udo di Fabio nicht nur bestätigt, sondern angesichts der politisch-korrekten Anfeindungen auch rehabilitiert. Heute dürfen alle Deutschen Merkel und Seehofer Verbrecher nennen, denn di Fabio listet in seinem Rechtsgutachten auf, wie und wo sich dieses Duo ungeheurer Straftaten schuldig gemacht hat. Seehofer, der sich durch seine Lügen und seine täglichen Schein-Ultimaten an Merkel selbst überführt hat, weil er gleichzeitig seine Polizei an die Grenze zum Geleitschutz von Vergewaltigern und Verbrechern schickt, anstatt alle zurückzuschicken, wird seine schlimmen Taten nicht mehr vertuschen können. Denn es steht fest: Nach den EU-Gesetzen und dem Grundgesetz hätten wir nicht einen einzigen dieser kriminellen Schmarotzer aufnehmen müssen. Genauso verhält es sich mit dem Tonnen von fetten Döner verschlingenden Gabriel, der sich stets gegen eine Begrenzung der Verbrechenseinfuhr stemmte, jetzt aber durch das Wutschnauben der Bevölkerung plötzlich alle Verbrechen auf Merkel abladen möchte.

Wenn es um das Existenzrecht der Deutschen als ethnische Gruppe geht, setzt das BRD-System seine in den Lügenlabors der Siegermächte hergestellten psychologischen Massenvernichtungswaffen hemmungslos gegen den berechtigten Lebenswillen der Deutschen ein. Der Kampf gegen das Lebensrecht der Deutschen ist derart brutal, grausam und hinterlistig, dass ein normales Gehirn die Dimension dieses bösen Konzepts kaum erfassen kann.

Eines ist sicher, die Deutschen werden einen beispiellosen Blutpreis für die von vielen freiwillig gepflegte opportunistische Dummheit bezahlen. Das System, dem die politisch-korrekten deutschen Gutmenschen aus dem wohl erbärmlichsten Lebensgrund, nämlich für ein vorübergehend-vermeintliches Wohlleben, gefolgt sind, kann sie nicht mehr beschützen. Die Deutschen sind zu Freiwild im eigenen Land gemacht worden, werden massenweise beraubt, regelrecht geschlachtet und die Frauen flächendeckend vergewaltigt.

Die importierte Verbrechens-Epidemie wütet gegen die Deutschen unter dem Schutz des Staatsgeheimnisses

StaatsgeheimnisDie durch das illegale Hereinholen von Illegalen geförderten Verbrechen und ihrer zur tödlichen Epidemie angewachsenen Gewalttaten gegen die Deutschen wurden vom System Merkel als offizielles „Staatsgeheimnis“ behandelt, damit die zur Vernichtung preisgegebenen Deutschen vor ihrem gewaltsamen Tod nicht doch noch Widerstand leisten würden. Jetzt erklärt sich auch, warum die meisten Gewaltverbrechen nicht verfolgt wurden, also den Tätern Straffreiheit gewährt wurde. Denn wären die Gewaltverbrecher alle vor Gericht gekommen, wären die wie eine Todesseuche wütenden Gewalttaten nicht mehr zu verheimlichen gewesen. Also haben Merkel, Gabriel und Seehofer die Ausländer- und Flüchtlingsverbrechen unter den Schutz des Staatsgeheimnisses gestellt. WELT.de vom 18. Januar 2016 gesteht dieses Völkermord-Verbrechen von Merkel und Seehofer freimütig ein: „Migranten: Kriminelle Nordafrikaner, ein lang gehütetes Staatsgeheimnis. Sie stehlen, trinken, belästigen Frauen. Aus Angst, Ausländerfeindlichkeit zu schüren, schwiegen Polizei und Politiker jahrelang über das Problem mit gewalttätigen Migranten aus Nordafrika.“

Allerdings ist das System durch die Ereignisse der Silvesternacht 2015 zum ersten Mal unter dem Druck der aufwachenden Masse ins Schlingern gekommen und gestand schuldbewusst ein, dass sicherheitspolitisch alles aus dem Ruder gelaufen war. Schon lange vertuscht die Politik, wer die Täter sind, wenn Deutsche zu Schaden kommen, wie das Beispiel Nordrhein-Westfalen zeigt. „Die Straftaten durch Nordafrikaner. Innenpolitiker wollten das Volk nicht beunruhigen und hielten Daten zurück. Die Vorfälle hätten ‚Angst‘ vor Flüchtlingen geschürt.“ [1] Die meisten Großstädte sind schon gekippt, die Gebiete sind hoheitlich ausländisch und werden vom BRD-Rechtssystem nicht mehr kontrolliert. Einen Schutz für Deutsche gibt es nicht mehr, dazu ist dieses Merkel-System nicht mehr in der Lage und nicht mehr willens. Auch Geld für die Aufrechterhaltung einer funktionierenden Staatsverwaltung fehlt bereits, denn alles wurde in die Ethno-Bombe Flüchtlings-Multikultur und Wall-Street-Tribut gesteckt. Noch nicht einmal Video-Überwachungskameras auf den Bahnhöfen funktionieren. Die Waffensysteme der Bundeswehr sind so gut wie außer Betrieb, die der Polizei auch. Straßen und Autobahnen können nicht mehr funktionsfähig gehalten werden, die Betriebsvoraussetzungen in den Krankenhäusern sind mittlerweile bereicherungskollabiert.

Eines der kriminellsten Systeme der Menschheitsgeschichte, das Merkel-System, geht aber seinem Ende entgegen. So wie der Verbrecher Helmut Kohl, politischer Ziehvater von Merkel, einst den Deutschen ihre Währung raubte, so raubt heute Merkel den deutschen ihre Existenz als Ethnie – das ist Völkermord. Nur ein Verbrecher-System entscheidet über die Existenz eines Volkes selbstherrlich. Jede anständige Regierung hätte die Deutschen gefragt, und zwar nicht nur in parlamentarischer Abstimmung, sondern in einer Volksabstimmung, ob sie ihre Währung aufgeben wollen. Und in Sachen Flüchtlingsflut hätte vor dem Öffnen der Grenz-Schleusen und der Aufgabe der Sicherheit eine Volksabstimmung über diesen Mordplan stattfinden müssen. Niemand hätte dem zugestimmt und so entschied Merkel in verbrecherischer Selbstüberhöhung: Die Deutschen müssen sterben, weil ich es will.

Deshalb hat der berufenste und kompetenteste Verfassungsrechtler, sozusagen der Präsident der Verfassungsrichter der BRD, Udo di Fabio, in seinem Rechtsgutachten bezüglich Merkels Verbrechenspolitik festgeschrieben, dass es sich bei der Öffnung der Grenzen um einen „Akt der Selbstermächtigung“ gehandelt hat. Somit dürfen wir das Merkel-System als eines der schlimmsten Verbrechersysteme der Weltgeschichte anklagen. (Das Rechtsgutachten des Ex-Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts, Udo di Fabio, können Sie als PDF-Datei bestellen. Hier klicken und als Betreff „Fabio“ angeben)

Und im Untergang dieses Systems können auch die Systemlügen, die zu diesen Zuständen geführt haben, nicht mehr gehalten werden. Uns muss klar sein: „Lüge ist der Mord der Menschheit“, und das BRD-System kennt nichts anderes als den Einsatz der Lüge gegen die eigenen Deutschen.

Das jetzt einsetzende Aufwachen der meisten Deutschen kommt höchstwahrscheinlich zu spät für eine unblutige Rettung. Friedlich dürfte nichts mehr zu retten sein, wie die Silvesternacht als grausig bekanntgewordener offizieller Kriegsauftakt dünkt. Die ausländischen Söldner Merkels werden von jetzt an ihre Jagd auf die Deutschen in immer kürzeren Abständen durchführen. BKA-Präsident Holger Münch kann wohl nicht die Wahrheit sagen, aber aus seinen Worten erkennt man die trotslose Hilflosigkeit der deutschen Situation: „Tausende Flüchtlinge wurden bei ihrer Einreise nach Deutschland weder kontrolliert noch erkennungsdienstlich erfasst . . . Und selbst bei denen, die wir erfassen, haben wir oft nur ein Lichtbild und Fingerabdrücke und wissen deshalb trotzdem nicht immer, wer sie wirklich sind oder welche Vorgeschichte sie haben. Dies lässt sich auch nicht gänzlich ändern. … Der Täter von Paris hatte in mehreren Staaten Asylanträge gestellt und insgesamt sogar neun verschiedene Identitäten – die Franzosen haben uns noch zwei weitere mitgeteilt. Er ist bei uns mit Diebstählen, Rauschgiftdelikten und Verstößen gegen das Waffengesetz auffällig geworden. Er war also registriert, galt aber nicht als Gefährder. Da sehe ich nicht allein die Lücke im Sicherheitsnetz.“ [2]

Die Deutschen werden sich also wehren, sich bewaffnen und kämpfen müssen, wenn sie nicht sterben wollen. Ihr erbärmlich-dekadentes Merkel-Dasein ist von Merkel selbst zerstört worden – und das „Reptil“ hilft ihnen nicht mehr. Kämpfen um zu leben, das sind die ewigen, ehernen Gesetze unserer kosmischen Existenz. Der Beginn der überall entstehenden Bürgerwehren kündet von dieser neuen Zeit, vom verzweifelten Endkampf ums Überleben der Deutschen. Die Systempolitiker, vor allem die Grünen, die Linken, die freiwilligen Flüchtlingshelfer und sonstige dem Vernichtungsprogramm Multikultur zugetanen Deutschen, sind erkannt und werden von dem sich formierenden Widerstand als „Todfeinde des deutschen Volkes“ eingestuft.

Die wichtigste Frage an die freiwilligen Noch-Verdummten lautet: Würden Sie die von Merkel und Konsorten betriebene migrantive Vernichtung Ihrer eigenen Existenz, was mittlerweile zur realen Bedrohung geworden ist, so feige murmelnd hinnehmen, würden nicht ständig die Medien Ihren Geist mit dem psychischen Giftgas Holocaust grausam abtöten?

Nein, selbst Sie würden laut aufschreien, würden zu Millionen auf die Straße gehen und die Verhaftung von Merkel und ihrer Bande fordern, wenn sie um die Wahrheit wüssten oder die Wahrheit verkraften würden. Mistgabeln und Sensen nähmen Sie zur Hand, um es symbolisch auszudrücken, um das Leben ihrer Kinder vor diesen „Politikern“ zu schützen. Aber das geschieht nicht, der Geist ist bei sehr vielen eben rettungslos vergiftet, das Denken erstickt worden. Sogar die tödliche multikulturelle Bedrohung der eigenen Kinder wird mittlerweile von vielen im Dunst des Lügengifts geistig gar nicht mehr wahrgenommen. Die Natur, die Schöpfung kennt für diese Art des seelisch verfaulten Zustandes nur den absoluten Verfall, sozusagen das Verwesen an lebendigem Leib.

Somit hängt die Widerstandslosigkeit der Deutschen sehr stark mit der uns geistig kastrierenden Holocaust-Lüge zusammen. Allerdings hat Merkel mit ihrer offenen Vernichtungspolitik gegen die Deutschen selbst dazu beigetragen, dass auch diese Lüge immer weniger verfängt. Die hoffnungslosen Fälle der dankbaren Lügenkonsumenten brauchen wir nicht mehr zu beachten, denn es hat keinen Sinn, die Aufnahme der Wahrheit und das natürliche Denken von einer seelisch restlos verdorbenen Gruppe zu erwarten. Wir müssen die Gesunden erreichen, die es tatsächlich in immer größerer Zahl wieder gibt. Wissen wir doch, dass eine Epidemie, eine seelische Seuche mit physischer Fäulnis, niemals eine ganze Art auszurotten vermag. Vielmehr macht die Natur aus den Übriggebliebenen oftmals immunisierte Übermenschen. Diese sind fortan nicht mehr anfällig für das Lügengift des Systems, was sich tatsächlich derzeit abzuzeichnen beginnt: „Nun aber zerplatzt jedes Versprechen Merkels wie eine Seifenblase, die Bürger sehen, dass die Kanzlerin es nicht schafft, ein elementares Recht des Staates durchzusetzen: zu kontrollieren, wer ins Land kommt.“ [3]

Das Seelengift gegen die Deutschen ist im Arsenal der psychologischen Massenvernichtungswaffen in verschiedene Kategorien aufgeteilt. Die schlimmste Massenvernichtungswaffe ist, wie bereits dargestellt, die Holocaust-Lüge. Die anderen psychologischen Vernichtungsbomben sind gedacht, um die „Überlebenden“ der Holocaust-Lügenangriffe auch noch zu eliminieren. Dazu gehört die Lüge von der „multikulturelle Bereicherung“, die „Integrationslüge“, die „Abschiebungslüge“, die „Menschenrechts-Lüge“, die „Menschenwürde-Lüge“, die „Helfer-Lüge“, die „Obergrenze-Lüge“.

Die „Obergrenze-Lüge“ ist derzeit die heimtückischste Waffe aus dem Arsenal der psychologischen Kriegsführung. Mit dieser Lüge wird die „Rettung vor der feindlichen Flut“ suggeriert, während in Wirklichkeit damit der Endschlag gegen die Deutschen geführt werden soll. Denn das bereits vorhandenen Fluthochwasser soll durch ständig neue „migrantive Wolkenbrüche“ schrittweise bis zum absolut tödlichen Pegel steigen.

Die Obergrenze-Lüge

Mit über 40 Millionen Fremden bei einer Gesamtbevölkerung von 82 Millionen in der BRD wirkt sich jeder zusätzlich hereingeholte Nicht-Europäer wie ein Splitterbomben-Attentat auf die übriggebliebenen ethnischen Deutschen bzw. ethnischen Europäer aus. Eine Diskussion um „Obergrenzen“ kann es nur hinsichtlich der abzuschiebenden Massen geben. Also, es kann nur gefragt werden, welche Anzahl können wir in einem Jahr außer Landes bringen? Nur diese Frage stellt sich angesichts der tödlichen Bedrohung der Deutschen. Aber niemals wird ein verantwortungsvoll handelnder Politiker, den es derzeit leider noch nicht gibt, auch nur daran denken, einen einzigen zusätzlichen nichteuropäischen Migranten, egal ob Flüchtling oder Asylant, egal ob echt oder Betrüger, aufzunehmen.

Die „Obergrenze-Lüge“ wurde eingeführt, um den Deutschen unter Vorspiegelung falscher Tatsachen die Zustimmung zu immer noch mehr hereinzuholenden Feindesmassen abzuringen. Alle Beteiligten der Merkel-Bande wissen, dass die Flut in der jetzigen Höhe nicht anhalten kann, sonst würde alles zu rasch zusammenbrechen und aus dem gespritzten Gift würde vielleicht ein immunisierendes Gegengift werden. Also wird darauf gedrängt, die Vernichtung der Deutschen mit kleineren Giftdosen zu Ende zu bringen – mit der sogenannten „Obergrenze“-Dosis.

Die Argumentation mit einer angeblichen Obergrenze des Immigrations-Flutpegels ist doch juristisch-politisch äußerst dumm. Wenn es angeblich eine rechtliche Pflicht nach den eingegangenen Verträgen im Rahmen der Internationalen Flüchtlingskonvention gibt, Flüchtlinge aufnehmen zu müssen, dann kann es auch keine „Obergrenze“ geben, da hat Merkel recht. Denn jede Abweisung würde dann gegen diese Verträge verstoßen, „Flüchtling“ bleibt nun mal „Flüchtling“. Auch die Lüge, dass nicht alle „Flüchtlinge“ seien, greift zu kurz, denn so wie die Zustände weltweit sind, gibt es nach dieser Definition etwa drei Milliarden Menschen, die diesen Status rechtlich einklagen könnten. Wenn aber trotzdem Millionen solcher „Flüchtlinge“ mit diesem verbrieften „Recht“ abgelehnt werden können, wie uns jetzt gesagt wird, und nur willkürlich eine bestimmte Anzahl von diesen „Flüchtlingen“ aufgenommen werden soll, dann können wir logischerweise auch alle ablehnen, denn die Verträge werden bei dieser Aufnahmepraxis in jedem Fall gebrochen, ob wir eine Einfuhr-Obergrenze festlegen oder keinen einzigen Flüchtling aufnehmen.

