Rente erst 3 Jahre vor vereinbartem Ablebenstermin

Rente_Renteneintrittsalter_Rentenaustrittsalter_Altenplage_Rentnerschwemme_Altersarmut_Sozialstaat_Rentenniveau_qpress_Renten_EnteBRDigung: Warum äußert sich ausgerechnet die Bundesbank zum Renteneintrittsalter? Richtig, es geht um Geld, um sehr viel Geld und um nichts anderes als Geld. Die Menschen sind dabei reine Staffage, quasi das Nutzvieh. Sie wollen es nur noch nicht begreifen, dass sie nach Strich und Faden bei dieser Thematik verladen werden. An vorderster Front mischt hier selbstverständlich die angeblich vom Volk gewählte Regierung mit. Wir wollen kurz und knapp nachweisen, dass sich sämtliche Intelligenz, Empathie und Kreativität (außer beim Lügen) innerhalb des Bundestages zugunsten reiner Klientel-Politik verabschiedet hat.

Es werden gebetsmühlenartig die wirtschaftlichen Erfordernisse bemüht. Nur die Konjunktur nicht würgen, das Wirtschaftswachstum nicht bremsen. Es ist der demographische Berg, die Altenplage und die Rentnerschwemme die uns quälen! Uns? Alles Bedrohungen, die garantiert in ihren Auswirkungen sogar noch jeden hausgemachten Terror übertreffen werden. Gefahren, denen sich der Staat angeblich mit ganzer Kraft entgegenstemmen muss. Wer war doch gleich noch der Staat? Doch nicht etwa wir? Ja richtig, die Konzerne sind es!

Dementsprechend wachsweich und hyperintelligent mischt sich nun die Bundesbank, in diese ach so brisante (Überlebens)Frage, ein: Länger arbeiten • Bundesbank fordert Rente mit 69[SpeiGel auf Linie]. Wir wollen den ganzen Salat, der in dem verlinkten Artikel enthalten ist, an dieser Stelle gar nicht erst vertiefen, zumal es nichts anderes als reine Gehirnwäsche beinhaltet. Letztlich stößt auch die Bundesbank (nicht so eindeutig namens und Auftrags der Konzerne) in das dasselbe Nebelhorn, in welches die Regierung seit Jahr und Tag bläst, um uns den Nebel glaubhafter erscheinen zu lassen.

Was wird beim Thema Rente immer wieder vergessen

Bei all diesen Diskussionen wird grundlegend die Produktivitätssteigerung über die Jahrzehnte unterschlagen. Sie wird regelmäßig wenigstens den Arbeitnehmern, also den produktiven Kräften unterschlagen. Das Kapital sackt sich diesen Fortschritt ein. In den sechziger Jahren wurde einmal vorausberechnet, dass die gesteigerte Produktivität, beließe man sie bei den Arbeitnehmern, zu einer Arbeitswoche mit ein bis zwei Tagen führen würde zur vollständigen Versorgung einer Familie ausreichen sollte. Aber alles kam ganz anders.

Kapitalismus hamsterrad dem geld nachjagen rastlos ruhelos vollbeschaeftigt humankapital ausbeutung sozialstaat ende asozial heuschrecken turbolapitalismus hamster radHeute reden wir von Fachkräftemangel, obgleich zunehmende Arbeitslosigkeit durch voranschreitende Automatisierung nicht nur absehbar, sondern sogar garantiert ist. Die Folge ist ein weiteres, beabsichtigtes Lohndumping zur Steigerung der Profite. Der unvermeidbare Nebeneffekte sind zusätzliche Verelendung und Sozialneid. Das wiederum kann man weiterhin gewinnträchtig dazu nutzen, die Leute gegeneinander auszuspielen. Der grenzenlose Import von Facharbeitern verschärft diese Situation, auch wenn man uns etwas anderes zu diesem Thema weismachen möchte. Hierbei sollte man bedenken, dass die gesamte Argumentation der Regierung, als auch der Bundesbank, auf tönernen Füßen steht, sofern man gewillt ist die Zusammenhänge zu durchdringen. Es sind schöne Märchenstunden.