An diesem Beispiel zeigt sich deutlich, dass alle Lügen nur dem einen Ziel dienen, nämlich uns zu verdummen, damit wir uns widerstandslos zur migrantiven Todesspritze führen lassen.

Es kann im Übrigen überhaupt keine sittlich wirksamen Verträge in Form von Flüchtlingshilfe geben, die dazu führen, die eigene Ethnie zu zerstören. Darüber hinaus ist es absolut lächerlich, junge Desserteure aus den Kriegsgebieten mit dem Alimentationsprivileg „Flüchtling“ auszustatten. Diese feigen Verbrecher, die ihre Familien in den Kriegsgebieten zurücklassen, haben die Pflicht, mit der Waffe in der Hand zuhause für ihre Familien zu kämpfen. Stattdessen kommen sie zu uns, weil ihnen Merkel als eine Art „Etablissement“-Mutti sozusagen freie Vergewaltigungs-Orgien mit hoher Geldentlohnung verspricht.

Niemals kann es sich bei jungen, gesunden Männern um „Flüchtlinge“ im Sinne von Flüchtlingen handeln. Es sind widerliche Parasiten, Verbrecher, Vergewaltiger und feige Scharlatane, die ihre eigenen Kinder zuhause verrecken lassen, nur um ein ausschweifendes Geld- und Vergewaltigungsleben in der BRD führen zu können.

Also, alle diese Verträge im Rahmen der Flüchtlingskonvention und Asylpolitik müssen sofort aufgekündigt werden und stattdessen ein Gesetz zum Schutz der deutschen Ethnie vor „Überfremdung“, insbesondere zum Schutz vor der verbrecherischen „Integrationspolitik“, erlassen werden. Gemäß dem bei den Vereinten Nationen festgeschriebenen Schutz der einheimischen Ethnien handelt es sich bei der BRD-Integrationspolitik um ein schweres Menschenrechtsverbrechen gegen uns Deutsche. [4]

Die Integrations-Lüge

Seit über 50 Jahren wird die „Verblödungsphrase“ von einer angeblichen „Integration“ dazu benutzt, die Deutschen auf ihrem Weg zum ethnischen Schafott ruhig zu stellen. Es wird ihnen eingeredet, sobald die fremden Massen „integriert“ seien, seien sie genauso artdeutsch wie wir auch. Aber seit 50 Jahren haben wir uns immer weiter von einer sogenannten Integration (die gemäß UN ohnehin verbrecherisch ist) entfernt, da sie immer unmöglicher geworden ist. Und was mit relativ wenigen Artfremden nicht gelungen ist, soll jetzt mit der Flut gelingen, wo noch dazu das gesamte Ordnungssystem in die Luft fliegt. Geht es noch kranker?

Was haben die Vernichtungs-Politiker nicht schon alles an Täuschungen aufgetischt, um die Bevölkerung gegenüber der Ausländer-Einfuhr-Gefahr unempfindlich zu machen. Immer wieder luden sie die dümmsten aller Lügen auf uns ab, die Ausländer bräuchten sich nur zu integrieren und alles wäre gut. Mit anderen Worten, sie bräuchten nur Deutsche zu werden wie du und ich. Aber genau das ist nicht möglich, dafür sind es ja artfremde, nichteuropäische Ausländer – und das bleiben sie auch von der Natur her, egal mit welchem Pass sie ausgestattet werden. Wenn es anders wäre, gäbe es in der Türkei ja auch keine Kurden, sondern nur Türken, oder in Israel keine Palästinenser, sondern nur Juden. Und überall ist Krieg, wo unterschiedliche Völkerschaften zusammengepfercht sind. Die sogenannten Flüchtlingswellen werden doch durch die multikulturellen Kriege in den Herkunftsgebieten losgetreten. Und bei uns soll es damit also weitergehen, denn wenn die Integration dort bereits zu Krieg und Elend geführt hat, muss die Flüchtlingsflut bei uns zu beispiellosen Katastrophen führen.

Der unvergessene Volksschauspieler Gunther Philipp veranschaulichte einmal die Systemlügen in einem Interview mit einer politisch-korrekten Fernsehjournalistin. Die Journalistin fragte ihn: „Sie sind eigentlich Rumäne, nicht Österreicher, Sie wurden in Rumänien geboren.“ Gunther Philipp antwortete: „Natürlich bin ich Deutscher, ein Kätzchen ist doch auch kein Kälbchen, nur weil es im Kuhstall geboren wurde.“

Ab einer gewissen Größenordnung von fremden Menschen innerhalb eines anderen Volkes entstehen Staaten im Staat, das ist ganz normal und kann durch nichts verhindert werden. Und dann führen diese Staaten im Staat (Parallel-Staaten) gegeneinander Ausrottungskriege. Eine solche ausländische Kriegs-Größenordnung wurde in Europa, besonders in Deutschland, schon vor Jahrzehnten angestrebt und ist heute erreicht worden. In nur wenigen Jahren werden die Artfremden, voran Araber und nichtintegrierbare Steppen-Türken mit den anderen Ausländern die Mehrheit bei uns haben, wenn dies nicht schon jetzt der Fall ist. Warum sollten sich diese Leute als Mehrheit also den in die Minderheit geratenen deutschen Ureinwohnern unterordnen, sich integrieren wollen? Eine solche Argumentation ist doch krank. Vielmehr müssen die Ureinwohner mittlerweile dankbar sein, wenn ihnen die Moslems ein Integrationsangebot unter Annahme des islamischen Rechts für das gerade entstehende islamische Staatswesen unterbreiten werden.

Der in Deutschland lebende türkische Schriftsteller Zafer Şenocak machte schon vor 20 Jahren keinen Hehl daraus, dass es sich bei dem Propaganda-Begriff „Integration“ um eine Lüge handelt, die nur zur Ruhigstellung der Deutschen dient, bis die Türken die Macht übernommen haben: „Machen wir uns nichts vor: Die Integrationspolitik in Deutschland, sofern sie eine war, ist gescheitert. Die Türken in Deutschland werden auch in den nächsten Generationen überwiegend Türken bleiben. Sie werden bestenfalls Türken mit deutschem Pass.“ [5]

Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) sagte am 18. Januar 2016 in Welt.de: „Die mangelnde Integration von Zuwanderern ist seit vielen Jahren ein Problem.“ Und weil es bei diesen Massen überhaupt keine „Integration“ mehr geben kann (Integration ist ohnehin gemäß UN-Menschenrechtsbestimmung ein Verbrechen an uns Deutschen), verlangt der schäbige Mittäter Tillich volldeppenhaft auch noch eine „gewaltsame“ Integration: „Wir müssen diese Menschen zur Integration zwingen.“ Geht es noch dümmer, dreister und verbrecherischer? Wie kann man denn eine kriegsbereite, fremde Mehrheit, die angereist ist, uns zu unterjochen oder zu töten, unter unsere Lebensform zwingen wollen? Eine solche Aussage ist aus hilfloser Dummheit geboren, weil das System die Deutschen nicht mehr schützen kann. Anstatt uns staatlichen Schutz zu gewähren, was die Pflicht eines jeden Rechtsstaates ist, sollen wir mit diesen kriminell-idiotischen Phrasen ruhiggestellt werden, weil die staatlichen Grundelemente bereits durch Merkels Flut vernichtet wurden. Das System hat uns zum wehrlosen Freiwild in diesem grausamen Merkel-Krieg gemacht.

Die Menschenrechts- und Menschenwürde-Lüge

Fremde Menschenmassen genießen bei uns dieselben Rechte wie authentische Deutsche. Dieses Verbrechen wird damit gerechtfertigt, dass dies von den Menschenrechts-Gesetzen gefordert sei (Gleichheit vor dem Gesetz). Wer das tut, hat die Lunte zu grauenhaften Kriegen gelegt. Diese fremden Menschenmassen haben nichts mit uns gemeinsam, ihre Vorstellung von einem Leben auf unserem Boden unterscheidet sich fundamental von unseren Vorstellungen. Ihre politischen Ziele sind ganz anderer Natur als die unseren und ihre religiösen Vorstellungen unterscheiden sich von unseren wie das Feuer vom Wasser. Ein Menschenrecht ist dann kein Recht mehr, wenn eine Gruppe ihr eigenes Recht zugunsten einer anderen Gruppe aufgeben muss. Der damalige zionistische Schwerstverbrecher, bekannt unter dem Namen Joseph Fischer, der unter Gerhard Schröders Regierung sein politisches Unwesen als Außenminister der BRD treiben durfte, sagte zu Beginn seiner Amtszeit in einem Fernsehinterview sinngemäß: „Wir müssen die Rechte der deutschen Mehrheit beschneiden und den Minderheiten hier mehr Rechte geben.“ Fischer ließ sein Ministerium damals sogleich als Schlepper-Institution tätig werden. Sein Staatsminister Ludger Volmer fasste Fischers eingeleitete Politik zur Ausweitung der Rechte für Fremde und der Beschneidung der Rechte für die Deutschen so zusammen: „Ausländer, lasst uns nicht mit den Deutschen allein.“ Es kam dann im März 2000 zu den von Fischer verbrecherisch durchgesetzten Visumerleichterungen (so wie heute Merkel mit der Öffnung der Grenzschleusen die Flut über uns brachte), was „es rund 300.000 Ausländern ermöglichte, völlig unkontrolliert in die Bundesrepublik einzureisen. Dass diese Erleichterungen in großem Stil von Schleuserbanden genutzt wurden, deren Treiben mit ‚modernem Sklavenhandel‘ wohl kaum zu drastisch beschrieben ist.“ Und Miriam Lau, die Autorin dieses WELT-Beitrags, fasst Fischers Ideologie und sein politisches wie „menschenrechtliches“ Streben so zusammen: „Deutschland muss von außen eingehegt, und innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi ‚verdünnt‘ werden.“ [6]

Jemandem seine international verbrieften Rechte zu nehmen, nur um nichtberechtigten Fremden Vorrechte zu verleihen, ist eines der schwersten rassistischen Verbrechen unserer Zeit und verstößt gegen die Grundfesten der sogenannten Menschenrechts-Charta der Vereinten Nationen. Aber mit den Deutschen können sie diese menschenverachtenden Spiele offenbar treiben.

Überall dort, wo es kein homogenes Staatsvolk mehr gibt, gibt es mörderische rechtsfreie Räume, denn alle multikulturellen Teile eines solchen Mischvolk-Staates verlangen dann die Einführung und Durchsetzung ihrer eigenen, formulierten Rechte, was letztlich immer in Strömen von Blut endet. Die Stärksten setzen sich schließlich mit Gewalt durch und stülpen den Unterlegenen ihren Terror über. Diese Vorstellungen von „Menschenrechten“ sind nicht nur auf einen Joseph Fischer und die heutige Grünen-Bande reduziert, sondern wirken als die treibende politische Ideologie aller BRD-Systempolitiker, vor allem bei Merkel und ihrer Bande.

Die Helfer-Lüge

Immer dann, wenn politische Schwerstverbrecher wie Joschka Fischer und Angela Merkel einen neuen Angriff auf die ethnische Existenz der Deutschen führten bzw. führen, kommen die sogenannten Helfer mit ihren kriminellen Taten zum Vorschein und verbergen sich hinter der „Helfer-Lüge“. Unter dem Etikett „Flüchtlingshilfe“ sind sie aktiv am Völkermord-Verbrechen an den Deutschen beteiligt.

Diese selbsterklärten Menschenfreunde, Humanisten, Altruisten verfolgen in Wirklichkeit Mord-Motive. Sie päppeln die von Merkel hereingeschleusten Vergewaltiger und sonstigen Verbrecher in den Unterkünften auf, damit sie gestärkt gegen die deutschen Frauen und andere losschlagen können. Ihre verlogene persönliche Rechtfertigung für ihre Beihilfe zu Massenvergewaltigungen und Völkermord kaschieren sie mit der Parole: „Wir müssen alle Flüchtlinge, egal wie viele es sind und woher sie kommen, in Deutschland aufnehmen.“ Diese Verbrecher-Gruppe wird von den Mittätern in den Medien und der Politik als die „Konsequenteste, als die Edelste Gruppe“ hochstilisiert, die alle anderen mit ihrer Unbedingtheit beschäme. Niemand scheint zu hinterfragen, dass diese Täter nicht sagen können, „wie ihr Projekt auch nur zwei Tage lang den Test der Praxis bestehen würde.“ [7]

Die sogenannte Helfer-Lüge gipfelt also darin, dass Verbrechern geholfen wird, ihre Massenverbrechen in der BRD ungehindert und mit brachialer Brutalität ausleben zu können. Darüber hinaus fördern diese sogenannten Helfer die schlimmsten rassistischen Massenexzesse, wie wir sie auf unserem Boden so noch nicht kannten. In der Silvesternach 2015 wurden von diesen durch die „Helfer“ aufgepäppelten und losgelassenen Verbrecher nur weiße Frauen, deutsche Frauen, angegriffen und vergewaltigt. Frauen ihrer eigenen ethnischen Herkunft wurden nicht angerührt. Wir erleben also die zynischsten rassistischen Verbrechen seit dem Ende des 2. Weltkriegs, gefördert von deutschen „freiwilligen Helfern“. Gleichzeitig beschimpfen dieselben Förderer dieser Verbrechen Deutsche, die ihre Frauen schützen wollen, als „Rassisten“.

Merkel-Schutz für VergewaltigerEine „Helfer-Gutfrau“, in den Städten mit Kriegszuständen werden diese Frauen mittlerweile von den verzweifelten Deutschen auch „Helfer-Huren“ genannt, zeigt sich enttäuscht von Merkels Männerflut. So wie nach dem Krieg minderwertige deutsche Frauen „Ami-Huren“ genannt wurden, weil sie sich mit Besatzungssoldaten eingelassen hatten, so nennen heute Deutsche die Helfer-Gutfrauen „Merkels Flüchtlings-Huren“. Eine dieser Frauen zeigte sich nun bei WELT.de vom 18. Januar 2016 bitter enttäuscht von ihren „hilfsbedürftigen“ Bereicherern. Unser Mitleid mit dieser dem Verbrechen Beihilfe leistenden „Gutfrau“ hält sich jedoch in Grenzen. Gäbe es diese verlogenen Helfer-Gutmenschen nicht, hätten Merkel und Seehofer schon längst kapitulieren und mit ihren Hereinholungs-Verbrechen aufhören müssen. Hier die Aussage der Helfer-Gutfrau: „Flüchtlingshelferin war genau das, was ich machen wollte. Ich habe voller Begeisterung in die Gegend gegrüßt und fand die alle ganz toll. Aber wenn ich ehrlich bin, dann ist die Zusammenarbeit mit 90 Prozent von denen, die ich treffe, eher unangenehm und leider nicht so, wie ich mir das vorher gedacht habe. Erstens sind viele von ihnen extrem fordernd. Kommen zu mir und verlangen, dass ich ihnen jetzt sofort eine Wohnung und ein schickes Auto und am besten auch gleich noch einen richtig guten Job beschaffe, weil ich das ja müsste, dafür sitze ich ja da und sie seien ja nun mal hier angekommen. Wenn ich das dann ablehne und stattdessen versuche, ihnen zu erklären, dass das nicht geht, dann werden sie laut oder auch richtig aggressiv. … Eine ursprünglich aus dem arabischen Raum stammende Kollegin von mir haben sie mal wirklich angeschrien ‚Wir köpfen dich‘. … Wenn die mir hinterhergepfiffen oder mir etwas nachgerufen haben – habe nichts gesagt, um sie nicht darin zu bestärken, um ihnen nicht das Gefühl zu geben, dass sie mir damit weh tun … Es ist sogar schlimmer geworden – ehrlich gesagt: besonders in den letzten Wochen, als immer mehr Männer aus Nordafrika, aus Marokko, Tunesien oder Libyen, hierher zu uns in die Einrichtung gekommen sind. Die waren noch aggressiver. … Ich habe begonnen, mich anders anzuziehen. … Und nicht nur äußerlich habe ich mich verändert, um mich etwas vor dieser Belästigung zu schützen. Ich verhalte mich auch anders. So vermeide ich es zum Beispiel, auf unserem Gelände an diejenigen Orte zu gehen, an denen sich die alleinstehenden Männer oft aufhalten. … Und ich fahre nicht mehr mit der Bahn zur Arbeit hin oder wieder zurück – denn letztens ist eine Kollegin von einigen der jungen Männer bis zur U-Bahn-Station verfolgt und sogar noch in der Bahn belästigt worden.“

Merkel hat ihr Verbrecher-Syndikat aber derart zynisch zum Nachteil der Deutschen ausgebaut, dass migrantive Vergewaltiger kaum zur Verantwortung zu ziehen sind. Für deutsche Frauen gibt es so gut wie kein Notwehrrecht. FAZ.net (11.01.2016) enthüllt: „Auch wenn die sexuelle Natur eines ‚Betatschens‘ offensichtlich ist, handelt es sich nicht zwangsläufig um ein strafbares Sexualdelikt. So wird etwa der Griff an die Brust einer Frau oder das Gesäß nicht als erheblich genug eingestuft, wenn das Opfer bekleidet war. Dasselbe gilt für die Entkleidung des Opfers, etwa das Herunterziehen des Slips.“ Notwehr steht deutschen Frauen nur zu, wenn der Angriff „gegenwärtig“ ist. Ist der Angriff beendet und eine weitere Rechtsverletzung nicht mehr zu befürchten, endet das Notwehrrecht. In diesem Fall machen sich Frauen gegenüber den Vergewaltigern schuldig, wenn sie die Täter nach der Vergewaltigung beschimpfen. Sollten Vergewaltiger nach der Tat also beschimpft werden, so die Merkelsche Rechtslage im Zusammenhang mit Migranten-Verbrechern, kann der Täter sogar wegen dieser „Beleidigung“ vom Richter für straffrei erklärt werden. Deshalb glauben Juristen nicht daran, dass die Verbrecher der Silvesternacht in Merkels-BRD jemals zur Rechenschaft gezogen werden. FAZ.net vom 18. Januar 2016 enthüllt: „Ermittlungen nach Köln: Der Hamburger Juraprofessor Reinhard Merkel sagte ‚Ich nehme nicht an, dass die Täter verurteilt werden können.'“

Die Abschiebungslüge

Um die Deutschen still zu halten, damit sie sich Merkels Mord-Mob widerstandslos ergeben, wird immer wieder erneut gelogen, es würde verstärkt abgeschoben werden. Aber faktisch wird niemand abgeschoben, natürlich nicht. Wohin auch? Kein Land wird diese Verbrecher aufnehmen. Selbst die Herkunftsländer der Verbrecher wollen dieses Menschenmaterial nicht mehr zurücknehmen. Außerdem hat die BRD eigens Gesetze zur Eliminierung der Deutschen gemacht, wozu auch gehört, dass keine nennenswerten Abschiebungen stattfinden werden. Diese Gesetze erlauben es nämlich nicht, die Verbrecher in ein Land abzuschieben, das „unsicher“ ist. Und quasi alle Herkunftsländer sind „unsicher“. Wir haben es also mit der Abschiebungs-Lüge zu tun! Aber das Allerdümmste an dieser Lüge ist, dass gesagt wird, man würde den Schmarotzern die Bargeldzufuhr kürzen. Doch dann brennt das Land, also wird bezahlt. Und während die LÜGENPRESSE gegen jene Deutschen hetzt, die sich nicht freiwillig abschlachten lassen wollen, gibt sie gleichzeitig zu, dass es antidemokratisch ist, die Warner vor dem migrantiven Untergang als „die falsche Seite“ zu diffamieren (FAZ). Tatsache ist, die propagierte Abschiebung von Verbrechern ist eine Lüge: „Mehrere Tausend Maghrebiner, die Deutschland verlassen sollen, aber nicht verlassen müssen, weil der Staat ohnmächtig ist. … Der Staat ist blamiert, das Vertrauen ist weg. Nicht nur bei der Abschiebung, bei allem, was einen Staat eigentlich ausmacht: der inneren Sicherheit. Hat der Staat sich aufgegeben?“ [8]

Also, wer hat Recht behalten? Doch nicht die Grünen, Linken, CDU/CSU, SPD, sondern nur, und zwar einzig und allein, die sogenannten Neonazis und Rechtsextremisten, die NPD, teilweise die AfD (Björn Höcke), weil sie einen starken Nationalstaat fordern, was mittlerweile sogar von den System-Widerlingen in großen Teilen als Forderung übernommen wird: „Der Nationalstaat ist so gefragt wie lange nicht mehr. Er soll den Bürgern Schutz vor den großen Risiken des Lebens bieten, auch vor Gewalt. Er soll für Bildung und Gerechtigkeit sorgen und das Land mit einer guten Infrastruktur ausstatten. Die BRD erfüllt keine dieser Aufgaben gut genug, sie versagt an vielen Stellen, und einiges davon legt die Flüchtlingskrise offen.“ [9]

Die Lüge von der „multikulturelle Bereicherung“

Dieses Buch entlarvt die Holocaust-Lüge auf die be-greiflichste, überzeugendste und kompakteste Weise über-haupt. Wer dieses Buch gelesen hat, ist für immer immun gegen die Lüge.

Der Holocaust ist die größte Lüge der Geschichte

Hier klicken bestellen

Eigentlich bedarf es hierzu keinerlei Erklärung, die Zustände sprechen für sich und widerlegen diese Lüge schon vom Ansatz her. Überdies glaubt diese Lüge ohnehin niemand mehr. Dennoch möchten wir einen unverdächtigen Mann dazu hören, der sich dahingehend bereits vor 25 Jahren öffentlich zu Wort gemeldet hatte, der aber, wie üblich, ungehört blieb, da das Verbrechen der ethnischen Ausrottung der Deutschen ja zu Ende gebracht werden musste. Dr. Friedhelm Farthmann, Ex-Fraktionsvorsitzender der SPD, sagte damals im Düsseldorfer Landtag: „Eine multikulturelle Gesellschaft führt zu gesellschaftlichen Disharmonien, Egoismus bis hin zum Gruppenhass. … Diese Phänomene sind überall dort zu beobachten, wo es multikulturelle Gesellschaften gibt. Ich bin gegen eine solche Entwicklung, egal ob sie mit dem Argument multikulturelle Gesellschaft, Aufrechterhaltung unserer Wirtschaft und der Sozialsysteme oder mit humanitären Aspekten begründet wird. Jede Zuwanderung bedeutet noch mehr Energieverbrauch, mehr Wohnungsbedarf, mehr Autos, mehr Abfall. Das kann vernünftigerweise niemand wollen.“ [10]

Und der ehemalige BRD-Innenminister Manfred Kanther (CDU) wusste die „multikulturelle Bereicherung“ mit folgenden Worten zu definieren. „Überall wo Multikultur besteht – zuletzt braucht man leider nur in das frühere Jugoslawien zu schauen – ist das ein schlimmer Stress und oft noch viel mehr Leid und Streit zwischen den Bevölkerungsgruppen.“ [11]

Selbstverständlich wird im Zuge der Merkelschen Flut auch die EU und der Euro kaputt gehen. Wahrscheinlich schon sehr bald. Und so hat alles auch sein Gutes, besonders dann, wenn die Sozialkassen-Reisenden nicht mehr alimentiert werden können, und sich die Bereicherung in vollendetem Terrorismus entlädt, in dessen Strömen von Blut die verbrecherisch-kranken Systempolitiker ersaufen werden. Selbst die Lügenpresse konstatiert: „Der Staat hat die eigene Machtlosigkeit hingenommen.“ [12] Welcher EU-Staat wollte jetzt noch Merkel folgen, weshalb das Ende der EU eingeläutet ist. „Seit der Euro-Krise zerfällt die Europäische Union wieder in ihre Einzelteile. Die Flüchtlingskrise hat das beschleunigt.“ [13]

Jetzt brauchen wir Ihre Hilfe, damit wir weiter aufklären können!


1) Welt.de, 17.01.2016
2) BILD.de, 17.01.2016
3) Der Spiegel, Nr. 3/2016, S. 17
4) „Erklärung der Vereinten Nationen zum Recht von einheimischen Urbevölkerungen“. Die Resolution A/61/L.67 und Zusatz 1, 61/295 wurde von der Generalversammlung der Vereinten Nationen (ohne Hinweis auf ein Haupt-Komitee) am 13. September 2007 angenommen als „Erklärung der Vereinten Nationen zum Recht von einheimischen (indigenen) Völkern!“
5) taz, 01.10.1996, S. 15
6) Welt.de, 07.02.2005
7) Welt.de, 15.01.2016
8) Der Spiegel, Nr. 3/2016, S. 19
9) Der Spiegel, Nr. 3/2016, S. 8
10) Frankfurter Rundschau, 16.04.1992, S. 2
11) Die Welt – 8.7.1996, S. 6
12) Der Spiegel, Nr. 3/2016, S. 19.
13) Der Spiegel, Nr. 3/2016, S. 8

http://globalfire.tv/nj/16de/politik/03nja_luegenfestung_wackelt.htm

Das Ende der Lüge

Ich Henry Hafenmayer bin entschlossen, nicht mehr untätig zuzusehen, wie das deutsche Volk, die nationalen Völker Europas und der Welt, durch die Feinde der Menschheit zerstört werden!

Die letzte Phase des großen Krieges, Europas Nationalitäten durch Vermischung mit fremdem Blut zu vernichten, ist längst angebrochen.

Niemand kann mehr so tun, als ginge ihn diese Gefahr nichts an.

In Städten und Dörfern werden je hunderte oder sogar tausende Menschen einquartiert, die derzeit noch ruhig gehalten werden können.

Diese Menschen aus uns fremdartigen Kulturkreisen, wurden, nachdem man Ihre Länder zerbombt, ihre Familien und Freunde ermordet hat und unvorstellbare Gräueltaten dort, jedes zivile Leben unmöglich machten, mit dem Versprechen in die BRD und nach Europa gelockt, hier ein behütetes Leben in Wohlstand und Glück führen zu können.

Das es zum größten Teil junge Männer sind die, im Zug der Flüchtigen, hier willkommen geheißen werden sollen, ist leider keine böse Propaganda, von all jenen, die in diesem Land sofort zu Nazis oder Pack erklärt werden, wenn sie auf diese und andere Gefahren aufmerksam machen.

Sie werden sich davon schon selbst überzeugt haben, wenn Sie beobachten, was sich in den vergangenen Monaten, zunehmend in Ihrem Heimatort auf den Straßen herum treibt.

Schon jetzt steigen die Zahlen der verschwiegenen Vergewaltigungen, Raubmorde und Einbrüche in ungeahnte Höhen.

Die staatlichen Instanzen, die das deutsche Volk schützen sollen, werden diesem Wahnsinn schon jetzt nicht mehr Herr!

Was denken Sie, wird erst im Frühling alles passieren?

Der Frühling, den die Mutter Natur unter anderem damit zur Zeit des aufblühenden Lebens erklärt, daß sie den Lebewesen den Willen zur Fortpflanzung, uns allen bekannt als „Frühlingsgefühle“, mit auf den Weg gegeben hat.

Was werden hunderttausende, schwarze Männer, mitten in unseren Städten und Dörfern dann wohl tun?

Wer sollte diese dann aufhalten?

Dem deutschen Volk muss jetzt endlich bewußt werden, daß es schon zu lange zu Kreuze kriecht!

Das es sich schon zu lange dazu mißbrauchen läßt, sich selbst anzuklagen und in ewigem Schuldkult zu verharren, bis es sich  schließlich ganz, in eine tote Masse von Körpern verwandelt hat, die Willen und Rückradlos, den Wunsch des auserwählten Volkes erfüllt.

Um sich also endlich selber zu befreien ist es unabdingbar, zu erkennen, was uns all die Jahrzehnte zu diesem Verhalten zwingt und unaufhörlich weiter zwingen will.

Es ist der Glaube an die größte Lüge, die einem Volk je untergejubelt wurde.

Der Glaube daran, das sich unsere deutschen Vorfahren auch nur im entferntesten den Wahnsinn ausgedacht und praktiziert haben sollen, Millionen von Menschen systematisch zu töten, ist die immer währende jüdische Giftspritze, im deutschen Volk!

Dieser Irrglaube zwingt so viele von uns in die Alkohol und Drogensucht, macht uns geistig krank und sorgt für menschenverachtende Ausfallerscheinungen in deutschen Familien.

Jetzt wachen Sie endlich auf und machen sich frei!

Frei von dieser Lüge über unsere Väter und Großväter!

Frei von den verlogenen Geschichtsfälschungen und dem kriechen vor Ihren Verkündern!

Das Böse in der Welt hat Angst vor der Wahrheit und wird nur durch sie zu Fall gebracht!

Helfen Sie mit, die Fackel der Wahrheit durch die deutschen Lande zu tragen, ihren Schein zu verbreiten und unserem Volk wieder den Mut zu injizieren, den es braucht um sich und Europa zu befreien!

Mein offener Brief und die beiliegenden Videos sollen Ihnen Ansporn sein, selbst aktiv zu werden. Weiterlesen „Das Ende der Lüge“

Es reicht jetzt mit Volksbetrug und Volksvernichtung !

VolkEs ist festzustellen, dass bei politischen Vertretern, wie auch der Lügenpresse, der fremdbestimmt als Besatzungskontrukt geschaffenen BRD (ohne Verfassung und noch dazu selbst ohne eigene Staatsangehörigkeit) in deren Bemühen, die durchaus heterogene Reichsbürgerbewegung zu diffamieren und zu diskreditieren, eine sowohl argumentative als offensichtlich auch fundamentale geistige Hilflosigkeit in dramatischer Weise deutlich wird. Eine wirkliche inhaltliche Auseinandersetzung mit den grundsätzlichen Positionen der Reichsbürgerbewegung findet nicht statt, es wird stattdessen, wie üblich im “Kampf gegen Rechts”, auf dümmlichste Weise polemisiert und verleumdet… 

Dies, weil man deutlich keine Argumente und auch gar keine auch nur ansatzweise Sachkenntnis hat, um einer Volksaufklärung in offener Diskussion entgegenzutreten, welche dem DEUTSCHEN VOLK jetzt etwas an die Hand zu geben bemüht ist, um aufzustehen gegen einen ungeniert antideutschen und unterdessen auch die Identität des DEUTSCHEN VOLKES durch eine invasive Überfremdungspolitik zu vernichten trachtenden Volksverrat und Volksbetrug. Damit das DEUTSCHE VOLK – der Souverän(!) – nun unter Berufung und mit dem als Souverän selbstbestimmten freien Willensbekenntnis zu seinem rechtmäßigen Staat, dem Deutschen Reich, aufsteht mit einem gewaltigen NEIN! zur BRD; wie die Mitteldeutschen 1989 aufgestanden sind mit einem gewaltigen NEIN! zur DDR.

Und genau das ist das unantastbare Recht des eben deshalb Souveräns – des Deutschen Volkes: in freier Selbstbestimmung und Willensbekundung NEIN! zu sagen zu einem System, das es nicht mehr will. Zumal wenn im Volk der Eindruck entsteht und die Überzeugung wächst, daß dieses System das Volk abschaffen, durch fremdvölkische Zudringlinge austauschen will und die nationalstaatliche Souveränität des DEUTSCHEN VOLKES von gewissenlosen Handlangern fremder, antideutscher Interessen im Zuge der Errichtung einer orwellschen “Neuen Weltordnung” an überstaatliche Gangstermächte veräußert wird.

Es brodelt im Deutschen Volk und die Wut in ihm wird täglich größer. Zeit für die Volksaufklärung um das Deutsche Reich und darüber, daß die von den Todfeinden Deutschlands als Besatzungskonstrukt geschaffene und bis heute weder mit einer sich vom Deutschen Volk in freier Selbstbestimmung gegebenen Verfassung noch mit einer Staatsangehörigkeit der “Bundesrepublik Deutschland” versehene BRD keinen Deutschen zur Loyalität und Gefolgschaft ihr gegenüber verpflichten kann, wenn der das nicht will, wenn er aus innerster Überzeugung als freier Mensch und Volksdeutscher NEIN! sagt zur BRD und sich allein bekennt zum DEUTSCHEN REICH als souveränem Nationalstaat des DEUTSCHEN VOLKES und niemandes sonst!