Bevölkerung arm und in Schach halten

Letztlich hat die aktuelle Politik und damit die immer wieder aufflammende Renten- und Renteneintrittsalterdebatte nur ein einziges Ziel. Sie soll den Reichtum für eine kleine Minderheit anhäufen und bewahren (das System nennt sich nicht umsonst Kapitalismus). Ergo muss durch zunehmende Verarmung wie befreie ich meinen Verstand schritt 1 TV-Fernseher rauswerfen qpressund SinnlosZwangsBeschäftigung bis ins hohe Alter, die Bevölkerung einfach nur in Schach gehalten und, wen wundert es, maximal bis zum Letzten ausgepresst werden. Wir reden in diesem Zusammenhang nicht umsonst von Massen-Nutzmenschhaltung (analog zu Massentierhaltung). Wer kennt es nicht das schöne Schlagwort: “Humane Ressourcen“, vorzugsweise verwendet man den englischen Ausdruck dafür, dann hört es sich gleich schon viel profitabler an. Der Mensch (das Humankapital) ist aus Sicht des Kapitals ein üppig nachwachsender Rohstoff, man kann es dem Menschen nur nicht so unverblümt ins Gesicht sagen, dass er tatsächlich als nichts anderes behandelt wird. Letztlich braucht es diese Kombination aus Lebensarbeitszeit (Vollbeschäftigungstherapie) und medialer 24h-Vollverblödung, bis zum Umfallen, damit die Menschen nur nicht auf dumme Gedanken kommen und womöglich das System hinterfragen.

Die einfache Lösung

Große Koaltion der Lohndruecker Mindestlohn nur fuer Besserverdiener SPD CDU CSU asoziale Parteien Die Debatte über das Renteneintrittsalter wird ja derzeit nicht grundlos in dieser Massivität angestoßen. Mit der gezielten Desinformation muss man die Wege dafür ebnen, dass sich die Menschen schlecht fühlen, selber zur Rettung der Gemeinschaft beitragen wollen. Darüber hinaus brauchen wir ganz andere Konzepte, um das Kapital vor den bösen Menschen zu schützen. Nach der jetzigen Einschätzung wird es darauf hinauslaufen, dass sich die Menschen auf einen konkreten Ablebenstermin verpflichten und dann beispielsweise drei Jahre vor diesem Termin Rente beziehen dürfen. Nur so wird die ganze Angelegenheit für die Wirtschaft (das Großkapital) kalkulierbar und damit tragbar bleiben.

Analog zu der verbindlichen Hartz IV Eingliederungsvereinbarung, könnte man ein solches Abkommen mit dem Staat (siehe Definition oben), dann auch Ausgliederungsvereinbarung nennen. Sicher lassen sich geeignete Mittel finden eine solche Vereinbarung durchzusetzen, sollte jemand den vereinbarten Ablebenstermin verpassen oder mutwillig nicht einhalten wollen. Bitte betrachten Sie die ®Ente exakt als das was sie ist, siehe dazu das Titelbild.

http://qpress.de/2016/08/16/rente-erst-3-jahre-vor-vereinbartem-ablebenstermin/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten - Politik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Rente erst 3 Jahre vor vereinbartem Ablebenstermin

  1. diwini schreibt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

  2. heintirol schreibt:

    Hat dies auf HeinTirol's Blog rebloggt und kommentierte:
    Betreiben wir eine ehrliche Debatte: Früher war der Mensch so anständig, dass er bis 65 arbeitete, Rente bezog und 1 1/2 Jahr später die Löffel abgab/in die Kiste sprang. Heute ist de Arbeitnehmer so unanständig, dass er die Renten-/Pensionszeit genießt und älter wird. Das passt natürlich nicht der Rentenkasse – können doch die Regierungen nichtmehr ihre gierigen Finger zwecks Fremdverwendung der Beiträge nach der Rentenkasse ausstrecken. Wer ist aber der Verursacher dieses längerens Lebens? Es ist die Pharmaindustrie mit ihren lebensverlängerten Medikamenten und sonstigen Mittel. Aus diesem Grund sollten sie als Verursacher dafür aufkommen. Den Kampf scheut aber scheut die Regierung. Warum?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s