Das wäre ja noch schöner, wenn der Souverän – das Volk, und zwar das DEUTSCHE VOLK – nicht das unbedingte Recht hätte, eine Politik und ein System, die es nicht mehr will, aus seiner selbstherrlichen Machtbefugnis als Souverän abzulösen und zum Teufel zu jagen. Gerade dann, wenn diese Politik und dieses System das Volk mittels eines von immer mehr im Volke so empfundenen regelrechten Überfremdungskrieges offensichtlich als solches abschaffen wollen, es auflösen wollen in einer “multikulturellen Bevölkerung” mehrheitlich volksfremder, ins Land der Deutschen Eingefluteter. Wobei doch auch das Grundgesetz für(!) die BRD ausdrücklich und einzig und allein für das DEUTSCHE VOLK geschaffen ist und Politiker der BRD den Amtseid expressis verbis dem Wohl des DEUTSCHEN VOLKES leisten, nicht dem aller aus aller Welt Dahergelaufenen, die sich im Land des DEUTSCHEN VOLKES von diesem ungebeten und unerwünscht einnisten.

Ja, wo man auch hinschaut im Grundgesetz: Immer geht es dort ums DEUTSCHE VOLK! Das DEUTSCHE VOLK ist der Souverän des Grundgesetzes, keine “Bevölkerung” oder gar eine “multikulturelle Gesellschaft”. Das DEUTSCHE VOLK soll sich dereinst, nach der Wiedervereinigung GESAMTDEUTSCHLANDS (nicht lediglich West- und Mitteldeutschlands), in freier Selbstbestimmung eine VERFASSUNG geben und damit das Besatzungsstatut Grundgesetz ablösen sowie seinen rechtmäßigen Staat, das Deutsche Reich, wieder handlungsfähig machen und damit das scheinstaatliche besatzungsrechtliche Provisorium der BRD gemäß dem konstituierenden Auftrag des Grundgesetzes zur staatlichen Wiederherstellung GESAMTDEUTSCHLANDS = des Deutschen Reiches abwickeln; das DEUTSCHE VOLK soll das tun, keine “Bevölkerung” oder gar eine “multikulturelle Gesellschaft”. Von einer “Bevölkerung” oder gar einer “multikulturellen Gesellschaft” als Souverän ist im Grundgesetz keine Rede. Im Gegenteil: Die nun in der Art eines von immer mehr Deutschen so empfundenen invasiven Überfremdungskrieges betriebene Umformung eines Deutschlands des DEUTSCHEN VOLKES in eine fremdvölkisch durchsetzte “multikulturelle Gesellschaft”, eine multiethnische “Bevölkerung” ist insbesondere auch ein Verbrechen gegen den Geist und Auftrag des eben ganz ausdrücklich für das DEUTSCHE VOLK geschaffenen Grundgesetzes für die BRD.

Wenn das DEUTSCHE VOLK also der Souverän ist, dann hat dieser auch das absolute Recht, NEIN! zu sagen zur invasiven Massenüberfremdung und zur Vernichtung des Deutschen Volkes durch dessen Auflösung in einer “multikulturellen” Mischbevölkerung – und die Überfremdungspolitiker zum Teufel zu jagen. Denn selbst das Grundgesetz für die BRD ist ganz entschieden für das DEUTSCHE VOLK geschaffen, für niemand sonst!

Was jetzt, das DEUTSCHE VOLK ungefragt lassend geschieht, diese invasive Massenüberfremdung zur bedingungslosen Zersetzung und Zerstörung des DEUTSCHEN VOLKES zugunsten einer multiethnischen Gesellschaft, kann durchaus als eine Sonderform des Genozids gesehen werden und es begründet unbedingt das Widerstandsrecht des DEUTSCHEN VOLKES – des Herrens von Deutschland! – gegen eine Politik zu seiner Vernichtung als identitäres DEUTSCHES VOLK.

Ja, es ist paradox und sehr bezeichnend, wenn Volksverrats- und Volksabschaffungs-Politiker ihren Amtseid zwar ausdrücklich und offensichtlich meineidlich aufs Wohl des DEUTSCHEN VOLKES leisten, aber das Deutsche Volk dann bei ihnen überhaupt nicht mehr vorkommt, wenn sie stattdessen stets nur noch von einer “Bevölkerung” oder gleich von einer noch indifferenteren “Gesellschaft” reden. Aber das Wort “Volk” oder gar “Deutsches Volk” – für das allein doch das Grundgesetz und damit die BRD geschaffen sind -, das kommt im Sprachgebrauch der Volksverräter wie übrigens auch der Lügenpresse nicht mehr vor.

Der durch eine massenweise Überfremdungsinvasion zu bewerkstelligenden Abschaffung des DEUTSCHEN VOLKES geht also die Abschaffung des Volksbegriffes im Sprachgebrauch voraus und damit einher.

Wann hat man in einer Weihnachts- oder Neujahrsansprache selbst von hochrangigsten und deshalb ganz besonders dem DEUTSCHEN VOLK und seinem Erhalt verpflichteten BRD-Politikern zuletzt die Worte “Volk” oder gar “Deutsches Volk” gehört? Dort wird doch nur noch von “Bevölkerung” und “Gesellschaft” schwadroniert. Wer sich derat vom DEUTSCHEN VOLK distanziert, als wäre dieses etwas Unanständiges, ein Tabu und so schnell wie möglich Abzuschaffendes, dem soll das DEUTSCHE VOLK so schnell wie möglich den Laufpaß geben!

Schaffen wir die Volksvernichter ab, bevor sie uns, das DEUTSCHE VOLK, abschaffen!

Verweigern wir als Volksdeutsche mit dem unbedingten Recht durch freien Willen und Entschluß selbstbestimmter Menschen der BRD mit ihrer Überfremdungs- und Volkszersetzungspolitik jetzt entschlossen die Loyalität, den Gehorsam und die Gefolgschaft! Eines ist dabei ganz entscheidend: Die BRD ohne Verfassung und ohne eigene Staatsangehörigkeit hat kein Recht, Deutsche, die sich von ihr mit Abscheu und Grausen abwenden und ihr die Gefolgschaft und Loyalität absprechen gegen deren Willen als vermeintlich ihre Staatsangehörigen einzuvernehmen und sie gewaltsam zur Gefolgschaft und Loyalität zu verpflichten. Die Zeiten der Leibeigenschaft sind vorbei – das läuft nicht! Schon gar nicht bei einem unter der Fremdherrschaft der Kriegsgegner und Todfeinde des Deutschen Reiches und Volkes als Besatzungskonstrukt begründeten BRD (einer “Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft”- OMF, wie Carlo Schmid es trefflich nannte). Wobei mit jenen auch heute noch die Fremdbestimmung über die BRD Ausübenden noch immer kein Friedensvertrag besteht und von diesen zudem die Feindstaatenklauseln gegen Deutschland und das Deutsche Volk aufrechterhalten werden.

Daß diese Feindstaatenklauseln “obsolet” seien, ist eine billige Augenwischerei für die dümmsten der Dummen. Denn “obsolet” bedeutet nur, daß diese Feindstaatenklauseln derzeit keine offene Anwendung finden, es bedeutet nicht, daß sie nicht jederzeit und sofort zur Anwendung kommen könnten, wenn immer die Siegermächte des eben noch immer nicht friedensvertraglich beendeten 2. Weltkriegs das wollen. Darauf kommt es an, das ist entscheidend!

Was also soll das vernebelnde Geschwafel von wegen “obsolet”? Wenn man denn wirklich wollte, so hätte man doch alle Zeit der Welt gehabt, die Feindstaatenklauseln längst zu streichen – daß man aber genau das nicht tat und nicht tut, dies zeigt deutlich, daß die Feindstaatenklauseln eben nicht gestrichen, sondern ganz bewußt aufrechterhalten werden sollen.

Und wenn die BRD mit der UNO, der NATO, der EU Bündnissen solcher Staaten beitritt, die gegen Deutschland und das Deutsche Volk noch immer die eben nicht gestrichenen Feindstaatenklauseln aufrechterhalten und sich mit diesen bei noch immer ausstehendem Friedensvertrag de jure im Kriegszustand befinden – dann begeht sie allerübelsten Hochverrat und muß demzufolge als Bündnispartner der Kriegsfeinde Deutschlands selber als Kriegsfeind Deutschlands und des Deutschen Volkes betrachtet werden. Besonders deutlich wird das bei den Auslandseinsätzen der Bundeswehr. Hier ist diese militärischer Verbündeter jener, welche aber doch gegen Deutschland und das Deutsche Volk noch immer die nicht gestrichenen Feindstaatenklauseln aufrechterhalten! Perverser geht´s nicht mehr!

Jeder für solche Militäreinsätze politisch Verantwortliche, jeder Befehlsgeber in diesem Zusammenhang, der sich nicht entschieden dagegen verwehrt, daß deutsche Soldaten für fremde Weltherrschaftsinteressen einer “Neuen Weltordnung” ausgerechnet als Verbündete derjenigen in Kriege ziehen, welche gegen Deutschland und das Deutsche Volk doch noch immer die Feindstaatenklauseln aufrechterhalten, der nicht darauf drängt, daß dann wenigstens erst einmal endlich diese Feindstaatenklauseln gestrichen werden – das ist ein Verbrecher der allerschlimmsten Sorte und gehört nach Kriegsrecht abgeurteilt. Denn man kann nicht gleichzeitig militärischer Verbündeter, und per aufrechterhaltener Feindstaatenklauseln erklärter Feind ein und derselben Staaten sein!

So ungeheuerlich sieht das also aus mit der BRD: Keine Verfassung! Keine eigene Staatsangehörigkeit! Keine Souveränität – was sich gar nicht deutlicher ausdrücken könnte als darin, daß die Bundeswehr kriegsverbrecherische Söldnerdienste leisten muß an der Seite derer, die gegen Deutschland und das Deutsche Volk noch immer die Feindstaatenklauseln aufrechterhalten und mit denen wir immer noch keinen Friedensvertrag haben! (Und unter den gegebenen Bedingungen übrigens auch gar nicht anstreben sollten. Einen Friedensvertrag können und sollen keine Vasallen der Siegermächte, sondern ein freies, selbstbestimmtes Deutsches Reich abschließen. Wobei ein Friedensvertrag bei gleichzeitig nicht gestrichenen Feindstaatenklauseln sowieso nicht geht.) Und jetzt wird von der BRD-Politik auch noch mit ganzem Nachdruck eine invasive Volksabschaffungs-Massenüberfremdungsoffensive durchgeführt und werden dabei aber auch alle nationalen und internationalen rechtlichen Vereinbarungen zur Asylpolitik kriminell und zynisch ignoriert – weil es eben ganz offensichtlich in allererster Linie darum geht, das DEUTSCHE VOLK so schnell wie möglich zugunsten einer multiethnischen “Bevölkerung” abzuschaffen. Deutschland abzuschaffen.

Wenn Merkel also sagt: “Wir schaffen das!”, dann meint sie damit: “Wir schaffen das DEUTSCHE VOLK ab – wir schaffen Deutschland ab!”

Deshalb, Deutsche – Sagt Euch los von der BRD! Und beruft Euch dabei darauf: Kein Regime der Welt hat das Recht, Menschen gegen deren Willen gewaltsam als vermeintlich seine Staatsangehörigen einzuvernehmen und zu beschlagnahmen – und erst recht nicht eine BRD ohne Verfassung und ohne eigene Staatsangehörigkeit!

Es geht alles mit einem gewaltlosen Kampf des zivilen Ungehorsams. Macht dabei geltend, daß ihr ausdrücklich KEINE Staatsangehörigen der BRD seid und niemals sein wollt. Man darf Euch nicht zu einer Staatsangehörigkeit zwingen, die ihr nicht haben wollt. Die BRD verfügt wie gesagt nicht einmal über eine eigene Staatsangehörigkeit “Bundesrepublik Deutschland”. Nicht von ungefähr blödeln die BRD-Behörden bei der Angabe der Staatsangehörigkeit mit einem hierzu unsinnigen Eigenschaftswort “deutsch” herum, statt eben einfach den konkreten Namen des Staates zu nennen, der die Staatsangehörigkeit bildet. Denn es muß einen KONKRETEN STAAT mit einem KONKRETEN NAMEN geben, kein Eigenschaftswort, auf den sich die Staatsangehörigkeit bezieht! Einen Staat des Namens “Deutsch” gibt es nicht; auch keinen Staat des Namens “Deutschland”, was eine geographische, aber keine Staatsbezeichnung ist.

Selbstverständlich ist bei “Staatsangehörigkeit” die korrekte Bezeichnung des konkreten Staates anzugeben, welcher diese bildet. Für die USA ist das: “United Staates of America”, nicht “American”; für Großbritannien ist das: “United Kingdom”, nicht “British”. Für die BRD wäre es, hätte sie eine eigene Staatsangehörigkeit: “Bundesrepublik Deutschland”, nicht “deutsch”.

Sogar die DDR hatte das gekonnt, die im Gegensatz zur BRD aber auch über eine eigene Staatsangehörigkeit und über die zur Bestimmung einer solchen notwendige Verfassung verfügte (eine eigene Staatsangehörigkeit läßt sich mit einem fremdbestimmt als Besatzungsstatut für einen Teil Deutschland für eine Übergangszeit gegebenen “Grundgesetz” nicht machen). In der DDR hieß es amtlich: “Nationalität: Deutsch”; “Staatsangehörigkeit: Deutsche Demokratische Republik”.

“Deutsch” oder “deutscher Staatsangehöriger”, das sind also keine korrekten Angaben einer konkreten Staatsangehörigkeit, sondern allenfalls vage Umschreibungen einer Staatsangehörigkeit. Und zwar in Dokumenten der BRD bewußt mißverständliche und irreführende Umschreibungen einer Staatsangehörigkeit. Denn auf diese Weise soll, und das ist genau so beabsichtigt, der aber unzutreffende Eindruck erweckt werden, es handle sich um die Staatsangehörigkeit der Bundesrepublik Deutschland. Dem ist aber nicht so. Es gibt nun einmal keine eigene Staatsangehörigkeit der als Besatzungskonstrukt mit einem ihr fremdbestimmt gegebenen und bis heute nicht durch eine sich vom Deutschen Volk in freier Selbstbestimmung gegebenen Verfassung ersetzten “Grundgesetz” geschaffenen BRD! Die deutsche Staatsangehörigkeit lautet korrekt mit dem konkreten Namen des sie staats- und völkerrechtlich bildenden Staates benannt: DEUTSCHES REICH!

Laßt es Euch nicht mehr gefallen, mit dem billigen Trick von schwammigen und vor allem bewußt irreführenden Umschreibungen wie “deutsch” oder “deutscher Staatsangehöriger” als vermeintliche Staatsangehörige der BRD für ein fremdbestimmtes und unterdessen offen antideutsches Besatzungskonstrukt einvernommen und in Eurer Selbstbestimmung vergewaltigt zu werden. Besteht auf Eurem Recht, daß Eure Staatsangehörigkeit korrekt mit dem KONKRETEN NAMEN des Staates bezeichnet wird, der diese Staatsangehörigkeit bildet, nicht mit vagen, auf Täuschung ausgelegten Umschreibungen. Ansonsten werft dem System der Fremdherrschaft, das nicht unser Deutschland ist, den BRD-“Personalausweis” vor die Füße. Wer kein Staatsangehöriger der BRD ist, der hat auch keine Pflicht zu einem “Personalausweis” der BRD (auch das noch: “Personal” der BRD…), zumal wenn sich diese weigert, die Staatsangehörigkeit korrekt mit dem konkreten Namen des sie bildenden Staates anzugeben: DEUTSCHES REICH!

Also: Die BRD ohne eigene Staatsangehörigkeit hat kein Recht, bekennende Staatsangehörige des Deutschen Reiches, die selbstbestimmt und aus freiem Willensentschluß mit der BRD nichts gemein haben und nicht haben wollen, durch bewußt irreführende Umschreibungen wie “deutsch” oder “deutscher Staatsangehöriger” für sich zu beschlagnahmen, mit welchen in BRD-Papieren oder amtlichen Schreiben der falsche Eindruck entstehen soll, es handle sich um eine Staatsangehörigkeit der Bundesrepublik Deutschland und beim Betreffenden mithin um einen Staatsangehörigen der BRD!

Und selbst wenn sich die BRD eine eigene Staatsangehörigkeit schaffen sollte – was aber mit dem als Besatzungsstatut geschaffenen Grundgesetz nicht geht, sondern einer echten Verfassung bedarf -, auch dann könnte sie keinen Deutschen gegen seinen Willen zwingen, diese Staatsangehörigkeit der BRD anzunehmen!

Was wollen sie denn machen, die Volksverräter und Volksvernichter, die Deutsche, welche das bleiben wollen, als “Pack” beschimpfen, was wollen sie machen, wenn das DEUTSCHE VOLK jetzt auf die Straße geht zu Hunderttausenden und Millionen und dem wirklichen Pack in unmissverständlicher Deutlichkeit zu erkennen gibt:

WIR WOLLEN EUCH NICHT MEHR!?

Darauf kommt es jetzt an, dieses Bewußtsein ins DEUTSCHE VOLK zu bringen, es im DEUTSCHEN VOLK zu wecken, auf die Straße zu gehen mit dem Bekenntnis: “WIR SIND NICHT BRD – WIR SIND DEUTSCHES REICH!”, und nicht einfach mit dem Rufe “Wir sind das Volk!” sondern ab jetzt mit dem Ruf: “WIR SIND DAS DEUTSCHE VOLK!”

Denn nicht irgendein Volk sind wir, nein: WIR SIND DAS DEUTSCHE VOLK! Deutsch durch Blut und Abstammung und gemeinsame Geschichte auf deutschem Boden von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt, bis tief hinunter in die Ahnenwelt und hinauf zum göttlichen Geist – denn “Völker sind Gedanken Gottes”.

Und dieses Deutschland, das ist UNSER LAND – das Land des DEUTSCHEN VOLKES! Das geben wir nicht preis!

WIR schaffen das!

Linkverweise:

Puh. Das mal so ausführlich zu lesen (über Herrn Ittner) ist schon schwerer Tobak – Gleichgültig, was Politik, Justiz und Wirtschaft um jeden Preis verschweigen möchten – Meinungsverfolgung in der BRD und Menschenrechtsbrüche sind an der Tagesordnung – ein Beispiel lesen Sie im folgenden Artikel…  hier weiter

Spinnennetz der Macht – ist eine explosive Mischung aus bislang unbekannten Fällen kriminellen und unethischen Handelns der sogenannten deutschen Elite. Neben hochkarätigen Namen aus Politik und Wirtschaft bietet es eine messerscharfe gesellschaftliche Analyse die jeden aufgewachten Bürger interessieren muss…  hier weiter

Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

„Das wird die Zukunft Eurer Kinder werden” …. das war die Reaktion eines Vaters, als er erfuhr was seiner Tochter geschah…Die junge Frau hatte in Stuttgart mit Freunden in einem Club Silvester gefeiert… hier weiter

ACHTUNG : Die Enteignung des Volkes ist in vollem Gange – Das Thema – Abschaffung des Bargeldes ist die vermutlich letzte Hürde, die dieses Jahr auch in Deutschland umgesetzt werden wird… hier weiter

DEUTSCHES VOLK in Deutschland, in Österreich, in der Schweiz und in aller Welt, WACHE ENDLICH AUF !” Menschen, die noch ein Gewissen haben und dieses “Spinnennetz” durchschauen, die Wahrheit anprangern, sei es in -Wort und Schrift- werden von unserem demokratischen System, dermaßen in die Mangel genommen, dass man zwangsläufig an die Hexenverfolgung im Mittelalter zurück-erinnert wird. Beispiel: Der 77-jährige Horst Mahler. Er verbüßt, in der JVA Brandenburg an der Havel, eine mehrjährige Haftstrafe wegen “angeblicher” Volksverhetzung. hier weiter

Ein Volk steht auf – Rassinier-Fan, der Schreiber des letzten Artikels wirft die Frage auf, was wir tun können, um nicht weiter „auf das iPhone starrend“ auf den Abgrund zuzugehen. Ich sehe da durchaus Möglichkeiten und habe damit auch schon angefangen. Der Schlüssel liegt für mich im Aufwachen, und zwar des ganzen Volkes. Wie das geht, will ich im Folgenden kurz schildern. hier weiter

Maria Lourdes: Wenn wir wieder zur Gemeinschaft zurückfinden, wenn wir erkennen wie die Aufteilung der Menschheit in kriegfführende Gruppen bis hin zu Einzelwesen das Menschliche in uns zerstört (womit wir uns unter die Stufe von Tieren begeben haben), dann überleben wir und nur dann zu Recht… hier weiter

Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

Weltkrieg.cc – Weder die Französische Revolution, der Erste und Zweite Weltkrieg noch der Kalte Krieg und der Untergang des Sowjetimperiums waren Unfälle der Geschichte. Es war alles genau so geplant! Geheime Mächte im Hintergrund lenken die Geschicke der Menschheit. Die großen Ereignisse der Geschichte folgen seit über 300 Jahren einem geheimen Plan – einem Master-Plan zur Erringung der Weltherrschaft. hier weiter

Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

Macht und Missbrauch –  Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Geändert hat sich bis heute nichts, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden… hier weiter

Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

Nur wer loslassen kann, hat beide Hände frei für einen Neuanfang! Seien Sie ehrlich, liebe Leser – Auch Sie haben den Ratschlag im Laufe Ihres Lebens schon hören dürfen: “Lass endlich los!” oder “Du musst endlich loslassen!”… hier weiter

Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter >>>

Ein großes Geheimnis wird enthüllt. Sie suchen nach der einen Erkenntnis, die nicht nur ihre intellektuelle Neugier befriedigt, sondern ihnen Anleitung gibt, ihr Leben glücklicher und erfüllter zu gestalten? dann hier weiter >>>

Licht des deutschen Volkes – appelliert an alle Deutschen sich nicht mehr länger als die Verlierer eines Krieges zu sehen und soviel Selbstwert zu entwickeln um aus diesem Schatten heraustreten zu können. Licht des deutschen Volkes, beschreibt die vielseitigen Möglichkeiten der geschickten Manipulationen, denen wir Deutsche unterliegen. hier weiter

Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

Die zehn Gebote Satans Die sogenannten Menschenrechte sind der komplette Gegenentwurf zu Gottes Zehn Geboten. Hervorgegangen aus den geheimen Versammlungen der Logen – der Synagoge Satans’! – konnten sie ihren diabolischen Charakter noch nie verleugnen. hier weiter

666 — Die Zahl des Tieres. Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. Versteckt lauert sie hinter dem sogenannten EAN-Code, dessen Streifen längst fast sämtliche Konsumartikel schmücken. Mit wachsender Dreistigkeit bringt man sie nun auch offen ins Spiel:  hier weiter

Ein deutscher Banker packt aus… Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es sein kann sich ein nachhaltiges Einkommen aufzubauen, was über 1.500 Euro im Monat hinausgeht. In einer Welt voller Informationen kann man oft schlecht sagen, was jetzt wichtig oder unbrauchbar ist. hier weiter

Nur wer sich vorbereitet hat eine Chance! Wusstest Sie, dass es 3 unverkennbare Anzeichen für eine Globale Krise gibt (Eine Krise, die zwischen 150 Tagen und 2 Jahren anhält). Diese 3 klaren Anzeichen sind bereits in 16 von 28 EU Staaten aufgetreten und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auf das restliche Europa ausweiten. hier weiter

Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

Vermeiden Sie Hunger in der Krise! Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Wie lange reichen Ihre Vorräte? >>> zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie

Orginal und Kommentare:

http://lupocattivoblog.com/2016/01/06/es-reicht-jetzt-mit-volksbetrug-und-volksvernichtung/

Volksverhetzung – BRD – § 130 StGB wird verschärft

10441199_813451055417087_7420850693401653057_nErneut soll der Volksverhetzungsparagraph verschärft werden. Dazu hat die Bundesregierung jetzt einen Gesetzesentwurf vorgelegt (Bundes-Drucksache 17/3124).

Machte sich bisher nur strafbar, wer gegen „Teile der Bevölkerung“ zu Haß und Willkürakten aufruft bzw. sie verleumdet, beschimpft oder böswillig verächtlich macht, so gilt diese künftig auch für „einen Einzelnen zu einer vorbezeichneten Gruppe“ Um diese Formulierung sollen die Absätze 1 und 2 erweitert werden. Das schwarz-gelbe Kabinett setzt damit einen EU-Rahmenbeschluß sowie ein Abkommen des Europarates in nationales Recht um. Der Bundesrat erhebt keine Einwände. „Die Volksverhetzung ist schon jetzt mit Meinungsfreiheit kaum noch in Einklang zu kriegen“, urteilt Rechtsanwalt Udo Vetter im Juristenforum Lawblog. „Nun soll die Strafvorschrift also auch noch für das Alltagsgeschäft tauglich gemacht werden.“

Konkret:

Beleidigung oder Bedrohung eines Einzelnen sind bisher schon strafbar, der Strafrahmen geht bis zu einem Jahr Haft. Als „Volksverhetzung“ gewertet, drohen künftig bis zu fünf Jahre Freiheitsstrafe für eine solche nur aus Worten bestehende „Tat“.

Ich/Wir von der JOH-NRW.NET werden Beleidigungen und Bedrohungen (auch im Internet) mit dem Wissen der BRD ausgesetzt, ohne das sich überhaupt ein BRD-Staatsanwalt gegen dieses offenkundige Unrecht einsetzt.

Herr Horst Mahler, z. B. wurde für seine persönliche Meinung mit 12 Jahren Haft in der BRD bedacht.

In der BRD gibt es für Bürger des Staates Deutschland/Deutsches Reich weder Meinungsfreiheit noch gibt es Menschenrechte für diesen „Teil der Bevölkerung“ die Anwendung finden könnte.

Hier ein paar Beispiele von echter/wahrhaftiger Volksverhetzung;

1.) In den Schulbüchern unsere Kinder steht bis heute geschrieben, dass das Deutsche Reich nicht mehr existiert, obwohl sich z. B. der § 185 BBG a. F. auf die Grenzen von 1937 bezieht.

2.) Die BRD, Personalausweise an Bürger des Staates Deutschland (RuStAG von 1913) ausgibt, in dem die Staatsangehörigkeit mit „Deutsch“ angegeben wird.

3.) Die BRD verstößt seit 1956 gegen das Wahlrecht und somit unter Vorsatz zum Nachteil Bürger des Staates Deutschland.

4.) Die Bundesregierung stellt wider der Wahrheit die Behauptung auf, dass Berlin Hauptstadt der BRD wäre, obwohl Berlin nach Offenkundigkeit bis heute kein Land der BRD ist.

5.) Die BRD selbst stellt sich wider der Wahrheit als souveräner Staat da.

6.) Die BRD stellt wider der Wahrheit die Behauptung auf, dass es sich bei dem Grundgesetz für die Bundesrepublik, um die Verfassung des gesamten deutschen Volkes handeln würde.

7.) Die BRD stellt wider der Wahrheit die Behauptung auf, dass es sich bei den Gerichten in der Bundesrepublik, um staatliche Gerichte handeln würde.

8.) Die BRD stellt wider der Wahrheit die Behauptung auf, dass an den Gerichten gesetzliche Richter tätig wären, die nach deutschem Recht zugelassen wären.

9.) Die BRD stellt wider der Wahrheit die Behauptung auf, dass Bürger des Staates Deutschland sich von BRD-Gerichten zu verantworten hätten und die Beschlüsse/Urteile Rechtskraft und somit Gültigkeit erlangen könnten.

WARUM ermittelt hier bei dieser offenkundigen Volksverhetzung zum Nachteil der Bürger des Staates Deutschland/Deutsches Reich kein BRD-Staatsanwalt? Vielleicht aus dem Grund, weil der BRD-Staatsanwalt nur einen BRD-Dienstausweis in der Tasche trägt und dieser Dienstausweis lediglich die Abhängigkeit zum tatsächlichen „Arbeitgeber“, also der BRD-GmbH beweißt?

Damit ist auch die Unabhängigkeit und die Gewaltenteilung der BRD-Justiz als ganz große Lüge belegt/entlarvt worden.

Die OMF-BRD-GmbH existiert/lebt von der Lüge und nur aus diesem Grund wird die Wahrheit als „Volksverhetzung“ vor nicht staatlichen BRD-Gerichten geahndet/verfolgt.

Zitat Anfang:

StGB § 130 Volksverhetzung

(1) 1Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,

1. zum Haß gegen Teile der Bevölkerung aufstachelt oder zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordert oder

2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, daß er Teile der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

(2) 1Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1. Schriften (§ 11 Abs. 3), die zum Haß gegen Teile der Bevölkerung oder gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihr Volkstum bestimmte Gruppe aufstacheln, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordern oder die Menschenwürde anderer dadurch angreifen, daß Teile der Bevölkerung oder eine vorbezeichnete Gruppe beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden,

a) verbreitet,

b) öffentlich ausstellt, anschlägt, vorführt oder sonst zugänglich macht,

c) einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überläßt oder zugänglich macht oder

d) herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, ankündigt, anpreist, einzuführen oder

auszuführen unternimmt, um sie oder aus ihnen gewonnene Stücke im Sinne der Buchstaben

a bis c zu verwenden oder einem anderen eine solche Verwendung zu ermöglichen, oder

2. eine Darbietung des in Nummer 1 bezeichneten Inhalts durch Rundfunk, Medien- oder Teledienste verbreitet.

(3) 1Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine unter der Herr-schaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 6 Abs. 1 des Völkerstrafgesetzbuches bezeichneten Art in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigt, leugnet oder verharmlost.

(4) 1Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer öffentlich oder in einer Versammlung den öffentlichen Frieden in einer die Würde der Opfer verletzenden Weise da durch stört, dass er die nationalsozialistische Gewalt- und Willkürherrschaft billigt, verherrlicht oder rechtfertigt.

(5) 1Absatz 2 gilt auch für Schriften (§ 11Abs. 3) des in den Absätzen 3 und 4 bezeichneten Inhalts.

(6) 1In den Fällen des Absatzes 2, auch in Verbindung mit Absatz 5, und in den Fällen der Absätze 3 und 4 gilt § 86 Abs. 3 entsprechend.

http://dejure.org/gesetze/StGB/130.html

Fazit :

Ich/wir werden in der BRD politisch verfolgt, und kriminalisiert , weil ich/wir die tatsächliche Wahrheit um den Staat Deutschland/Deutsches Reich ungeschminkt zum Vortrag bringen.

Jetzt erst recht : FUCK THE EU !!!!

http://fucktheeublog.wordpress.com/2016/01/02/volksverhetzung-brd-%C2%A7-130-stgb-wird-verschaerft/

Unvorstellbare Schwerverbrechen seit über 50 Jahren

10363630_362987297198754_3470046585217659187_nInternationale Handelsabkommen werden heimlich in Hinterstuben unterschrieben. Der Jubel und die Schadenfreude über die Selbstermächtigung dürfte unbeschreiblich sein.

Das ist nichts Neues, sondern von alters her nahmen sich Schmarotzer und Parasiten einfach das Recht, den Zeitgeist zu dirigieren und die Bevölkerung auszuplündern.

Der Druck auf die Staaten des Deutschen Reiches, diese in Handelsunternehmen umzustrukturieren, sollte durch Kriege, Hunger und Kriegsschulden noch erhöht werden.

So weigerten sich die Siegermächte, Friedensverträge zu unterschreiben. Das wäre notwendig gewesen, um sich vom Besatzungsstatus befreien zu können und als Souverän aufzutreten.

Letztendlich besteht immer noch der Kriegszustand, natürlich im Waffenstillstandsmodus, der jederzeit von den Siegermächten ohne Ankündigung beendet werden kann.

Dann ließen unsere Söhne als Söldner in einer chemigetränkten Schlacht für den Mammon Einzelner ihr Leben. Dass das keine leere Drohung ist, machen uns die zahlreichen US-Militärstandorte in Deutschland deutlich.

Dann gilt auch noch nach Haager Landkriegsordnung Artikel 24 das Recht der Kriegslist: Somit darf der Besetzer uns täuschen, belügen und betrügen.

Das ist genial für die Alliierten, denn so haben sie aus einst staatlichen Institutionen Unternehmen gegründet, die natürlich alle im US-Handelsregister eingetragen werden müssen.

Jeder Tischler, jeder Bäcker, die Polizei, jede Stadt und jedes sogenannte “Finanzamt”! Völkerrecht versus Vertragsrecht.

Welche Gründe hat die Umstrukturierung in Firmen?

Damit dieses ganze Firmenkonstrukt nicht auffällt, nennt man die Fimen “Ministerien”, “Ämter” usw.

Damit niemand merkt, dass das hiesige Land nach wie vor besetztes Gebiet und kein Staat ist, nannte man es “Bundesrebublik Deutschland”, und nicht etwa richtigerweise Wirtschaftskolonie unter US-Administration.

Die Alliierten haben alle Nazigesetze verboten: Einkommensteuergesetz (EStG) von 1934, Gewerbesteuergesetz (GewStG) von 1936 und Justizbetreibungsordnung (JBeitrO) von 1937, wurden mit dem Kontrollratsgesetz Nr. 1 vom 18.09.1944 durch General Dwight D. Eisenhower verboten.

Trotzdem bezahlt die Bevölkerung diese Steuern nach wie vor, was wieder einmal mehr zeigt, was für unvorstellbare Schwerverbrechen seit über 50 Jahren an der Bevölkerung des hiesigen Landes begangen werden.

Die Triefnudel und die dumme Masse

Gut. Nun muss man dazu mitteilen, dass Angela Merkel ja eigentlich gar nicht so viel Macht besitzt, da sie lediglich eine Marionette und Hure der hochkriminellen Finanzzuhälter ist.

Der sogenannte “Außenminister” Genscher hat am 3. Oktober 1990 im Auftrag der Alliierten die “Bundesrepublik Deutschland (BRD)” bei der UNO abgemeldet und an Stelle dessen Deutschland “Germany” mit “Amts”sprache Englisch angemeldet.

Seitdem ist Deutschland/Germany dort als Nicht-Regierungsorganisation (NGO) gelistet.

Ein Staat, namens “Bundesrepublik Deutschland”, existiert nicht bei der UNO (Unternehmen) und auch sonst nicht.

Das bestätigte auch der Internationale Gerichtshof, dass das Unternehmen “BRD” kein Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches ist.

Unternehmensmächte? Diktat einer Welt”elite”?

Für Leugner und Skeptiker einfach nachzuprüfen: 2007 Artikel 4 des 2. BMJBBG – Aufhebung bundesrechtlicher Vorschriften über die Bereinigung von Bundesrecht.

Alle vier Gesetze zur Aufhebung des Besatzungsstatus von 1956-60 sind darin wieder aufgehoben.

Das heißt: Deutschland ist besetztes Land. Erkennbar auch, an den Besatzungszonen und Militärbasen.

Es stellt sich natürlich unweigerlich die Frage: Wem gehören denn dann die Firmen Hansestadt Hamburg oder die Gemeinde Spiekeroog? Denen, die uns besetzt halten?

Gegen wen wurde Krieg geführt? Waren das Staaten oder Unternehmen?

Wen können wir fragen? Von wem bekommen wir eine ehrliche Antwort? Oder dürfen wir mal kurz in die geheimen Staatsarchive schauen? Wem gehören die denn noch gleich?

Warum wird die Bevölkerung des hiesigen Landes unter anderem von Politikern und alteingesessenen Medien, also von eigenen Landsleuten belogen, betrogen, verraten und verkauft?

Es wäre doch viel intelligenter, wenn die Menschen in einem Land gemeinsam an einem Strang ziehen würden.

http://newstopaktuell.wordpress.com/2015/03/31/unvorstellbare-schwerverbrechen-seit-uber-50-jahren/

Staatsvortäuschung Bundesrepublik Deutschland – Die BRD-Lüge!

Die BRD-LügeSie beginnen gerade damit, einen der brisantesten Artikel zu lesen, den wir jemals veröffentlicht haben.

Was wir Ihnen in diesem Artikel zu Ihrer gefälligen Kenntnisnahme mitteilen, wird Ihnen garantiert des öfteren Ihre Gesichtszüge entgleisen lassen.

Auch uns blieb bei den Recherchearbeiten oft genug der Mund offen stehen. Fangen wir also an: Wissen Sie eigentlich, in welchem Land Sie hier leben?

Glauben auch Sie, dass die “BRD” ein Staat ist, dass Sie Staatsbürger der “BRD” sind, dass der Polizist, der Sie in einer Verkehrskontrolle begrüßt, oder der Richter, der Ihr Scheidungsverfahren bearbeitet, oder nach einem Verkehrsunfall die Umstände aufklärt, Beamte des Staates “BRD” sind?

Glauben Sie, dass Sie als Staatsbürger des Staates “BRD” steuerpflichtig gegenüber diesem “Staat BRD” sind und dass es sich noch dazu bei der “BRD” um einen “Rechtsstaat” handelt?

Ihnen ist noch nicht aufgefallen, dass in Ihrem “Personalausweis” und in Ihrem Reisepass gar keine Staatsangehörigkeit angegeben ist?

Sie finden dort unter der Rubrik »Staatsangehörigkeit« den Eintrag “DEUTSCH”, doch einen Staat namens “DEUTSCH” gibt es bekanntermaßen doch gar nicht!

Und überhaupt! Wieso haben sie einen Personalausweis? Wessen Personal sind Sie?

Die Vertreter der älteren Generation werden sich vielleicht erinnern, dass es früher Personenausweise oder Identitätskarten gab.

Sie wissen vielleicht auch nicht, dass es von den Verantwortlichen des “BRD”-Systems im Jahre 1990 gezielt unterlassen wurde, eine Verfassung für Deutschland zu verabschieden und dass das “Grundgesetz” alles Andere als eine Verfassung ist?

Ihnen ist vielleicht auch nicht bekannt, welche Ziele damit verfolgt wurden und welche Konsequenzen dies für jeden einzelnen von uns hat?

Vielleicht glauben Sie auch noch, dass die “BRD” ein souveräner Staat sei, dass das Besatzungsrecht längst nicht mehr gelte, und dass die obersten Repräsentanten des “BRD”-Systems die Interessenvertreter des “kleinen Mannes” in Deutschland seien?

Ebensogut können Sie an den Weihnachtsmann, den Osterhasen, oder auch an die Märchen der Gebrüder Grimm glauben, denn nichts von alldem ist nämlich wahr.

Selbstverständlich finden sich im Buchhandel und auf entsprechenden Internetseiten inzwischen zahlreiche Werke, welche sich dieses Themenkomplexes angenommen haben, vielleicht sind Sie bereits auf das eine oder andere Werk gestoßen.

Es ist praktisch nicht möglich, kurz gefasste, gut strukturierte, sachliche, juristisch zitierfähige, und dennoch leicht verständliche Literatur zu diesem Thema zu finden.

Diese Lücke soll mit der folgenden Abhandlung wenigstens teilweise geschlossen werden.

Im Übrigen handelt es sich bei den folgenden dargestellten rechtlichen Zusammenhängen nicht etwa um “juristisches Geheimwissen”. Ganz im Gegenteil!

Jeder der Lesen kann, kann alle dargestellten Sachverhalte nachrecherchieren und auf einfachste Weise nachvollziehen.

An dieser Stelle möchten wir den Wunsch zum Ausdruck bringen, dass die interessierte Leserin und der interessierte Leser nichts von alledem, was in der vorliegenden Abhandlung beschrieben wird, einfach so untätig glauben soll.

Es wird vielmehr ausdrücklich darum gebeten, dass die Leserinnen und Leser möglichst alles selbst nachrecherchieren und selbst überprüfen.

Aufgrund des Zieles der leichten Verständlichkeit dieser Thematik erhebt diese Abhandlung selbstverständlich keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit.

Vielmehr kann getrost davon ausgegangen werden, dass die folgende Abhandlung lediglich die berühmte Spitze des Eisbergs ist.

Nach dieser etwas längeren Einleitung soll ´s nun auch losgehen:

Der Bevölkerung des hiesigen Landes wird vorgetäuscht, dass es sich um die Bundesrepublik Deutschland und einen Staat handeln würde. Dem ist aber nicht so, denn im Grunde ist die Sache nämlich die:

Die BRD ist die Simulation eines Staates!

Die angebliche “Bundesrepublik Deutschland” ist ein Unternehmen welches sich BRD-Finanzagentur-GmbH nennt. Eine Firma also.

Wissen Sie, was der sogenannte “Bundestag” ist? Richtig! Eine weitere Firma.

Woran man das erkennen kann fragen Sie? Ganz einfach!

Der sogenannte Bundestag hat eine Steuernummer, die wie folgt lautet: DE 122119035

Steuernummern gibt ´s aber nur für Firmen, juristische Personen, sowie für pauschalierte Land- und Forstwirte, womit bewiesen ist, dass es sich beim Bundestag um eine Firma handeln muss – genauer beschrieben, um ein Schauspielhaus, in dem Theater gespielt wird: Die einen spielen “Regierung” – die anderen spielen “Opposition”.

Kommen wir zu weiteren interessanten Hinweisen:

Wenn Ihnen z. B. ein Bußgeldbescheid zugehen sollte, dann kommt der mit einer Förmlichen Zustellung (gelber Brief).

Die Vorgehensweise nach dem Erhalt einer „Förmlichen Zustellung“ im Briefkasten ist folgende: Nicht öffnen!

Spätestens am zehnten Tag nach dem auf dem Umschlag angegebenen Datum den Brief oder das „Einwurf-Einschreiben“ mit dem Vermerk „Zurück an Absender“ zur Post geben.

“Übergabe-Einschreiben“ auf keinen Fall vom Briefträger/Postboten annehmen, sondern Annahme verweigern! Niemand ist verpflichtet, Einschreiben anzunehmen!

“Und was soll das bringen? Bezahlen muss ich doch sowieso”, werden Sie jetzt sicher fragen und sagen.

Nein! Müssen Sie eben nicht, da es dazu keine rechtliche Handhabe gibt – erst recht nicht, wenn Ihnen ein solcher Brief einfach so in den Briefkasten geschmissen wird, denn die Sache ist nämlich die:

Eine Förmliche Zustellung („Gelber Brief“) muss gesetzlich bestimmt durch eine Amtsperson persönlich an den Adressaten übergeben werden.

Die (rechtswidrig) privatisierte Deutsche Post AG erfüllt diese zwingende Bedingung nicht, da dort leider keine Beamten arbeiten.

Es ist den Behörden der „BRD“ seit dem 29.09.1990 nicht mehr möglich, behördliche Schreiben rechtswirksam zuzustellen. Behördliche Schreiben also bitte immer schön ungeöffnet zurück an den Absender.

Womöglich bekommen Sie dann eines sonnigen Tages Besuch von einem jungen Mann, der eine lustige Jacke trägt, auf dem das Wort “Justiz” steht.

Dieser möchte Ihnen nun den Brief persönlich zustellen, was aber leider auch wieder nicht geht – und wissen Sie auch warum das nicht geht?

Das geht darum nicht, weil dieser junge Mann leider auch kein Beamter ist, Ihnen den Brief also ebenfalls nicht rechtskonform zustellen kann. Dumme Sache das.

Am Ende wird man einsehen, dass Sie nicht so doof sind, wie man´s gerne hätte, und wird Sie in Ruhe lassen.

Übrigens! Die Deutschen wissen noch nicht einmal, dass sie gar keine Staatsangehörigkeit besitzen. “Wieso nicht?”, werden Sie sich sicher fragen. Ganz einfach!

Werfen Sie doch mal einen Blick in Ihren Personalausweis. Was steht da unter Staatsangehörigkeit? Richtig! DEUTSCH!

Staatsvortäuschung Bundesrpublik Deutschland BRD - Die BRD-Lüge 3

Es gibt aber kein Land, das “Deutsch” heißt, oder kennen Sie vielleicht ein solches Land!?

Staatsvortäuschung Bundesrpublik Deutschland BRD - Die BRD-Lüge 1

Staatsvortäuschung Bundesrpublik Deutschland BRD - Die BRD-Lüge 2

In fast ganz Europa steht in den Ausweisen das entsprechende Land (Italien, Österreich usw.). In deutschen Bundespersonalausweisen steht plump: “DEUTSCH”.

Früher gab es Personenausweise, in welchen teilweise auch schon eine verworrene Staatsangehörigkeit genannt wurde, doch immerhin gab es wenigstens Personenausweise, und keine Personalausweise:

Staatsvortäuschung Bundesrpublik Deutschland BRD - Die BRD-Lüge

Ihr Ausweis, den Sie persönlich besitzen, heißt übrigens nicht einfach nur so “Bundespersonalausweis”, sondern weil Sie zum Personal der BRD-Finanzagentur-Gmbh gehören – und wissen Sie, wer Sie zum Personal dieser Firma gemacht hat? Ganz einfach! Sie selbst!

Jetzt fragen Sie sich wieder
(siehe Video):

Sie haben den Ausweis selber beantragt, also quasi um Einstellung in diese Firma gebeten.

Im ehemaligen Römischen Reich mussten Sklaven, so sie denn schreiben konnten, in GROSSBUCHSTABEN eine Urkunde unterschreiben, dass Sie dem Sklavenhalter gehören.

Und nun schauen Sie doch noch mal in Ihren Bundespersonalausweis, wie Ihr Name dort geschrieben steht. Richtig! In GROSSBUCHSTABEN natürlich. Und nun raten Sie mal warum?!

Sind Sie schon mal von der Polizei angehalten worden und mussten eine Strafe bezahlen?

Nichts davon hätten Sie über sich ergehen lassen müssen, denn weder gibt es hierzulande ein anwendbares Ordnungswidrigkeitengesetz, noch Polizeibeamte.

“Warum das denn nicht”, fragen Sie? Ganz einfach!

Im Zweiten Bereinigungsgesetz, Artikel 3, wurde das Gesetz über die Ermächtigung zum Erlass von Rechtsverordnungen aufgehoben.

Es wurde u. a. aufgehoben das Einführungsgesetz (EG) zum Ordnungswidrigkeitengesetz (Owig) welches den Geltungsbereich enthielt (beschlossen am 11. 10. 2007, aufgehoben am 25. 11.2007. Rechtskraft / Rechtswirksamkeit mit Bekanntgabe im BGBl. am 29. 11. 2007, Teil I, S. 2614 ff.)

Die „Polizei“ beruft sich bei Fahrzeugkontrollen mittlerweile auf § 36, Abs. 5, der Straßenverkehrsordnung [StVO]. Eine Ordnung ist aber kein Gesetz und hat darum keine Gesetzeskraft.

Artikel 57 – Aufhebung des Einführungsgesetzes zum Gesetz über Ordnungswidrigkeiten:

“Das Einführungsgesetz zum Gesetz über Ordnungswidrigkeiten vom 24. Mai 1968 (BGBl., I, S. 503), zuletzt geändert durch Artikel 25 des Gesetzes vom 13. Dezember 2001 (BGBl., I, S. 3574), wird aufgehoben.“ (BGBl., 29. 11. 2007, Teil I, S. 2614 ff.)

Wenn das Gesetz nichts anderes bestimmt, können nur Ordnungswidrigkeiten geahndet werden, die im räumlichen Geltungsbereich dieses Gesetzes oder außerhalb dieses Geltungsbereiches auf einem Schiff oder in einem Luftfahrzeug begangen werden, das berechtigt ist, die Bundesflagge oder das Staatszugehörigkeitszeichen der Bundesrepublik Deutschland zu führen.

Wenn es aber keinen Geltungsbereich mehr gibt, dann gibt ´s auch kein außerhalb des Geltungsbereiches, da das ja einen Geltungsbereich zwingend voraussetzt.

Das Ordnungswidrigkeitengesetz ist damit null und nichtig!

Mit anderen Worten: Das Ordnungswidrigkeitengesetz ist nicht mehr existent und darf folgerichtig nicht mehr angewendet werden.

Übrigens! Was sich Ihnen als “Polizeibeamter” ausgibt, ist gar keiner – und wissen Sie auch warum nicht? Ganz einfach!

Es gibt in diesem Land keine Beamten mehr, da Beamte nur vom Staat berufen werden können.

Das hiesige Land, in dem Sie hier leben, ist aber kein Staat, sondern eine Firma. Hinter der Handelsregisternummer HRB 51411 verbirgt sich die “Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH”.

Wie kann es sein, dass eine Firma Hoheitsrechte ausübt, wie zum Beispiel das Fordern und Einziehen von Steuern?!

Sie haben es richtig erkannt! Natürlich hat keine Firma das Recht, von Ihnen Steuergelder zu fordern oder einzuziehen! Wo kämen wir auch hin, wenn einfach jede x-beliebige Firma von Ihnen das Zahlen von Steuern verlangen könnte?!

Da es diese Finanzagentur GmbH bereits seit dem Jahre 1990 gibt, und diese seit dem fleißig widerrechtlich Steuergelder eingezogen hat, können Sie sämtlich Steuern zurückfordern die Sie in den letzten 24 Jahren gezahlt haben, da diese unrechtmäßig eingezogen wurden.

Wie Sie das machen können, beschreiben wir in einem Folgeartikel, den wir am Freitag, den 31. Oktober 2014 veröffentlichen werden.

Polizeibeamte???

Testen Sie ´s doch mal selbst! Lassen Sie sich von einen vermeintlichen Polizeibeamten doch mal seinen Beamtenausweis (Amtsausweis) zeigen.

Dann wird er Ihnen einen Ausweis zeigen, doch leider keinen Beamtenausweis, sondern einen Dienstausweis, der ihn leider nicht als Beamten ausweist, weil er nämlich kein Beamter ist. In Firmen arbeiten nämlich stets Angestellte.

Dass es sich beim gesamten Polizeiapparat des hiesigen Landes um Firmen handelt, kann man unter anderem daran erkennen, dass sie Allgemeine Geschäftsbedingungen vorhalten. Siehe: Bundespolizei

Firmen, bzw. deren Angestellte, haben keinerlei Befugnisse gegenüber Dritten. Firmen können bestenfalls Angebote unterbreiten, die man sowohl annehmen, als auch ablehnen kann.

Mit anderen Worten: Lassen Sie sich von Polizeibeamtenschauspielern nicht beeindrucken. Die haben genauso viele Befugnisse wie Sie. Nämlich GAR KEINE!

Früher gab es Beamtenausweise. Die sahen dann zum Beispiel so aus:

Beamtenausweis

Die Person, die da meint Sie maßregeln zu können ist also gar kein Polizeibeamter und handelt somit als Privatperson, was gar nicht gut ist, denn diese Person begeht gleich zwei Straftaten auf einmal – nämlich einerseits Täuschung im Rechtsverkehr und im weiteren Amtsanmaßung.

Beides sind Straftaten, womit diese Privatperson im vollen Umfang mit Vermögen und Freiheit haftet.

“Na dann verklage ich den doch mal” wäre vielleicht eine Idee, auf die Sie nun kommen würden.

Das können Sie durchaus machen. Sie sollten sich aber ein ordentliches europäisches Gericht außerhalb des hiesigen Landes dafür aussuchen, oder aber hoffen, dass der “Polizist” nicht weiß, dass er von einem Richter eines Gerichts des hiesigen Landes gar nicht verknackt werden kann.

Jetzt fragen Sie sicher: “Warum kann der von einem Gericht des hiesigen Landes nicht verknackt werden?” Ganz einfach!

Der kann nicht verknackt werden, weil es in diesem Land keine Strafprozessordnung und keine gesetzlichen Richter gibt.

Wir können uns schon vorstellen, was Sie sich jetzt fragen werden: “Warum das denn nicht?”

Ganz einfach: Es gibt in diesem Land (wie bereits festgestellt) keine Beamten und schon gar keine gesetzlichen Richter.

In der Staatssimulation „BRD“ gibt ´s nämlich keine gesetzlichen Geschäftsverteilungpläne (GVP) bei Gerichten mehr und damit keine gesetzlichen Richter.

Mit Streichung des § 1 Einführungsgesetz (EG) zum Freiwilligengerichtsbarkeitsgesetz (FGG) und Wegfall des § 15 Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) („Gerichte sind staatliche Gerichte“) im Jahr 1950 verfügen „BRD“-„Gerichte“ über keinen gesetzlich geregelten GVP mehr nach § 21 e GVG.

An „BRD“-„Gerichten“ sind somit keine gesetzlichen Richter nach Art. 98, Abs. 1 u. 3, GG mehr tätig.

Niemand darf aber nach § 16 GVG dem gesetzlichen Richter entzogen werden. Auch Ausnahmegerichte sind unzulässig:

“Niemand darf seinem gesetzlichen Richter entzogen werden.“ (Art. 101, Abs. 1, GG)

Jeder hat Anspruch auf rechtliches Gehör: “Vor Gericht hat jedermann Anspruch auf rechtliches Gehör.“ (Art. 103 GG).

Es gibt auch kein Gerichtsverfassungsgesetz mehr, da dieses im 1. Abschnitt “Allgemeine Vorschriften §§ 1” weggefallen ist.

Die Vorschrift wurde aufgehoben durch das Erste Gesetz über die Bereinigung von Bundesrecht (Bundesbereinigungsgesetz) im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Justiz vom 19.04.2006.

GVG, StPO, ZPO und Owig sind also seit Ende April 2006 aufgehoben worden da sie keinerlei Geltungsbereiche mehr haben.

Daraus folgt messerscharf: Ohne eine ZPO ist kein Zivilverfahren, kein Ordnungswidrigkeitenverfahren, kein Verfahren zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung und auch kein sonstiges Zwangsverfahren oder eine Umsetzung von Erzwingungshaft mehr möglich.

Einer unserer geschätzten Leser teilte uns Folgendes mit:

“Ich wurde mal vom Gericht zu Unrecht verurteilt und die sogenannte Rechtskraft war eingetreten und konnte somit dagegen kein Einspruch mehr erheben nach mehreren Instanzen.

Doch die sogenannte Rechtskraft hatte keine Wirkung und ist nichtig. Die Geldstrafe wurde sofort zurück erstattet und alles aufgehoben.

Ein Gesetz hat nämlich nur dann Gültigkeit, wenn diesem Gesetz ein Geltungsbereich zugewiesen wurde. Gesetze sind bei Verstoß gegen das Gebot der Rechtssicherheit ungültig und nichtig, denn die Sache ist mal wieder nämlich die:

In den Einführungsgesetzen (EG) waren die räumlichen Geltungsbereiche der jeweiligen Gesetze festgelegt.

Mit Aufhebung der EG haben die betreffenden Gesetze ihren Geltungsbereich verloren, gelten daher nirgends und sind deswegen null und nichtig (Verstoß gegen das Gebot der Rechtssicherheit)
[BVerwGE 17, 192 = DVBl. 1964, 147] und gegen das Bestimmtheitsgebot [BVerwGE 1 C 74/61 vom 28. 11. 1963; § 37 VwVerfG]).

„Gerade diese Norm bewertet erst den unmittelbaren Eingriff in die Rechte des Betroffenen, muss also rechtsstaatlich in jeder Hinsicht einwandfrei sein.

Dazu gehört in erster Linie die unbedingte Klarheit und Nachprüfbarkeit ihres rechtlichen Geltungsbereiches.“ (BVerfGE I C 74/61 vom 28. 11. 1963 [„Bestimmtheitsgebot“])

„Jedermann muss in der Lage sein, den räumlichen Geltungsbereich eines Gesetzes ohne weiteres feststellen zu können, um sein Verhalten entsprechend darauf einzurichten.

Ein Gesetz, das hierüber Zweifel aufkommen lässt, ist unbestimmt und deshalb wegen Verstoßes gegen das Gebot der Rechtssicherheit ungültig.

Hierbei hat der Normgeber überdies zu beachten, dass sich eine derartige Norm in aller Regel nicht an einen fachlich qualifizierten Personenkreis wendet, er mithin nicht davon ausgehen kann, jedermann könne Karten oder Texte mit überwiegend juristischem Inhalt hinreichend verstehen.“ (BVerwGE 17, 192 = DVBl. 1964, 147 [„Gebot der Rechtssicherheit“])

Der Kläger war am Staunen und konnte dagegen nichts machen. Nur wenn man ihnen erklärt, dass es keine ZPO mehr gibt, lassen sie nach. Das ist eindeutig Volksbetrug!

Nun frage ich mich wieso es überhaupt noch Gerichte und sogenannte Beschlüsse gibt? Wollen sie etwa hoffen, dass die Menschen davon nichts erfahren oder sich auf ein freiwilliges Gericht und Scheinurteile einlassen?”

Offenbar wird darauf gehofft und offenkundig hat dieser Leser völlig Recht, denn es stimmt: Das ist nichts anderes als Betrug am Volk, wovon die Bevölkerung allerdings erfahren wird! News Top-Aktuell ist nur eines von einigen weiteren Internetmedien, die solche Fakten an die Öffentlichkeit bringen.

Nur Richter nach Artikel 101.GG dürfen eine Verhandlung oder Sitzung eröffnen.

Das bedeutet, dass ein Bürger die Legitimation einer Richterin oder eines Richters verlangen kann.

Ein Polizeibeamtenschauspieler, ob in Uniform oder nicht, ob persönlich bekannt oder nicht, muss sich einem Bürger gegenüber vor jedem juristischen Handeln oder Einschreiten legitimieren, wenn es der Bürger verlangt! Ohne wenn und aber!

Genau das Gleiche gilt auch für eine Richterin oder einen Richter. Wenn ein Bürger dessen Legitimation verlangt, dann sind die Richter dazu gesetzlich verpflichtet, diese schriftlich vorzulegen.

Aus diesem Grund wurden in den letzten 12 Monaten insgesamt über 1.200 Richter und Richterinnen vor Gericht gefragt: “Sind Sie gesetzlicher Richter nach Artikel 101 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland und können Sie sich ausweisen?”

Interessanterweise konnte oder wollte sich keiner nach dem Grundsatz des Artikels 101 legitimieren, was gleichzeitig bedeutet, dass es in der so genannten Bundesrepublik Deutschland keine gesetzlichen Richter gibt.

Ohne die Beachtung der Artikel 101 und Artikel 103 (Absatz 1: “Vor Gericht hat jedermann Anspruch auf rechtliches Gehör”) ist jedes Gericht im dem hiesigen Land ein Standgericht oder auch Sondergericht, (die allerdings laut Artikel 101 unzulässig sind) da kein Gericht im hiesigen Land die Rechtsnormen befolgt.

Damit ist eine Rechtsprechung nach rechtsstaatlichen Grundsätzen in der “BRD” unmöglich und alle sogenannten Urteile, Beschlüsse, usw. sind nicht rechtsgültig.

Damit herrscht in der „BRD“ Stillstand der Rechtspflege!

“Die BRD ist kein Rechtsstaat.“ (Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte vom 08. 06. 2006 [AZ: EGMR 75529/01]).

Eine legale Rechtsprechung findet nicht mehr statt und ist nicht mehr möglich. Stattdessen herrschen methodische/systematische Amtsanmaßung, Rechtsbeugung, Rechtsbruch und Willkür.

Bundesdeutsche „Gerichte“ stehen außerhalb von Recht und Gesetz und sind illegal.

Die Konsequenzen daraus sind weit mehr als nur ungeheuerlich, unfassbar und unglaublich!

Wer zum Beispiel nach dem 19.04.2006 in den Knast gewandert ist, sitzt dort zu Unrecht ein, obwohl er ein schweres oder mehrere schwere Vergehen begangen hat und muss im Grunde genommen sofort auf freien Fuß gesetzt werden.

Wer nach dem 19.04.2006 seine Führerscheindokument entzogen bekam, sollte sich dieses schleunigst wieder abholen, denn auch das ist unrechtmäßig geschehen.

Im Grunde gilt all das auch schon ab dem 29. August 1990, denn spätestens ab diesem Datum ist das hiesige Land kein Staat mehr, sondern nur noch eine Staatssimulation.

Da Beamte aber nur von einem Staat berufen werden können und nur in einem Staat Hoheitsrechte ausüben und anwenden dürfen, gibt es seit Ende August 1990 keine Beamten mehr.

Das hat zur Folge, dass jemand, der nach dem 29. August 1990 zu einer Gefängnisstrafe verurteilt wurde, schlicht und ergreifend widerrechtlich einsitzt.

Wer seine Führerscheindokument nach dem 29. August 1990 entzogen bekam, sollte sich diese umgehend wieder aushändigen lassen, da auch das widerrechtlich geschah.

Kurzum: Alle „Hoheits“- und Verwaltungsakte in der „Bundesrepublik Deutschland“ sind rechtsungültig, rechtsunwirksam (null und nichtig) und rechtswidrig, da es seit dem 29.08.1990 im hiesigen Land keine Beamten mehr gibt, die Hoheitsrechte ausüben und anwenden dürfen.

Zudem sind die „Hoheits“- und Verwaltungsakte nicht unterschrieben, verstoßen gegen das Zitiergebot (Artikel 19, Absatz 1 und 2) des Grundgesetzes und haben keinen Geltungsbereich.

In der “BRD” gilt nach wie vor Besatzungsrecht

Ein anschauliches Beispiel dafür, dass das Besatzungsrecht weiterhin in Kraft ist, ist die Verurteilung des DDR-Devisenbeschaffers Schalck-Golodkowski im Jahre 1996 zu einem Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung.

Er ist nicht etwa nach dem StGB verurteilt worden, sondern nach dem SHAEF-Gesetz Nr. 53 (Besatzungsrecht), was belegt, dass dieses Recht im Jahre 1996 noch galt und bis heute noch gilt.

Das sogenannte “Bundesverfassungsgericht” hatte die “Verfassungsbeschwerde” von Herrn Schalck-Golodkowski nicht angenommen, da ein Einspruch deutscher Gerichte gegen alliiertes Recht nicht möglich ist.

Den Begriff “Bundesverfassungsgericht” haben wir in Anführungszeichen gesetzt, da das hiesige Land leider keine Verfassung besitzt. Hier ist also ein “Bundesverfassungsgericht” ohne eine Verfassung + nicht gesetzlicher Richter am Werk, die keinerlei Verfügungsgewalt oder Beschlusskraft besitzen.

Um zu gewährleisten, dass die Interessen der drei westlichen Besatzungsmächte im Besatzungsgebiet umgesetzt werden, hatten diese zudem eine besondere Verfügung getroffen, die im Polit-Jargon als “Kanzlerakte” bekannt geworden ist.

Dabei wurde von den Besatzungsmächten hinter dem Rücken der Öffentlichkeit verfügt, dass der sogenannte “Bundeskanzler” im Zusammenhang mit seiner Vereidigung sich bei den Alliierten einfindet, um von diesen die Anweisungen derselben entgegen zunehmen (sogenannte “Antrittsbesuche”).

Interessanterweise ist in dieser “Kanzlerakte” auch geregelt, dass bis zum Jahre 2099 die Alliierten die Medienhoheit im Besatzungsgebiet inne haben.

Du hast ja noch nicht mal gewählt…

Darüber hinaus ist in diesem Dokument die Pfändung der Goldreserven des Deutschen Reiches (ca. 4.000 Tonnen) durch die Alliierten dokumentiert.

Geheimer Staatsvertrag

Und was sagt das sogenannte “Presse- und Informationsamt” der sogenannten “Bundesregierung” auf Anfrage dazu? Schauen Sie selbst:

Die Lügen der Bundesmarionetten

Bei sogenannten “Bundeskanzlern” handelt es sich nicht nur um infame Lügner und hochkriminelle Staatsvortäuscher, sondern auch um die obersten Statisten, welche die Interessen der Besatzungsmächte gegenüber der hiesigen Bevölkerung durchzusetzen haben.

Vielleicht wird nun auch klarer, warum sich die Bürger des hiesigen Landes jegliche Teilnahme an politischen Wahlen sparen können, da die Fäden ganz andere Leute ziehen.

Wer sich hierzulande an politischen Wahlen beteiligt, der kann bestenfalls dafür sorgen, dass gewählte politische Kriminelle, bzw. kriminelle Schauspieler, für immer ausgesorgt haben.

Überdies kann man sich dann noch höchstens der Beihilfe zum Volksverrat schuldig machen, doch mehr kann ein Bürger des hiesigen Landes mit seinem Kreuzchen auf dem Wahlzettel nicht erreichen.

Zusammenfassend muss man feststellen, dass die oberste Regierungsgewalt im Besatzungsgebiet nach wie vor von den drei westlichen Besatzungsmächten ausgeübt wird.

Das hierzu geschaffene Verwaltungskonstrukt “BRD” ist dabei der verlängerte Arm der drei westlichen Besatzungsmächte.

Die oberen Repräsentanten der “BRD” sind die Erfüllungsgehilfen und Interessenvertreter dieser Besatzungsmächte.

Es handelt sich bei der “Regierung” der “BRD” somit lediglich um eine Schein- beziehungsweise Marionettenregierung. Sie sind Angestellte der Besatzungsmächte – weiter nichts.

Es muss deshalb zwingend geschlossen werden, dass das Kriterium einer eigenen Staatsgewalt von der “BRD” nicht erfüllt wird.

Die “BRD” ist somit allein wegen des Fehlens dieses völkerrechtlich notwendigen Merkmals der Drei-Elemente-Lehre kein Staat!

Da es sich nicht um einen Staat handelt, kann es hier nur Firmen geben, die keinerlei Recht auf Ausübung und Anwendung von Hoheitsrechten besitzen.

Mit anderen Worten: Es gibt hierzulande keine gesetzlichen Richter, keine Polizei- und sonstige Beamten, keine Pflicht, sich von selbigen Verurteilen oder Schikanieren zu lassen und auch keine Pflicht Steuern zu zahlen, um nur mal einige wenige Konsequenzen aus dem großen Ganzen zu ziehen.

Gilt das Grundgesetz überhaupt?

Seit dem Jahre 1990 ist die höchste Rechtsnorm, das sogenannte “Grundgesetz”, in seinem territorialen Geltungsbereich nicht mehr definiert.

Zuvor gab es noch den Artikel 23 (alte Fassung) in dem der territoriale Geltungsbereich definiert wurde. Hier können Sie das Vorher und Nachher zur Kenntnis nehmen:

Artikel 23 Grundgesetz; alte und neue Fassung
http://de.wikimannia.org/Artikel_23_des_Grundgesetzes_f%C3%BCr_die_Bundesrepublik_Deutschland

Da das Grundgesetz mit der Neufassung des Artikel 23 keinen Geltungsbereich hat, ist es im Grunde genommen nichtig.

Das Grundgesetz wurde unwirksam gemacht

Das Bundesverfassungsgericht hat einmal festgestellt, dass Urteile, die außerhalb des Geltungsbereichs des Art. 23 GG gefällt wurden, absolut ungültig sind.

Artikel 23 GG wurde überdeckt

Üblich ist in der Gesetzgebung, dass bei aufgehobenen Paragrafen ein “(entfallen)” oder “(aufgehoben)” gesetzt wird und neue Paragrafen mit neuer Nummer angefügt werden, gegebenenfalls mit angehängten Kleinbuchstaben.

Mit dem Europa-Artikel wird der alte Artikel 23 “überdeckt”. Wer eine neue Version des Grundgesetzes in Händen hält, findet keinen Hinweis auf den aufgehobenen Artikel 23.

Man hört und liest von Propagandalügnern auch immer wieder, dass Geltungsbereiche ja gar nicht nötig wären, da es doch selbstverständlich sei, dass Gesetze für das jeweilige Land zu gelten haben.

Ist das aber wirklich so??? Schauen wir uns das Ganze doch mal bei Licht an.

Die Bundesrepublik besitzt keine eigene Verfassung, wie es bei jedem anderen Staat auf der Welt üblich ist.

Dies spiegelt sich nicht nur im Namen (Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland) wieder, denn richtig wäre “Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland”, sondern steht auch so wortwörtlich in der alten Präambel bis zum 29.09.1990:

“…um dem staatlichen Leben für eine Übergangszeit eine neue Ordnung zu geben, kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beschlossen.”

Die Gründerväter des Grundgesetzes hatten 1949 nicht vor eine Verfassung für Deutschland zu erstellen, wie es sich aus dem alten Artikel 146 GG (dieser wurde auch am 29.09.1990 angepasst) rückschließen lässt:

“Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist”.

Wenn also der Gültigkeitsbereich des Grundgesetzes nicht im Grundgesetz verankert sein braucht, warum hatten die Gründerväter den alten Artikel 23 GG mit aufgenommen, wenn ihnen eine Definition des Gültigkeitsbereiches nicht für notwendig erschien?

Kommen wir zu einer weiteren Seltsamkeit:

Im ursprünglichen Artikel 23 des GG hieß es:

“Dieses Grundgesetz gilt zunächst im Gebiet der Länder Baden, Bayern, Bremen, Gross-Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland Pfalz, Schleswig-Holstein, Württemberg-Baden, Württemberg-Hohenzollern. In anderen Teilen Deutschlands ist es nach deren Beitritt in Kraft zu setzen”.

Am 29.09.1990 wurde dieser Passus ersatzlos aus dem Grundgesetz gestrichen.

Am 03.10.1990 fand der Beitritt (Wiedervereinigung Deutschlands) der ehemaligen mitteldeutschen Gebiete (genannt DDR) statt.

Zu diesem Zeitpunkt gab es den Artikel 23 GG im Grundgesetz aber schon gar nicht mehr.

Mit anderen Worten: Das Grundgesetz ist in den neuen Bundesländern nie in Kraft getreten, da der Passus – “In anderen Teilen Deutschlands ist es nach deren Beitritt in Kraft zu setzen” – am 29.09.1990, also 4 Tage vor dem Beitritt der neuen Bundesländer, bereits ersatzlos gestrichen war.

Es kommt aber noch besser!

Thema: Rundfunkstaatsvertrag (RfStV)! Mal abgesehen davon, dass man Staatsverträge nur mit anderen Staaten abschließen kann, und nicht ein Staat mit sich selbst, ist auch folgende Frage zu stellen:

Wie kann der Rundfunk”staatsvertrag” Gültigkeit besitzen, wenn der Geltungsbereich des Grundgesetzes zum 18.07.1990 aufgehoben wurde!?

Jedes Gesetz bedarf für seine juristische und körperliche Wirksamkeit einen klar definierten Geltungsbereich. Ist dieser nicht vorhanden, ist jenes Gesetz außer Kraft gesetzt. Das liegt hier nun schon seit 1990 vor!!! Damit fehlt dem sogenannten “Rundfunkstaatsvertrag” jede Rechtsgrundlage.

Und nun kommt es NOCH BESSER!

Am 17.07.1990 verfügten die Alliierten Siegermächte des 2. WK, während der Pariser Konferenz neben der Aufhebung der „Verfassung der DDR“, die Streichung der Präambel und des Artikels 23 des „Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland“.

Mit dem territorialem Geltungsbereich verlor das „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“ als Ganzes mit Wirkung zum 18.07.1990 seine Gültigkeit

Mit der Streichung des Artikels 23 durch US–Außenminister James Baker in Paris, vor Beitritt der neuen Länder, ist am 17.07.1990 nicht nur das „Grundgesetz“, sondern die „Bundesrepublik Deutschland“ selbst, als provisorisches Staatsgebilde erloschen.

Mit der Streichung des Artikels 23 (alte Fassung) des „Grundgesetzes“ hörte die „BRD“ faktisch auf zu existieren und die handelnden Politikerdarsteller verloren damit ihre Legitimation.

Somit sind alle Verträge, die nach dem Datum der Pariser Konferenz durch (unlegitimierte) deutsche Politikerdarsteller abgeschlossen wurden, nach internationalem und Völkerrecht nichtig!

Das betrifft beispielsweise auch den „Einigungsvertrag“: Nach internationalem Recht sind Verträge, die gegen Normen des Völkerrechts verstoßen, nichtig (siehe Artikel 53 des „Wiener Übereinkommen über das Recht der Verträge“ vom 23. Mai 1969, von der „BRD“ ratifiziert am 20.08.1987):

Artikel 53 – Verträge im Widerspruch zu einer zwingenden Norm des allgemeinen Völkerrechts (ius cogens):

Ein Vertrag ist nichtig, wenn er im Zeitpunkt seines Abschlusses im Widerspruch zu einer zwingenden Norm des allgemeinen Völkerrechts steht.

Es entspricht internationalen Normen, dass nur rechtmäßig legitimierte Personen, die Vertretungsgewalt haben, Verträge abschließen können.
Diese Verträge dürfen zu anderen, übergeordneten Normen nicht im Gegensatz stehen.

Nachweislich ist aber seit der Streichung des Artikels 23 (alte Fassung) eben dieser Paragraf am 31. August 1990, dem Tag der Unterzeichnung des „Einigungsvertrages“, nicht mehr existent gewesen, da er am 17.07.1990 gestrichen wurde.

Damit kann der Paragraf 1 des „Einigungsvertrages“ (Beitritt gemäß Art. 23 alte Fassung „GG“) wohl kaum umsetzbar gewesen sein.

Das „Grundgesetz“, das seinerseits ebenfalls nie ratifiziert worden ist und nur durch “faktische Unterwerfung” eine Art Gewohnheitsrecht in der „BRD“ wurde, kann aber als “Ersatzverfassung” nicht auf eine selbst ausdrücklich vorgenommene räumliche Definition seines Geltungsbereichs (wie im alten Art. 23) verzichten.

Als ranghöchstes Recht hat es diese grundlegenden Bestimmungen selbst zu treffen. Dies ist derzeit nicht mehr der Fall und somit ist die vermeintliche „BRD“ nur noch eine nicht staatliche Organisation.

Diese Tatsache teilte sogar mal ein Politkrimineller namens Sigmar Gabriel mit:

Damit sind alle rechtlichen Grundlagen für laufende Verfahren nach StPO, ZPO, OwiG, AO usw. entfallen, so dass sich eine Entscheidung hierauf nicht (mehr) stützen kann.

Die Verfahren sind daher sämtlich einzustellen, es sei denn, von Seiten der Normgeber wird eine Legitimation geliefert.

Unzulässig sind Argumentationen wie “mit der normativen Kraft des Faktischen”, “Gewohnheitsrecht” oder ähnliche Verlegenheitsscheinargumente.

Da die gesamte Rechtsprechung in der „BRD“ auf dem Boden des „Grundgesetzes“ und in der „DDR“ auf dem Boden der dortigen Verfassung stand, ist nach dem 18.07.1990 in konsequenter Fortführung des Gedankens ganz klar und eindeutig der Stillstand der Rechtspflege festzustellen.

Weitere Fakten für unsere hochgeschätzten Leserinnen und Leser:

Im „Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland“ von 1990 heißt es:

„Art. 1(1) Das vereinte Deutschland wird die Gebiete der Bundesrepublik Deutschland, der Deutschen Demokratischen Republik und ganz Berlins umfassen…“

Dem Wortlaut und dem Sinn nach wurden demnach die BRD, die DDR und Berlin zu einem Staat mit Namen „Das vereinte Deutschland“.

Im Artikel 8 dieses Vertrages heißt es:

„Die Ratifikation erfolgt auf deutscher Seite durch das vereinte Deutschland. Dieser Vertrag gilt für das vereinte Deutschland.“

Im Artikel 10 kann man nachlesen:

„Die Urschrift dieses Vertrages … wird bei der Regierung der Bundesrepublik Deutschland hinterlegt…“

Offensichtlich gibt es neben der Regierung der Bundesrepublik Deutschland noch eine Regierung des Staates „Das vereinte Deutschland“, die den Vertrag für „Das vereinte Deutschland“ ratifiziert hat.

1990 wurde hinter dem Rücken der Bevölkerung die BRD offensichtlich in eine „Finanzagentur Bundesrepublik Deutschland GmbH“ umgewandelt.

Demnach gehören wir nicht zum Personal von “DEUTSCH”, sondern zum Personal einer privatwirtschaftlich orientierten Firma die das gesamte Staatsvermögen verwaltet, aber nur mit 25 500,- Euro haftet, da es sich ja um eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) handelt.

Alleiniger Gesellschafter ist der Bund, vertreten durch das Bundesministerium der Finanzen. Dem Handelsregisterauszug kann man das tatsächliche Gründungsdatum entnehmen: 29.08.1990.

Demnach gehört die Bevölkerung des hiesigen Landes mindestens 4 Ländern an:

dem Deutschen Reich (in den Grenzen von 1937),
einem Land namens DEUTSCH,
der Bundesrepublik Deutschland in den Grenzen von 1989,
sowie „Das vereinte Deutschland“ aus dem Jahre 1990.

Außerdem gehört die Bevölkerung dann auch noch ohne Vorstellungsgespräch zum Personal der BRD-Finanzagentur GmbH, ebenfalls aus dem Jahre 1990 – aber das ist ja eine Firma und kein Land.

Wie das Bundesverwaltungsgericht feststellte, muss man den Geltungsbereich eines Gesetzes ohne weiteres feststellen können, doch wer sieht sich bei diesem ganzen Wirrwarr eigentlich noch im Stande zu erkennen, welchem Land man eigentlich angehört und welche Gesetze für einen gelten!?

Was gilt denn hier nun eigentlich?

Das ist eine gute Frage, die man nur schwer beantworten kann. Wir versuchen es trotzdem mal. Unseren Recherchen nach sieht die Sachlage wie folgt aus:

Nach Auskunft aus Den Haag gilt die “Weimarer Verfassung” vom 11.08.1919. Sie gilt in der Fassung vom 30.01.1933 mit den durch die alliierte Gesetzgebung bis zum 22.05.1949 vorgenommenen Veränderungen.

Da aber die Weimarer Verfassung nach dem ersten Weltkrieg unter maßgeblicher Beeinflussung durch die Alliierten zustande kam und nach Völkerrecht der Rechtsstand zwei Tage vor Kriegsbeginn maßgeblich ist, benennen Völkerrechtler den Verfassungsvertrag von 1871 als einzige Rechtsgrundlage des Deutschen Volkes.

Der Staat “Deutsches Reich” als Institution des Völkerrechts ist 1945 bei der Kapitulation nicht untergegangen. Das sagte auch einmal der ehemalige Finanzminister Theo Weigel:

Die von den Alliierten definierte Territorialität Deutschlands waren und sind die Reichsgrenzen vom 31.12.1937.

Das “Bundesverfassungsgericht” hat dies mit Urteil vom 31.07.1973 bestätigt:

„Es wird daran festgehalten, dass das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation, noch durch die Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die Alliierten untergegangen ist.

Es besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation nicht handlungsfähig.

“Die BRD ist nicht Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches.“ (Urteile 2 Bvl.6/56, 2 BvF1/73, 2 BvR 373/83; BVGE 2,266 (277); 3, 288 (319ff; 5.85 (126); 6, 309, 336 und 363)

Diese Urteile sind zu keinem Zeitpunkt revidiert worden und auch nicht durch die geänderten politischen Verhältnisse in Europa hinfällig geworden.

Das besatzungsrechtliche Provisorium „Bundesrepublik Deutschland“ war und ist die Simulation eines Staates.

Das ist nichts anderes, als organisierte Schwerstkriminalität in Form von Hochverrat an der Bevölkerung des hiesigen Landes!

Sie sehen…
Fernsehen ist total langweiliger Murks. Die Realität ist um läääängen interessanter!

Von dieser Realität sollen SIE aber eigentlich gar nichts wissen und darum versucht man Sie ja auch mit “Fußball”, “Bauer sucht Frau”, “Sebastian Silbereisen”, “Hansi Hinterlader” und ähnlichen Blödsinn davon abzulenken.

Im Internet versucht man die Onlinerinnen und Onliner mit “Chemtrails”, 9/11-Verschwörungsblödsinn und ähnlichen Quatsch von der Realität abzulenken – frei nach dem Motto:

Wenn du andere von der Realität ablenken willst, dann erfinde einfach unsinnige Verschwörungsspinnereien und Bedrohungen, die es gar nicht gibt.

“Man kann einige Menschen alle Zeit, alle Menschen einige Zeit, aber nie alle Menschen alle Zeit zum Narren halten.”

(Abraham Lincoln, 16. Präsident der U.S.A. (1809 bis 1865)

Die Deutschen sind das rechtloseste Volk der Welt. Das wissen alle. Nur die Deutschen nicht.

Wir hoffen, mit diesem Artikel gehörig Abhilfe geschaffen zu haben.

http://newstopaktuell.wordpress.com/2014/12/